Teufel System4 gegen Theater3 Hybrid

+A -A
Autor
Beitrag
scorpion66
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Apr 2008, 22:02
Bin wie viele hier gerade dabei mir ein Surround System zusammen zustellen. Angedacht ist es im Moment das zukünftige System mit dem Onkyo 606 bzw. 705 anzusteuern. Im Moment
schwanke ich zw. System4 und Theater3 von Teufel.
Beim System4 habe ich so meine Zweifel, dass diese Kompaktlautsprecher bei höheren Lautstärken nicht schnell am "Ende" sind. Beim Theater3 Hybrid befürchte ich, dass dieses Set nicht ganz so einen Tiefgang hat, wie der Sys4 Sub.

Ich kann natürlich auch mein Investitionsvolumen überdenken und
gleich zu den Elac BS243; Center CC241 und einem Sub von Velodyne SPL-800R greifen. Im Moment möchte ich zunächst nur wissen ob meine oben beschriebene Überlegungen richtig sind und
wie sind die Erfahrungen bzgl. der beiden Teufel Systeme?
Micha_321
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Apr 2008, 06:08
Hallo!

Für die beiden Teufel-Sets würde der Onkyo 606 vollkommen ausreichend sein.

Vorteile T3 Hybrid:
-Satelliten haben größeres Volumen und größere Treiber, was dem Klang ungemein zuträglich ist.
-2 Subwoofer, die für eine bessere Bassverteilung im Raum sorgen können (allerdings ist man mit der Aufstellung nicht sonderlich flexibel (Stichwort Stereodreieck))

Vorteile S4:
-Größerer Treiber im Subwoofer (25cm)

Bei beiden Systemen werden keine Angaben hinsichtlich der unteren Grenzfrequenz der Subwoofer gemacht. Der Sub des S4 scheint seinem Vorgänger nachzuschlagen, der eine untere Grenzfrequenz von etwa 38-40Hz bei vollem Pegel hatte (was nicht sonderlich tief ist).

Zur unteren Grenzfrequenz der 20er-Subs im T3 Hybrid kann ich leider nichts sagen.

Micha
scorpion66
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Apr 2008, 17:43
Hallo Micha,

Danke für Deine Antwort.

Habe irgendwo gelesen, dass der Sub aus dem system4 bis 35Hz runtergeht. Aber ok, anderes überlegt. Wenn ich das Theater3
nehme und hinterher feststelle, das es im Bassbereich noch etwas tiefer gehen dürfte, kann ich denn theoretisch noch einen zus. Sub in das Theater3 System einbringen? Ich müsste dann Chinch Ausgang auf 3 Subs aufteilen(2 in dem Theater3 und ein zus. Sub). Da bin ich mit nicht sicher,dass das die Vorzugslösung ist. Weiterer Punkt, der mich bischen nachdenklich macht ist, das kein Hybrid System von Teufel eine THX Zertifizierung besitzt.
AHtEk
Inventar
#4 erstellt: 07. Apr 2008, 18:28

scorpion66 schrieb:
Hallo Micha,

Danke für Deine Antwort.

Habe irgendwo gelesen, dass der Sub aus dem system4 bis 35Hz runtergeht. Aber ok, anderes überlegt. Wenn ich das Theater3
nehme und hinterher feststelle, das es im Bassbereich noch etwas tiefer gehen dürfte, kann ich denn theoretisch noch einen zus. Sub in das Theater3 System einbringen? Ich müsste dann Chinch Ausgang auf 3 Subs aufteilen(2 in dem Theater3 und ein zus. Sub). Da bin ich mit nicht sicher,dass das die Vorzugslösung ist. Weiterer Punkt, der mich bischen nachdenklich macht ist, das kein Hybrid System von Teufel eine THX Zertifizierung besitzt.



Bitte erklär was THX für Vorzüge hat, ausser das es Geld kostet und die Ls selbst im Frequenzgang stark einschränkt?


Subwoofer ließe sich integrieren.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Apr 2008, 05:44
Hallo!

Das mit dem zusätzlichen Subwoofer ist so eine Sache.

Da wäre es evtl. ratsam die beiden Front-LS einfach nur per LS-Kabel anzuschließen (also die Subwoofer nicht per Cinch anzuschließen), sodass du vorne "richtige" 3-Wege-LS hättest.

Der neu integrierte Sub wird den technischen Daten der Teufel-Subs wohl eher nicht ähneln, was wieder Inhomogenitäten in die Sache reinbringt.


scorpion66 schrieb:

Habe irgendwo gelesen, dass der Sub aus dem system4 bis 35Hz runtergeht.


Da wäre es gut zu wissen, ob er diesen Wert bei vollem Pegel erreicht. Teufel stimmt seine Subs auf höchstmöglichen Pegel ab, nicht auf Tiefgang.


Wenn ich das Theater3 nehme und hinterher feststelle, das es im Bassbereich noch etwas tiefer gehen dürfte


Spätestens wenn die Subs bei höheren Pegeln in unteren Frequenzen anschlagen, wünscht du dir das.

