Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Laptop lässt Verstärker durchbrennen

+A -A
Autor
Beitrag
L
Neuling
#1 erstellt: 24. Feb 2004, 18:45
" VERSTÄRKER BRENNT NACH ANSCHLUß DES LAPTOP
DURCH!!"
Wer kann mir bei diesem Problem helfen?

Ich habe meinen Laptop über den Kopfhöhrerstecker durch ein Klinke-Chinchkabel mit meinem Denon Stereoverstärker verbunden. Der zu höhrende Sound war allerdings höchstens halb so laut wie normalerweise. Nach dem Lauterdrehen des Verstärkers gab dieser nach ca. 5 min. den Geist auf, sprich er gibt kein Lebenszeichen mehr von sich. Das Chinchkabel war an einen freien Steckplatz angeschloßen (nicht an Phono) und das einziege Gerät was über den Verstärker betrieben wurde. Zudem war der Lautstärkeregler des Laoptop auf max. gestellt.

Der Verstärker wird inzwischen repariert und ich möchte noch immer meine Musik über den Verstärker höhren. Was ist da passiert und was kann ich in Zukunft tun?
derclassAfreak
Stammgast
#2 erstellt: 25. Feb 2004, 14:59
Hm, vieleicht war der Ausgangspegel des Notebooks zu hoch (War ja voll aufgedreht, oder?) Dadurch kann es zum übersteuern des eingangs kommen und dadurch zum sterben des Verstärkers..
Interpol
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Feb 2004, 15:02
vielleicht war es einfach nur zufall, dass der verstaerker abgeraucht ist!

frag doch mal, was genau kaputt war, wenn du den verstaerker wiederbekommst.

danach reden wir weiter.
L
Neuling
#4 erstellt: 25. Feb 2004, 15:26
Ok danke soweit,
versuche demnächst in erfahrung zu bringen was kaputt gegangen ist und schreib dann nochmal was neues.
mcclure
Neuling
#5 erstellt: 26. Feb 2004, 11:27
Zufall wäre möglich, allerdings glaube ich auch, daß es einen technischen Hintergrund gibt:

Ich habe mein Notebook eine Zeit lang an einer Vor/Endstufenkombination betrieben. Vorstufe war eine SONY TAE-1000, Endstufe ein Sony TA-N80ES.

Es hat problemlos funktioniert, bis ich eines Tages die Vorstufe zur Reparatur gegeben habe (wegen eines anderen Problemes; ein anderer Eingang hatte einen Wackelkontakt).

Weil ich unbedingt Musik hören wollte, habe ich das Notebook direkt an den Line-Eingang der Endstufe angehängt. Notebook war sehr leise gedreht; die EIngänge der Endstufe waren um -20dB zusätzlich gedämpft (die Endstufe hat ein entsprechendes Poti). Als ich lauter drehte (nicht extrem laut wohlgemerkt; eher nur knapp über Zimmerlautstärke) waren einige Verzerrungen zu hören; dann war der Ton weg und es hat oben aus der Endstufe herausgeraucht.

Bei der Reparatur ist natürlich nicht viel herausgekommen. Es waren irgendwelche Teile durchgebrannt und der Techniker meinte, daß das Notebook nicht unbedingt die Ursache hätte sein müssen.

Ich verstehe die Sache ehrlich nicht. Wenn der Vorverstärker dazwischenhängt gibt es nie Probleme, aber den direktanschluß an die Endstufe wage ich nicht mehr (obwohl das eigentlich egal sein müßte).

Daß Notebooks immer geringere Lautsärken haben als andere Audio-Quellen habe ich mittlerweile mitgekriegt. Das ist offenbar konstruktionsbedingt. Ist das aber nicht eher ein Zeichen dafür, daß die Ausgangsspannung nicht so hoch ist und ein Durchbrennen des Verstärkers eher unwahrscheinlich sein sollte? Oder irre ich mich da?
L
Neuling
#6 erstellt: 27. Feb 2004, 14:16
Ja das klingt genau wie mein Problem, irgend was durchgebrannt. Guter Tipp
Kann mir aber ehrlichgesagt keinen Vorverstärker leisten.
Gibt es möglichkeiten um das Problem auf günstigere weise zu beheben??
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laptop an Verstärker
Thumper1977 am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  7 Beiträge
Laptop -> Verstärker
Flo_0 am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  10 Beiträge
HD Ton von Laptop in Verstärker bekommen
AlphaAquila am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 22.09.2009  –  4 Beiträge
Verstärker zu Laptop Brummen
AudioNewbie07 am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  6 Beiträge
Tonprobleme Toslink Laptop->Verstärker
svo am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2009  –  6 Beiträge
Laptop an Verstärker
cineast007 am 30.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  2 Beiträge
Laptop+Verstärker=Brummen
music3k am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  20 Beiträge
Laptop an Verstärker
Magicbillard am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  5 Beiträge
Laptop kombinieren mit Verstärker?
Janky am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  5 Beiträge
Wireless Laptop->Verstärker
roBD am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedcanni.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.325