Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mein Grafikkartenlüfter bringt mich um den Verstand!

+A -A
Autor
Beitrag
Der_Hannes
Stammgast
#1 erstellt: 08. Sep 2007, 20:31
Hi Leute,

ich wurde bereits in vielerlei Hinsicht sehr erfolgreich von unserer kleinen Community hier beraten und habe schon sehr beträchtliche Fortschritte an meinem PC-Sound zu verzeichnen!

Nur eine Sache ist bisher nicht gesilenced worden: der beschi**ene Grafikkartenkühler, der bei meiner ATI X1600 Pro dran ist. ER bringt mich mit seinem hohen gesirre um!

Was gibt es für Möglichkeiten die Grafikkarte anders zu kühlen?

Es sei hierbei angemerkt, dass das "gute" Stück schon 2mal an beim Zocken der Hinterseite geschmort hat und jedesmal vom Hersteller ausgetauscht wurde... Warum hat mir nie jemand gesagt. Jetzt hab ich ironischerweise selbst das Problem gelöst! Als Elektronik-Noob! Und zwar hat die Karte einen additional power supply Eingang hinten, der aber offensichtlich nicht notwendigerweise benutzt werden muss... also hab ichs halt immer gelassen, davon ab steht auch nicht in der Anleitung, dass man das Netzteil da anschließen sollte!!!

Jetzt hab ich mal versuchsweise mein schönes leises Be-Quiet Netzteil da angeschlossen und siehe da: Das Ende der Karte ist um gefühlte 40° kälter, also vielleicht grad mal 30°C -35°C oder so, also kann man dauerhaft anfassen im Gegensatz zu früher... Außerdem war besagte Problemzone auf der Karte NICHT im Bereich der Kühlung, sondern eben ganz hinten beim Power-Supply-Anschluss.

Also, da das Problem gelöst ist soll nun eine leisere Kühlung her... Was gibts denn da? Was zum draufkleben? Oder so eine ganze Slotfüllende Karte mit dicken 12cm Lüftern drauf?

Was könnt ihr empfehlen?

Wichtig: Mein Be-Auiet-Netzteil verfügt über eine Lüftersteuerung für die zusätzlichen Lüfter. Auch da stellt sich die Frage, ob der neue Gra-Ka-Lüfter mitgeregelt werden sollte oder zur Sicherheit lieber "volle Pulle" laufen sollte.

Es wäre super wenn mir jemand weiter helfen könnte!

Danke, Hannes
vinz0s
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Sep 2007, 00:05
wenn du es schön leise haben willst würde ich mir mal den accelero s2 ansehen, guter und günstiger kühler. obendrein auch noch passiv (lautlos).

jedoch solltest du dann auch eine gehäusebelüftung haben, da der kühler von einem leichten luftzug enorm profitiert. Ggf. könntest du auch einen beliebigen gehäuselüfter mit kabelbindern oder ähnlichem auf den lüfter schnallen.

Habe den großen bruder s1 auf meiner x1900xt + 2x120mm Lüfter .. temperaturen sind ein traum. Im Idle ~ 35°C und beim spielen max 60°C. (sind im schnitt 30°C weniger) und das bei einem minimalen geräusch niveau im gegensatz zum standardkühler, der einem düsenjet gleich kam.


[Beitrag von vinz0s am 09. Sep 2007, 00:06 bearbeitet]
Der_Hannes
Stammgast
#3 erstellt: 09. Sep 2007, 20:04
Die Idee mit dem Accelero S2 gefällt mir sehr! Jedoch habe ich bei den üblichen Produktbewertungen einige Problemfälle gelesen, z.B. dass Karten die auf der Kompatibilitätsliste stehen sollen trotzdem nicht passen, weil ihre GPU schräg auf der Karte sitzt oder so. Ich guck da bei mir mal nach...

Die Frage ist noch wie viele Slots unter dem AGP-Grafik-Slot ich damit blockiere, vor allem inklusive extra-Lüfter. Wie dick ist denn der ganze Spaß so insgesamt? Und: Geht die ATI-Garantie verloren, wenn man deren Scheißlüfter austauscht? Ne, Quatsch, sind ja Schrauben vorhanden...

Hm, ich hätte schon Spaß daran...

Meine Hauptfrage war aber eigentlich: Gibts irgendwo ein Tool zur Temperaturbestimmung der Karte (ATI X1600 Pro)?
vinz0s
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Sep 2007, 20:14
Zum Temperatur auslesen kannst du das ati tray tools , das catalyst control centrum oder everest ultimate edition usw. verwenden, oder deine graka hat keinen temp.sensor was auch vorkommt, dann kannst du die temperatur nicht auslesen.

der s2 ist eine 2Slot lösung, d.h. ein slot unter dem ag-port wäre belegt.

Bei mir ist es eine 3 1/2 slot kühllösung geworden, also sind 3 slots unterm agp belegt. wobei man mit flachen lüftern auch eine 3Slotlösung erreichen könnte.

Wenn du den Grafikkartenkühler austauscht verfällt deine Garantie auf die Grafikkarte!!

Edit: hier mal ein etwas älteres bild. der s1 ist hier im passiven einsatz auf meiner 1900xt, jedoch ist vor ihm in den laufwerksschächte ein lüfter montiert, der den kühlkörper enorm unterstützt

http://img2.imagebanana.com/img/k6c63q6/bild4.jpg


[Beitrag von vinz0s am 09. Sep 2007, 20:19 bearbeitet]
Der_Hannes
Stammgast
#5 erstellt: 10. Sep 2007, 20:09
Danke für Deine Antwort!

Ich checke das mal mit dem Platzangebot, leider muss ich noch auf de Paket mit meiner m-audio Audiophile warten... Aber der Catalyst Controller war auf jeden Fall bei der Software dabei, ich pack den mal drauf (diese nervige aufdringliche Herstellerscheiße )

Deinen Tower hast du auf jeden Fall großartig organisiert !!!

Naja, ich meine wenn da noch ein Lüfter direkt draufgeklatscht wird, da mein Gehäuse wohl nicht so den Traum-Luftzug hat (vorne zu), und der Lüfter auch ein bisserl Platz zum Ansaugen haben soll, sind bestimmt 3 Slots weg, eher mehr. Also der AGP plus 2. Eine sehr kleine Karte wie die W-Lan Karte geht dann in den 3. Mal gucken ob ich da auskomme...

Das mit der Garantie ist ein wichtiger Hinweis! Danke! Wieder ein Grund zur anständigen Accelero-Belüftung!

Hannes
aldi2106
Stammgast
#6 erstellt: 11. Sep 2007, 16:32
Da du ja anscheinend wenig Platz hast hier noch eine Alternative (ist allerdings teurer):

Zalman VF-700Cu oder VF-900Cu (der 900er ist leichter, kostet aber bei Alternate 29,90 statt 27 wie der 700er).
Die Kühlleistung nimmt sich nicht viel (ich hatte bei auf einer 6800GT).

Da ist eine kleine Lüftersteuerung mit Drehpoti dabei, bei deiner Karte kannst du den Lüfter aber getrost auf Minimaldrehzahl laufen lassen. Für den Speicher sind kleine Kühler zum Aufkleben dabei, die erstaunlich gut kühlen....



gruß
aldi2106
Der_Hannes
Stammgast
#7 erstellt: 11. Sep 2007, 17:52
Oh wow! Das sieht auf Anhieb sehr überzeugend aus!!! Von Hand regelbar ist doch das beste! 20 Euro kostet der VF700Cu, das geht doch, zumindest im Vergleich zum Accelero PLUS extra Lüfter.
Wie dick wäre das denn dann?
Und kann man eine Prognose abgeben, wie wahrscheinlich es ist, dass eine zukünftige Grafikkarte damit kompatibel ist? Das würde das ganze natürlich lohnenswerter machen...

Grüße, Hannes
aldi2106
Stammgast
#8 erstellt: 12. Sep 2007, 14:38

Und kann man eine Prognose abgeben, wie wahrscheinlich es ist, dass eine zukünftige Grafikkarte damit kompatibel ist?


Zalmans sind generell sehr kompatibel, die haben eine Menge verschiedener Löcher und durch die Speicherkühler sind die auch sehr flexibel.

Also laut der Zalman HP ist der kompatibel zu deiner Karte, allerdings in rot geschrieben. Keine Ahnung was das heißt, vielleicht eingeschränkte Kompatibiliät oder so....



gruß
aldi2106
Der_Hannes
Stammgast
#9 erstellt: 12. Sep 2007, 19:45
hm, ich glaub ich besorg mir morgen mal so einen Zalman. Mal sehen was die da haben. Die Kompatibilitätslisten sind ja wohl mal eindeutig der Oberhammer! Wer hätte das gedacht! Mit der guten Hoffnung da noch länger was von zu haben, und vor allem weil ich irgendwann mit dem Eintritt in dieses Forum aus tiefster Inbrunst "A" gesagt habe ... und seit dem die ganze Zeit immer und immer wieder "B" sage... muss das jetzt auch noch sein!