Zu THX:
da kann ich AHtEk nur zustimmen. Was bringt eine solche Zertifizierung ausser Einschränkungen und Mehrkosten?

Micha
scorpion66
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Apr 2008, 19:19
Das mit THX ist mir bewusst. Sehe ich genauso als überflüssig.Wollte nur damit andeuten,dass generell die Hybrid systeme nicht die für THX vorgeschriebene Dynamik besitzen.
AHtEk
Inventar
#7 erstellt: 08. Apr 2008, 19:28

scorpion66 schrieb:
.Wollte nur damit andeuten,dass generell die Hybrid systeme nicht die für THX vorgeschriebene Dynamik besitzen.


Okay, gut zu wissen, eine Monitor Audio GS60 hats also auch nicht


Entschuldige, schwachsinn schreibst du da, das so salopp zu sagen. Es kann gut möglich sein, aber nicht durch die nicht THX-zertifizierung zu beweisen.


[Beitrag von AHtEk am 08. Apr 2008, 19:28 bearbeitet]
FendiMan
Stammgast
#8 erstellt: 09. Apr 2008, 19:45

Micha_321 schrieb:
Hallo!
Das mit dem zusätzlichen Subwoofer ist so eine Sache.

Da wäre es evtl. ratsam die beiden Front-LS einfach nur per LS-Kabel anzuschließen (also die Subwoofer nicht per Cinch anzuschließen), sodass du vorne "richtige" 3-Wege-LS hättest.

Das ändert aber nichts daran, das es ein 5.2-System ist, es wird statt der Sub-Weiche im AV-Receiver halt die fix eingestellte Weiche in den Boxen verwendet (soferne die Subwoofer in den Boxen eingeschaltet sind).
benizzle
Stammgast
#9 erstellt: 10. Apr 2008, 07:50

FendiMan schrieb:

Micha_321 schrieb:
Hallo!
Das mit dem zusätzlichen Subwoofer ist so eine Sache.

Da wäre es evtl. ratsam die beiden Front-LS einfach nur per LS-Kabel anzuschließen (also die Subwoofer nicht per Cinch anzuschließen), sodass du vorne "richtige" 3-Wege-LS hättest.

Das ändert aber nichts daran, das es ein 5.2-System ist, es wird statt der Sub-Weiche im AV-Receiver halt die fix eingestellte Weiche in den Boxen verwendet (soferne die Subwoofer in den Boxen eingeschaltet sind).


Jetzt weiss ich nicht genau was du damit meinst?! Die beiden Subwoofer im Hybrid3 sind doch Aktivsubwoofer?! Es sind ja keine Standlautsprecher, sondern Satelitten auf den Sub draufgebaut!

Zitat Teufel Homepage:
Durch seine universelle Auslegung kann dieser integrierte Aktiv-Subwoofer sowohl vom Sub Out-Ausgang eines AV-Receivers als auch von den Lautsprecherklemmen Ihres Stereoverstärkers angesprochen werden. In jedem Fall wird der Verstärker/Receiver bei einer fordernden Basswiedergabe entlastet, wovon auch die anderen Frequenzbereiche in ihrer Wiedergaberuhe profitieren. Unter Verwendung eines Paares M 320 F lässt sich in bequemer Manier die Bassqualität einer Stereoanlage drastisch verbessern.

Optisch Standbox - technisch Subwoofer/Satelliten-Kombination
Der M 320 F ist kein "Bruch" mit der so erfolgreichen Teufel-Philosophie der Satelliten und Subwoofer-Kombinationen, also der Trennung von (passiver) Mittel-Hochton-Einheit und aktiv angesteuertem separatem Basswürfel.

Denn die Säule M 320 F ist technisch nichts anderes als ein geschlossener Zweiwege-Satellit (der M 320 C-Centerspeaker) der hochkant auf einen schmalen aktiven Subwoofer gestellt und in einem gemeinsamen Gehäuse (aber akustisch getrennt) zusammengefasst wurde.

Insofern handelt es sich um eine teilaktive Subwoofer-/Satelliten-Kombination in der Anmutung einer konventionellen passiven Standbox mit weiteren Vorteilen wie zwei Subwoofern zum Preis von einem und der Tatsache, dass man keinen Platz für einen weiteren externen Basswürfel bereitstellen muss!

Anschluss an einen AV-Receiver
Die M 320 F Hybridboxen sind direkt mit jedem aktuellen, handelsüblichen AV-Receiver zu betreiben. Sie werden dabei wie zwei normale aktive Subwoofer behandelt. Hierzu benötigen Sie einen Y-Adapter, der den einen Sub Out-Ausgang eines AV-Receivers verdoppelt. Jeder dieser nun zwei Ausgänge wird mit je einem Mono-Cinchkabel mit je einer Standsäule verbunden.

Auf der Rückseite der Säule finden Sie einen entsprechenden "Line In"-Eingang vor. Der zusätzliche Eingangsumschalter auf "AV-Receiver" (="Line") gewährleistet die optimale Filterung und Polarität des Subwoofers.

