Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kurzschluss_durch_PC_an_Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Sebastian@HiFi
Neuling
#1 erstellt: 15. Mai 2008, 16:07
Hallo liebe Leute,

diese Anfrage geht wohl an die Elekriker unter Euch.

Folgendes Problem:

Wenn ich meinen PC mit einem KlinkeZuCinch-Kabel mit dem Verstärker verbinde, dann fliegt die Sicherung raus. Wohlgemerkt: Auch bei ausgeschaltetem PC und Verstärker. Das heisst, sobald ich den PC mit dem Stromnetz verbinde (ohne ihn einzuschalten) dann macht es POFF und die Sicherung geht raus.

Folgende Lösungsansätze blieben ohne Erfolg:

Tausch des Kabels
Wechsel des Ausgangs am PC
Wechsel des Eingangs am Verstärker

Beide Geräte funktionieren sonst einwandfrei. Soll heissen, Verstärker läuft mit anderen Geräten, PC läuft mit akt. Soundsystem. PC und Verstärker sind jeweils an einer eigenen Steckdose.

Ich bin verzweifelt, bitte helft mir.


Mit Dank und Gruss
Sebastian
Hirnschmalz
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2008, 17:59
Ich nehme der FI fliegt?

Wenn ja, ist da irgendwas nicht in Ordnung, wobei eine Ferndiagnose schwierig, gar unmöglich ist.

Du solltest einen Experten hinzuziehen, der sich das ganze anguckt!

Grüße
HiLogic
Inventar
#3 erstellt: 15. Mai 2008, 18:13
Es ist mir schonmal untergekommen, dass das Netzteil des PCs defekt war. Nachdem ich am Gehäuse richtig ordentlich eine gezisselt bekommen habe, habe ich 110V Spannung gegen Erde am Gehäuse gemessen... Wenn bei Dir etwas ähnliches vorliegt, ist es kein Wunder, dass die Sicherung fliegt. Auf der anderen Seite, hättest Du das beim berühren des Gehäuses schon gemerkt
Uwe_Mettmann
Inventar
#4 erstellt: 15. Mai 2008, 18:40
Hallo Sebastian,

wie Magnum schon geschrieben hat, muss sich das ein Fachmann anschauen. Egal ob nun Sicherung oder FI (Fehlerstromschutzschalter), so handelt es sich um Sicherungseinrichtungen, die immer dann ansprechen, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Solange solltest Du die betroffenen Geräte und Steckdosen nicht mehr benutzten, denn es kann eine gefährliche Spannung auf den Gehäusen der Geräte liegen.

Allerdings gibt es auch ungefährliche mögliche Ursachen. Zuvor musst Du aber abklären, dass nichts Gefährliches vorliegt. Rumexperimentieren ohne zuvor die gefährlichen Ursachen vorher auszuschließen, kann böse Konsequenzen haben.


Gruß

Uwe
Sebastian@HiFi
Neuling
#5 erstellt: 15. Mai 2008, 18:41
Vielen Dank für Eure Antworten.


Zum Verständnis: Ich nutze in meinem WG Zimmer genau Zwei Steckdosen.

1. PC, Laserdrucker, Schreibtischlampe, Monitor, ext. Brenner etc

2m weiter rechts

2. Fernseher, Verstärker, CD-Spieler, DVD-Spieler, Subwoofer etc

Auf jeden Fall hat es früher eigentlich immer funktioniert. Irgendwann habe ich meinen alten DVD Spieler ausgesondert. Die Kabel (Scart und Koaxial) habe ich offen liegen lassen. Als ich nun meinen neuen DVD Spieler anschliessen wollte, habe ich schon leicht einen von KoaxKabel mitbekommen. Irgendwann ist dann die Sicherung rausgeflogen. Dann ging es los mit meiner Fehleranalyse (Auschlussverfahren). Bis ich merkte, das es an der Verbindung PC-->Verstärker liegen muss. Wohlgemerkt, der PC muss dazu nicht an sein, sondern nur am Netz. Soll heissen, sobald ich den ausgeschalteten PC mit der AudioVerbindung ans Netz packe fliegt die Sicherung. PC ans Netz ohne Audioverbindung ist kein Problem. Ich finde das alles sehr beunruhigend und seltsam. Es kann ja im Prinzip kaum sein, dass so eine Audioverbindung von PC zu Verstärker sowas macht.

Leider weiss ich nicht was ein FI ist. Aber wenn es weiterhilft: In der ganzen Wohnung ist der Strom ausgegangen, nicht nur bei mir.
chilman
Inventar
#6 erstellt: 15. Mai 2008, 18:47
abhilfe würde wohl ein nf-trennübertrager bringen, trotzdem würde ich mal dringend den kram von einem elektriker überprüfen lassen, das kann unter umständen gefährlich sein.
Uwe_Mettmann
Inventar
#7 erstellt: 15. Mai 2008, 19:16

Sebastian@HiFi schrieb:
Leider weiss ich nicht was ein FI ist.

Google benutzten? Link


Sebastian@HiFi schrieb:
Aber wenn es weiterhilft: In der ganzen Wohnung ist der Strom ausgegangen, nicht nur bei mir.

Dann ist es sehr wahrscheinlich ein FI.

Noch mal, hole einen Fachmann, denn mit 230 V ist nicht zu spaßen. Maßnahmen wie Trennübertrager können das Auslösen des FI unterdrücken aber sie beseitigen nicht die gefährliche Ursache (wenn denn solch eine vorliegt).

Und auch das noch mal: Betreibe die betroffenen Geräte und die Steckdosen nicht mehr. Gerade wenn der Verstärker nicht mit dem PC verbunden ist, liegt die Spannung auf den Gerätegehäusen.


Gruß

Uwe
Hirnschmalz
Inventar
#8 erstellt: 15. Mai 2008, 19:49
Hallo Sebastian,

Frag doch mal bei deinen Vermieter nett nach, ob er den Fachmann bezahlt. (Das kostet nicht die Welt, grobe Schätzung so 200€]

ICh weiss nicht, wie das rechtlich aussieht. (Für Haustechnik ist meiner Meinung nach der Vermieter zuständig. Der Fehler kann ja aber auch an einem deiner Geräte vorliegen.)

Wenn man einen halbwegs verantwortungsvollen Vermieter hat, machen die das auch zu murren. (Unser Vermieter, wohne auch in einer WG, ist in solchen belangen immer sehr kooperativ gewesen.)

Mehr als nein sagen kann er nicht!

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem Verstärker - PC - Sicherung?
chupakaba am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  3 Beiträge
HILFE !!! Die Sicherung fliegt !!!
GermanJoe am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  13 Beiträge
Problem bei PC an Verstärker
Kalle008 am 10.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  3 Beiträge
Mischpult am PC - Ausgangs Spannung
HappyDoener am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Verstärker an PC
eusebia am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  5 Beiträge
Wie schließe ich Meinen Subwoofer am Verstärker und am PC
NikoBrauchtHilfe am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  3 Beiträge
PC an Stereoanlage, geht nich'...
Smixx am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  5 Beiträge
Verstärker mit PC verbinden
Endgegner am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  4 Beiträge
Probleme mit dem Subwoofer am PC
Ruy am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  2 Beiträge
Merkwürdiges Problem(?) mit neuem Verstärker am PC
Luca_Brasi am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedXxPia1xX
  • Gesamtzahl an Themen1.345.644
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.079