Was soll ich unter LS machen damit der Nachbar unter uns ungestört bleibt?

+A -A
Autor
Beitrag
Awhite
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Dez 2007, 13:13
Unser Nachbar unter uns hat sich schon ein paar mal beschwert, dass die Musik nach unten dröhnt. Ok, in diesen Fällen war es etwas über normaler Zimmerlautstärke.
Er hätte seine Heimkino-Anlage daher aus Rücksicht zu den Nachbarn verkauft. Das kommt natürlich nicht in Frage!!!

Die LS (auf Filzmböbelrutschern) und Subwoofer (auf Spikes) stehen auf Parkett. Das Mietshaus wurde ca. 2001 erbaut.
Die Suche hat leider meistens nur was zur Klangoptimierung gefunden und weniger was zum "Nachbar-Problem"...

Was kann ich also unter die Standlautsprecher und Subwoofer machen, damit unser Nachbar unter uns möglichst wenig mitbekommt?

Viele Grüße
André
Igel60
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Dez 2007, 13:28
also zuerst solltest du, wie du ja schon angedacht hast,
die anlage wohl (rücksichtsvoll)etwas leiser stellen :)klar!

probier doch mal die vorteile auszukosten: sie klingt einfach (sicherlich!) feiner, wenn du genauer hinhörst-
und nicht so aufdrehst...
oder du beschränkst dich auf kurze "etwas" lautere attacken, wo eben z.b. deine lieblingspassage ist ...

musik hören kann man so ganz neu lernen

nun zum eigenlichen problem, das aber eben auch mit der lautstärke zunimmt: die "entkopplung" deiner ls vom boden:

spikes sind auch unter ls sehr sinnvoll!
die sollten nach unten abgeben und nicht wieder aufnehmen-
das vermindert dröhnen (was ja wohl das erste ist was dein unternachbar wahrnemen wird, wenn's lauter wird)
das ist aber nur die halbe miete!
es hat sich im laufe der jahre ein trick herauskristalisiert, der sowohl einfach, als auch günstig-genial ist:
geh zum baumarkt und hol dir rel günstig granitplatten, auf die du die ls stellst.
das bringt sowohl mehr luftigkkeit und klang, als auch mehr absorbtion, was letztlich in dienem fall bedeuten würde, das der parkett gar nicht mehr so viel aufnehmen muß!

vor den ls würde ich nen eher groben teppich legen, was sowohl den klang (die eher unerwünschten reflektionen) dämpft aber damit auch verbessert!

diese 3 maßnahmen würde ich mal austesten!
zudem hat es den vorteil, das es den klang deiner anlage, bzw hier boxen, deutlich klarer und schöner macht!

dazu aber auch wie anfangs erwähnt, erwägen und neu lernen auch bisserl leiser zu genießen...

bei mit übrigens beschwert sich so kaum noch wer, obwohl ich nicht sehr viel leiser höre, wie vorher!

mit hi-fidelen grüßen

michael
Peter_H
Inventar
#3 erstellt: 16. Dez 2007, 13:33
Ganz geringfügige (!!!) Verbesserung bekmomst Du hin, wenn Du Gummi-Füße verwendest und vielleicht noch eine Teppich in die Wohnung legst. Mehr Möbel im Raum dämpfen auch etwas...

ABER: Nur ein geringer Schallanteil wird direkt von den Lautsprechern an den Boden übertragen (vielleicht 5% - bitte um Korrektur, wenn der Wert nicht ganz paßt), aber die restlichen 95% wird durch den Luftschall (das was Deine Lautsprecher wiedergeben) auf die Haus-Substanz (Decken, Wände, Türen etc.) übertragen, und daran kannst Du (außer durch eine Aufnahme-Studio-mäßige Isolierung für eine seeehr große Geldsumme) gar nix ändern! D.h. letztlich bleibt hier nur der Eingriff über den Lautstärkeregler!
Marsupilami72
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2007, 13:45
Spikes koppeln Lautsprecher an den Untergrund an - und wenn der mitschwingt (wie Parkett...), bekommst Du ein Problem...

Als erstes muss also der Sub von den Spikes runter und auf elastische Füsse gestellt werden.
Das sollte schon etwas bringen - aber Wunder darfst Du Dir natürlich nicht erwarten.

