Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Externer D/A-Wandler für analogen Vollverstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
donstevano
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Dez 2007, 16:38
Hallo,

Ich möchte gerne auch meinen PC an meine neue Stereoanlage anschließen (wird wohl was aus dem Bereich Denon PMA/DRA-500/700 - tut erstmal nix zur Sache). Jedenfalls müsste ich dafür ein ca. 15m langes Kabel vom PC zum Verstärker verlegen. Natürlich ginge das auch mit Miniklinge->Chinch Verbindung direkt, aber mir tun sich da ein paar Probleme auf:

1. dürfte die Qualität unter dem enorm langen analog-Kabel doch deutlich leiden

2. kann ich bei Verwendung des Stereo-Lineouts am PC Klinkeausgang mein 5.1 System nicht parallel dazu angeschlossen behalten

3. möchte ich mal meinen dass der D/A-Wandler meines Onboardsound nicht wirklich audiophil sein dürfte - wenn ich da direkt digital (optisch oder koaxial, kann der PC beides) rausgehe dürfte die Qualität des Soundchip doch nicht so ins Gewicht fallen oder?

Folglich bräuchte ich ein Gerät, dass mir das Digitalsignal am Verstärker irgendwie wieder ein ein analoges umwandelt. Kurz: Wie bekomme ich das Digitalkabel möglichst elegant und qualitativ in meinen analogen Verstärker?

Danke schonmal


[Beitrag von donstevano am 25. Dez 2007, 16:40 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2007, 19:40
Hi, sowohl die Länge des Kabels als die Qualität eines Onboard-Soundchips können sich bei analoger Übertragung recht negativ auswirken. Bei mir hat sich der Einsatz eines externen Wandlers gelohnt (allerdings gibt es bei mir kein Kabellängenproblem). Ich benutze einen Behringer Ultramatch Pro SRC 2496. Der wandelt in beide Richtungen, d.h. man kann z.B. Schallplatten digitalisieren und dabei die digitalen Eingänge des PC nutzen. Für den Preis von ca. 140 € neu ein echtes Schnäppchen m.E..

Gruß von Silberfux
rstorch
Inventar
#3 erstellt: 25. Dez 2007, 19:53

donstevano schrieb:


Wie bekomme ich das Digitalkabel möglichst elegant und qualitativ in meinen analogen Verstärker?


Gar nicht, sondern wie Du schon sagst über einen externen DA Wandler. Von 129 € (wie dem besagten Behringer) bis 15000 € gibt es da verschiedene Geräte, die alle das Gleiche machen, ein DA Wandlung.

Wieviel willst Du denn ausgeben? Dann kann man auch weitere Tipps geben.
donstevano
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Dez 2007, 12:53
Heiliger Strohsack, 129€ für das billigste Gerät?! Ihr habt schon recht, genau sowas hatte ich eigentlich gesucht, aber ich dachte dabei an nen kleinen Kasten wo an der einen Seite das optische/koaxiale Kabel rein geht und an der anderen die Chinch-Kabel rauskommen... Ich brauch das ja auch nur einmal und nicht gleich irgendwie 4-8 mal, wie das bei dem ganzen Studioequipment (wie dem Behringerteil oder auch Konkurrenzprodukten vom SM-Audio, etc) der Fall ist.

Da ich selbst semiprofessionelles Studioequipment im Keller hab (-> Hobbymusiker und Produzent) hätte ich so was ähnliches sogar hier - aber das ist für den Einsatz an der Anlage mal total überdimensiniert und ich will das auch nicht immer zwischen Keller und meinem Zimmer hin und her schleppen...

Gibts da nicht irgendeine ganz simple/billige Lösung? Evtl. sogar nen Schaltplan - da ich technisch nicht ganz unversiert bin könnte ich mit entsprechendem Bauplan sowas auch selbst zusammenlöten. Wäre da für jeden Tipp dankbar.
mathias1000
Stammgast
#5 erstellt: 26. Dez 2007, 13:08
Es gibt auch CD-Player, welche einen externe Digital-Eingang haben, aber ich vermute diese Geräte gibt es auch nur in der oberen Preisklasse.

Oder du kaufst eine externe Soundkarte mit USB, dann kannst du per USB bis an deine Stereo-Anlage und der analoge Signalweg ist dann sehr kurz. Für ca. 100sFr. bekommt man da schon recht gute Geräte.
lorenz4510
Inventar
#6 erstellt: 26. Dez 2007, 17:34
ich hab mir für so einen zweck den dac 707 bestellt aber nocht nicht bekommen.
http://www.diykits.com.hk/dac_super_pro_dac707.htm

der soll sehr gute wandler haben und kommt ohne das ganze unnötige schnickschnack zeugs dacher.

der kostet zumindest keine 120€ sondern nur die hälfte.
mathias1000
Stammgast
#7 erstellt: 26. Dez 2007, 18:07
Hat der "SUPER Pro DAC 707 USB" einen Ethernet-Anschluss ?
Oder ist da eine Soundkarte intergriert ?

