Festplatte Entkoppeln

+A -A
Autor
Beitrag
Berman
Inventar
#1 erstellt: 21. Mrz 2008, 16:28
Hallo!

Eigentlich ist dies kein Hifi Thema... aber eigentlich hat es schon verdammt viel mit dem zu tun, was Leute tagtäglich mit ihren Subwoofern und Lautsprechern tun. Stichwort Entkopplung und Ankopplung. Da ich mich hier zuhause fühle poste ich mal hier mein Problem, vielleicht gibts ja den ein oder anderen der mit da Tipps geben kann!

Ich habe mir nun endlich mal einen Silent PC gebaut, soll heissen, ich habe meine alte Hardware aus meinem Schrottgehäuse geholt, einiges ergänzt, einen Scythe Lüfter gekauft, mehrere Noctua Gehäuselüfter etc. Nun war mir mein PC immer noch zu laut, ständig hab ich an den Lüftern gedreht, und sie einzeln abgehängt, bis ich am Ende gar keinen mehr dran hatte. Ich war schon am ausrasten: Ständig ein fürchterlicher Brummton. Dann hab ich mich mit ner Tasse Tee hingesetzt und überlegt. Und - Heureka - die Festplatte bewegt sich doch auch!

Das war dann auch die Lösung. Festplatte abgehängt, Nervton weg, PC flüsterleise. Nun hab ich in einigen Foren und Shops nachgesehen, die merkwürdige Festplattenaufhängungen an Gummibändern anpreisen. DAS überzeugt mich NICHT. Ich hab das Gefühl, die Festplatte müsste ständig mehr arbeiten, um die freie Aufhängung auszugleichen: Müsste sie dann nicht um einiges schneller kaputtgehen?

Nun mein Problem: Ich suche eine Fixierungsmöglichkeit die mit wenig Geldaufwand - vielleicht auch mit Hausmittelchen - möglich ist, und die Platte effektiv vom Gehäuse entkoppelt. Denn so möchte ich nicht arbeiten. Zuerst starten die flüsterleisen Lüfter. Dann startet eine Turbine...

hat jemand eine Idee oder mal sowas versucht? Für Vorschläge wäre ich dankbar.

Gruß,

Berman
xutl
Inventar
#2 erstellt: 21. Mrz 2008, 16:32
Wenn das Teil derartig nervt, dann kauf Dir lieber eine neue leise Platte.
Berman
Inventar
#3 erstellt: 21. Mrz 2008, 16:39
Hallo,

Hey xutl, danke, aber ich glaube du verstehst das Problem nicht.

Die Festplatte (aus Metall) gibt das Antriebsgeräusch an sich (also das permanente Laufgeräusch) an das Metall des Gehäuses weiter. Sie muss also entkoppelt werden. Ansich ist die Platte kaum hörbar, wenn sie irgendwo ausgebaut rumliegt, etwa auf einer Papieroberfläche.

Gruß,

Berman


[Beitrag von Berman am 21. Mrz 2008, 16:39 bearbeitet]
Hivemind
Inventar
#4 erstellt: 21. Mrz 2008, 16:46
Müsste man bei eBay und Google eigentlich jede Menge finden, wenn dus nicht an Einmachgläsergummis aufhängen willst gibs als Alternative eigentlich nur die Festplatte in einen 5,25'' Schacht zu bauen, dazu gibs sowas


habe ersteres von Sharkoon, kann nix schlechtes drüber sagen.
Viele benutzen mitlerweile 2,5'' weil leiser und stromsparendder, für die gibs ähnliche Teile auf 3,5''


[Beitrag von Hivemind am 21. Mrz 2008, 16:47 bearbeitet]
xutl
Inventar
#5 erstellt: 21. Mrz 2008, 17:11

Berman schrieb:
Hey xutl, danke, aber ich glaube du verstehst das Problem nicht.

Ooch, ich glaube doch

Die erste (und wirkungsvollste ) Maßnahme ist es eine Platte mit 5400 statt 7200 1/min. zu nehmen.

Wenn eine Platte derartig dröhnt, wie Du es beschrieben hast, hatt sie meiner Erfahrung nach eine Macke weg und gehört sowieso ersetzt.

Nimm eine Notebookplatte.
Die sind leise!


[Beitrag von xutl am 21. Mrz 2008, 17:12 bearbeitet]
DJMDG
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Mrz 2008, 17:31
Zum Thema Silent ich habe das cosmos 1000. Das hat soweso dafür ne bessere Lösung.

