Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Soundkarte für Musik hören

+A -A
Autor
Beitrag
LPU
Neuling
#1 erstellt: 07. Jul 2008, 01:01
Hi,

ich würde meinen PC gerne mit ner Soundkarte ausstatten und den OnBoard ablösen, um einen besseren und saubereren Klang an meiner HiFi zu haben.

Die beliebten Creative Karten sollen ja eher zum Zocken und für Mehrkanal DVD Sound geeignet sein, der Treibersupport und das interne Resampling sind schlecht --> also die nicht. Aber welche dann?

Die Audiotrak Prodigy HD2 habe ich gefunden, die soll gut sein. Ich brauche auch nur Stereo Sound, habe kein Mehrkanal Equipment. Nur ist es auch so dass ich am PC ab und zu aktuelle Titel spiele und diese Karte gar kein EAX hat, allerdings hab ich auch keinen Plan ob man EAX überhaupt braucht und ob es sich bemerkbar macht etc.

Was meint ihr generell zur Audiotrak? Mehr als 100€ wollte ich nicht unbedingt ausgeben.

Alternativ eine Audiotrak fürs Musik hören, also wenn guter Klang gefragt ist, und eine billige Creative zum zocken rein?

Und das zweite Ding ist: Ich nutze Vista 64-bit und irgendwo hier im Forum hat jemand geschrieben, dass Vista ein Nachteil wäre wenn man guten unverfälschten Klang will. Ist da was dran?

Wär super wenn ihr mir ein bisschen weiterhelfen könntet.. bin ein ziemlicher DAU was Audio betrifft. Aber immerhin besteht mein Musikarchiv am PC mittlerweile hauptsächlich aus FLACs

Gruß
HiLogic
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2008, 01:35

Ich würde meinen PC gerne mit ner Soundkarte ausstatten und den OnBoard ablösen, um einen besseren und saubereren Klang an meiner HiFi zu haben.

Stell Dir erstmal selbst die Frage nach dem warum... Empfindest Du es aktuell als so schlecht das etwas geändert werden muss, oder folgst Du nur dem Geschwätz aus dem Forum hier?

Wenn Du einen AVR (Audio/Video Receiver) hast, dann ist die optimale Verbindung Digitalausgang PC -> AVR. Dafür brauchst Du in der Regel keine Soundkarte... Da reicht Onboard vollkommen aus.


Und das zweite Ding ist: Ich nutze Vista 64-bit und irgendwo hier im Forum hat jemand geschrieben, dass Vista ein Nachteil wäre wenn man guten unverfälschten Klang will. Ist da was dran?

Unsinn... Wie vieles was hier geschrieben wird. Sorry, aber bei sowas geht mir echt der Hut hoch Und selbst WENN Vista noch resamplen würde, würde sich immernoch die Frage stellen ob Du es hörst. Ich höre das Resampling meines PCs jedenfalls nicht heraus...


[Beitrag von HiLogic am 07. Jul 2008, 01:46 bearbeitet]
LPU
Neuling
#3 erstellt: 07. Jul 2008, 08:18
Hallo,

OK danke erstmal.

Ich habe leider keine Digitaleingänge am Receiver. Ist ein relativ alter Pioneer Verstärker. Ja ich finde den Sound nervig, vor allem das leichte Krachen bei Bass (egal ob Anlage oder Kopfhöhrer angeschlossen), ich denke der Sound wäre mit einer Karte besser meinst du nichT?
Accuphase_Lover
Inventar
#4 erstellt: 07. Jul 2008, 08:31

HiLogic schrieb:


Und das zweite Ding ist: Ich nutze Vista 64-bit und irgendwo hier im Forum hat jemand geschrieben, dass Vista ein Nachteil wäre wenn man guten unverfälschten Klang will. Ist da was dran?

Unsinn... Wie vieles was hier geschrieben wird. Sorry, aber bei sowas geht mir echt der Hut hoch Und selbst WENN Vista noch resamplen würde, würde sich immernoch die Frage stellen ob Du es hörst.


Die Aussage mancher hier bezüglich Vista 64bit (oder Vista allgemein), bezog sich wohl eher auf mangelhafte Treiberunterstützung und Inkompatibilität vieler Programme, speziell mit Vista 64bit.


HiLogic schrieb:

Ich höre das Resampling meines PCs jedenfalls nicht heraus...


Ich auch nicht. Allerdings messen viele User hier der SRC offenbar große Bedeutung bei. Daher die ablehnende Haltung.



Grüße
HiLogic
Inventar
#5 erstellt: 07. Jul 2008, 08:35
Das kommt ganz drauf an wo das Problem liegt. Ein "krachen" ist eigentlich nicht normal. Nichtmal bei Onboard Sound. "Nerviger Sound" kann auch viele Ursachen haben. Welche Lautsprecher / Anlage haste eigentlich dran?

Wenn Dein Verstärker so alt ist, dann stellt sich auch die Frage, ob ein neuer Verstärker vielleicht nicht Sinnvoller wäre. Aber darum gehts hier ja nicht.

Die X-Fi's sind eigentlich nur gebräuchlich, wenns Dir auch auf EAX (Spiele) ankommt. Ansonsten ist eine Club3D Theatron nicht übel und relativ preisgünstig. Ansonsten noch ESI Juli@ oder ESI Maya 44. M-Audio soll schlechte Vista Treiber haben, wobei ich das nicht mit Sicherheit weiss. Schau mal unter den genannten Karten, welche in Deine Preisvorstellung fällt.
LPU
Neuling
#6 erstellt: 07. Jul 2008, 08:42
Welche von den Theatrons?

Club 3D Theatron DD 7.1, PCI (CMS-THDD)
Club 3D Theatron Agrippa DTS 7.1, PCI (CMS-THAGR)

Die zweite ist etwa 20 Euro teurer. In der Beschreibung steht unter anderem "Audio-Prozessor: C-Media CMI8770", bei der ersten nicht.
HiLogic
Inventar
#7 erstellt: 07. Jul 2008, 08:49
Die Agrippa meinte ich. Soll laut Aussagen vieler Leute sehr gut sein für ihr Geld. Das waren meine Tips. Schaun wir mal ob vielleicht noch ein paar andere kommen.
hajo777
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jul 2008, 19:05
kannst ja mal den Test hier lesen. Ist zwar eine Auzentech hat aber den gleichen Chip wie die Agrippa.
http://www.au-ja.de/review-hdadigitalxplosion-1.phtml

In meinen 2 PCs werkeln einmal ein X-Fi und eine Club3D DTS Connect mit einem CMI8770, der im Gegensatz zur Agrippa noch Dolby Headphone hat.
Bin eigentlich mit beiden sehr zufrieden. Kann das ganze Creative bashing echt nicht nachvollziehen.
Gerade der MP3 crystalizer finde ich klanglich recht gut.
HiLogic
Inventar
#9 erstellt: 07. Jul 2008, 19:26

Gerade der MP3 crystalizer finde ich klanglich recht gut.

Dagegen spricht auch nichts. Allerdings hat das Ding mit MP3 genausowenig zu tun, wie eine Kuh mit Tauchen am Hut hat. Der so dolle Crystalizer ist nichts weiter, als eine schwach wirkende Loudness. Nicht mehr, nicht weniger.

Creative Bashing gibts hier wegen der kundenunfreundlichen Geschäftspolitik seitens Creative, den mit miesen Bauteilen bestückten Karten, und den extrem minderwertigen Treibern. Vollkommen zu Recht wenn Du micht fragst.
hajo777
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Jul 2008, 20:03
is klar und die anderen sind alle viel besser.
1992 habe ich in meinen ersten PC eine Soundblaster PRO installiert. Danach noch viele andere und hatte ehrlich noch nie Probleme mit den Treibern. Vielleicht bin ich ja eine Ausnahme.
Natürlich ist der Crystalizer nichts anderes wie ein Equalizer, aber ich finde die haben den ganz gut hinbekommen. Bei meinem Yamaha Receiver gibts sowas auch, nennt sich als Expander um MP3s künstlich (wie auch sonst) etwas mehr Dynamik ein zu hauchen.
Hast du selbst die Karte, oder sprichst du nur vom hörensagen?
Wenn ich mir den ganzen Treiberkramm und die Sw bei C-Media oder Realtek anschaue, nee das ist keinen Deut besser.

Und ja, ich war auch verärgert über die Geschäftspolitik, den EAX 3-5 Sound nicht an andere weiter zu lizensieren. Aber meine Güte ist halt amerikanisches Business...

Warum habe ich mir die X-Fi gekauft, klar zum Zocken wegen EAX5
Warum habe ich mir die Club3D gekauft, klar wegen DTS Connect für den HTPC
Raglar
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 12. Aug 2008, 22:48
um nochmal auf die frage des thread starters zurückzukommen, die mich nämlich hier her geführt hat ... :

Was hat es denn nun mit diesem EAX 3-5 auf sich ? .. wenn die karte, die auditrack prodigy hd das ja gar nicht unterstützt, ist es dann so, dass ich bei manchen spielen gar keinen sound habe, da die soundkarte das nicht mitmacht ??
hajo777
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Aug 2008, 09:54
doch klar Sound gibts immer.
Es fehlen dann einige Effekte die mit EAX programmiert sind. Das kann normalerweise im Spiel eingestellt werden.
Schau einfach mal in die Soundoptionen deines Spiels.
Für EAX einfach bei www.soundblaster.com schauen, da wird das schön erklärt.
bianchifan
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Aug 2008, 10:18

LPU schrieb:
Ich nutze Vista 64-bit und irgendwo hier im Forum hat jemand geschrieben, dass Vista ein Nachteil wäre wenn man guten unverfälschten Klang will.

Vista ist ein Betriebssystem und hat primär mit eventuellen KLangverfälschungen nichts das geringste zu tun.
Das Problem sind die Treiber, und da gibt es zwei Baustellen - 1. Vista und 2. 64 Bit. Die meisten Anbieter von Soundkarten wollen neue Prudukte absetzten und ihre Pruduktpflegewut hält sich in sehr engen Grenzen.
Oder Du entscheidest Dich für richtige Profilösungen wie RME.

Wenn der Vistatreiber einer Audiokart partout mit 96 KHz samplen möchte, obwohl es unter XP mit 192 geht oder irgendwelche obscuren KOnvertierungen stattfinden, ist das zunächst einmal eine Folge eines nicht optimal angepassten bzw. ins System integrierten Treibers.

Zu Deiner Kartenfrage, hast Du mal hier gelesen (ich habe fast die gleiche Fragestellung)?
Kaufberatung hochwertige Audiokarte

Zur stereophonen Wiedergabe der geliebten flac-Sammlung ist die Audiotrak sehr gut geeignet, bei Spielen habe ich da meine Zweifel, ich kanns aber nicht beurteilen.
Grundsätzlich wird sie gesampelte Geräusche e.t.c wiedergeben, problematisch sind Effekte bzw. die DirecX-Treiber für deren Software-Emulation nebst CPU-Auslastung.
Ich persönlich zocke so gut wie gar nicht und nutze eigentlich nur einen virtuellen Ergometer (TACX Imagic Fortius). Letztes Jahr hatte ich für kurze Zeit Tomb Raider Legend installiert, nebst Graka für NextGen-Modus.
Mit meiner DMX6Fire war der Klang oft unsauber, war von einem Knistern überlagert, lückenhaft oder zeitversetzt, die
alten Terratec-Treiber kennen kein DirectX 9.0 :(. Mit dem Onboard Realtec Codec war dagegen alles astrein.
Caliostro
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Aug 2008, 07:36
Lass bitte die Finger von der Club3 Agrippa.
Diese Karte mussten sie bringen weil sie die Theatron DTS nicht mehr weiterproduzieren durften.

Der CMI 8788 Chip der Theatron DTS ist vom Markt verschwunden.
Asus bekommt diesen Chip nun exklusiv von C-Media und verbaut ihn umgelabelt als AV100 oder AV200.

Die Agrippa basiert nun auf dem wesentlich älteren CMI 8770 (ähnlich dem 8768+). Dem Chip wird nachgesagt das er nativ lediglich 16Bit verarbeiten kann. 24Bit, Dolby und DTS Encoding wurde ihm alles per Software eingeimpft.