Zudem:
Wichtigster Bestandteil des neuen Theater 3 Hybrid sind die beiden mehr als hüfthohen Standboxen M 320 F. Deren schlanke Erscheinung steht im genauen Gegensatz zu Ihrem kraftvollem Spiel. Hauptverantwortlich dafür sind die seitlich integrierten Subwoofer, die nicht wie anderswo üblich über eine passive Frequenzweiche abgetrennt werden, sondern jeweils mit einer eigenen 150 Watt-Endstufe die 200 Millimeter großen, seitlich positionierten Tiefton-Chassis antreiben.

Für dieses Prinzip der integrierten Aktiv-Subwoofer sprechen drei nahe liegende Gründe; Vorteil Nummer eins: Der Receiver wird entlastet. Vorteil Nummer zwei: Platz für einen separaten Bass-Würfel wird nicht benötigt. Vorteil Nummer drei: Die Subwoofer kosten nichts extra. Denn alles steckt in der Säule!


Ist doch eingentlich kein Unterschied zu einem 5.1 System oder?? Bin nicht so der Hirsch in sachen Technik=) Interessiere mich aber für das Theater 3 Hybrid! Schwanke zwischen dem und dem Theater LT2!

Gruss Beni


[Beitrag von benizzle am 10. Apr 2008, 08:22 bearbeitet]
FendiMan
Stammgast
#10 erstellt: 10. Apr 2008, 09:42
Wie schon gesagt, auch wenn man die Boxen nur mit dem Lautsprecherkabel und nicht zusätzlich mit dem Chinchkabel verbindet, bleibt es ein 5.2-System, die internen Endstufen treiben ja trotzdem die Tieftöner an, bei einer fix eingestellten (anscheinend 100Hz) Trennfrequenz.
So eine Anschlusskonstellation ist ja nur für Stereoverstärker gedacht. Beim Anschluss an einem AV-Receiver sollte man immer auch die Chinchleitung zu den Subwoofern verwenden, um das Bassmanagment des AV-Receivers zu nutzen, das ist meistens weit flexibler (Grenzfrequenz, Lautstärke) als die Möglichkeiten der Einstellungen an der Box selbst.
benizzle
Stammgast
#11 erstellt: 10. Apr 2008, 09:55

FendiMan schrieb:
Wie schon gesagt, auch wenn man die Boxen nur mit dem Lautsprecherkabel und nicht zusätzlich mit dem Chinchkabel verbindet, bleibt es ein 5.2-System, die internen Endstufen treiben ja trotzdem die Tieftöner an, bei einer fix eingestellten (anscheinend 100Hz) Trennfrequenz.
So eine Anschlusskonstellation ist ja nur für Stereoverstärker gedacht. Beim Anschluss an einem AV-Receiver sollte man immer auch die Chinchleitung zu den Subwoofern verwenden, um das Bassmanagment des AV-Receivers zu nutzen, das ist meistens weit flexibler (Grenzfrequenz, Lautstärke) als die Möglichkeiten der Einstellungen an der Box selbst.


Also ich würde das Theater 3 Hybrid wie von Teufel vorgeschlagen folgendermassen anschliessen: http://www.teufel.de/de/Heimkino/Theater-3-Hybrid.cfm?show=fotos

Wenn ich das so mache, dass ist es für den Receiver so als wäre ein 5.1 System angeschlossen oder? Also könnte ich das von Dir erwähnte Bassmanagement das AV-R nutzen oder? Für den AV-R ist das ja dann als wäre ein normaler aktiver Sub angeschlossen, richtig?

Kann ich dann auch die Trennfrequenz selber einstellen?

Gruss Beni
FendiMan
Stammgast
#12 erstellt: 10. Apr 2008, 10:05
Ja, und nochmals ja, natürlich, soferne der AV-Receiver das unterstützt, das sollte aber fast jeder tun.


[Beitrag von FendiMan am 10. Apr 2008, 10:06 bearbeitet]
benizzle
Stammgast
#13 erstellt: 10. Apr 2008, 10:07

FendiMan schrieb:
Ja, und nochmals ja, natürlich, soferne der AV-Receiver das unterstützt, das sollte aber fast jeder tun.


Ich tippe mal dass der Onkyo 605 bzw 606 das kann=)

Danke für deine Infos
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
System4 vs TH2 von teufel
rick2007 am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  24 Beiträge
Teufel Theater 5 Hybrid Hochtöner
Bielefelder am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  7 Beiträge
Tausche teufel Theater 5 Hybrid (Teak) gegen "kleineres" Set
fischimnetz am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  4 Beiträge
Teufel Theater 5.2 Hybrid
Frozen_Parrot am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  2 Beiträge
TEUFEL Theater 4 Hybrid
Joe2607 am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  2 Beiträge
Teufel Theater 4 Hybrid
Capri_II am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  9 Beiträge
Teufel Theater 5 Hybrid ?
Jägermeister_91 am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  32 Beiträge
Teufel Theater 4 Hybrid.
schmidt85 am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  13 Beiträge
Teufel Theater 4 Hybrid
kaili5 am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  6 Beiträge
Teufel Theater 4 Hybrid
mifi11 am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedUniversalmensch1
  • Gesamtzahl an Themen1.386.275
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.055

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen