Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


USB Soundkarte Kaufentscheidung (creative oder maya)

+A -A
Autor
Beitrag
Tsaphiel
Stammgast
#1 erstellt: 27. Mrz 2007, 12:21
Servus Leute!

Nachdem mein Asus Bord verreckt ist hab ich nun ein Austausch Board, dessen Sound jedcoh mehr als bescheiden ist.

Sprich, ne gescheite Soundkarte muss her. PCI is kein Slot mehr frei, also muss ne SUB Lösung her (die ich dann auch am Laptop verwenden kann, also ne sinnvolle Investition).

Nun gut.
Ich nehm ganz gern auch mal was auf (Gitarre oder vom Band, Video etc.). Am PC hängt ein Teufel Concept E Magnum, was nun aber absolut scheiße klingt im vergleich zu früher, obwohl onboard, war der Sound des P4C800 deluxe echt stattlich).

normalerweise ging Aufnehmen etc. nur über umkonfigurieren etc, dann war halt bei der Widergabe auch der Sub weg.

Kurzum, ich hab mich nach ner Karte umgeschaut, die 5.1 ausgibt, dazu noch Eingänge bietet und (besonders toll, weil erspart umstöpslen) einen Kopfhörerausgang.

Budgetist sehr limitiert, 100€ sind die Schmerzgrenze. (Student u kno).

BIn nach intensiver Suche auf 2 Modelle reduziert, zwischen denen ich mich nicht richtig entscheiden kann

Creative Soundblaster Surround 5.1 USB
http://www.alternate...tml?articleId=172505

Anschluss wie bei der Terratec (die ich aber nicht nehmen werde, is mir abgeraten worden von)
http://soundde.terra...mAureon51USBMKII.jpg

Audiotrak Maya EX5 CE
http://www.alternate...38&showTechData=true



Meine Frage ist jetzt,
a) kennt jemand die Karten aus Erfahrung
b) welche würdet ihr nehmen?

Ich tendiere ja zu der Maya, das Audiotrak ja auch Studiomäßig und so schon ziemlich was bietet, kannte den Namen aber vorher nicht.
Fraglich ist halt ob der fast doppelt so hohe Preis gerechtfertigt ist.
Die Digitalen In/Out brauch ich eigentlich nicht, machen nur die den Mehrpreis oder denkt ihr, da geht klangmäßig auch mehr?


Freu mich auf Antworten!
Tsaphiel
Stammgast
#2 erstellt: 28. Mrz 2007, 06:11
*push*

Naja, Erfahrungsberichte hab ich keine erwartet, aber kann jemand aufgrund der Hersteller vielleicht ne Empfehlung geben?

Sowas wie "Finger weg von terratek" hab ich schon gehört, bei Audiotrak hab ich noch nix hören/lesen können, außer dass DJs, die deren zeug verwenden wohl recht zufireden sind.
Creative Labs Soundblaster is ja im Allgmeinen schon ein Begriff.
gr1zzly
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2007, 14:53
Zur Creative Soundblaster Surround 5.1 USB hab ich bei Computerbase folgendes gefunden: http://www.computerbase.de/news/hardware/multimedia/soundkarten/2006/dezember/creative_usb-soundloesungen/

#8 TsAGoD (11.12.2006, 14:12 Uhr) schrieb:
Kauft die Dinger nicht! Habe mir am Samstag die Sound Blaster Surround 5.1 für 59,99€ gekauft!

Beschiss, das ist eine Sound Blaster Live! 24 bit external wie sie es vor zwei Jahren schon gab, lediglich neuer Karton, heute komplett in weiß anstatt damals in grau-schwarz und ohne Fernbedienung!!! Wird auch von den Treibern als Sound Blaster Live! 24 bit external erkannt!

Mein Kollege hat die Sound Blaster Live! 24 bit external mit Fernbedienung für 10€ mehr gekauft! Größter Beschiss, den ich je erlebt habe, X-Fi wäre was Neues, aber das!


Die Maya scheint also etwas neuer zu sein, vllt sind noch folgende Infos auf der Herstellerseite interessant.

Zu den Karten selbst kann ich dir nichts sagen. Nur das Creative eigentlich immer recht aufgeblähte Treiber hat.
Tsaphiel
Stammgast
#4 erstellt: 03. Apr 2007, 07:07
Ich habe mir die Maya SoundKarte nun gekauft und bin sehr zufrieden damit. Ob die Karte nun den Mehrpreis wert ist, kann ich auch nicht sagen, da ich das Konkurrenzprodukt nicht kenne. Ihren Preis ist die Karte jedoch auf jeden Fall wert. Gerade im Bereich der Höhen viel mir ein deutlicher "Gewinn" auf. Für mein Empfinden ist im Upmix - Klang jedoch ein wenig zu viel Hall. Im Vergleich mit einer direkten Stereo Wiedergabe geht die Stimme etwas unter. Konnte da trotz verschiedener EQ und Effekteinstellungen (und vor allen Dingen Abschaltungen) noch kein endgültig befriedigendes Ergebnis erzielen, hatte allerdings auch noch wenig Zeit.
Die ganzen Engines verwirren leider viel mehr, als dass es klanglich was bringt und auch die "MP3 Widergabe" Voreinstellung klingt zwar beim ersten Hinhören besser, ist allerdings primär für Leute gemacht, die ihre Anlage sonst permanent mit den Einstellungen "Loudness" + "Rock" sowie Bas und Tre jeweils auf Anschlag betreiben. Im "neutral" Betrieb gehen die Stimmen wie gesagt etwas unter.
Leider muss ich die Software laufen lassen, sonst klappt der Upmix nicht.

Ich finds halt extrem schade, dass ein ansonsten gutes Produkt (wenns mal eingestellt ist, bzw bei manchen Songs) durch Überfunktionalität stirbt.
Tsaphiel
Stammgast
#5 erstellt: 16. Apr 2007, 14:25
Also die Maya Soundkarte kam neulich an. Recht schnell waren die Jungs von Alternate ja, alle Respekt.
Naja, Installation und Anschluss waren problemlos.
Vorgestern hab ich sie wieder zurück geschickt.

Warum?
Nunja. Wenn ich die Karte einfach so dran hänge, dann hab ich Stereo nur über die Satelliten gehabt (ohne Sub, also ohne Bass), hab ich den Upmix bemüht, hat zwar der Sub mit gespielt, aber ich hatte das Gefühl, dass einiges an Mitte fehlt. Einen einigermaßenen Klang konnte ich nur erreichen, indem ich so eine "MP3 - Musik" Vordefinierte Einstellung genommen habe. Die hat aber dermaßen Hall auf alles gelegt und zudem die "Badewannen-Kurve" angefahren, also Tiefbass und Höhen hochgezogen.
In "Neutral" Stellung konnteste das grad vergessen alles!
Zudem hat keins der Tools es wirklich her gegeben, mal die Satelliten einzeln lautstärkemäßig abzustimmen.
Richtig gut (und darum tuts mir weh) war aber der Sound den ich übern Kopfhörer bekommen habe, der war phantastisch. Auch wenn nur die Fronter gespielt haben, die Karte also fast nix gemacht hat, war der Sound besser als wenn ich die Features zugeschaltet habe, aber halt etwas "dünn" und außerhalb des Bereichs dessen für was die Teufel Satelliten eigentlich gemacht sind.

Ich hab gesehen, dass Teufel ein 2.1 System mit USB Anschluss im Programm haben. Das werd ich mir holen. Fürs Gitarre Aufnehmen und Nachts über Kopfhörer hören tuts die Onboard Karte und mein 5.1 System zieht einfach ins Zimmer um, dass is fürn Rechner nämlich eigentlich eh bißchen Overdone.
Die Front Satelliten kann ich lassen, weil die vom 5.1er einen Tick ausgewogener klingen sollen. Die vom 2.1er werden einfach zu rear im Zimmer, da langts.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Externe Soundkarte - ESI Maya 44 USB nur ein Input?
Clubberer1860 am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  2 Beiträge
Kaufentscheidung Soundkarte
mOrLoC am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  24 Beiträge
Esi Maya 44, Audiotrak oder M-Audio
zuyvox am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  13 Beiträge
USB-Soundkarte/Interface gesucht
gerdsen am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  2 Beiträge
Delta44,Maya und Onkyo
Randy84 am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  3 Beiträge
Creative SoundBlaster USB Soundkarte Anleitung?
schad am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.04.2009  –  5 Beiträge
welche usb soundkarte?
BitTom am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  2 Beiträge
Soundkarte - Alternative zu M-Audio: Esi Maya oder Juli@?
Stromgitarre am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  2 Beiträge
USB - Soundkarte
luckystrikerulz am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  3 Beiträge
Creative SoundBlaster X-Fi Surround 5.1 USB
New-User am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedRöhrenheizer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.216
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.369