Einziger Vorteil und damit auch grösster Blender ist der saubere analogpart dieser Karte.
Der Chip ist nach den heutigen Standards aber Müll.

Die Theatron DD ist der Vorgänger der DTS und basiert auf dem gleichen 8768+ (diese Version ist älter und kann eben "nur" Dolby Encoding). Auch zu alt.

Den aktuellen CMI 8788 findest du nur noch auf Asus Karten oder auf der Razer Soundkarte und die sollte sich wirklich kein Mensch kaufen. Die asus Xonars sind je nach geldbeutel und Anwendungsgebiet recht nett.

Die alten VIA-Envy Chips sind bei Musikfreunden auch immernoch gern gesehen. Die Consumer Karten von M-audio, die Audiotrak HD2 oder die Onkyo Karten basieren auf denen.




Zu deinen Punkten die Soundblaster betreffend.
Ich denke die Treiber sind nicht perfekt, tatsächlich wird das aber in Foren zu übertrieben dargestellt. Der Großteil der User kommt problemlos klar. "Creative-Bashing" ist bei den Kiddies halt gerade groß in Mode. Verbastelte , instabile Systeme werden gern mal auf den bösen Soundkartentreiber geschoben.

Zur Sample Rate Conversion:
Da wirst du nichts besseres als Creative auf dem Markt finden. Deren Chips rechnen das schon ewig in Hardware und zwar qualitativ extrem hochwertig.

Willst du einen GUTEN Analogpart und brauchbare Anschlüsse solltest du da aber zur X-Fi Elite pro greifen. Sehr edel bestückt und immernoch eine der besten Lösungen für den Consumer-Markt.

Wenn du nur eine Karte ohne externe Box willst wäre da noch die auzentech X-Prelude zu empfehlen. Das ist eine in Lizenz gebaute "edel X-Fi" mit sehr guten Parts, perfekten anschlüssen, Dolby Digital Encoding und zukünftig sogar DTS Encoding.
woody32
Stammgast
#15 erstellt: 23. Nov 2008, 09:23
so, jetzt muss ich diesen alten thread hier mal ausgraben um mal ein paar leute zu beruhigen:

ich hatte mir auch eine thatron agrippa geholt und dann erfahren das die mit dem alten 8770 bestückt ist und danach habe ich durchs googln die sache mit dem 8788 gelesen. seit gestern habe ich endlich eine der raren theatron DTS und war gespannt wie sich diese karte nun macht.
und war enttäuscht.... bei meinem equipment kann man wohl sagen das man kartenunterschiede sofort hört und beim umstieg von ner audigy2 auf die agrippa war der unterschied gewaltig. aber nun kann ich sagen das die karten gleichwertig sind (habe nur per optischen kabel probiert) einzig die sache mit der eintellbaren übergangsfrquenz für das lfe signal ist nett, das kriegt aber mein receiver auch ganz gut hin.
und das argument mit der softwaremäßigen dts-implantierung (soll ja ein paar frames bei spielen kosten): spiele öfter GRID in der höchsten Qualieinstellung und wenn da jetzt ein paar frames fehlen - ja und , merken tue ich davon nichts. also ich kann nun eine agrippa empfehlen und überlege nun welche karte beim verkauf mehr bringt....

@caliostro: hast du die karten schon mal im direkten vergleich gehört?


[Beitrag von woody32 am 23. Nov 2008, 09:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundkarte zum Musik hören?
Carno am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  17 Beiträge
neue Soundkarte
fahrradgucky am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  2 Beiträge
Soundkarte
Santaclara am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  4 Beiträge
Soundkarte
25ivor am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  10 Beiträge
Notebook zum Musik hören, Stereo oder 5.1, neue Soundkarte ja oder nein?
juhulian am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  7 Beiträge
"Neue" Soundkarte vs. Onboard - Soundkarte ?
FC.Supporter. am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  4 Beiträge
suche neue soundkarte für pc
Mufflon8291 am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  7 Beiträge
Neue 5.1 Digital Soundkarte
*Tee* am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  7 Beiträge
Neue Soundkarte, Verstärker für PC?
blende8 am 02.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  2 Beiträge
Rat für eine neue Soundkarte
Newbeee am 12.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedSchnubby1982
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.066