Der Lautstärkeregler ist immer noch die effektivste Schalldämmung...
Igel60
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Dez 2007, 14:12
klar, die spikes koppeln die stand ls an den boden an.
meine stehen auf parkett-boden und haben seit einiger zeit spikes.
der boden der ls wurde mit sand befüllt.
dazu wurden sie etwas nach hinten abgewinkelt.
davor liegt ein grober tepich.
die seitenwand und rückwandabstände wurden auf 1m vergrößert.
an den seiten und rückwänden und ecken wurden reflektions-absorbierende maßnahmen, wie regal, vorhänge, pflanzen u.a.
ins wohnbild integriert.
zusammen genommen ist es nun deutlich unstörender für meine umwelt geworden, auch wenn die ls zunächst an den parkett angekoppelt wurden.

und es klingt zusammengenommen um mindestens eine klasse besser und sauberer, nebenbei!

wie oben beschrieben, ist eine granitplatte unter den ls
noch sehr gewinnbringend - insgesamt ist wohl aber der griff an den lautstärkeregler dennoch unvermeidlich.

--> wenns etwas leiser ist, ist auch evtl dröhnen etc. leiser (obwohl es bei guter an/abkopplung und aufstellung überhaupt nicht dröhnen sollte!!)

mit freundlichen grüßen direkt aus meinem wohnzimmer
Awhite
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Dez 2007, 18:01
Danke für die Tipps!

Besonders die mit dem Lautstärkeregler...
Also zu laut sind wir wirklich nicht. Wir haben immer noch ein normales Verhältnis zum Nachbarn.

Es liegt wohl auch viel an den baulichen Begebenheiten.

Die Beschwerden kamen auch nur im Stereo-Modus. Also nur wenn die Standlautsprecher, die auf Filzrutschern stehen, im Betrieb waren.

Wenn eine DVD lief, kamen noch keine Beschwerden.
Aber da wird es ja meistens nur während der Action-Sequenzen etwas lauter und das auch meistens nur für ein paar Sekunden.
Außerdem beschränkt es sich auf 2-3 DVDs pro Monat.

Werde mal irgendwas Gummimäßiges unter alle LS und Sub machen, das auch ein bißchen Gewicht verträgt.

Tennisbälle finde ich aber häßlich. Squashbälle halten das Gewicht vielleicht nicht so aus. Gibt es weitere Alternativen?
Peter_H
Inventar
#7 erstellt: 16. Dez 2007, 18:32
Meine LS stehen zwar auf Spikes (PArkett), nur der Sub klingt bei mir besser, wenn er auf Gummifüßen steht, anstatt auf Spikes.

Hierfür habe ich die denkbar einfachste Lösung aus dem Baumarkt genommen: Türstoppergummis in Schwarz zum anschrauben (wenn die Spikes mittels Gewinde an den LS befestigt sind, kann man die Gummis einfach mit einer entsprechen Schraube befestigen) - kosten nur ein paar Euro, gibts in verschiedenen Farben und Ausführungen, z.B.:



Ich habe diese in Schwarz verwendet:



Fällt auch nicht auf:



[Beitrag von Peter_H am 16. Dez 2007, 18:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auf was soll ich LS stellen
fgq am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  2 Beiträge
Schieferplatten unter LS Boxen
cryptron am 23.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  17 Beiträge
Was soll ich machen????
surround???? am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  4 Beiträge
Subwoofer ankoppeln - Nachteil für Nachbar?
Spunito am 28.09.2014  –  Letzte Antwort am 28.09.2014  –  4 Beiträge
Bodendämmung 2-4 cm unter Laminat?
Zen5656 am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  3 Beiträge
Surround-Anlage "nachbar-freundlicher" machen???
DiogenesXL am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  2 Beiträge
Center LS unter TV
sundream am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  12 Beiträge
Optisch/Günstige Absorberlösung unter Granitplatte
EinarmigerBandit am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  10 Beiträge
Dipol unter 15cm von Rückwand? Erfahrungen damit!
f-m72 am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2012  –  3 Beiträge
Aufstellung der hinteren surround LS an der Wand unter der Decke
tichy am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.676

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen