AR Chronos W 38 vs. Canton AS 50 o. was anderes?

+A -A
Autor
Beitrag
MeThAnOl
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jan 2004, 16:26
Hallo,

Nachdem ich mir meinen Pioneer VSX-D1011 zugelegt habe fehlt mir zum ultimativem filmgenuss nur noch der subwoofer. vorhandene lautsprecher sind die Canton 2 x LE109 + 2x LE103 + LE105 in buche silber.
vom design her würde mir natürlich der AS 50 am besten passen. von der größe auch besser, den Chronos müsste ich schon quer aufstellen damit er unter meine leinwand passt. außerdem ist der AS 50 noch ganze 130 EUR billiger.


die raumgröße beträgt ca 35 qm und eine pegelfeste wiedergabe ist mir sehr wichtig....von daher bin ich mir nciht sicher ob der AS 50 reicht. immerhin hat der chronos ein wesentlich größeres gehäuse, die stärkere endstufe und ein 38 cm chassis.
bei area dvd zumindest gilt dieser als referenz! musikalisch sollte der subwoofer auch sein, möglichst sehr präzise....


probehören ist zumindest in den eigenen wänden nicht machbar, da kein größerer hifi laden in der nähe ist, bzw. mir einen leihen würde. einen subwoofer per versand kommen zu lassen, nur um ihn zu testen wäre mir zu teuer. also werde ich wohl "taub" kaufen.


ich möchte auf keinen fall mehr als 600-650 EUR ausgeben, also denke ich einer der beiden ist schon der richtige. oder kennt jemand ernsthafte konkurrenten

mfG Nils
Spock01
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jan 2004, 16:41
Hi MeThAnOl.

Ich habe den AS50 und bin restlos zufrieden!!


Gruß
Spock01
JavaBunch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2004, 16:47
HI, also ich hab mir vor einigen Tagen auch blind den chronos gekauft und bin absolut zufrieden. Ich betreibe ihn in einem Zimmer das 32 m² groß ist! Ich hatte mir damals erst überlegt ob ich mir nicht auch den AS 50 kaufen sollte, doch einige meinten der chronos sei besser.
xavier_222
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jan 2004, 20:40
hallo

ja der chronus ist wohl etwas besser aber deshalb ja auch noch ein paar euros teurer aber wenn der as50 besser zu deiner ausstattung passt dann würde ich den nehmen weil der ist auch gut und normalerweise absolut ausreichend
JavaBunch
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Jan 2004, 09:14
Der Vertrieb von AR Produkten in Deutschland ist seit ca. Ende April 2003 eingestellt worden.
magga2000
Stammgast
#6 erstellt: 19. Jan 2004, 14:35
ich habe auch den as 50 sc und bin begeistert.

der tiefgang ist enorm, die präzision (auch bei musik) ebenfalls.

über die pegelfestigkeit kann ich dir leider nichts sagen, da ich die grenzen praktisch noch nicht ausloten konnte - entweder stürzen hier vorher die wände ein, oder die polizei steht vor der tür...

zur zwerchfellmassage, bzw. anregeung der raumresonanzen taugt das teil aber in jedem fall ! für mich der beste kauf seit jahren.

gruß
stephan
MeThAnOl
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jan 2004, 16:30

Der Vertrieb von AR Produkten in Deutschland ist seit ca. Ende April 2003 eingestellt worden.


ja deswegen habe ich mal bei hifi schluderbacher angerufen. der verkäufer meinte sie hätten ca 200 stk auf lager und es kämen sogar wieder neue rein...also kein problem



@magga2000 wie groß ist denn dein raum? vorher besaß ich einen Heco Slam 12 (schon verkauft)....in meinem alten 20 qm raum war auch alles okay. aber seit dem umzug, bei einer jetzigen raumgröße von 35 qm, war der Heco alles andere als ausreichend. zumindest für meine ansprüche....
ich will damit nur sagen das es extrem auf die raumgegebenheiten ankommt. ich möchte diesmal auf nummer sicher gehn....und der Heco war nicht mein erster subwoofer...genauso wie die ls, receiver, dvd-p usw.


