Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Pimp my Bose" oder "Kill my Bose"?

+A -A
Autor
Beitrag
andi0100
Neuling
#1 erstellt: 12. Feb 2008, 13:24
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hoffe auf konstruktive Hilfe (auch wenn's um Bose geht

Kurz zur Vorgeschichte + Randbedingungen:

Unser Wohnzimmer hat ne Größe von 4 x 7 m, wobei der Abstand Hörplatz / Boxen die 4 m sind. Das Wohnzimmer ist dabei am einen langen Ende offen und geht in den Flur über.

Als Soundquelle dient ein selbstgebauter (allerings nicht von mir sondern von einem Elektro-Ingenieur), passiv gekühlter und daher zum Glück fast lautloser Media-PC.
Ich höre in der Regel MP3s von der Festplatte, aber auch ziemlich häufig Last.fm Also beides Soundquellen, die nicht gerade High-End sind. Musikalisch geht's bei mir von Elektro (Godzillas) über Pink Floyd zu Jonny Cash und Ausflüge in den Jazz. Aber auch Arctic Monkeys, Ramones, Pixies, Motorhead etc.)

Da ich kein großer DVD/TV-Schauer bin, interessiert mich das Thema Sourround nicht wirklich, mir geht es viel mehr um nen vernünftigen Hifi/Stereo-Sound. Und hier geht mein Problem los:
Ich bin stolzer (Haha) Besitzer einer Bose-Anlage aus den frühen 90iger Jahren. Welches Modell kann ich nicht genau sagen (das Steuergerät hat jedenfalls einen 5fach-CD-Wechsler, die Brühwürfel tragen den Bose-Schriftzug)
Tja und jetzt was tun? Da das Bose-System m.E. vor allem an den fehlenden Mitten krankt, dachte ich mir, ich könnte ja vielleicht einfach die Brühwürfel gegen vernünftige Regallautsprecher austauschen, um so die fehlenden Mitten zu erzeugen. Weiß jemand, ob das funktioniert oder ob man da irgendwelche Weichen einbauen muss, damit bei den zukünftigen Regallautsprechern auch das ankommt, was jetzt fehlt?
Als Alternative könnte ich das Bose-Teil auch verkaufen (für 300€ an meinen Schwager , da dieser etwas trittfestes braucht, da er einen 3jährigen Sohn hat)

Bei ner kompletten Neuanschaffung (LS, Verstärker, Soundkarte?) hätte ich ein Budget von max. 800€. Wenn's weniger wäre, wär's aber auch gut, sagt meine Frau ...

Da ich mit 39 Jahren ein Kind der 70/80er binj, sehn ich mich nach dem (in meiner Erinnerung) warmen Sound dieser Ära. Ich könnte mir also auch vorstellen, mein Geld in Vintage-Teile zu investieren, allerdings hätte ich auch gerne ne Fernbedienung, aber bei wirklich gutem Sound würde ich auch drauf verzichten.

Ach aj. Noch was vergessen: Wir sind nicht die "Ins Stereo-Dreieck-Sitzer", sondern lungern auch gerne aufm Teppich rum.

Also toll wäre: satter, warmer Sound ... und den auch außerhalb vom Stereodreieck.

Ich würd mich freuen, von Euch zu hören ... und bitte nicht wegen mir über Bose streiten, gell!!

Andi
born2drive
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2008, 13:35

andi0100 schrieb:
Bei ner kompletten Neuanschaffung (LS, Verstärker, Soundkarte?) hätte ich ein Budget von max. 800€. Wenn's weniger wäre, wär's aber auch gut, sagt meine Frau ...


Verkauf die Bose-Tischupen, und hold dir was Gescheites.

Für 800€uropäer gibts schon was feines.

Also
-Verstärker
-LS
-> Kompakt (Regal) oder Stand?
chilman
Inventar
#3 erstellt: 12. Feb 2008, 18:36
wenn du ein kind der 70/80er bist, könntest du dich ja acuh einwenig auf dem gebraucht markt umsehen, die dicken receiver-schlachtschiffe sind heute relativ günstig zu haben und laufen immer noch.
für boxen gilt ähnliches.
hier im forum gibts extra einen bereich "hif-klassiker".
für 800 euro dürfte sich da schon eine ordentliche stereo-anlage ergeben...
Rockoma
Neuling
#4 erstellt: 12. Feb 2008, 19:34
Hallo Andi!

Ich habe vor ein paar Tagen - nach sachkundigem Rat hier - meine alte HIFI-Anlage an meinen PC angeschlossen. Die Größe des Zimmers ist ungefähr genauso - Lautsprecher und Subwoofer drehe ich, je nach Sitzposition entsprechend in den Raum, bzw. zum PC.
Als "olle" 68-erin höre ich nun auch per Computer alte Titel, aber auch mal die Onkelz oder Sachen wie Coldplay als MP3 von FP. Klar, das Knistern der alten Scheiben fehlt evtl., der Sound ist vielleicht nicht ganz so satt (schreibt man hier meist), aber ich bin absolut zufrieden und möchte gerade auch beim Schauen von DVD's den guten, natürlichen Klang nicht missen.
Und aufdrehen kann man die Kiste auch ordentlich, klingt gut, ohne dass der Subwoofer gleich die Gläser in Nachbars Wohnung zum Klingen bringt. ((-;

Falls es Dich interessiert: Meine Threads darüber findest Du unter meinem Profil gelistet.

Gruß
Elke
andi0100
Neuling
#5 erstellt: 13. Feb 2008, 19:03
hallo und schon mal vielen dank für die infos. jetzt geh ich mal schauen, was so geht ... bei interesse halt icheuc auf de laufenden

grüße

andi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pimp my x.1 billig Heimkino/PC Brüllwürfel
Der_Elektriker am 25.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  67 Beiträge
bose wireless?
lonely am 09.05.2014  –  Letzte Antwort am 09.05.2014  –  4 Beiträge
Bose oder die Alternative?
ceuroc am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  3 Beiträge
Bose Companion2 oder Logitech Z10
mike202 am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  8 Beiträge
Bose MediaMate PC Boxen
ZladkoKanzler am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  12 Beiträge
Grundrauschen beim Bose Companion 3
Dey am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  10 Beiträge
Knacken bei Bose Companion 5
Fonix20 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  3 Beiträge
Leises Rauschen -->Bose Companion 3
blackblade85 am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  4 Beiträge
Logitech Z 2300 oder Bose Companion 2?
AxX am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  40 Beiträge
Teufel Motiv 2 oder Bose Companion 3?
Mr.Bose am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 131 )
  • Neuestes MitgliedAs84
  • Gesamtzahl an Themen1.345.489
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.433