Welche Lautsprecher für 6.1 System?

+A -A
Autor
Beitrag
Madddin_1987
Stammgast
#1 erstellt: 20. Okt 2009, 12:38
Hallo, ich bin neu hier in diesem Forum und wollte euch gleich mal eine Frage zur Klangoptimierung in meinem neuen Wohnzimmer stellen.

Der Raum ist im Dachgeschoss und daher durch Wandschrägen geprägt, was vielleicht nicht gerade optimal ist.

http://s8.directupload.net/images/091020/aaa2oewv.jpg
http://s2.directupload.net/images/091020/obdbpifu.jpg


Muss ich jetzt bei der Aufstellung der Lautsprecher irgendwas berücksichtigen, da der Raum ja nicht würfelförmig ist.


Als AV-Receiver dient bei mir der Yamaha RX-V 630.

http://s4.directupload.net/images/091020/e4a9oe26.jpg


Bis jetzt hatte ich als Frontlautsprecher die Schneider LS 6040. Ich weiß wohl, dass Schneider einen miserablen Ruf in der Hifi-szene hat, aber ich finde die Teile gar nicht so schlecht.

http://s3.directupload.net/images/091020/plgrd259.jpg


Als Rear hab ich bis jetzt die Frontlautsprecher von meiner alten Technics-anlage (SE-CH570). Sowie den ehemaligen Center davon nun als Rear-Center und die ehemaligen Rear jetzt links und rechts vom Fernseher als Center. Das gefällt mir persönlich eigentlich ganz gut, oder würdet ihr mir eine andere Konstellation empfehlen.

http://s4.directupload.net/images/091020/ff3umorh.jpg
http://s5.directupload.net/images/091020/nwcwa63q.jpg
http://s8.directupload.net/images/091020/k2elu962.jpg


Ich hätte außerdem noch ein Paar "B&O Beovox 3702" auf Lager, sowie die "Schneider Super Team LS/2", bei denen die Mitteltöner durch welche von Bose ersetzt wurden. Würde sich eventuell ein Austausch mit denen lohnen?

http://s5.directupload.net/images/091020/lvkogibn.jpg
http://s4.directupload.net/images/091020/ozu26qu8.jpg

Als Subwoofer dient mir eine selbstgebaute Bssreflexbox mit einem Seas P21 REX (8"), der von dem alten Technics (SE-CH570) angetrieben wird. Ich hab schon überlegt einen anderen Amp zu verwenden, aber eigentlich reicht dieser aus. Alternativ hätte ich noch den Technics SU-V 660 oder den Denon AVR 1602 auf Lager. Ich hab auch schon über ein Aktivmodul nachgedacht.

http://s8.directupload.net/images/091020/zenf3vn2.jpg
http://s8.directupload.net/images/091020/k387v4nb.jpg

Was ist eure Meinung? So lassen?
Madddin_1987
Stammgast
#2 erstellt: 23. Okt 2009, 15:33
Sorry wegen dem Staub (wir sind gerade am renovieren).

Ich hätte wohl vorher mal wischen sollen. peinlich....
john_frink
Moderator
#3 erstellt: 23. Okt 2009, 16:28
Wo ist das anliegen?

Was gefällt dir denn nicht?

Irgendwie sehe ich aber bei deiner momentanen Kostellation keinen roten Faden.

Wieviel wärst du denn bereit auszugeben?
Würdest du damit auch Stereo hören wollen?

Und könntest du die Sachen homogener im Raum verteilen?

Mir fehlt ein übersichtsbild der front.
zum einlesen...

Gruss, le john
Madddin_1987
Stammgast
#4 erstellt: 23. Okt 2009, 17:33
Also mein Anliegen ist mit möglichst wenig finanziellem Aufwand den Klang zu optimieren.

Damit meine ich sowas wie Aufstellung der LS usw.

Die Front sieht so aus.:

http://s6.directupload.net/images/091023/pmnl3vy7.jpg

Ja das mit dem roten Faden stimmt schon. Ich hab sozusagen einfach alles genommen was gerade da war.

Da ich nur Schüler bin möchte ich jetzt auch keine Unmengen dafür ausgeben. Sprich ich glaube nicht, dass es überhaupt was vernünftiges für wenig Geld gibt. Deshalb würde ich gerne wissen, wie ich aus dem was ich habe das Maximum heraus bekomme. Notfalls würde ich auch mal 200€ investieren, aber damit kommt man ja nicht mal auf ein Einsteigersystem.

Stereo höre ich eher selten. Die Anlage ist nur für Filme gedacht. Für Musik habe ich genügend andere Anlagen.

Das mit dem Verteilen ist so eine Sache, wenn ich mir so die Front anschaue, habe ich zwar Platz, aber dann würde ja alles mitten im Raum stehen. Und das sieht ja auch eher blöd aus.

Was hältst du von den B&O Teilen, ob sich ein Austausch lohnt, oder macht nur ein zusammenhängendes Frontsystem einen Sinn?
john_frink
Moderator
#5 erstellt: 23. Okt 2009, 17:36
Nun denn, da bleibt nur eines was du tun kannst:

Vorhandene Lautsprecher anschliessen, miteinander vergleichen und den besten als Front nehmen.
Madddin_1987
Stammgast
#6 erstellt: 23. Okt 2009, 17:50
Ok, werde ich dann mal tun müssen.


Laut deiner verlinkten Seite sollen die Rear also auf ca. 1,50m stehen. Das werde ich auch mal ausprobieren.

Was sagst du zu meiner Centerlösung? Würdest du lieber einen richtigen Center verwenden?
john_frink
Moderator
#7 erstellt: 23. Okt 2009, 22:35
Als eigentlich wichtigster Lautsprecher bei Filmen sollte der Center eigentlich ausreichend gross dimensioniert sein und aber vor allem harmonisch zu den Frontls passen!


Mein tip:

Spar dir min. 1000,- und investiere dann einmal in ein gepflegtes 5.1 Setup, wie KEF IQ, Canton GLE, Elac 50...etc.

Bis dahin vergleiche die vorhandenen Lautsprecher miteinander und wähle die am homogensten klingenden für dein Setup.

Wenn du ausserdem den Tisch zur Seite stellst und die Sessel dafür mittiger, dann wird das Heimkinoerlebnis noch eine Ecke besser!

Gruss, le john
Madddin_1987
Stammgast
#8 erstellt: 23. Okt 2009, 22:52
Gut, dann vielen Dank für den Rat.

Dann lass ich solche Spielereien, wie einen neuen Center anschaffen gleich sein und spare lieber auf was vernünftiges Zusammenpassendes.

Oder wäre sowas auch schon vernünftig?

http://www.redcoon.d...d/1001/refId/basede/
john_frink
Moderator
#9 erstellt: 24. Okt 2009, 08:06


Meine mindestempfehlung lautet

Infinity Beta HCS hier zb, dann Heco VICTA

gruss, le john


[Beitrag von john_frink am 24. Okt 2009, 08:12 bearbeitet]
Raefox
Stammgast
#10 erstellt: 02. Nov 2009, 22:05
GGG, musste grad schmunzeln als ich Deine Bilde angeschaut habe. Nicht falsch verstehen aber so hats bei mir auch mal angefangen...

Ich denke die größte Steigerung bekommst du mit einem aktiven subwoofer hin. Der bringt jede menge Dynamik ins Spiel - das wird Dich begeistern.

Schau doch mal in der Bucht nach nem Yamaha 300, oder einem Teufel Sub.
Madddin_1987
Stammgast
#11 erstellt: 02. Nov 2009, 22:25
Also mit dem Sub bin ich eigentlich recht zufrieden. Der macht ordentlich Druck.

Dass die Lautsprecher zum schmunzeln anregen ist mir schon klar.

Ich hab jetzt die großen Schneider dran und wie gesagt, für wenig Geld machen die ihre Sache ganz gut.

Sicherlich ist das alles nicht das gelbe vom Ei, aber für den Gesamtpreis ist das ganze denke ich unschlagbar. (ich habe zumindest noch nichts besseres gehört)

Die Bose-Anlage von meinem Bekannten macht auch nicht mehr her als meine Zusammenstellung.
bierman
Inventar
#12 erstellt: 10. Nov 2009, 14:01
Diese großen Schneider Team-irgendwas hatte ein Kumpel von mir mal vom Sperrmüll geholt. Verdammt schwere Teile, leider hatten die Sicken schon angefangen sich aufzulösen. Die Hochtöner hab ich bekommen, liegen noch irgendwo rum. Der Rest ging dann eben wieder zum Schrott.

