Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


mal wieder Soundkartenempfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
guisekeeper
Neuling
#1 erstellt: 26. Jun 2007, 19:02
Hi, ich hab mich zwar schon ewig hier schlaugemacht, aber wollte doch lieber eure Meinung hören.

Ich suche ne Soundkarte, Schwerpunkt Musikhören (CD &MP3), Filme in DTS/DD schauen (daher auch Digitalout wichtig), Spielen sehr wenig.
Das ganze geht über nen Harman/Kardon AVR 3000 mit Infinity Primus Boxen.
Preislich solls um die 100 Euro liegen


meine Favoriten:

1. Terratec DMX 6fire (wenn man noch eine bekommt)
2. M-audio Revolution 7.1 (gibts qualitativ nen Unterschied zur 5.1?)
3. ESI Juli@ (hat die auch Digitalout?)
gr1zzly
Inventar
#2 erstellt: 26. Jun 2007, 20:39
Hi.

guisekeeper schrieb:
Ich suche ne Soundkarte, Schwerpunkt Musikhören (CD &MP3), Filme in DTS/DD schauen (daher auch Digitalout wichtig), Spielen sehr wenig.

Dann brauchst du quasi nur die digitale Ausgabe?
Wenn ja, dann tuts jede Karte mit C-Media CMI8738-Chip und diesen Treibern.
Besonders beliebt sind folgende Karten aus der Liste: Trust SC-5250 (Sound Expert 514DX): opt- + coaxiale spdif-Ein- und Ausänge; Terratec Aureon 5.1 PCI (nur opt. spdif-Ein- und Ausänge)
Mehr Geld brauchst du gar nicht auszugeben!

Die von dir genannten Karten haben eine gute Analogsektion, die du auch teuer bezahlst. Aber warum für etwas zahlen, was man sowieso nicht braucht?

MfG Chris


[Beitrag von gr1zzly am 26. Jun 2007, 20:42 bearbeitet]
guisekeeper
Neuling
#3 erstellt: 26. Jun 2007, 23:54
Wieso nur digital? Läuft komplett alles dann über den?
Wofür brauch ich dann ne analoge Seite?

Welche Soundkarte könnte auch DVD-Audio?

Und Linuxtreiber wären ganz gut.


[Beitrag von guisekeeper am 27. Jun 2007, 00:02 bearbeitet]
gr1zzly
Inventar
#4 erstellt: 27. Jun 2007, 11:12

guisekeeper schrieb:
Wieso nur digital? Läuft komplett alles dann über den?
Wofür brauch ich dann ne analoge Seite?

Davon ausgehend, dass dein AVR sehr gute DA-Wandler hat, will man doch diese nutzen, und nicht evtl schlechtere in der Soundkarte. Außerdem ist die digitale Übertragung verlustfrei, analoge nicht.
Also wählt man, wenn man die Möglichkeit hat, immer den digitalen Übertragungsweg.

Gute Analogausgänge braucht man aber zB in folgenden Fällen:
a) Der (meist Stereo)Receiver/Verstärker hat keine spdif-Eingänge.
b) Man will in 5.1 spielen mit allen EAX-Effekten, dann muss man auch analog aus der Soundkarte rausgehen, an den analogen Mehrkanaleingang des AVRs
c) Man will DVD-Audio hören. Dass geht aus Copyright-Gründen nur über den Analogausgang.

Ein paar Anmerkungen:
Zu b) Warum EAX nur über die Analogausgänge steht, findest du in der FAQ (Link in meiner Signatur)
Aktuelles EAX beherrschen aber nur die Creative Xfis. Allerdings ist deren Analogsektion auch nicht die beste (schlechter als deine obige Auswahl an Karten)
Zu c) Die einzigen Karten, die DVD-Audio ausgeben können, sind afaik Creative Audigy + Xfi – Karten. (Da bin ich mir aber nicht ganz sicher) Allerdings würde ich dann, wenn schon, die Xfi nehmen, aber da gibt’s dasselbe Problem bezüglich der Analogqualität, wie in b) genannt.

Abhilfe könnte da die neue Auzen Tech X-Fi Prelude schaffen, die hat alle X-fi Fähigkeiten, aber auch eine sehr gute Analogsektion.

Bezüglich der Linuxtreiberfrage kann ich dir aber leider nicht weiter helfen.

MfG Chris
guisekeeper
Neuling
#5 erstellt: 27. Jun 2007, 14:31
Dann heist es wohl vernünftigerweise die günstige Karte nehmen und abwarten, was die Zukunft für DVD-Audio bringt. Oder kann man davon ausgehen, daß DVD-Audio nur eine Sache des Treibers ist? Mit Creative kann ich mich wg. der aufgeblähten Treiber nicht so anfreunden und EAX brauch ich eigentlich nicht.

Eine Frage habe ich noch: Mein AVR hat angeblich die Möglichkeit MP3s zu dekodieren. Kann ich davon ausgehen, daß der auch dies besser schafft, wenn ich die Daten digital an ihn weiterleite und wenn ja, weißt du, was ich dabei beachten muß, bzw. einstellen muß?

Auf jeden Fall vielen Dank für deine schnelle und kompetente Hilfe


[Beitrag von guisekeeper am 27. Jun 2007, 14:34 bearbeitet]
gr1zzly
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2007, 14:38
Das dein AVR MP3-Streams direkt decodieren kann, bezweifle ich stark
Welchen hast du denn?
Ich weiß, das bestimmte Yamahas einen MP3-Aufpolierer haben, aber der geht afaik nur bei den analogen Eingängen des AVRs.

MfG Chris
guisekeeper
Neuling
#7 erstellt: 27. Jun 2007, 14:46
älteres aber gutes Modell: Harman Kardon AVR 3000:
hier ein Auszug aus der Beschreibung:

Der AVR3000 gehört zu den ersten Receivern, die
mit einem integrierten MP3-Decoder ausgestattet
sind – ein datenkomprimiertes Audio-Format, das
heutzutage sehr oft im Bereich Computer und
Internet verwendet wird. Auch gibt es portable
MP3-Player, zu denen sich einige neue CD- und
DVD-Spieler gesellen, die das MP3-Datenformat lesen
können. Dank seines MP-3-Decoders kann der
AVR3000 auch dieses Tonformat über Ihre Anlage
in der bestmöglichen Klangqualität wiedergeben –
klangliche Einschränkungen durch die in PCSoundkarten
oder MP3-Spielern eingebauten, oft
minderwertigen, D/A-Wandler oder gar durch die
schmalbrüstigen Computer-Verstärker und -lautsprecher
gehören damit der Vergangenheit an.
Um den internen MP3-Decoder nutzen zu können,
benötigen Sie einen Digitalausgang, der auch MP3-
Daten liefern kann (siehe Hinweis), an Ihrer PCSoundkarte
oder den PCM-Ausgang Ihres portablen
MP3-Spielers oder Ihres MP3-kompatiblen CDbzw.
DVD-Spielers. Verbinden Sie diesen mit einem
der digitalen Eingänge bzw.CD. Sobald
der AVR3000 ein MP3-codiertes Signal empfängt,
leuchtet im DisplayNdie MP3-Anzeige A.


[Beitrag von guisekeeper am 27. Jun 2007, 14:47 bearbeitet]
gr1zzly
Inventar
#8 erstellt: 27. Jun 2007, 15:09
Hmm, also anscheinend doch, wobei ich trotzdem nicht wüsste, wie man eine Soundkarte dazu überredet, direkt einen MP3-Stream auszugeben.

Dank seines MP-3-Decoders kann der AVR3000 auch dieses Tonformat über Ihre Anlage in der bestmöglichen Klangqualität wiedergeben – klangliche Einschränkungen durch die in PCSoundkarten oder MP3-Spielern eingebauten, oft minderwertigen, D/A-Wandler oder gar durch die schmalbrüstigen Computer-Verstärker und -lautsprecher gehören damit der Vergangenheit an.

Wo die MP3 dekodiert wird ist egal, die Qualität der Decodierung ist überall gleich. Wo die D/A-Wandlung stattfindet ist nicht egal, da kommt es entscheidend auf die Qualität der D/A-Wandler an! Beides sind verschiedene Dinge.
Im Normalfall wandelt dein PC einen MP3Stream beim Abspielen einer MP3-Datei in einen 2.0 PCM-Stream um. Dieser wird dann über spdif an den AVR Übertragen und dort findet die DA-Wandlung statt. Qualitativ macht das keinen Unterschied zur Dekodierung direkt im AVR.

MfG Chris
guisekeeper
Neuling
#9 erstellt: 27. Jun 2007, 15:13
Ich hatte mal son Ding von Harman Kardon (DAL 150), daß per USB den Datenstrom auf Digital konvertierte. Die Treiber waren aber total sch... und es funktionierte nur über den Mediaplayer.
gr1zzly
Inventar
#10 erstellt: 27. Jun 2007, 15:18

guisekeeper schrieb:
[...] per USB den Datenstrom auf Digital konvertierte. Die Treiber waren aber total sch... und es funktionierte nur über den Mediaplayer.

Der Datenstrom am Computer ist digital und muss nicht dahin konvertiert werden.
Alles, was du am PC abspielst, sind Einsen und Nullen. Und diese Einsen und Nullen werden von der Soundkarte einfach an den AVR weitergereicht und dieser wandelt sie dann in Analoge Signale und verstärkt sie.

MfG Chris
guisekeeper
Neuling
#11 erstellt: 27. Jun 2007, 15:19
dann weiß ich auch nicht, was das Ding damit gemacht hat. Computer kenn ich, Audiokram nicht so.
guisekeeper
Neuling
#12 erstellt: 27. Jun 2007, 16:51
Ich habe für Trust und Terratec leider keinen Hinweis auf Linux-Unterstützung gefunden.
gr1zzly
Inventar
#13 erstellt: 27. Jun 2007, 17:16
Schau mal bitte hier und hier: LinuxQuestions.org: C-Media CMI8738-based PCI Sound Card.

Ich habe selber kein Linux, aber sämtliche Karte mit C-Media CMI 8738 Chip scheinen zu funktionieren.

MfG Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bericht: ESI Juli@
larsm am 19.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  57 Beiträge
TerraTec Aureon DMX 6fire USB Meinungen/Erfahrungen
Stoneprophet am 24.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  4 Beiträge
2 Fragen zu M-audio Revolution 5.1
outfaced am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  2 Beiträge
Aufnahmeprobleme mit ESI Juli@
hadez16 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  2 Beiträge
ESI Juli@ Problem mit Rauschen
Bört am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 23.05.2009  –  3 Beiträge
Terratec DMX 6fire USB Problem? Knachsen bei Wiedergabe
Zeckenberger am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  10 Beiträge
Terratec DMX 6fire 24/96 LT + Cinergy C = Absturz
hcwuschel am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  3 Beiträge
Soundkarte? M-Audio? Onkyo?
Duckshark am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  31 Beiträge
mikrofon mit der m-audio revolution 5.1
quereinsteiger am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  4 Beiträge
Hilfe Terratec DMX 6Fire USB und windows 7 = stumm
Stoneprophet am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedollitv
  • Gesamtzahl an Themen1.345.675
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.791