Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PC als mp3-Player

+A -A
Autor
Beitrag
h5n1_1991
Stammgast
#1 erstellt: 20. Mrz 2008, 23:25
Hallo,

Will mir einen PC zusammenbauen mit dem ich zuhause mp3s hören kann und Musik aus dem Internet streamen kann.
Sollte 100€ ( +- 30 €) nicht überschreiten.

Irgendwelche alten Kompontenten... ? Ein Display an dem ich durch die Musiksammlung blättern kann ist ein MUSS. Das ganze soll dann über eine Fernbedienung gesteuert werden (Funk oder Bluetooth)...
Das ganze sollte auch lautlos sein... ... und stromsparend...

Wenn das ganze auf Windows oder Linus laufen würde, würde die Erweiterbarkeit auch nicht drunter leiden.


Hihihihi, solche Anforderungen... eine ganz einfache und alltägliche Aufgabe... Und somit soll das dann eine Alternative für Logitech und Pinnacle sein... auch preislich

So, bin mal gespannt was ihr dazu meint...



Ich denke das alte PC-Komponenten das beste sein werden... Nur mit dem "Bildschirm" weis ich nicht weiter wie ich das lösen soll... =)


Danke !!!

h5n1
Hyperlink
Inventar
#2 erstellt: 21. Mrz 2008, 02:15

h5n1_1991 schrieb:
Nur mit dem "Bildschirm" weis ich nicht weiter wie ich das lösen soll...


Meine letzte liegengebliebene 17" Röhre habe ich für 5 Euro vertickt.

Sehe da eigentlich kein Problem für 100 Euro passendes zusammenzustellen.

Wenns letzendlich an einer Soundkarte zu scheitern droht, schicke ich Dir gern eine "Soundblaster Live!" zu (Porto zahlt Empfänger). Habe noch mehrere hier rumliegen.


[Beitrag von Hyperlink am 21. Mrz 2008, 02:18 bearbeitet]
jjules
Inventar
#3 erstellt: 21. Mrz 2008, 08:55
Hiho,

schaumal hier Link bei "Auf digitale Musikmedien spezialisierter PC".

jjules
h5n1_1991
Stammgast
#4 erstellt: 21. Mrz 2008, 11:06
jjules, Danke für die Seite - sehr informativ...

Das System kann ich mir selber zusammenbauen... Das nötige Know-How hab' ich schon. Bloß hab ich keine Ahnung wie ich ein LCD komfortabel nutzen kann.... (mit Ordnernavigation und Playlisten auswählen...)

Welche CPU kann denn passiv oder ganz ohne Kühler auskommen...?


[Beitrag von h5n1_1991 am 21. Mrz 2008, 11:21 bearbeitet]
jjules
Inventar
#5 erstellt: 21. Mrz 2008, 11:28
Hiho,


Bloß hab ich keine Ahnung wie ich ein LCD komfortabel nutzen kann.... (mit Ordnernavigation und Playlisten auswählen...)


Billigste wäre wohl dein Tv als Display zu nutzen und ein Portalprogramm zu nutzen wie das Link .

Zweit billigste wäre ein gebrauchter 15 Zoll TFT den man für 30-50 Eu bei Ebay bekommt.

Drittbilligste wäre ein VFD Dispaly, die da was taugen mit FB kosten aber 75 Eu z.B. von Imon.


Welche CPU kann denn passiv oder ganz ohne Kühler auskommen...?


Via 1 Ghz Prozessorgen oder Cereleon unter 600 Mhz. Kleine Cereleon M Prozessoren gehen auch.

jjules
DJMDG
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Mrz 2008, 15:52
So die Idee ist ja echt gut aber ich würde das von nem anderen Punkt angehen. Ich würde mir nen alten emac als Röhre kaufen. Da hat man n bisschen Kukt im Haus. Die gibt es für wenig Geld. Sie sind nicht besonders alt und für musik machen und hären geschaffen worden apple eben.ebay zum Thema
h5n1_1991
Stammgast
#7 erstellt: 21. Mrz 2008, 16:15
Der eMac ist zu teuer denk ich... und zu groß, trotz kultstatus...
Da hol' ich mir lieber die Pinnacle Soundbridge...

DJMDG
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Mrz 2008, 17:15
Ok war ja nur so ne Idee

was agst du denn hier zu? der müsste reichen. Der ist aber bestimmt sehr laut weil der eben alt ist und ne leise Festplatte damals mit IDE noch nicht denkbar war.

link


[Beitrag von DJMDG am 21. Mrz 2008, 17:19 bearbeitet]
jjules
Inventar
#9 erstellt: 21. Mrz 2008, 17:47
Hiho,

Knackpunkt bei deinem Budget ist vom Geräusch her das Netzteil und Gehäuse Lüfter.

Das billigte was geht wäre ein Cereleon 500 z.B. von hier Link für 30 Eu + Showcenter 1000 Ebay um 50 Eu + Swisscenter (Freeware) + dein TV als Display.

Der Alte Rechner kann wo stehen wo er nicht stört entweder per Ethernet oder Wlan (+15 Eu) an deinen Router. SC1000 per Ethernet an deinen Router.

Witzigerweise wäre das nicht nur billig sondern auch rech hochwertig, Sc1000 digital an deine Anlage, Swisscenter selber bietet sehr viele gute Feature wie Coveranzeige, Playlist on the Fly, Suchen etc..

jjules


[Beitrag von jjules am 21. Mrz 2008, 17:49 bearbeitet]
h5n1_1991
Stammgast
#10 erstellt: 21. Mrz 2008, 20:01
Hab jetzt eine Idee:

(Ich weis zwar nicht ob das klappt...)
... Ich könnte den PC bei uns im Gartenhaus hinstellen...
Bloß weiss ich nicht welche Temperaturen so ein PC verträgt. Im Winter sind dort -5°C und im Sommer °50.

Da wären ca. 10m zu überbrücken. Also nur ein Ethernetkabel und ein Audiokabel.

Jetzt müsste ich mir gedanken über das Ein- und Ausschalten und die Bedienung machen. Mit einem PDA über WLAN wäre das cool.

Die Lösung würde mir eigentlich gefallen...
Was meint ihr.... ?

jjules
Inventar
#11 erstellt: 21. Mrz 2008, 21:27
Hiho,

würd ich Dir von abraten -5 +50 ist nix für normal Pcs.

jjules
Hivemind
Inventar
#12 erstellt: 21. Mrz 2008, 21:37
Der CarPC im Kofferraum vom Auto hatte Probleme bei Außentemperaturen um die °C und tiefer zu starten.
Lag da glaube am RAM.
klausimhaus
Stammgast
#13 erstellt: 22. Mrz 2008, 13:41
Ich bin auch gerade dabei, mir neue Hardware für mein PyroPlay zusammen zu stellen.
Das alte EPIA-Board, welches ich jetzt nutze, ist schon manchmal recht lahm.

Im Test läuft jetzt ein Board von Intel: D201GLY2 in der lüfterlosen Variante (Preis: 50 Euro + 10 Euro für 512 MB RAM)
HD sollte erst SolidState werden. Eine 2,5 Zoll SATA HD kostet aber auch nicht mehr und ist fast nicht zu hören. Dazu noch ein lüfterloses Mini-ITX Netzteil.


[Beitrag von klausimhaus am 23. Mrz 2008, 00:21 bearbeitet]
h5n1_1991
Stammgast
#14 erstellt: 22. Mrz 2008, 14:35

klausimhaus schrieb:
Ich bin auch gerade dabei, mir neue Hardware für mein PyroPlay zusammen zu stellen.

Der Link funktioniert nicht.



klausimhaus schrieb:
Im Test läuft jetzt ein Board von Intel: D201GLY2 in der lüfterlosen Variante (Preis: 50 Euro + 10 Euro für 512 MB RAM).

Welches Betriebssystem läuft auf dem Board?
Ist der Formfaktor uATX?
Was ist mit der Soundkarte?

Aber für den Preis klingt das gut...


[Beitrag von h5n1_1991 am 22. Mrz 2008, 14:38 bearbeitet]
klausimhaus
Stammgast
#15 erstellt: 23. Mrz 2008, 00:29
Link funktioniert wieder.


Welches Betriebssystem läuft auf dem Board?

Als BS nutze ich XP.


Ist der Formfaktor uATX?

Ist Mini ITX, 17cm x 17cm


Was ist mit der Soundkarte?

Der Onboard-Sound geht grad noch so. Für guten Klang brauchts noch eine gute Soundkarte.
h5n1_1991
Stammgast
#16 erstellt: 23. Mrz 2008, 11:30
Wie ist denn der Stromverbrauch... ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC, CD-Player Ersatz, Lautlos, günstig
TEKNOne am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  29 Beiträge
Windows PC als Music Player per Remote App steuern
Dodap am 17.09.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  10 Beiträge
Suche Möglichkeit MP3s zu streamen und zu empfangen
phatair am 03.07.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  3 Beiträge
Musikaufnahme mit dem PC
BeautifulBlack am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  3 Beiträge
Funk Audio
ghost91! am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  13 Beiträge
Kleines ITunes Szenario auf dem Windows PC
bentom am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  2 Beiträge
100? boxen zum musik hören am pc
gehirn_tot am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  16 Beiträge
Mit PC laut Musik hören.
Gibson90 am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  19 Beiträge
Musik über Funk hören?
asgard85 am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  2 Beiträge
Funk oder längers Kabel zwischen DAC u. PC
WolArn am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pinnacle

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.021 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedKiso133
  • Gesamtzahl an Themen1.361.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.937.623