Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Soundkarte?

+A -A
Autor
Beitrag
ichheißehtpc
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jan 2007, 20:07
Hallo
Ich habe mir jetzt shcon ein paar threads durchgelesen zu diesem Thema.
Ich suche eine Soundkarte, sie darf bis 200euro kosten.
Angeschlossen wird sie an einen Marantz 7001 und dahinter sind gute Piega Boxen.
Soundqualität von CDs ist mir sehr wichtig.
Außerdem sollte sie noch folgendes haben:
-1 Digitaler/Koaxaler Ausgang
-1 Digitaler/Koaxaler Eingang
-Analoger Stereo Aus und Eingang
Spielen will ich nicht.
Schonmal danke
Sound__Ozzy
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Jan 2007, 21:02
Hallo wird die soundkarte ausschlieslich für Music verwendet wenn ja nimm ne M Audio 2496 oder eine andere von diesem Hersteller.
ichheißehtpc
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Feb 2007, 15:22
danke, noch einer empfehlungen??
noch als zusatzinfo, surround wär auch noch erwünscht(auf den digitalen IO), hauptsächlich aber stereo.
kann dies auch die juli@?


[Beitrag von ichheißehtpc am 07. Feb 2007, 15:23 bearbeitet]
Thomas_Wilkens
Neuling
#4 erstellt: 08. Feb 2007, 06:44
Ich habe mir auf Empfehlung die Transit USB von M-Audio gekauft und bin sehr zufrieden. Für 79,00 € habe ich mit dieser Karte alles, was ich brauche.

Der Sound ist wesentlich besser als mit der Onboard-Karte meines Multimedia-Laptops.

Gruß

Thomas
d0gbert
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Feb 2007, 13:16
wenn du nur den digitalteil brauchst, dann hol dir eine cmedia-karte für 15 euro. kompatible karten findest du auf meiner seite.
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 08. Feb 2007, 17:29
Diese Karten kann ich empfehlen:

- E-MU 1212M
- ESI Juli@
- Terratec EWX24/96


Von koaxialer digitalausgabe würd ich eher abraten bei PC-Betrieb.
lotharpe
Inventar
#7 erstellt: 08. Feb 2007, 19:43
Oder diese hier,

Audiotrak Prodigy 7.1 HiFi




Die Karte enthält auserlesene hochwertige Kondensatoren von Sanyo (SP Serie) und Nichicon (bis zu 2200uF RU Serie / Nichicon ES Serie) zur Optimierung der Stromversorgung der analogen und digitalen Komponenten und somit für verbesserte Audioausgabe. Das spezielle Design der Prodigy 7.1 HiFi mit der 4-Layer Platine eliminiert elektromagnetische Störungen aus dem PC. Somit gibt es keine Probleme mehr mit einer instabilen Stromversorgung (z.B. aufgrund der CPU oder der Festplatte). Die Trennung zwischen dem analogen und dem digitalen Teil der Hardware mit Hilfe einer Aluminiumabdeckung ist ein essentieller Teil des Prodigy 7.1 HiFi Designs. Das ist noch nicht alles: die Operationsverstärker auf der Karte sind auf Sockeln angebracht, so dass ein leichter Austausch (je nach Anspruch) einfach möglich ist. Prodigy 7.1 HiFi wird mit einem EWDM Treiber vom Pro Audio Hersteller ESI ausgeliefert, was für optimale Kompatibilität mit Windows 2000 / XP sorgt und den Betrieb mit niedrigen Latenzzeiten in allen wichtigen Audio-/Musik- und Spieleanwendungen ermöglicht. Durch die Unterstützung von DirectWIRE 3.0 und Advanced NSP (Native Sound Processing) im Treiber ist es möglich, Signale zwischen verschiedenen Audioanwendungen digital zu übertragen und mit Effektplugins zu bearbeiten. Der Treiber unterstützt zudem die 3D-Funktionen von QSound Labs aus Kanada: Q3D/QEM, QMSS, QRumble, QSizzle, QExpaner, QEQ und QNormalize.


Kostet ca. 99 Euro, je nach Anbieter


Viele Grüße
Lothar


[Beitrag von lotharpe am 08. Feb 2007, 19:45 bearbeitet]
Special_<K>
Stammgast
#8 erstellt: 10. Feb 2007, 22:18

ernie-c schrieb:

Von koaxialer digitalausgabe würd ich eher abraten bei PC-Betrieb.


Wiso das denn?
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 11. Feb 2007, 11:37
da holt man sich gerne mal ne brummschleife, oder beim licht/an ausschalten knackst es ^^
surly
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Feb 2007, 13:59
@ernie-c Ich hab 'ne EWX 24/96 an einem Audionet DAC I über selbstgebastelte cinch Digitalbuchsen angeschlossen. Keinerlei knachser oder Brumnmschleife.
Knachser beim ein und auschalten von Lampen habe ich zwar aber das sind Einstreuungen in die LS kabel (die leuchten stehen in der Nähe der Boxen)!
Da diese aber immer erst abgeschaltet werden wenn die Anlage schon nicht mehr läuft ist das zu verschmerzen.

