Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verbindung Notebook -> Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
beX
Stammgast
#1 erstellt: 15. Jan 2007, 20:00
Hallo!

Ich habe mich durch die Suche schon ein wenig informiert über folgendes Problem, steige als totaler Einsteiger aber leider nicht bis ins letzte Detail durch...

Ich hab vor mir die Behringer MS-40 (LINK!) zuzulegen und sie mit meinem Notebook Acer Aspire 5652WLMi (Bild der Anschlüsse von Notebookcheck.com) zu verbinden (der Anschluss ganz rechts ist mein S/P-DIF-Anschluss)

Meine erste Frage: Sind die Monitore eine gute Wahl? Habe einen Abstand zu den LS von ca. 60cm. Oder gibt es eine bessere Lösung für das gleiche Geld, wenn ich relativ guten Sound und einigermaßen Pegel haben möchte? (Genutzt werden die LS für MP3-, WMA- und Filmwiedergabe)

Meine zweite Frage: Wie würde ich die Monitore am besten verbinden? Zurzeit betreibe ich eine normale Stereoanlage über Klinke-Klinke (Im Notebook steckt der Klinken-Stecker ganz rechts und an der Anlage im AUX-IN). Sollte ich dieses Kabel weiterhin nutzen oder gibt es eine deutlich bessere Alternative, sodass ich zum Beispiel eine optische Lösung (dieses S/P-DIF oder Toslink oder so???) benutzen sollte, wenn ich die neuen Monitore habe? Welches Kabel benötige ich?

Danke für alle Antworten, ich hoffe die Fragen sind nicht allzu dumm... bin echt totaler Anfänger...

Gruß
Stefan
az
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jan 2007, 20:14
Der SPDIF im Kopfhörerausgang wird wahrscheinlich ein optischer (TOSLINK) sein. Dafür brauchst Du ein entsprechendes Adapterkabel, z. B. das hier.
beX
Stammgast
#3 erstellt: 16. Jan 2007, 21:06
Danke schonmal für deine Antwort!

Also brauche ich ein TOSLINK-Kabel und diesen Adapter von TOSLINK auf KLinke, richtig?

Hat keiner mehr bessere Alternativen zu den Behringer-LS?

Gruß
Stefan
az
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jan 2007, 21:20
Richtig. Nicht auf normale klinke, diese TOSLINK-Klinke hat vorne drin ein Loch, durch das der Lichtwellenleiter durchguckt! Du wirst übrigens ein solches Kabel kaum günstiger finden, als in dem von mir verlinkten Webshop, selbst, wenn Du deren Versandgebühren dazurechnest. Die sind auch sehr zuverlässig, ich habe da schon dutzende Male bestellt. Ich glaube, bei MediaMarkt und Konsorten wirst Du ein solches Kabel nicht unter 10 Euro bekommen. Von der Tonqualität her gibt es bei Digitalkabeln KEINE Unterschiede.
beX
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jan 2007, 21:47
OK, danke!

Und wie siehts mit besseren Alternativen zu den Behringern aus? Ich mein, gut, sind nur 130-150 Euro, aber auch damit möchte ich das bestmögliche herausholen...

Dank an alle die Antworten!

Gruß
Stefan
beX
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jan 2007, 12:24
So, habe jetzt glaub ich eine Alternative gefunden..

nun schwanke ich zwischen den Behringer MS-40 und dem 2.1-System Logitech Z-2300.

Behringer MS-40:

Pro: besserer Klang, präziserer Bass, bessere Verarbeitung, Anschlüsse, nicht unbedingt ein "Brüllwürfel"

Kontra: Bassmenge, kann mir nicht vorstellen, dass da irgendetwas "bassartiges" herauskommt, wenn die LS bei mir aufm Tisch stehen...


Logitech Z-2300:

Pro: 2.1-System, d.h. seperater Bass, für den Preis wahrscheinlich auch noch relativ guter Klang...

Kontra: evt. "Brüllwürfel" im Vergleich zu den Behringern?, wahrscheinlich unklarer Bass

EDIT!:

Habe bei mir zuhause noch einen schönen alten Verstärker gefunden, einen Technics SA-EX140. WIrd bei EBay für 75 Euro angeboten, müsste also qualitativ einigermaßen gut sein...
Dazu noch ordentliche LS, und das müsste doch auch schon ordentlich abgehen oder? Wenn ich mir jetzt anstatt des LS-Systems einfach ein Paar LS zum Preis von ~150 Euro zu dem Verstärker kaufe...


So, helft mir bitte bei der Entscheidungsfindung... was mich an den Behringern stört ist eben, dass ich Angst habe, dass sie für mich nicht genug Pegel haben (höre gerne laut Musik). Da wäre ich evt. mit den Logitech besser bedient...

Bei der VErstärker-Lösung weiß ich nicht wie gut der Verstärker ist und ob max. 150 Euro für neue LS (oder gebrauchte??) ausreichen...

Kann mir also jemand eine EMpfehlung geben, bzw. sagen, wie es mit dem Pegel bei den Behringern aussieht?

Danke im voraus!

Gruß
Stefan


[Beitrag von beX am 18. Jan 2007, 14:56 bearbeitet]
az
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jan 2007, 01:40
Ich denke, neue gebrauchte Lautsprecher werden das beste für dich sein, wenn du schon einen amp hast. Da kann ich dir aber nicht weiterhelfen, da fragst du am besten im lautsprecher-forum nach. Das könnte höchstens ein Platzproblem geben, weil die meisten normalen Lautsprecher größer sind als Computerlautsprecher.
beX
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jan 2007, 11:43
erstmal dank an dich, dass du der einzigste bist der mir hier hilft

ja, habe gestern auch schon ein thread im LS-Forum aufgemacht und zwar HIER!.

Aber da meldet sich auch keiner... vllt hab ich auch n Fehler gemacht irgendwie beim erstellen meines Themas...

Naja, werd den Thread nochmal pushen und gucken was passiert

Gruß
Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Koaxial-Verbindung: Notebook an Verstärker
Specta am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  2 Beiträge
Frage zu notebook verstärker verbindung
AkABeazt am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  4 Beiträge
Notebook an Yamaha RX-V461
Razervoodoo am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  2 Beiträge
notebook netzteil stört lautsprecher
khorne2706 am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2011  –  20 Beiträge
Lautsprecher für Notebook
Highente am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.11.2008  –  2 Beiträge
Verbindung Notebook - Receiver kabellos??? Geht das?
thomi63 am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  3 Beiträge
Rauschen in Verbindung mit Netzteil am Notebook
christian_hifi am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  24 Beiträge
Beste Verbindung zwischen Notebook und Mischpult gesucht!
SunnyboyXP0 am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  6 Beiträge
Probleme mit Verbindung Notebook,TV,PA
azubi_100 am 27.06.2014  –  Letzte Antwort am 29.06.2014  –  4 Beiträge
??? Notebook + Verstärker ???
Logan79 am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Advance Acoustic
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedMrPneumo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.970
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.793