Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton CD 10 .warum muss ich so weit "aufdrehen"?

+A -A
Autor
Beitrag
Turbo246
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jan 2008, 23:29
Ich habe seit heute die Kompaktlautsprecher Canton CD 10 an über einen Telefunken HA 860 Verstärker (2x50 Watt) an meinem PC angeschlossen.

Allerdings muss ich bei diesem den Lautstärkeregler auf ca. 1/3 aufdrehen (laut Skala: 10-12 von 40) damit ich einen "vernünftigen" Regelbereich habe. Ich möchte die Lautstärke im Praxisbetrieb nämlich über die Vol+ und Vol- Tasten auf der Tastatur steuern, welche den Gesamtsummenregler des Windows-Mixers regeln. Die Regler für Wave, CD & Co. sind auf Maximum gestellt.

Aber WARUM muss ich den Lautstärkeregler am Verstärker so hoch drehen um "normale" Lautstärken zu erzielen? Das Problem ist nämlich daß ich dabei das Grundrauschen höre sofern gerade nichts wiedergegeben wird.

An meiner Stereoanlage habe ich den gleichen Verstärker in Verbindung mit den Standlautsprechern Canton LE 170 und da ist es bei gleicher Einstellung doch schon relativ laut.
detegg
Administrator
#2 erstellt: 31. Jan 2008, 23:38
Hi,

wahrscheinlich ist die max. Signalspannung am Ausgang Deiner SK nicht ausreichend für die Aussteuerung des HA860, da kannst Du leider nichts machen

Detlef
Turbo246
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Feb 2008, 00:05
Danke für den Tip, an sowas hab ich gar nicht gedacht.

Wäre dieser Umstand denn nachgewiesen wenn ein Standard-CD-Player am gleichen Verstärker lauter ist und voluminöser klingt als der PC selbst wenn alle Regler (im Windows Mixer) auf Max. stehen?


PS: Wenn dem so ist, dann bedeutet "da kannst Du leider nichts machen" wahrscheinlich "da kannst Du leider nichts machen ausser die Soundkarte zu tauschen", oder?
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 01. Feb 2008, 00:17

Turbo246 schrieb:
Wäre dieser Umstand denn nachgewiesen wenn ein Standard-CD-Player am gleichen Verstärker lauter ist und voluminöser klingt als der PC selbst wenn alle Regler (im Windows Mixer) auf Max. stehen?

Jo.

PS: Wenn dem so ist, dann bedeutet "da kannst Du leider nichts machen" wahrscheinlich "da kannst Du leider nichts machen ausser die Soundkarte zu tauschen", oder?

So isses. Was eine Ausgangsstufe drauf hat, erreicht eigentlich immer Linepegel.
Turbo246
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Feb 2008, 00:29
Hmm...ok, dann wäre das ab hier wohl eher was für das Unterforum "PC & HiFi". Blöd nur daß der Ausgangsspannungspegel kein Merkmal ist daß in den "normalen" technischen Daten aufgeführt ist. Hätte auch nicht gedacht daß es da bei Soundkarten Unterschiede gibt.


@audiophilanthrop: Wie ist denn der letzte Satz zu verstehen?


[Beitrag von Turbo246 am 01. Feb 2008, 00:30 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 01. Feb 2008, 20:55

Turbo246 schrieb:
@audiophilanthrop: Wie ist denn der letzte Satz zu verstehen?

Karten, bei denen ein Codec die Ausgänge direkt treibt, sind i.d.R. eher leise. (Bei teils nur 3,3 V Versorgungsspannung bei Onboard-Soundchips nicht so verwunderlich - ohne Rail-to-rail-Verstärker bleiben da nur 0,8..0,9 Vpp.) Jede anständige Soundkarte neueren Datums hat deswegen eine Verstärkerstufe drauf, i.d.R. mit Opamps und symmetrischer Spannungsversorgung (typisch +/-5 V, womit theoretisch ausgangsseitig Richtung +/- 3,7..3,8 V möglich sind - die CD-Player-üblichen 2Vpp sind jedenfalls bei genügend hoher Verstärkung ohne weiteres drin).
Turbo246
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Feb 2008, 23:37
Ok, allerdings benuzte ich keine On-Board-Soundkarte sondern eine (schon etwas ältere) Creative Soundblaster Live Player 1024 http://www.dearhoney.idv.tw/Museum/Creative_SBLive(SB0060).jpg

...sollte die nicht ausreichen?



PS: Bei welchem Signal wird denn die Spannung gemessen? Sinus mit 1 kHz?


[Beitrag von Turbo246 am 01. Feb 2008, 23:40 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#8 erstellt: 02. Feb 2008, 00:52
Würde eigentlich auch meinen, daß so ein Soundbläser laut genug gehen sollte (hatte aber nie 'ne EMU10k-Karte). Übrigens, der Frontausgang der Live! soll qualitativ ziemlich lausig sein. Versuch's mal mit dem kX-Project-Treiber, der routet den Frontausgang auf die eigentlichen Rear-Anschlüsse.
Turbo246
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Feb 2008, 16:50
Ok, den kX-Project Treiber hab ich jetzt drauf. Hab jetzt auch nen anderen Mixer, die Kanäle "vorne" und "hinten" kann ich auch vertauschen, aber ich sehe den Sinn nicht. Es hat sich ansonsten im Prinzip nichts verändert.


Oder kann mir jemand ne andere (günstige) Soundkarte empfehlen die auf jeden Fall nen ausreichenden Spannungspegel liefert? Noch eine Karte a lá ESI Juli@ (wie für meinen Mini-PC an der Stereoanlage) möcht ich nämlich (vom Preis her) nicht bestellen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
externe Soundkarte ein "Muss"?
testbug am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  7 Beiträge
Soundkarte "neu starten"?
Der_Papst am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  3 Beiträge
Schlechtere Qualität mit Flac auf S/PDIF Anschluss als bei 12+ Jahre alten CD Player. Warum=?
ManuelKarim am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  2 Beiträge
Soundkarte die DD "durchschleift"?
Asderan am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  3 Beiträge
Welches Notebook als "Mobile Musikbox"?
H@rmanK@rdon am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.08.2007  –  3 Beiträge
bis wie viel darf ich anlage aufdrehen?
housefreak93 am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  11 Beiträge
was meint ihr zu diesem "problem"?
nudelpferd am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  31 Beiträge
Warum habe ich Tonstörungen beim koaxialem Ausgang ?
Nukry am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  30 Beiträge
Macbook+Onkyo A 10 Vollverstärker -Klangverbesserung
Dr.diarrhoe am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  2 Beiträge
LCD-TV "gebrickt"?
toemanai am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedAndreas3724
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.723