Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Defekter Soundkarten-Kopfhörerausgang - was tun?

+A -A
Autor
Beitrag
rockundhardrock
Stammgast
#1 erstellt: 29. Jan 2011, 14:03
Hallo zusammen,

ich hoffe, dass mein Post hier einigermaßen richtig eingestellt ist. Von PC und seinen Anschlussmöglichkeiten zu Hifi kenne ich mich herzlich wenig aus, deshalb bitte ich um Hilfe bei folgendem Problem:

Der Kopfhörerausgang meiner Soundkarte ist durch äußere Beschädigung leider unbrauchbar geworden. Damit ist es mir nun weder über meine Kopfhörer noch über meine alten aktiven PC-Boxen möglich, Musik zu genießen, weil beide über den 3,5-Klinken-Anschluss der Soundkarte liefen.

Wenn Ihr könnt, so wäre ich um Hilfe in zweierlei Richtung dankbar:

1. Was wäre die günstigste und trotzdem eine zum Anhören vertretbare Lösung des Problems? Reicht es, sich so eine "USB-Stick-Soundkarte" zu kaufen und daran alles wie gewohnt zu betreiben? Wenn ja, welche wäre da zu empfehlen?

2. Ich habe schon öfter mit dem Gedanken gespielt, meine aktiven Lautsprecher dann, wenn sie kaputt sind, durch ein anderes System zu ersetzen. Wie wäre das in Verbindung mit dem oben geschilderten Problem gut und ebenfalls nicht zu teuer lösbar? Aufgefallen ist mir schon der Dac/Amp Nuforce Icon 2, an dem ich Kopfhörer und passive Boxen anschließen könnte. Wäre das eine gute Alternative? Für andere Vorschläge oder Tipps bin ich sehr dankbar, weil die Kombination Nuforce plus Lautsprecher schon ganz schön teuer würde...

Schon mal vorab vielen Dank für Eure Hilfe!

Grüße
Rockundhardrock


[Beitrag von rockundhardrock am 29. Jan 2011, 14:05 bearbeitet]
rockundhardrock
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jan 2011, 14:55
Hat vielleicht jemand Erfahrung mit dem Nuforce uDac-2? Der wäre auch noch eine gute Möglichkeit ohne Schnickschnack...
cr
Moderator
#3 erstellt: 30. Jan 2011, 22:40
Wenn sich die Buchse nicht reparieren läßt (wieso? Notebook?), eine USB-Soundkarte.
Billig, aber sollte soweit ok sein: Behringer
Ansonsten Edirol (verwende ich) oder EMU oder ......
am besten den Thoman Audio-interfaces-Ratgeber lesen (www.thomann.de).
PS: Mit einer USB-Stick-Soundkarte wirst du dir gleich den nächsten Ausgang ruinieren, wenn dann besser über ein USB-Verlängerungskabel.
rockundhardrock
Stammgast
#4 erstellt: 31. Jan 2011, 09:55
Danke für die Antwort! In die Richtung gingen meine Gedanken auch schon in der Zwischenzeit. Nur die NuForce-Sachen scheinen durchaus auch attraktiv...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kopfhörerausgang am laptop kaputt???????
Mariuz am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  2 Beiträge
Was für Lautsprecher/Kopfhörerausgang
eff07 am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  5 Beiträge
Soundkarten Empfehlung
dmx86 am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  21 Beiträge
Mehrere Soundkarten?
Fubuki am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  5 Beiträge
Soundkarten problem
boyofmage am 26.10.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2012  –  12 Beiträge
Kopfhörerausgang - Signal verstärken?
bluebug99 am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  2 Beiträge
Soundkarten (PC) Aber welche?
bone-187 am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  11 Beiträge
mehrere Soundkarten zugleich
Oppodelldog am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  3 Beiträge
Zwei Soundkarten gleichzeitig?
Cence am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  4 Beiträge
Unterschiede zwischen Soundkarten
super-awesome-nick am 11.07.2010  –  Letzte Antwort am 14.07.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedInforass
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.304