Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


BOSE COMPANION 3 Series 2 / will nur positives hören :-)

+A -A
Autor
Beitrag
xbox360_9966
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mai 2007, 17:09
Hab mich heute dazu entschlossen mir ein erstklassiges Soundsystem für meinen MacPro zu leisten und sah im Apple-Store eine Werbung für das Bose Companion 3 V2. Da ich von Bose bezüglich Klangqualität bisher nur gutes gehört habe, hab ich nachdem ich auch zwei positive Testberichte gelesen habe sofort zugeschlagen!! Habe aber nicht daran gedacht mal in diesem Forum nach Testberichten zu suchen. Das hab ich erst nach der Bestellung gemacht, und musste zu meinem Erschrecken feststellen das BOSE hier keinen guten Ruf hat. Was mich sehr überraschte da ich wie gesagt bisher nur positives über diese Marke gehört habe. Da ich viel von diesem Forum halte wollte ich direkt meine Bestellung stornieren bevor es zu spät ist, tja und da war es auch zu spät. Ware wurde schon versendet. Geht flott bei Apple!!

Tja jetzt meine Frage:

Soll ich es gleich wieder zurückschicken oder es einfach ausprobieren?!? Kann mir irgendwie auch nicht vorstellen das das System schlecht ist. Das es vielleicht zu teuer ist lass ich mir einreden aber das ist mir egal. Dafür sieht es gut aus!!!

Danke schonmal für eure Antworten!!!


[Beitrag von xbox360_9966 am 12. Mai 2007, 17:10 bearbeitet]
a'ndY
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2007, 18:15
Hi,

also wenn dus auch ausgepackt noch zurückschicken kannst spricht nichts dagegen es auszuprobieren. Falls das nicht geht, lieber gleich zurück damit

Nach dem Lesen DIESES Artikels wird dir die Lust auf Bose vergehen (geht zwar nicht um dein System, aber hey, es ist Bose )


[Beitrag von a'ndY am 12. Mai 2007, 18:16 bearbeitet]
xbox360_9966
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Mai 2007, 18:43
Nach dem begutachten des Systems sollte es auch kein Problem sein es wieder zurückzusenden was ich gerade erfahren habe.. Danke für den Link. Doch meine Englischkenntnisse sind leider nicht die besten. Bin mal mehr als gespannt wie der Klang sein wird. Ausprobieren werd ichs auf jeden Fall!!

Würd mich noch auf weitere Antworten freuen!!!
gr1zzly
Inventar
#4 erstellt: 13. Mai 2007, 08:26
Für den Preis des Bose Companion3 bekommst du auch ein Teufel Motiv 2, das klingt um einiges besser, als das Bose. Außerdem passt es in meinen Augen designtechnisch viel besser zu Apple.
Bedingt durch die kleinen Satelliten des Bose können die gar nicht richtig klingen, die Physik kann man nunmal nicht überlisten, auch wenn man Bose heißt und schweinepreise verlangt
xbox360_9966
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Mai 2007, 09:28
Also das Motiv 2 von Teufel hätt ich mir wohl bestellt wenn ich die BOSE-Bestellung noch hätte rückgängig machen können obwohl mir das Design nicht außerordentlich gefällt.. Von dem System hab ich nur positives gehört. So werd ich mich jetzt mal als Tester versuchen. Wer weiß wer weiß, vielleicht hören sich die BOSE Lautsprecher in Zusammenhang mit meinem Mac wirklich gut an.
Sneets
Stammgast
#6 erstellt: 16. Mai 2007, 11:55
Na ich würde generell von Herstellern Abstand nehmen, die es nicht für nötig halten, die technischen Leistungsdaten ihrer Produkte auf der Website aufzulisten (auf bose.de gibts unter "Produktdaten" nur Abmessungen und Gewicht zu bestaunen... ). Weckt in mir kein besonders großes Vertrauen *g*

Ohne das Companion 3 selbst gehört zu haben, aber ich gehe mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon aus, dass ein Teufel-System im gleichen Preissegment die klanglich bessere und verarbeitungstechnisch hochwertigere Wahl ist.


Möchte es dir aber nicht madig machen, hör es dir mal an, zurückschicken kannst du ja immernoch. Vielleicht ist der Klang ja OK (Problem ist dabei halt, dass du ohne ein Vergleichsequipment in der Wohnung sowieso nur eingeschränkt beurteilen kannst, wie gut die Teile im Vergleich zu z.B. einem Teufel abschneiden).


[Beitrag von Sneets am 16. Mai 2007, 11:57 bearbeitet]
chilman
Inventar
#7 erstellt: 16. Mai 2007, 18:18
naja man kann eben nicht immer allen testergebnissen blind folgen.
oft zb. ist das generelle niveau recht niedrig, pc zeitschriften haben zb. ganz andere ansprüche als hifi-zeitschriften (auch wenn die oft total abgedrehten highend schwachsinn faseln )

deesweiteren würde ich fast wetten, dass du beim ersten mal hören des systems noch durchaus begeistert bist.
ich hab die erfahrung gemacht, dass man beim ersten hören von solchem kram erstmal beeindruckt vom fetten bass und den klaren höhen ist, erst recht wenn man vorher ein schlechteres system hatte.
auf den zweiten blick fällt einem dann beim bose müll dann aber auf, dass der mittelton total schlecht klingt und der rest irgendwie auch nach effekthascherei.
das hören wird dann schnell lästig.
ich kann mir gut vorstellen dass so auch die tester reagiert haben.
ich würde das system also wirklich äusserst kritisch beurteilen.
leg mal was mit mittelton dynamik auf, acdc zb. oder sowas, auch wenn du sowas vll. nicht so oft hörst.
oder irgendwelche unplugged sachen.
xbox360_9966
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Mai 2007, 19:05
Also ich hab das Soundsystem von BOSE heute erhalten!!!

Verglichen hab ich den Sound mit einem Logitech Z-3 2.1 Soundsystem und muss sagen das es diesem in allen Belangen überlegen ist was man aber natürlich erwarten muss bei einem Preisunterschied von mindestens 200 Euro!!

Das System musste mein jetziges eindeutig schlagen damit ich es behalte und der Fall ist eingetreten!!! Kann mir vorstellen das das vielgepriesene Teufel Motiv 2 einen noch besseren Klang hervorbringt aber da scheiterts bei mir dann doch am Design und der Größe der Satelitten und bin so doch noch glücklich das sich die Bestellung des BOSE-Systems nicht mehr stornieren hat lassen!!!

Das Design und die Verarbeitung der BOSE-Satelitten ist wirklich stark und ergänzt sich perfekt zu meinem Cinema-Display und liefern zudem einen wirklich starken Sound!!

Bin also höchst zufrieden und werde das System behalten!!! Es könnte sicher billiger sein aber da entschädigt mich eben das Design und die Größe der Satelitten!!

Ein kleiner Lichtblick für BOSE hier im Forum!!!
chilman
Inventar
#9 erstellt: 16. Mai 2007, 22:14
tu mir den gefallen und berichte in nem halben jahr nochmal darüber....
meine erste kompaktanlage fand ich auch ultimativ, weils sie besser als mein koffer-radio war.
aber wenn du zufrieden bist ist es natürlich schön...
Keinen_Plan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Mai 2007, 22:24
Ist das falsche Forum um real über ein Bose Produkt zu schreiben. Eingefleischte Meinung Bose hat Kram zu sein und diese wird auch durchgesetzt. Egal ob das Set bekannt ist oder nicht.
xbox360_9966
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mai 2007, 23:03

Keinen_Plan schrieb:
Ist das falsche Forum um real über ein Bose Produkt zu schreiben. Eingefleischte Meinung Bose hat Kram zu sein und diese wird auch durchgesetzt. Egal ob das Set bekannt ist oder nicht. :{


Bitte was?


chilman schrieb:
tu mir den gefallen und berichte in nem halben jahr nochmal darüber....


Was sollte in einem halben Jahr anders sein?
Sathim
Inventar
#12 erstellt: 16. Mai 2007, 23:12
Du wirst vielleicht in einem halben Jahr was besseres gehört haben ...

Ging mir auch so - als ich das 300€ Teufel 7.1 System eines Kumpels gehört hab,
war ich total aus dem Häuschen - inzwischen kann man für das Geld mal gerade so
meinen Sub und ein paar Kabel kaufen. (Jaja, guter Klang muss nicht teuer - ihr habt ja recht...
Aber es geht schon eine gewisse Leistungssteigerung mit der Preissteigerung einher, bis die Kurve dann oben stark abflacht.)

Nunja, inzwischen finde ich das Teufelsystem fürchterlich, gerade was Musik angeht.

Wie hat hier jemand so passend in seiner Sig stehen: ?

Das Bessere ist der Feind des Guten.
Keinen_Plan
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Mai 2007, 23:14
Hast Du meinen Vorwurf nicht verstanden? Hier reden die Leute jedes Produkt von Bose schlecht ohne es zu kennen. Bose hat schlecht zu sein und fertig.
xbox360_9966
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Mai 2007, 23:34

Keinen_Plan schrieb:
Hier reden die Leute jedes Produkt von Bose schlecht ohne es zu kennen. Bose hat schlecht zu sein und fertig. :{


Ehrlich gesagt ist mir auch schon aufgefallen das sich in diesem Forum einige sehr schlecht über ein BOSE-Produkt äußern ohne es überhaupt zu kennen. Das BOSE Companion 3 Series 2 -System ist wirklich top soweit ich das beurteilen kann!! Klar ist es überteuert aber wie gesagt das nehm ich in den Kauf da ich sehr viel auf das Design wert lege.


Sathim schrieb:
Du wirst vielleicht in einem halben Jahr was besseres gehört haben ...


Tja das Risiko geh ich ein
Keinen_Plan
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 16. Mai 2007, 23:38

xbox360_9966 schrieb:

Ehrlich gesagt ist mir auch schon aufgefallen das sich in diesem Forum einige sehr schlecht über ein BOSE-Produkt äußern ohne es überhaupt zu kennen.


Objektive Beratung gibt es hier jedenfalls zu Bose nicht. Aber wenn es Dir gefällt dann erfreue Dich mit Deiner Neuanschaffung.
Sneets
Stammgast
#16 erstellt: 16. Mai 2007, 23:42

Keinen_Plan schrieb:
Hast Du meinen Vorwurf nicht verstanden? Hier reden die Leute jedes Produkt von Bose schlecht ohne es zu kennen. Bose hat schlecht zu sein und fertig. :{


Viele Bose-Produkte sind für den verlangten Preis schlicht minderwertig fabriziert, da ist ein gewisses Maß an Skepsis durchaus angebracht. Jede Firma bringt mal ein Produkt raus, das den Anforderungen nicht entspricht, bei besagter Firma scheint das aber zu einem gewissen Maß kalkuliertes Vorgehen zu sein. Nach dem Motto: "Der wohlklingende Name und das hübsche Design werden es schon rausreißen"...

Ich behaupte nicht, dass alle Bose-Produkte schlecht sind, ich wollte mit meinem ersten Posting lediglich sagen: Man sollte doch sehr genau hinhören und die Qualität vergleichen, bevor man aufgrund des "renomierten" Namens teure Hardware erwirbt, die sich letzen Endes doch nur als schönes Design in billiger Hülle zum überzogenen Preis herausstellt. Bei manchen Herstellern ist das wahrscheinlicher, bei manchen weniger. Bose ordnet sich jedenfalls meiner persönlichen Meinung nach schon allein aufgrund seiner Informations-Verweigerungstaktik betreffend der technischen Produktdaten ganz oben in der Liste der zu meidenden Firmen ein...

Aber wie gesagt: xbox360_9966 ist zufrieden, und das ist das wichtigste, völlig wurscht aus welcher Schmiede die Boxen nun kommen


Gruß,

Sneets


[Beitrag von Sneets am 16. Mai 2007, 23:51 bearbeitet]
Keinen_Plan
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 16. Mai 2007, 23:55
Rolls-Royce hat viele Jahre die Leistung seiner Motoren mit "ausreichend" angegeben. Niemand ist auf die Idee gekommen das Produkt deswegen schlecht zu reden.

Hier wurden auch Messungen veröffentlicht zu Produkten von Bose. Schlimm was da zum Teil auch für ein Unsinn verbreitet wurde. Insgesamt kann man sagen das dieses Forum (meine Meinung) nicht gerade für eine Kaufberatung passend ist. Gebetsmühlenartig wird verbreitet das Stand LS immer besser sind als Kompakte LS, CD Player immer einen Vorteil gegenüber CD/DVD Player haben und man eingeschränkte Hörgewohnheiten hätte wenn man Kabel nicht klingen hören würde oder eben doch.

Wie gesagt ein Forum, wo jeder seine Meinung ungeprüft verbreiten darf. Also ich habe und werde kein Produkt kaufen welches hier als gut oder schlecht bezeichnet wird, sondern versuche mir immer über ein Produkt selber meine Meinung zu bilden.
Sneets
Stammgast
#18 erstellt: 17. Mai 2007, 00:09

Keinen_Plan schrieb:
Rolls-Royce hat viele Jahre die Leistung seiner Motoren mit "ausreichend" angegeben. Niemand ist auf die Idee gekommen das Produkt deswegen schlecht zu reden.

Weil die Leistung über jeden Zweifel erhaben war, was durch einen Druck aufs Gaspedal auch problemlos belegt werden konnte...


Keinen_Plan schrieb:
Also ich habe und werde kein Produkt kaufen welches hier als gut oder schlecht bezeichnet wird, sondern versuche mir immer über ein Produkt selber meine Meinung zu bilden.

Was zweifellos die beste Methode ist, eine Kaufentscheidung zu treffen.

Deswegen: Wer mit seinem [umstrittene Firma hier einfügen]-Produkt zufrieden ist, hat absolut keinen Grund, sich etwas madig machen zu lassen. Schließlich kauft man sich die Lautsprecher nicht, um damit unbekannte Leute glücklich zu machen, sondern um sich selbst einen Gefallen zu tun.

Aber: Bewusst durchgezogenes marketingtechnisches Fehlverhalten strahlt leider (oder gott sei Dank) auch auf Produkte desselben Labels ab, die qualitativ gut sein mögen. Dass also erstmal zur Vorsicht geraten wird, wenn entsprechender Firmenname fällt, kann einem nun wirklich nicht übelgenommen werden.


[Beitrag von Sneets am 17. Mai 2007, 00:15 bearbeitet]
Keinen_Plan
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 17. Mai 2007, 00:31
Leider nicht ganz. Heute ist bekannt das ein Rolls-Royce so um die 500 PS haben müsste. Der eine mehr der andere weniger. Hier springt wieder die Meinung der damaligen Eigentümer ein "ausreichend" es ging nie um die Power des Triebwerkes deswegen sah man es auch als unwichtig an diese Daten zu veröffentlichen. Ein Rolls-Royce kauft man und fährt man weil es eine Kultur ist. Herr Mosshammer hat es mal erklärt. Es wurde nicht mal Daten zum Vmax veröffentlicht, sicher ist ein solches Geschoss mehr als 280km/h gelaufen, aber wer ballert mit einem Rolls-Royce über die A9? Keiner deswegen war und ist es noch bis heute so das man diese Daten nicht unbedingt erheben muss.


Aber: Bewusst durchgezogenes marketingtechnisches Fehlverhalten strahlt leider (oder gott sei Dank) auch auf Produkte desselben Labels ab, die qualitativ gut sein mögen. Dass also erstmal zur Vorsicht geraten wird, wenn entsprechender Firmenname fällt, kann einem nun wirklich nicht übelgenommen werden.


Halte ich persönlich für falsch. Opel hatte mal das Problem das unter bestimmten Bedingungen beim Tanken die Kiste Feuer fangen kann. Unschön also wurden diese Modelle zurück genommen und das Problem wurde entschärft. Normal weil es ja Schaden am Menschen verursachen könnte.

Alle Berichte zu Bose beziehen sich auf Produkte die schon einige Jahre auf den Buckel haben, es kann also sein das inzwischen sich die Q wieder verbessert hat. Das wurde, gerade in diesem Forum, nicht mehr überprüft. Bose=Käse oder schlecht ist hier die Meinung. Kabelklang= Voodoo und CD Player müssen besser sein als DVD Player. Das ändert sich auch nicht mehr, von daher kann man nur den Rat geben, selber hören, selber schauen und nicht auf die Meinung der Teilnehmer achten.
chilman
Inventar
#20 erstellt: 17. Mai 2007, 17:47
oh..du hast dich gelöscht...
ich fand dich immer nett, acuh wenn ich deine beiträge hier merkwürdig fand (nur falls du noch hier liest..)

ich will das bose set aber garnicht schlecht reden, und ich find es auch gut, wenn der threadersteller zufrieden ist, wie schon einmal gesagt.
ich bin auch nicht der meinung, dass stand- besser als kompaktlautsprecher sind, wohl aber diese beiden als diese plaste-pc-sets, das ist ganz einfache physik.
und ich wollte eben nur davor warnen, dass es wahrscheinlich bessere sachen zu einem besseren preis gibt, auch weil ich die erfahrungen schon selber gemacht habe.
zb. wäre ich hier dem rat des forums gefolgt, hätte ich mir einen schönen stereo verstärker gekauft, stattdessen hab ich mir aber einen surround receiver zugelegt, was ich ein wenig bereuhe, auch wenn der nicht schlecht ist und ich an und für sich zufrieden bin.
und um dieses beispiel zu vertiefen:als ich den receiver zum ersten mal gehört habe, war ich auch total happy und das hielt auch recht lange, so lange bis ich einen stereo verstärker vom sperrmüll (!) an meinen boxen gehört habe.

udn ja, ich gebe zu, ich hab das companion set noch nicht gehört, wohl aber schon einige andere bose produkte, die ich bis jetzt immer schlecht fand, ich masse mir mal an das ein stück weit zu übetragen. ausserdem sind die sats vom optischen her schon äusserst klein, hier zieht wieder das physik argument.
aber nichts für ungut, die eigene zufriedenheit ist am wichitgsten
xbox360_9966
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 17. Mai 2007, 18:15

chilman schrieb:
Die eigene zufriedenheit ist am wichitgsten :prost


Würd ich wohl auch meinen

Frage:

Mir ist eben aufgefallen das das Acoustimass-Modul des Systems an den Lüftungsschlitzen extrem heiß wird. Ist das normal?
Maximalfrequentiertah
Stammgast
#22 erstellt: 19. Mai 2007, 15:33

xbox360_9966 schrieb:
Frage:

Mir ist eben aufgefallen das das Acoustimass-Modul des Systems an den Lüftungsschlitzen extrem heiß wird. Ist das normal?


In gewissem Maß schon, also bei Teufel-Subwoofern werden die Kühlrippen auch immer zu heiß, als dass man sie noch mit der Hand anfassen könnte. Spricht für eine gute Wärmeleitung!

Ich war mal auf einer Party, bei der ein Logitech-System zum Einsatz kam... der Kühler war noch nichtmal handwarm, da krächzte schon alles und der Sub (in dem die Kühlung verbaut war) fiel 1 Stunde lang aus.

Mach dir also wegen dem Wärmetransport keine Gedanken

Gruß, MF


[Beitrag von Maximalfrequentiertah am 19. Mai 2007, 15:34 bearbeitet]
a'ndY
Inventar
#23 erstellt: 19. Mai 2007, 15:52

Maximalfrequentiertah schrieb:

xbox360_9966 schrieb:
Frage:

Mir ist eben aufgefallen das das Acoustimass-Modul des Systems an den Lüftungsschlitzen extrem heiß wird. Ist das normal?


In gewissem Maß schon, also bei Teufel-Subwoofern werden die Kühlrippen auch immer zu heiß, als dass man sie noch mit der Hand anfassen könnte. Spricht für eine gute Wärmeleitung!

Ich war mal auf einer Party, bei der ein Logitech-System zum Einsatz kam... der Kühler war noch nichtmal handwarm, da krächzte schon alles und der Sub (in dem die Kühlung verbaut war) fiel 1 Stunde lang aus.

Mach dir also wegen dem Wärmetransport keine Gedanken

Gruß, MF


Wenn du nichts gegen Logitech gesagt hättest hätt ich ja meinen Mund gehalten, aber so:

Teufel hat echt nen tollen Wärmeabtransport, vor allem weil sich die alten Systeme deshalb abgedreht haben...

So nebenbei, mein Logitech Z-680 (500 Watt RMS, also ne Menge Verlustleistung) lief schonmal ne Stunde auf Höchstleistung, ohne Probleme... der Kühler war sehr warm, stimmt schon, aber die Finger verbrennen o.Ä. konnte man sich nicht.


Also ich würds nicht so locker sehen wenn mein System "extrem heiß" läuft... vielleicht mal beim Support nachfragen... kann ja sein dass die Kühlung von Anfang an kaputt war.


[Beitrag von a'ndY am 19. Mai 2007, 15:53 bearbeitet]
Maximalfrequentiertah
Stammgast
#24 erstellt: 19. Mai 2007, 16:08

Bonehunter22 schrieb:
Wenn du nichts gegen Logitech gesagt hättest hätt ich ja meinen Mund gehalten



Tut mir Leid Das System blieb mir nur negativ in Erinnerung, weil es bei partytauglichem Pegel nichts mehr sauber reproduzieren konnte.
In 2 Meter Entfernung zu den voll aufgedrehten Boxen konnte man sich noch gut unterhalten, das kratzen ersetzte den Bass...
nun gut, dass war auf einer Freiluftparty. Fürs zocken in einem durchschnittlich großen Zimmer mag diese Anlage, auch designtechnisch, deutlich geeigneter sein. ^^
Wobei jeder Kopfhörer für das Geld besser seinen Dienst tun würde

Gruß, MF
a'ndY
Inventar
#25 erstellt: 19. Mai 2007, 16:56
Na dann sind wir ja wieder klar

(allerdings würde mich sehr interessieren welches Logitech System das war, denn beim Z-680 bzw. Z-5500 kann ich mir das nicht ganz vorstellen, dass man sich in 2 Meter Entfernung gut unterhalten kann - aber lassen wirs, wir wolln ja nicht den Thread zuspammen )
chilman
Inventar
#26 erstellt: 19. Mai 2007, 21:11
naja zum party machen sollte man auch nicht son komisches pc set nehmen, wobei wir auf ner klassenfahrt mit soner logitech tischhupe sehr viel spass hatten...

und dass ein starkes erhitzen der kühlrippen für eine gute wärmeableitung spricht ist totaler unsinn...
die transistoren oder chips sind ja direkt auf den kühlkörper geschraubt und damit ungefähr so warm wie dieser. d.h heisse kühlrippen sind eher schädlich. und wäre sie ausreichend dimensioniert, würden sie die wärme auch gut genug an die umgebungsluft abgeben und damit garncht erst so warm werden...
gut kühle kühlrippen könnten jetzt ein problem im wärmeübergang von den transistoren->kk wiederspiegeln, können aber genauso gut ein zeichen für gute kühlleistung sein.
und wenn kühlrippen so heiss werden, dass man sich die finger dran verbrennt, ist eigentlich technisch noch ganz in ordnung, kritisch wirds eher bei 70-80 grad oder mehr, aber trotzdem ist das ganze ein wenig unschön und die teufel subs sind ja dafür bekannt, dass sie z.t. wärmeprobleme haben.
Maximalfrequentiertah
Stammgast
#27 erstellt: 20. Mai 2007, 01:47
Gut dass mich hier alle darin unterstützen, dem Threadersteller ein bisschen die Panik wegen des Hitzeproblems zu nehmen


[Beitrag von Maximalfrequentiertah am 20. Mai 2007, 01:47 bearbeitet]
xbox360_9966
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 20. Mai 2007, 04:31

Maximalfrequentiertah schrieb:
Gut dass mich hier alle darin unterstützen, dem Threadersteller ein bisschen die Panik wegen des Hitzeproblems zu nehmen ;)


Naja ich will ja auch keine geschummelten Antworten haben nur um mich zufrieden zu stellen.

Aber das was ich bisher gelesen haben lässt mich ja auch nicht wirklich in Panik geraten. Scheint ja nichts ungewöhnliches zu sein das die Lüftungsschlitze sehr heiß werden, und zerbrech mir damit jetzt auch nicht mehr den Kopf darüber.

mfg
a'ndY
Inventar
#29 erstellt: 20. Mai 2007, 10:38
Du kannst ja mal Bose ne Email schicken, und nachfragen Das kostet vielleicht 5 Minuten, und dann hast du eine richtige Antwort (die kennen ihre Systeme ja), und nicht nur Mutmaßungen.
xbox360_9966
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 20. Mai 2007, 14:08
Ja werd ich zur Absicherung machen!!!
xeaL1989
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Nov 2009, 18:52
Hi,



habe heute mein Bose Companion 3 V2 gekauft für nur 158 Euro für diesen Preis musste ich zu schlagen. NEU OVP einziger Nachteil NUR US- Stecker aber ich habe im Keller noch 3 Trafos liegen. Ausgepackt wunderbar. SUPER Verarbeitung und so laut das die Ohren klirren.
Bass perfekt =)


=)
plastikohr
Inventar
#32 erstellt: 28. Nov 2009, 19:43
@xeaL1989

und so laut das die Ohren klirren.
Bass perfekt =)
Das ist schon mal das, was völlig daneben ist. Wer danach Lautsprecher wählt hat wirklich keine ahnung!

Wenn du dich möglichst dicht an einen startenden Jet stellst, schaffst du den Gehörschaden viel schneller und effektiver!

Und für deine Nachbarn hoffe ich, das dir das möglichst schnell gelingt!
xeaL1989
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 29. Nov 2009, 14:31
Hey,



habe mich von meinem Logitech X530 5.1 Set verabschiedet weil wenn man grad ein bisschen lauter macht alles kratzt^^. Deshalb war für mich auch die Lautstärke und auch das Bassverhalten bei höherer Lautstärke wichtig. Die Teile klingel Kristall Klar.


P.S. ich glaube weil es das US Modell ist sind die noch lauter als die Deutsche Ware. Weil bei uns in D-Land gibt es ja Begrenzungen von den DB her. Vielleicht ist auch ein besserer Verstärker verbaut =)
Wer weiß :-)
enta
Stammgast
#34 erstellt: 29. Dez 2009, 17:41
Hey jungens und mädelz.

Ich hab daheim die motiv 2 und auf der arbeit die companion 3.

Nachdem ich beide systeme nun schon ausgiebig hören konnte bin ich zu folgendem fazit gekommen:

Für meine Ohren, Augen und Ansprüche haben beide Anlage ihre Daseinsberechtigung.

Vorweg muss ich sagen das die teufel rein vom sound gesehen den besseren gesamteindruck macht, es ist alles etwas klarer, vorallem soetwas wie schlagzeug kommt einfach viel realistischer rüber, dafür finde ich die sehr hohen töne teilweise unangenehm wenns mal lauter ist, dort gefällt mir wiederum die bose sehr gut.

Ist ist zwar ein klischee aber ich kann es bestätigen, für musik ohne viel bumbum, das schließt auch rock, metall etc. größtenteils aus finde ich kann die bose definitiv mit der teufel mithalten, ist vllt sogar etwas runder im klang.

Allerding sobald irgendwas wummert geht es sofort über den sub, was man merkt und hört, die teufel kann solche (z.b. schlagzeug) sounds einfach über die sateliten darstellen und dadruch wirkt das klangbild reichaltiger.

Wenn man wie ich gerne auch mal richtigen bass bei der musik dabei hat, ist man mit der teufel sicher besser beraten.

Jedoch für anhänger klassischer musik finde ich die bose absolut in ordnung und evtl. sogar besser geeignet.


Dann zu einem punkt der mir persöhnlich immer sehr wichtig ist, die optik.
Ich finde die bose ist einfach superschick und allein der an/aus-schalter mit regler ist derart edel und gut gemacht das einen die anlage begeistert, die kleinen boxen sind viel dezenter als die doch locker 4 mal so großen von teufel, zudem ist der sub auch schicker und viel kleiner.

Das wirkt sich zwar auf die o.g. punkte im sound aus, ist aber auch für mich ein nicht unwichtiges kriterium.

Also alles in allem kann ich für mich sagen, finde ich die kleinen boseboxen schicker, dezenter und in relation zur größe super im klang.

Die teufel ist zwar nicht häßlich aber im vergleich bei weitem nicht so schick und unaufdringlich, dafür aber gerade bei etwas lauterer und bass/rocklastiger musik hörbar kräftiger und realistischer von der soundwiedergabe.

Für mich spielt sound die erste geige, platz+optik die zweite, weswegen die bose auch auf der arbeit und die teufel bei mir daheim steht, aber wers lieber dezent, klein und trotzdem gut haben möchte, kann auch gerne zur bose greifen.

Diese miesmaler die bose hier immer als schrott hinstellen sind einfach nicht objekt weil sie nicht verstehen wie man sich sooooo kleine boxen für sooooo viel geld kaufen kann, aber wenn man es mal realistisch betrachtet, gibt es wohl kaum einen hersteller der so viel klang in so kleine gehäuse bekommt und es gibt einfach eine gewisse zielgruppe die genau das sucht.

lg


[Beitrag von enta am 29. Dez 2009, 17:44 bearbeitet]
kallwest
Neuling
#35 erstellt: 30. Dez 2009, 04:37
Hallo zusammen!


Diese miesmaler die bose hier immer als schrott hinstellen sind einfach nicht objekt weil sie nicht verstehen wie man sich sooooo kleine boxen für sooooo viel geld kaufen kann, aber wenn man es mal realistisch betrachtet, gibt es wohl kaum einen hersteller der so viel klang in so kleine gehäuse bekommt und es gibt einfach eine gewisse zielgruppe die genau das sucht.


Doch, gibt es. Das Teufel Concept E100 zum Beispiel. Oder C100, wenn man nur 2.1 will. Und die kosten nur 110 Euro (oder 120 für 5.1).

Oder für Heimkino bietet Teufel das Kompakt 30 set an. Das hat Satelliten von ungefähr der gleichen Größe wie die doppelcubes von Bose, und sogar Hochtöner. Und meiner Meinung nach schlagen sie klanglich das 1700 Euro Acoustimass 15 Serie III sogar.

Und das ist nur ein Beispiel. Es gibt durchaus einige Hersteller, die Boxensysteme von ähnlicher größe wie Bose anbieten, und deutlich günstiger sind. (insbesondere auf dem PC Lautsprecher Markt) Ob diese auch besser klingen hängt natürlich vom persönlichen Geschmack ab. Aber ich glaube in der derzeitigen Wirtschaftslage werden die meisten Menschen zustimmen, dass es sich lohnt, ein Vergleichssystem zu bestellen. Zurückschicken kann mans ja immer noch.
enta
Stammgast
#36 erstellt: 30. Dez 2009, 12:32
Also das E-100 hört sich zwar auch ganz nett an, besonder in anbetracht des preises, aber finde ich kann bei der companion 3 nicht mithalten.

Ich hab grad nothing else matters gehört und ich hab den vergleich zu einem nachweislich sehr guten 2.1 pc systen direkt daheim stehen, was so sachen angeht hat die anlage einfach kristallklare töne raus, es fehlt einfach der mitteltöner.
rebel4life
Inventar
#37 erstellt: 30. Dez 2009, 19:29


#30 erstellt: 20. Mai 2007, 14:08


Ich glaub es ist sinnlos, hier weiter zu disskutieren.

MFG Johannes
nordinvent
Inventar
#38 erstellt: 01. Jan 2010, 12:46
TeTSuO82
Neuling
#39 erstellt: 13. Jan 2010, 18:39
Also ich habe mir auch das Bose System gekauft und muss ehrlich sagen das ich etwas enttäuscht bin!
Als Vergleich nehme ich mein altes System von Klipsch das ProMedia 2.1 (Leider jetzt Kaputt)

Erstmal zum Preis: Das man für einen Markennamen wie Bose extra zahlt ist doch klar! Macht man bei Anziehsachen doch auch und da ist es gravierender weil es (fast) alles das selbe material ist.
Ich habe das System mit Absicht gekauft weil es eines der teuersten ist und ich dadurch auch erwartet habe das es für den Preis zumindest an das Klipsch herankommt!

System angeschlossen und als Test "Bohemian Rapsody" laufen lassen! Hat sich sehr gut angehört bis ich die Pegel-festigkeit testete und dann kam das was ich vermutet habe:
Das System hat bis zu einem gewissen Level (80-85%) sich noch sehr gut angehört aber auf max. kann man es wirklich nicht mehr hören!
Außerdem Fehlt dem System irgendwie Power also verglichen mit dem Klipsch (das hat THX) scheitert es bei der Lautstärke und Pegel-festigkeit.

Vom Design her gewinnt klar das Bose und es ist wirklich verblüffend wie man aus diesen kleinen Satelliten trotzdem noch einen sehr guten klang zaubern kann.

Wenn der Import nicht so teuer wäre würde ich mir aber auf jeden Fall wieder das Klipsch kaufen. Habe bisher noch kein besseres System für den Computer gehört.

Naja werde mich jetzt mit dem Bose erstmal zufrieden geben denn es ist zwar teuer aber dennoch besser als alles andere unter 200€
enta
Stammgast
#40 erstellt: 14. Jan 2010, 15:50
Erstmal vorweg: THX hat eine Aussagekraft die gegen 0 geht.

Hättest dich vorher mal eingehender informieren sollen, das die bose kein brüllmonster ist, solte klar sein.
Das ist und bleibt nunmal ein pc-soundsystem und ist nicht dafür gedacht ganze räume zu beschallen.

Für deine Ansprüche wär die teufel motiv 2 deutlich besser geeignet gewesen, die liefert auch bei richtig hohem pegel noch ein super klangbild, was auch dadurch kommt, das die boxen etwa 5 mal so groß sind und du mitteltöner dabei hast was gerade "laute" musik ne ecke knackiger rüber bringt.

Die teufel liegt preislich auf dem selben niveau, ist glaube sogar n tick günstiger.

Bei der wahl der anlage einfach das teuerste zu nehmen ist nich sone dolle idee ^^
realtime2002
Neuling
#41 erstellt: 22. Aug 2013, 11:04
Hallo,zusammen,bin neu hier und habe immer viel mitgelesen und schätze dieses Forum sehr.

Zum Bose companion 3 kann ich folgendes sagen:
habe das Sytem seit 2 Jahren an meinem Apple Mac in Betrieb und ich bin klanglich wie auch mit der Verarbeitungsqualität sehr !!! zufrieden.
Räumliche Auflösung bei richtiger Aufstellung der Satelliten ( gerade,nicht angeschrägt auf die Ohren) ergibt sich ein sehr gut aufgelöstes Klangbild.Auch bei geringen Lautstärken ist der Klang voll und begeistert mich immer wieder.Das acousticmass Modul nicht auf dem Boden,sondern hinter dem PC Monitor.
Es versteht sich aber als Monitorsystem,d.h der Hörplatz ist am Rechner und ich sitze genau im Stereodreieck .Dafür ist das System gemacht und dann klingt es unbeschreiblich gut.Der Bass tief und druckvoll ohne zu dröhnen.Die Höhen und Mitten angenehm ohne zu spitz oder gar harsch zu klingen und das bei allen Musikrichtungen (Jazz,Reggae,Funk ,Rock oder auch Klassik.)
Also ich kann es uneingeschränkt empfehlen-das Musikhören macht einfach Spass damit und so soll es für mich auch sein.Messwerte interessieren mich da herzlich wenig,denn diese oft so hoch gepriesene Linearität erwiess sich in der Vergangenheit doch oft als Spassbremse,zumal bei unterschiedlicher,räumlicher Aufstellung sowieso nie eine Linearität ergibt.
LG Thomas
nenkars
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 22. Aug 2013, 19:10
Nur um dem Thread Titel zu entsprechen einen über 3 Jahre alten Thread ausgraben?

FWIW: Ich finde die Bose Sat/Sub Combos, die ich bisher gehört habe, alle mies. Für das Geld bekommt man auch brauchbare Kompaktboxen, die für Musik in jeglicher Hinsicht überlegen sind. Aber das wurde hier vermutlich schonmal erwähnt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht Bose Companion 3 Series II
bibmo13 am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  23 Beiträge
Bose Companion 3 - Rauschen
Braveness am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  3 Beiträge
Logitech Z 2300 oder Bose Companion 2?
AxX am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  40 Beiträge
Teufel Motiv 2 oder Bose Companion 3?
Mr.Bose am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  14 Beiträge
Grundrauschen beim Bose Companion 3
Dey am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  10 Beiträge
Leises Rauschen -->Bose Companion 3
blackblade85 am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  4 Beiträge
Bose Companion 3 über USB ans Notebook ?
ThorRam am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2008  –  13 Beiträge
Knacken bei Bose Companion 5
Fonix20 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  3 Beiträge
Teufel Motiv 2 Referenzsystem vs. Bose C 5
tangNang am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  10 Beiträge
Problem mit Bose Companion unter Ubuntu 9.04
Surva am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • Teufel
  • Klipsch
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedjc92
  • Gesamtzahl an Themen1.345.006
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.237