Versuch doch mal die HDD auf den Gehäuseboden isoliert zu legen mit bspweise Filsfüßen.

Du kannst auch versuchen die Kontaktstellen der Platte mit dem Gehäuse mit fils zu isolieren. Jede Schraube hat so ne Unterlegscheibe Filz oder Moosgummi damit es nicht brummt.

Dann beklebst du das pc GEhäuse mit Gummi damit es nicht scwingen kann. Und du musst das pc Gehäuse vom Boden entkoppeln.
Dont_Bebop
Stammgast
#7 erstellt: 21. Mrz 2008, 19:01

Berman schrieb:
Eigentlich ist dies kein Hifi Thema...


Leider. Realistisch betrachtet können wir davon ausgehen, dass der PC das Hifi-Medium der Zukunft ist. Und Alternativen zu Festplatten als Langzeit- und Massenspeichern sind noch nicht in Sicht.


Berman schrieb:
Ich habe mir nun endlich mal einen Silent PC gebaut


Herzlichen Glückwunsch. Habe ich auch gerade hinter mir . Um die Festplatten habe ich mich allerdings auch noch nicht kümmern können.


Berman schrieb:
Nun hab ich in einigen Foren und Shops nachgesehen, die merkwürdige Festplattenaufhängungen an Gummibändern anpreisen.


Hast Du mal hier nachgesehn?

In diesem Forum gibt es ein gutes FAQ sowie einige Tutorials zum Thema Entkopplung und Dämmung von Festplatten. Für einige Festplatten gibt es auch Software, mit der sich die Geräuschentwicklung minimimieren lässt - allerdings auf Kosten der Leistung.

greetz, dont bebop
HiFi_Addicted
Inventar
#8 erstellt: 21. Mrz 2008, 21:33

Hivemind schrieb:

Viele benutzen mitlerweile 2,5'' weil leiser und stromsparendder, für die gibs ähnliche Teile auf 3,5''


Wenn ich viel glaube aber das nicht.

Stromsparender sind vernünftige 2,5" Platten auf keine Fall. Die heizen genauso gut wie normale 3,5" Desktop Laufwerke wenn nicht so gar mehr. Lahme Notebook Platten sind definitiv nix für einen normalen PC. Ich hab zumindest nicht ewig Zeit und genieße meine Seagate Cheetah 15k.5 (2,5" Platter in 3,5" Gehäuse)


Entkoppeln verschlechtert die zugriffszeit um rund 1ms -> kommt nicht für mich nicht in Frage

Wenn wircklich nix brummen soll kommt sowieso nur eine SSD in Frage und eventuell ein Fileserver für die großen Datein der irgendwo ungehämmt brummen darf.

MfG Christoph
Accuphase_Lover
Inventar
#9 erstellt: 21. Mrz 2008, 21:45

HiFi_Addicted schrieb:
Ich hab zumindest nicht ewig Zeit und genieße meine Seagate Cheetah 15k.5 (2,5" Platter in 3,5" Gehäuse)


15k.5 = 15500 U/m, Macht das Ding nicht viel Lärm und gibt's die überhaupt mit 500 GB und 1 TB ?
Hivemind
Inventar
#10 erstellt: 21. Mrz 2008, 22:10
Wenns 2,5'' Platten hat wohl nicht, da ist bis jetzt bei 500GB Schluss
Wieso man so eine Karte jetzt hier einschmeißt ist aber für mich ehh nicht nachvollziehbar, hat im HTPC durch wie du schon sagst 15k/rpm und ihren exotischen Anschlüsse wirklich nichts verloren - bissel sinnfrei....
HiFi_Addicted
Inventar
#11 erstellt: 21. Mrz 2008, 22:53
Meine haben nur 147 GB. Storage ist bei mir vom System getrennt auf 4x500GB (RAID5) und 2x750GB (RAID1)

Auf den Schnellen Platten ist nur das System, das Arbeitsverzeichniss vom Squid Proxy und der Datenbank die das Musikarchiv unter Kontrolle hängt. Ich hab nicht lust auf eine Anfrage länger als 1s zu warten

So extrem laut sind die Festplatten gar nicht. Das Storage Array mit 4 Platten ist auch genauso laut wie die beiden 15k Laufwerke.

SAS ist zumindest für mich nicht exotisch. Seit U160 hab ich alles mitgemacht was es im SCSI Bereich gegeben hat.

MFG Christoph
Berman
Inventar
#12 erstellt: 22. Mrz 2008, 00:11
Klingt einiges ganz gut... ich habe nun unter die Platte ein Schaumstoffteil gelegt, mit quadratischem Ausschnitt unter der Platte, der Kühlung wegen. Leider gibt es nach wie vor ein Brummgeräusch, diesmal niederfrequent.

Ausserhalb untergebracht gibt es eben NULL Geräusche, bis auf das sehr leise Arbeitsgeräusch.
Eine Alternative wäre ja, einfach mit einem langen S-ATA- und Stromkabel die Platte extern irgendwo unterzubringen. Dann kann ich sie hinpacken wo ich will, und habe auch viel mehr Freiraum. Muss doch irgendwo Gehäuse dafür geben...

Meine Beobachtung ist auch: Hebe ich den gesamten PC vorne leicht an verschwindet das Geräusch. Es scheint sich auf den Untergrund zu übertragen. Leider ist der Untergrund egal, es brummt immer.

Vieleicht gibts bezügl. externes Gehäuse ja nen Tipp von jemandem.

Gruß,

Berman


[Beitrag von Berman am 22. Mrz 2008, 00:13 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#13 erstellt: 22. Mrz 2008, 00:39
Gehäuse gibt es in allen Varianten. Bei SATA-Kabeln darf man aber nicht vergessen, dass diese nicht allzu lang sein dürfen. Max. 1m wenn ich nicht irre.

Was für ein Gehäuse suchst du denn genau ?
Werner_W
Stammgast
#14 erstellt: 22. Mrz 2008, 08:36
Hi

Bin auch gerade dabei ein leises eigenheimer Gehäuse zu entwerfen und ich wollte Motherboard Festplatten ... mit weichen Silentblöcken entkoppeln.
Das Ganze jedoch zusätzlich noch auf einer frei schwingenden, "schweren" sandgefüllten Basis montieren.

Ps.
Ich finde die besten Anregungen kann man sich dazu aus dem Aufbau von guten analog Plattenspielern holen

Und die Luft soll über ein gefaltetes gedämpftes Tunnelsystem ein /austreten (wie bei Transmissionline Lautsprechern )


Gruß
Werner
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 22. Mrz 2008, 13:58
Vorgefertigte Lösungen, die auch hochfrequente Geräusche absorbieren gibt es auch:
hardwareversand.de
Berman
Inventar
#16 erstellt: 22. Mrz 2008, 23:44
Hallo!

Ich meinte ein externes 3,5er Gehäuse, einfach um eine interne Platte extern unterzubringen. Ich habe nun allerdings eine Lösung gefunden, und zwar ganz ohne Gummibänder:

"Sharkoon HDD Vibe Fixer III"

Entkopplung ebenfalls über Gummi, jedoch verschraubt mit der Platte und über Schienen im Gehäuse angebracht.

Der Brummton ist weg... Wahnsinn. So einfach irgendwie. Es wundert mich nur, warum mein Schaumstoff das nicht getan hat.
Danke für eure Rege Beteiligung

Ach eine Frage hab ich noch, wo ich schon so unverschämt Hifi-Mäßig Offtopic bin ;). Ich habe zuwenige USB-Anschlüsse an meinem Board. Und zwar auf der Platine. Dort sind 2, ich habe aber x Erweiterungskarten, Frontanschlüsse etc.
Jemand ne Ahnung, ob man da einfach n Splitterkabel anbringen kann? Also ein Y-Kabel welches vom einzelnen Anschluss auf dem Board zwei weiterreicht, zb an die Frontblende.

Gruß,

Berman


[Beitrag von Berman am 22. Mrz 2008, 23:56 bearbeitet]
aldi2106
Stammgast
#17 erstellt: 23. Mrz 2008, 11:25

Jemand ne Ahnung, ob man da einfach n Splitterkabel anbringen kann? Also ein Y-Kabel welches vom einzelnen Anschluss auf dem Board zwei weiterreicht, zb an die Frontblende.


Soweit ich weiß, können an die internen USB-Anschlüsse immer zwei USB-Buchsen drangehängt werden...
Deshalb weiß ich auch nicht, was du mit einem Splitterkabel meinst. Bei Gehäusefrontblenden mit zwei USB-Buchsen geht doch eh immer nur ein Kabel raus....


gruß
aldi2106
Berman
Inventar
#18 erstellt: 23. Mrz 2008, 22:54
Hallo, entschuldige.

In dem Fall dann wohl eher 4 Anschlüsse. Ja, an einem Kabel hängen immer 2 Buchsen dran. Ich habe allerdings 4 vorne!

Gruß,

Berman
Dont_Bebop
Stammgast
#19 erstellt: 24. Mrz 2008, 12:48

Berman schrieb:
Ja, an einem Kabel hängen immer 2 Buchsen dran. Ich habe allerdings 4 vorne!


Über den angeschlossenen USB-Port werden die Geräte auch mit Strom versorgt, und in dieser Hinsicht könnte es Probleme geben, wenn Du zuviel dranhängst - das gilt insbesondere für Stromfresser wie externe Festplatten ohne eigene Spannungsversorgung.

Ich würds ausprobieren. Sollte es Probleme geben, gibt es PCI-Karten mit USB-Anschluss als Alternative.

greetz, dont bebop
aldi2106
Stammgast
#20 erstellt: 25. Mrz 2008, 17:07

das gilt insbesondere für Stromfresser wie externe Festplatten ohne eigene Spannungsversorgung.


Die würde ich generell nicht empfehlen, denn der USB-Standard sieht einen maximalen Strom von 0,5 A vor. Festplatten können beim Hochdrehen kurzzeitig locker 1 A ziehen, da ist es durchaus wahrscheinlich, dass auf dem Board irgendwann eine Grillparty stattfindet....

Die PCI-Karten wären eine Lösung...
Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob man nicht wirklich mehr als 2 USB-Buchsen an einen Anschluss hängen kann, da die Datenübertragung durch ein Protokoll (also mit Datenpaketen, ähnlich wie beim IP-Protokoll) stattfindet...
Das müsste man in Erfahrung bringen... (einfache USB-Hubs machen ja eigentlich auch nichts anderes).


gruß
aldi2106
xutl
Inventar
#21 erstellt: 25. Mrz 2008, 17:41
Häng einen AKTIVEN USB-Hub an einen Anschluß.

Aktiv bedeutet, daß Du ein zusätzliches Netzteil hast.

Ev. noch einen Zusatztreiber, der aber dabeiliegen sollte.
Berman
Inventar
#22 erstellt: 27. Mrz 2008, 15:14
Hallo!

Das Ding ist einfach: Ich bin da etwas eigen. Ich habe an der Front 4 USB Anschlüsse, und auf der Rückseite 4 vom Board, und 2 von der Erweiterungs"karte". Letztere 6 sind alle dauerhaft belegt.

Nun hab ich in der Front noch 2 Anschlüsse die nicht am Board hängen, aber natürlich so angeschlossen werden müssen. Mein Problem ist also sozusagen, dass ich 4 Anschlüsse an der Front brauche (ich sichere oft Dateien auf mehreren Wechseldatenträgern, und dann steckt sozusagen vorne alles voll).

Nuja, dann muss ich mir wohl echt einen Hub überlegen. Sieht dann halt ein wenig blöd aus so an der Front.

Gruß,

Berman


[Beitrag von Berman am 27. Mrz 2008, 15:15 bearbeitet]
xutl
Inventar
#23 erstellt: 27. Mrz 2008, 15:54
Pack den Hub nach hinten, daran die Dauermieter.

Die vorderen Anschlüsse verbindest Du mit den Pfostensteckern auf dem Board.

Alternative:
Es gibt externe 3,5"-Festplatten, in deren Gehäuse ein aktiver Hub eingebaut ist.(z.B. trekstore)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kein S-Video.was tun?
Anubis24 am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  3 Beiträge
Headset.Micro funktioniert nicht! Was tun?
Komakurti am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  3 Beiträge
PC Soundkarte mit Verstärker verbinden
Nachba am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  6 Beiträge
Notebook-Netzteil stört - Was tun?
#Pit# am 16.06.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  7 Beiträge
Problem mit Multimedia HDD und- PC- Audio
Pucky1992 am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  3 Beiträge
Problem mit PC und HIFI!! HILFE!!!
Dark_Gecko am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  3 Beiträge
200Hz Hochpass am Soundkartenausgang - was tun?
Amperlite am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  7 Beiträge
Defekter Soundkarten-Kopfhörerausgang - was tun?
rockundhardrock am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  4 Beiträge
Probleme mit NERO EXPRESS, was tun???
sick_boy am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  5 Beiträge
Problem mit Lautsprechern/PC-Boxensystem...
Raydan am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMeisterLampe82
  • Gesamtzahl an Themen1.389.521
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.471