Ich kann die EWX 24/96 jedem nur empfehlen der seinen Verstärker digital anschließen möchte, da es möglich ist den Windows mixer auszusperren! Ich habe die Karte so konfiguriert das die Anwendungen direkt an den Digi-Out senden. Es ist nicht mehr möglich in Windows die Lautstärke zu verändern!!

Greetz surly


[Beitrag von surly am 11. Feb 2007, 14:03 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 11. Feb 2007, 14:10

Ich kann die EWX 24/96 jedem nur empfehlen der seinen Verstärker digital anschließen möchte, da es möglich ist den Windows mixer auszusperren! Ich habe die Karte so konfiguriert das die Anwendungen direkt an den Digi-Out senden. Es ist nicht mehr möglich in Windows die Lautstärke zu verändern!!


das ist aber bei den meisten teureren soundkarten so, hatte die ewx selbst mal, mit der emu 1212m und der juli@ jetzt ists genauso.
surly
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Feb 2007, 14:18
Hat jemand Erfahrungen mit der Marian Marc 2 ?
Die würde ich sehr interressant finden, wenn ich gerade eine neue Karte bräuchte.
Mann würde sich auf jeden Fall die Kabelpeitschen der anderen Karten sparen.

Greetz surly
Dj_Dan360
Stammgast
#13 erstellt: 11. Feb 2007, 19:21
Hi,
ich werf hier mal die Onkyo Karten in die Runde, sind super, bezahlbare stereo Karten (surround möglich). Sind halt nur in europa nicht erhältlich
Ich selber wollt mir ne Onkyo besorgen aber ich glaub es würd eher die Audiotrak Prodigy.

link zu den Onkyos:
90er und 150er
200er(Das Spitzenmodell)

mfg
surly
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 11. Feb 2007, 19:59
Die kleine Onkyo ist meines wissens auch die einzige hochwertige Soundkarte im Low Profile Format!!

Greetz surly
Special_<K>
Stammgast
#15 erstellt: 11. Feb 2007, 22:30

ernie-c schrieb:
da holt man sich gerne mal ne brummschleife, oder beim licht/an ausschalten knackst es ^^


Aber doch nur wenn analog und digital gleichzeitig angeschlossen ist?
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 11. Feb 2007, 23:00
hatte damals auch nur ne digitale verbindung, gebrummt hats zwar nicht, aber geknackst wenn man den lichtschalter betätigt hat
chilman
Inventar
#17 erstellt: 11. Feb 2007, 23:20
dann war dein kabel mieserable abgeschirmt...
d0gbert
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Feb 2007, 23:27
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 12. Feb 2007, 00:07
kann ich mir schlecht vorstellen, war mit 3 eigentlich höherwertigen kabeln so.
ausserdem glaub ich nicht daß das mit schirmung was zu tun hat, bin aber völliger elektroniklaie

oehlbach nf13, oehlbach nf113 und wireworld ultraviolet
Special_<K>
Stammgast
#20 erstellt: 12. Feb 2007, 08:50

d0gbert schrieb:
http://de.wikipedia.org/wiki/Brummschleife



LoL... ich glaub jetzt weiss ich woher dieses Kratzende Brummen und die Bildlaufleisten von meinem TV-Tuner kommen. Und ich dachte immer er wäre hinüber weil der Fernseher ging^^
So ein Kabel mit Mantelstromfilter dürfte das beheben oder?

Würde auch erklähren warum der Radio-Anschluss tadellos funktioniert wenn er am Receiver statt am TV-Tuner hängt. Der hat nämlich keine Erdung.
ichheißehtpc
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Feb 2007, 10:14
Erstmal vielen Dank für eure Antworten!!
Jetzt muss ich nochmal fragen,
- Juli@
- E-MU 1212M
- M Audio 2496
- M Audio 192
kann eine von denen Surround auf dem Digi Ausgang?
Mit DTS durchschleifen usw.?
Gelscht
Gelöscht
#22 erstellt: 12. Feb 2007, 12:41
alle, ausser der E-MU1212M.
Verkaufe übrigens gerade eine ESI Juli@ im Biete Forum
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Digitaler Ausgang von 4.1 Soundkarte
Tobel am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.10.2003  –  3 Beiträge
Tonaussetzer digitaler ausgang
ehorn am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  7 Beiträge
Digitaler Ausgang Soundkarte an Receiver
was_soll_ich_nur_tun? am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  2 Beiträge
Creative Digitaler Eingang
-Michi--- am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  2 Beiträge
Soundkarte
Hörnschen am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  3 Beiträge
Soundkarte
CS200 am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  6 Beiträge
Digitaler Soundkartenausgang und Digitaler Coax Eingang am DVD Player
FrostWolf am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2004  –  2 Beiträge
Soundkarte/5.1 Sound /Digitaler Ausgang/AV Receiver
Jester68 am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  13 Beiträge
Stereo Soundkarte
laanos am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.10.2008  –  12 Beiträge
Optischer Eingang an externer Soundkarte funktioniert nicht
PIP888 am 13.06.2014  –  Letzte Antwort am 14.06.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 162 )
  • Neuestes MitgliedSmilie_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.627