400GB qualitativ besser als 500GB?

+A -A
Autor
Beitrag
Thraxas
Stammgast
#1 erstellt: 07. Nov 2007, 10:12
Hallo!

Habe vor mir die Trekstor Moviestation bei Amazon zu holen.
Dort wird die 400GB Version zum selben Preis wie die 320GB Version, und zwar 173 Euro und n´paar Zerquetschte, angeboten. Die 500GB Variante schlägt hier mit 224 Euro und n´paar Zerquetschten zu Buche. Nun stellt sich für mich die Frage, ob ich die 400 oder die 500GB Version nehmen soll. Die 400GB Station hat die meisten und besten Bewertungen. Kann es sein, das diese Version weniger anfällig für Fehler ist? 50 Euro für 100GB mehr an Speichkapazität ist doch ´ne Menge Holz, oder!? Oder würdet ihr bei so einer Investition die größere Platte vorziehen bzw. reichen 400GB?

Thankx.

Thraxas
Hivemind
Inventar
#2 erstellt: 07. Nov 2007, 11:53
Kann mir nicht vorstellen, dass die in unterschiedlichen Versionen produziert werden, da wird im Endeffekt nur die eine oder andere Festplatte reingeschoben, also würd ich sagen gleich fehleranfällig.
Also ich würd dir empfehlen das Ding falls möglich ohne Festplatte zu kaufen, eine 500GB kriegste schon ab 83€!
Somit wären 50€ für 100GB wohl nicht sehr gerechtfertigt, was wohl aber bei der 400GB Version nicht anders sein wird
Hab über die Moviestation noch gar nicht so viel gehört, was hat dich denn gerade zur Kaufentscheidung dieser gebracht?
Thraxas
Stammgast
#3 erstellt: 07. Nov 2007, 12:32
War ja eigentlich zwischen der Freecom und der DVico gestanden. Darauf gekommen bin ich durch einen Newsletter vom Plus. Natürlich musste ich die letzten 2 Tage wieder aufschlüsseln was ich denn nun wirklich brauche, und ob die Mehrausgaben auch wirklich notwendig sind.

Die Trekstor war auch beim Test auf chip.de gelistet, genauso wie die Freecom, DVico und die Pearl Platte. Sie hat zwar nur auf Platz 3 abgeschnitten (wegen lahmen Menü und so), aber der Tester hat auch geschrieben, dass sie für das Gros der Nutzer vollkommen ausreiche.

Die DVico Platte hatte mir eigentlich am besten gefallen, aber die ist preislich doch auf einem anderen Niveau und ich zumindest momentan noch nicht bereit das nötige Geld dafür hinzublättern.

Die Freecom sagt mir eigentlich auch zu, doch hätte ich bei Bestellung über Amazon zwischen dem 9. und 22. Dezember mit der Lieferung warten müssen. Und solange halte ich das dann doch nicht mehr aus.

Und es ist auch fraglich ob ich zur Zeit den ganzen Schnickschnack benötige. Da ich auch eine Xbox 360 mein Eigen nenne und denke, das mit einem der nächsten Updates die Möglichkeit geboten wird auch über den USB Port Divx und Konsorten abzuspielen.

Sprich ich benötige die Platte momentan zur Archivierung und schnellem ansehen besagter Dateien daheim, bei den Schwiegereltern in Ungarn und vielleicht noch im Urlaub.

Wäre da noch die Platte vom Plus. Memup. Mmmmh... habe danach gegoogelt. Doch nichts für mich befriedigendes herausgefunden. Gut, ein paar Poster (sowie ganz knapp die Computerbild) haben geschrieben, das dies ein ganz interessantes Angebot zu sein scheint. Ich habe auch die Homepage von eben dieser Firma besucht. Grauenvoll! Die sind ja erst angeblich seit Kurzem auf dem deutschen Markt tätig. Das sieht man! Habe sie dann bestellt um sie danach gleich wieder zu stornieren. Doch die Stornierung hat nicht funktioniert, so das ich theoretisch die Möglichkeit hätte, selber Hand anzulegen. Oder ich verweigere die Annahme. Mal schauen.

Die Veranlassung letztendlich mich für die Trekstor Platte zu entscheiden, war, das deren Homepage einen professionellen Auftritt hat und die Mannen aus Deutschland sind (was natürlich nicht zu bedeuten haben mag). Bloß so ein momentaner Spleen von mir auf deutsche (oder dem Anschein nach deutsche) Produkte zurückzugreifen. Außerdem hat die Platte einige gute Bewertungen bei Amazon eingeheimst. Von daher dachte ich, das sie für meine Zwecke vollkommen ausreichen wird. Und warum mit Platte? Gestern habe ich mit einem von Freecom telefoniert. Und wie der mir erklärt hat was ich alles machen müsste um die Platte zum laufen zu bringen (und dies eigentlich ganz einfach sei ) habe ich mich für die Komplett Variante entschieden.


[Beitrag von Thraxas am 07. Nov 2007, 12:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Billig-Verstärker besser als Soundkarte??
salzsäure am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 02.08.2003  –  9 Beiträge
Ist 7.1 besser als 5.1??
ludilein am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  4 Beiträge
Mp3's als AudioCD besser?
ObiWanKnobi am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  4 Beiträge
Klingt Ubuntu besser als Windows!
Taritan am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  3 Beiträge
Soundkarte besser als OnBoard - Warum?
Eleganter_Panda am 29.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  46 Beiträge
CD-Klang viel besser als Onboard-Soundchip
tom09 am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  9 Beiträge
USB Soundkarte besser als PCI Karte?
audiokev am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  8 Beiträge
Teufel Concept C besser als Harman 6100?
wameniak am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  2 Beiträge
Gute Soundkarten besser als CD Player ?
Leisehöhrer am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  5 Beiträge
Was ist besser als .wav-Dateien?
oribi am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglieddualfrage
  • Gesamtzahl an Themen1.386.669
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.583