Gruß, Hannes
Memph1s
Stammgast
#10 erstellt: 13. Sep 2007, 09:08
zu dem zalman 900 cu würd ich noch die zalmann lüftersteuerru8ng fuer den 5,25'' schacht empfehlen, da kannste 4 gehaeuselüfter oder auch den cpu kuehler stufenlos mit regeln. zusätzlich sind noch 2 schalter verbaut, bei denen man den strom sogar ganz abstellen kann
hab da meinen 120er lüfter dranhängen, auf 12v is der troz gehäuse dämmung noch viell zu laut
link zur lüftersteuerung
Der_Hannes
Stammgast
#11 erstellt: 14. Sep 2007, 13:06
Ja,

die Zalman Lüftersteuerung ist auf jeden Fall super fett! Nur habe ich bereits ein Netzteil von be-quiet, welches die ganzen Lüfter steuern kann (nach Temperatur natürlich, nicht manuell möglich). Das finde ich schon ziemlich gut.
Die 12V an dem Zalman VF700 sind in der Tat zu laut!!! Eindeutig. ICh mache mal die 5V dran, dann passt das... Doof nur, dass man dann zum Spielen sicherheitshalber auf 12V umstecken muss, um sicher zu sein, dass die GPU nicht zu heiß wird... das wär ärgerlich, denn natürlich ist nach dem Lüfterwechsel die Garantie erloschen...

Und das beschissenste ist, dass meine ATI X1600 offenbar nicht die Temperatur auslesen lässt. Zumindest gibt es da keine Funktion in der mitgelieferten Software "Catalyst Control Centre" :-(((

Weiß da jemand was?

Danke, Hannes


p.s.: Der Zalman VF700 passt NICHT auf die ATI X1600!!! Kompatibilitätsliste hin oder her!!! ISt ne glatte Lüge! Da nach dem Rumgebastel ein Umtauschen wohl schwer werden dürfte, hab ich mir eine Lödung ausgedacht, die funktioniert! Man muss dafür die Schrauben mit den Gumminippeln maximal auseinander biegen, und weil die Spange zu viel SPiel erlaubt nach oben muss dort z.B. mit KAbelbindern etwas dazwischengeschoben werden, damit der Lüfter korrekt angezogen werden kann!!! Das ist echt ärgerlich und friemelig!
Memph1s
Stammgast
#12 erstellt: 14. Sep 2007, 14:34
lad dir everest runter, das zeigt die temperaturen aus.
fuer die heutigen graikkarten sind 90-100°kein problem also mit nem zalman kupferkuehler wirds schwer die sogar auf niedrigster drehzahl zu erreichen(ich sprech aus erfahrung), jedoch ist es ratsam beim zoggn n bisschenhochzudrehn, kannst a waehren dem zogn ma n blick aufs everest werfen dann siehste wie du die dinger regeln musst...
Der_Hannes
Stammgast
#13 erstellt: 16. Sep 2007, 19:50
WOW! Everest ist ja der Knaller!!! So was hab ich immer vermisst! Macht richtig Spaß, danke für den Tipp.
Leider erscheint unter Sensoren nicht meine Grafikkarte. Schade... Jetzt muss ich doch sicherheitshalber im Normal-Modus beim Zalman bleiben, oder mir so ein teueres Front-Panel mit den manuell regelbaren Potis zulegen... Ist zwar sicherlich das Beste, aber ich hatte eigentlich gehofft, dass das unnötig sei, eine mittelmäßige Grafikkarte für 120Euro mit Lüftern und dem Panel für 50Euro nachzurüsten... Außerdem habe ich mir ja nicht das be-quiet-Netzteil mit seinen geregelten Lüfterausgängen zugelegt, damit ich die (Gehäuse...) Lüfter jetzt doch von Hand regele...

hm... was meinst du dazu?
Memph1s
Stammgast
#14 erstellt: 16. Sep 2007, 20:09
hmm hatte noch keine grafikkarte deren temp nicth angezeigt wurde lad dir ma everest ultimate, da sind nochmehr sensoren, der liest auch bei nem x2 die temp der einzelnen kerne aus.
ansonsten wenn ned geht, lass ma das gehäuse auf und zogg, mit jeweiligen einstellung als ganz aufgedreht und ganz runte rgeregelt, dann greifste ma an den kühlkörper, wenn der nur lauwarm is dann ... usw denk ma du kannst dir s denken
vinz0s
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Sep 2007, 21:34
ich kann nur mich selbst nochmal zitieren


vinz0s schrieb:
Zum Temperatur auslesen kannst du das ati tray tools , das catalyst control centrum oder everest ultimate edition usw. verwenden, oder deine graka hat keinen temp.sensor was auch vorkommt, dann kannst du die temperatur nicht auslesen.


würde den zalman einfach auf eine drehzahl einstellen, die für dich lautstärkemäßig ok ist und diese dann immer beibehalten, da deine grafikkarte nicht gerade sehr viel abwärme erzeugt.
aldi2106
Stammgast
#16 erstellt: 17. Sep 2007, 13:28

Doof nur, dass man dann zum Spielen sicherheitshalber auf 12V umstecken muss


Musst du nicht, keine Sorge. Der kann auf 7V (das meintest du wahrscheinlich, bei 5V läuft der Lüfter nämlich gar nicht an) meine 6800GT perfekt kühlen (50°C Idle, nicht viel mehr nach drei Stunden BF2).
Und die ist, mit Verlaub, eine wesentlich größere Energieschleuder als deine.....



gruß
aldi2106
Memph1s
Stammgast
#17 erstellt: 17. Sep 2007, 13:52
weiss jetz de verlustleistung von meiner karte (x850xt) nict, aber ich hatte im sommer zumindest temp probleme.
also grafikfehler, aber seltsamerweise erst als ich wieder ins windows gegangen bin^^
da das jetzt nicht mehr is denk ich ma, dass es an den temperaturen lag. koennte aber auch an den dämmmatten liegen die ich noch drin hab...
aldi2106
Stammgast
#18 erstellt: 17. Sep 2007, 15:36

koennte aber auch an den dämmmatten liegen die ich noch drin hab...


Sicherlich spielt das auch eine Rolle, denn die Gehäusewand kann so nicht mehr als "natürliche" Kühlfläche Wärme an die Außenluft abgeben...


Ich vergaß übrigens zu sagen, dass meine Gehäusekühlung recht umfassend ist (4x temperaturgeregelte 80er und einen 92er auf 7V). Wäre möglich, dass 7V bei schlechter Gehäusekühlung nicht reichen....

Die x850xt sollte von der Verlustleistung etwa auf dem Niveau Meiner liegen.



gruß
aldi2106


[Beitrag von aldi2106 am 17. Sep 2007, 15:37 bearbeitet]
Memph1s
Stammgast
#19 erstellt: 17. Sep 2007, 16:09
jo wenn ich vorne den 1120er auf 12v nd hitnen den 92er auf 12 vl dazu noch cpu und grafik kuehlung voll aufdreh, dann sind die temps mehr als gut. sogar auf 7 v gehts nur bei 12v denkt man man waere im maschinen raum von der titanic
hab mir von dem netzteillüfter mehr versprochen, das is n chieftec netzteil, welches man garnicht hoert wegen des 12cm luefters jedoch unter volllast locker 6^0° ereicht
Der_Hannes
Stammgast
#20 erstellt: 20. Sep 2007, 18:56
Hey,

der Zalman kühlt die Karte echt auch mit nur 7V im "Silentmode" fantastisch ab! Den "Anpack"-Test besteht er allemal! Nachdem ich das ein paarmal getestet habe, bleib ich ab jetzt dauerhaft bei den 7V.

Gruß, Hannes
Memph1s
Stammgast
#21 erstellt: 21. Sep 2007, 12:37
willkommmen im club
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein Rechner bringt mich um den Verstand: X-Fi spinnt.
Chriz3814 am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  15 Beiträge
Hilfe!! Der Creative Treiber bringt mich noch um!
Meister_Propper am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  3 Beiträge
Was bringt externe Soundkarte?
dolbi am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  7 Beiträge
Spotify bringt ein DAC was
ick am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  39 Beiträge
Was bringt mir 96 kHz über SPDIF an Audigy 2?
Brainhammer am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  5 Beiträge
MD -> PC Probleme ! Bitte um Hilfe !
cremme am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  5 Beiträge
bringt ein besseres pc -> amp kabel etwas?
SubMax am 29.05.2003  –  Letzte Antwort am 14.06.2003  –  5 Beiträge
PC - Alternative Möglichkeit um den PC geräuschlos/Silent machen
PhenixFire am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  8 Beiträge
Audacity bringt den Rechner im Quick-Mix Modus immer wieder zum abschalten.
xlupex am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  3 Beiträge
Hilfe! Was bringt Hiface?
stephan33 am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMetrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.758