Notebook + Behringer MS-40. aber welchen Anschluss?

+A -A
Autor
Beitrag
.turok
Stammgast
#1 erstellt: 23. Feb 2008, 17:59
Hallo,

ich bräuchte mal einen Rat bzgl. der Ausgänge an meinem Notebook.
In naher Zukunft würde ich gerne mein Notebook (ein schon etwas älteres AMILO A1630) als Desktop-Ersatz verwenden und mir dazu die Behringer MS-40 zulegen.

Jetzt habe ich mit den MS-40 ja die große Wahl zwischen Analog- und Digital-Eingängen. Mein Notebook besitzt auch einen digital S/P-DIF Ausgang, der hier eigentlich meine erste Wahl wäre, da ich mir nur z.B. ein "Mini-Klinke an Toslink"-Kabel besorgen müsste.

Gibt es hier generell etwas, was dagegen sprechen würde? Ich habe mit digitalen Anschlüssen noch keine Erfahrung gemacht und würde gerne wissen, ob es so einfach ist, wie ich mir das vorstelle!? :-)

Die Alternative wäre natürlich, den analogen Ausgang meines Notebooks zu verwenden. Da ich aber mit dem Klang nicht gerade zufrieden bin und hier ein exrem nerviges Grundrauschen vorhanden ist, müsste ich da dann wohl über eine externe Lösung nachdenken, was die Kosten natürlich in die Höhe treibt.

Mich würde einfach mal interessieren, welches wohl die bessere Wahl wäre. Ist nicht digital eigentlich immer klanglich die erste Wahl, da bitgenaue Übertragung?

Vielen Dank schon mal für eure Ratschläge.

Grüße...
a'ndY
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2008, 02:26

.turok schrieb:
Ist nicht digital eigentlich immer klanglich die erste Wahl, da bitgenaue Übertragung?


Wenn du das bitgenau weglässt ists 100 % korrekt

Bitgenaue Übertragung beherrschen leider nicht alle Soundkarten, viele führen davor noch ein internes Resampling durch - kann man ihnen aber oft durch alternative Treiber abgewöhnen.
.turok
Stammgast
#3 erstellt: 24. Feb 2008, 18:31
Stimmt, das habe ich hier im Forum auch schon nachgelesen. Da werde ich aber mit meinem AC'97-Onboard-Sound wohl weniger Glück mit alternativen Treibern haben, oder?
Wie ließe sich denn überhaupt erst prüfen, ob bitgenaue Übertragung stattfindet? Das dürfte doch eigentlich nicht so schwer nachzuweisen sein!?
Wookie
Stammgast
#4 erstellt: 25. Feb 2008, 00:13

.turok schrieb:
Stimmt, das habe ich hier im Forum auch schon nachgelesen. Da werde ich aber mit meinem AC'97-Onboard-Sound wohl weniger Glück mit alternativen Treibern haben, oder?
Wie ließe sich denn überhaupt erst prüfen, ob bitgenaue Übertragung stattfindet? Das dürfte doch eigentlich nicht so schwer nachzuweisen sein!?

Eine Soundkarte die nicht bitgenau überträgt kann auch digital sehr gut klingen - man muss dann nur aufpassen das man z.B. die richtigen Abtastraten auswählt, und dann nicht unbedingt die Soundkarte das Upsampling übernimmt, falls man z.B zu 44.1kHz->48kHz gezwungen wird.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Behringer MS-40
pfreak am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  19 Beiträge
Behringer MS-40 vs Teufel System
m4zz am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  3 Beiträge
Verbindung Notebook -> Lautsprecher
beX am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  8 Beiträge
TV-Anschluss an Notebook
RoCo am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  5 Beiträge
optischer Anschluss Aldi Notebook
ausmBuswinker am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  2 Beiträge
Anschluss Notebook an Reiceiver
woiffi am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  3 Beiträge
TweakPC entdeckt die Behringer MS40
Hivemind am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  6 Beiträge
Brummen beim Anschluss an Notebook
FooFan am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2006  –  8 Beiträge
Anschluss Notebook an Verstärker & Equalizer
MX-3-Tom am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  33 Beiträge
Welchen Anschluss nur??
Mikki am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.312 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedSoundmagic_HP151
  • Gesamtzahl an Themen1.404.244
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.742.098

Hersteller in diesem Thread Widget schließen