Leider kann ich kein englisch.
lorenz4510
Inventar
#8 erstellt: 26. Dez 2007, 22:12
dac heist ja mehr oder weniger digital-analog-converter.
ich hab auch die usb version bestellt.


da steck ich das teil an nen usb-anschluss meines notebooks und bekomme an den chinchausgängen ein normales analogsignal mit dem ich auf nen verstärker gehe. (der onboardsound des notebooks ist leider fürchterlich )


Hat der "SUPER Pro DAC 707 USB" einen Ethernet-Anschluss ?


ich glaub ja aber wie das funktioniert keine ahnung.


Oder ist da eine Soundkarte intergriert ?


die digital-analog wandlung ist das was ne soundkarte macht nur ob man nen dac darum als soundkarte bezeichnen kann weis ich nicht.
mathias1000
Stammgast
#9 erstellt: 26. Dez 2007, 22:18

die digital-analog wandlung ist das was ne soundkarte macht nur ob man nen dac darum als soundkarte bezeichnen kann weis ich nicht.

Erscheint es dan als Soundkarte in der Systemsterung von Windows ?
lorenz4510
Inventar
#10 erstellt: 26. Dez 2007, 22:24
ich glaub schon das es als gerät erkannt wird, aber als was es in der systemsteurung angezeigt wird weis ich nicht.(ich glaub schon als soundkarte.)
donstevano
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Dez 2007, 22:24
hey lorenz, danke das is doch mal ein tipp!
meld dich bitte zurück wenn das teil da is und gib ne beurteilung ab. kann man das nur da von der seite aus bestellen?
ronmann
Inventar
#12 erstellt: 26. Dez 2007, 22:33
wirklich gute DA-Wandler bekommst du hier für unter 100€. Geräte für ehemals über 1000,-DM hatten alle gute Wandler, was auch die Testberichte über die Sonys bestätigen. Einen Coax und einen Opto-Eingang.
http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Ja, richtig gesehen, es sind DATrecorder, die durch ihr defektes Laufwerk billig sind. Es sind immer nur die Laufwerke, fast nie die AD-DA-Wandler betroffen. Letztere Fälle sind mir unbekannt.
http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Der 59er ist bei Audio mit 85Klangpunkten, der 670er mit 80Punkten bewertet worden.
lorenz4510
Inventar
#13 erstellt: 26. Dez 2007, 22:33

kann man das nur da von der seite aus bestellen?


ne ich hab drei adressen gefunden.

bestellt hab ich es bei obaimports, weil ich dafür nen gutscheincode auf head-fi gefunden hab.
der code ist "summer", damit kriegt man das teil um 10% billiger, hat mich insgesamt mit versandkosten 95€ gekostet, sollte die oder nächste woche ankommen.

da der D/A wandler der in dem DAC verbaut ist auch in deutlich teureren geräten verwendet wird, erwarte ich nen ziemlich guten klang zum billigpreis.

wenn ichs hab schreib ich was dazu.


[Beitrag von lorenz4510 am 26. Dez 2007, 22:40 bearbeitet]
cr
Moderator
#14 erstellt: 26. Dez 2007, 23:52
TIP: ausrangierte DAT-Rekorder oder Audiobrenner mit Laufwerksdefekten, die aber Monitorbetrieb erlauben (geht nicht mit jedem, aber bei vielen), kann man oft billigst bekommen. Die haben ausreichend gute Wandler.
rstorch
Inventar
#15 erstellt: 27. Dez 2007, 14:58
Sowas ist auch nicht schlecht.

http://lake-people.de/D_D_C460.html

Gibt es auch in älteren Versionen gebraucht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundprobleme trotz externem D/A Wandler/externer Soundkarte nicht behoben
cds23 am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  11 Beiträge
Externer D/A Wandler an USB oder SPDIF?
???!!!??? am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  3 Beiträge
A/D-Wandler
Tiehscher am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  7 Beiträge
Externer Wandler
MD-Michel am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  3 Beiträge
D/A Wandler
Welnitz am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  3 Beiträge
externer D/A Wandler hinter Soundkarte und CD-Player sinnvoll?
Borste99 am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  9 Beiträge
Laptop plus externer D/A Wandler an Stereo Anlage anschließen
sidvicious123 am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  9 Beiträge
A/D Wandler
Sovebamse am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  12 Beiträge
D/A- Wandler für PC?
fr3akhw12 am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  14 Beiträge
externer DA Wandler oder xtrem Music weiterbenutzen?
dickeraush am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedHannsen88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.279
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.433