Sie klangen gar nicht schlecht mit schönem Tiefgang. Die Ansprüche waren aber auch andere

Wenn der Klang mit den Ersatz-Mitteltönern stimmt und du den Platz hast, nimm die als Frontspeaker. Wär meine Empfehlung.
Madddin_1987
Stammgast
#13 erstellt: 10. Nov 2009, 18:24
Ich hab sie mittlerweile schon dran.

"John Frink" hat mir ja empfohlen einfach mal alle durchzuprobieren und den besten zu nehmen. Das waren dann eben die größeren Schneider.

Die hören sich in der Tat am besten an. Ich dachte eigentlich die B&O machen das Rennen.

Naja mit den Schneider kann ich jetzt auch noch ein bisschen mehr aufdrehen, ohne dass es sich überschreit.
Madddin_1987
Stammgast
#14 erstellt: 15. Nov 2009, 21:09
Was sagt ihr zu den Klipsch Quintet II ???

Die sollen wohl echt super für den Preis sein...
ballerkopp
Stammgast
#15 erstellt: 18. Nov 2009, 17:15
Quadral Signo DS50 könnte ich dir empfehlen. reicht dicke für den kleinen raum. mit etwas glück bekommste das set ganz günstig. ist zwar nur 5.1 aber das reicht dicke .
Madddin_1987
Stammgast
#16 erstellt: 07. Dez 2009, 11:17
Ich habe mir letztens für meinen Vater die Teufel Kompakt 30 bestellt. Verglichen mit meinem Sammelsurium konnten die mich nicht vom Hocker reißen.

Was ich aber herausgefunden habe, ist, dass ein aktiver Sub wirklich eine Investition wert ist.

Ich werde mir wohl in nächster Zeit einen bestellen.


Das Kompakt 30 geht wieder zurück an Teufel. Es hat mir und meinem Vater nicht wirklich zugesagt.
Madddin_1987
Stammgast
#17 erstellt: 10. Jan 2010, 13:22
Ich habe meine Front jetzt nochmal ein wenig modifiziert. Und zwar habe ich jetzt als Center ein Paar Heco P1302. Klanglich ist eine deutliche Verbesserung zu hören. Tiefere Stimmen kommen wesentlich besser rüber als vorher.
Das einzige Problem was jetzt aufgetaucht ist, ist dass die Hecos wohl nicht magnetisch abgeschirmt sind und das Bild vom Fernseher beeinflussen. Wie auf dem Foto zu sehen ist, stehen die Hecos angewinkelt da. Wenn sie so da stehen, ist das Bild nur leicht schräg. Wenn ich sie gerade hinstelle, kommt es auch noch zu Farbveränderungen.

Gibt es da vielleicht irgendwelche Tricks, das zu beheben.

http://s4.directupload.net/file/d/2035/i2eayopy_jpg.htm --> Frontansicht

http://s3.directupload.net/file/d/2035/uovrm8ur_jpg.htm --> rechte Heco
http://s2.directupload.net/file/d/2035/uweeurv9_jpg.htm --> Farbveränderung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher für 6.1, 7.1 ?
Peter67 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  4 Beiträge
Backsurround Lautsprecher für 6.1 System
Hundspfott am 08.12.2019  –  Letzte Antwort am 11.12.2019  –  6 Beiträge
Welcher Back Center für 6.1
Waechterdernacht am 04.12.2021  –  Letzte Antwort am 20.12.2021  –  6 Beiträge
Lautsprecher für 6.1 Rear Center
pege am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  14 Beiträge
Welche 6.1 Boxen?
mr.mack am 28.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  6 Beiträge
Suche ein 6.1 System
HUUH am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  12 Beiträge
6.1 Aufstellungsfrage
wafze am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  17 Beiträge
Aufstellung Lautsprecher - 6.1 Sinnvoll?
Paddii am 13.06.2014  –  Letzte Antwort am 23.06.2014  –  2 Beiträge
6.1 System // wie realisieren ?
schalldruck-event am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  3 Beiträge
6.1 System Deckenmontage
rufus666 am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.907 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedTanthallas
  • Gesamtzahl an Themen1.517.610
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.864.592

Hersteller in diesem Thread Widget schließen