wer billig kauft, kauft zwei mal (oder noch öfter)<------kann ich nur bestätigen


mfG Nils
magga2000
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jan 2004, 19:35
mach dir keine gedanken. der ist bei meinen ~30 m/2 mehr als hardcore und könnte locker mehr vertragen.
Master_J
Moderator
#9 erstellt: 19. Jan 2004, 19:54

wer billig kauft, kauft zwei mal (oder noch öfter)<------kann ich nur bestätigen

Hey, das ist mein Spruch!


ich möchte auf keinen fall mehr als 600-650 EUR ausgeben, also denke ich einer der beiden ist schon der richtige. oder kennt jemand ernsthafte konkurrenten

Vielleicht wäre das hier was für Dich: http://www.nubert.de/shop/pd-826930006.htm
Damit hast Du auch im Garantiefall keinerlei Probleme.

Gruss
Jochen
MeThAnOl
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jan 2004, 21:53
Hallo Master_J


Hey, das ist mein Spruch!


ja natürlich ist es deiner, nimmt dir auch keiner weg . aber er passt so gut hehe


mhm für musik ist der Nubert evtl. besser als der chronos....aber jener hat eine extra breite sicke und immerhin 8 cm mehr membran das ist nicht wegzudiskutieren. außerdem noch eine stärkere endstufe, wenn man den angaben glauben kann.... beim AW 1000 würde ich überlegen, aber der ist mir nun echt zu teuer. und ich sag einfach mal ganz dreist ohne es zu wissen, der chronos ist sogar noch besser zumindest im filmbetrieb....



ach es muss einfach der chronos sein...der canton reicht sicher auch aber ich will einfach keine kompromisse mehr machen!



kommentare/anmerkungen zu der entscheidung?
Master_J
Moderator
#11 erstellt: 19. Jan 2004, 23:55

...und ich sag einfach mal ganz dreist ohne es zu wissen, der chronos ist sogar noch besser zumindest im filmbetrieb....

Schöne Begründung.

Gruss
Jochen
MeThAnOl
Stammgast
#12 erstellt: 20. Jan 2004, 00:15

Schöne Begründung.


hast recht, so ganz ernst war das doch nicht gemeint

mfG Nils
JavaBunch
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jan 2004, 11:26
Beim Hifi-Schluderbacher wenn du da hinfährst, kannste dir ja auch mal beide Subwoofer anhören - zumindest kansnte mal Fragen der ist in der nähe von Mänchengladbach.
cuprar
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 27. Jan 2004, 19:08
Hallo,

habe seit gestern den Chronos von Schluderbacher (über Ebay), den ich vorher auch nicht getestet habe,

das ist echt ein Wahnsinnsteil, klingt phänomenal
absolute Empfehlung !


[Beitrag von cuprar am 27. Jan 2004, 19:08 bearbeitet]
eismeergarnele
Stammgast
#15 erstellt: 27. Jan 2004, 19:28
Hi,
der Chronos steht nun auch bei mir. Sehr fettes Teil und verdammt tief.
Gruß Martin
Include
Neuling
#16 erstellt: 27. Jan 2004, 21:47
@MeThAnOl

Ich betreibe auch einen AS 50 und habe die selbe Zusammensetzung wie du. Fürn Anfang reicht der AS50 locker aus hab ihn zwar schon mehrmals an seine Grenzen bekommen aber vorher geben die Le109er leider auf. Würd dir für den AS50 raten wobei ich auch schon am überlegen bin ob ich mir nicht auch den Chronos W 38 kaufen soll

Mfg Inc

Ein Sub ist gut 2 sind Bässer
Etka_Wolles
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 28. Jan 2004, 02:52
hi,

Phonar AS1000 http://www.phonar.de/AS1000.htm

mfg, Etka


[Beitrag von Etka_Wolles am 28. Jan 2004, 02:54 bearbeitet]
Hansolo
Stammgast
#18 erstellt: 28. Jan 2004, 10:34
Hi
Also Ich hab den Chronos jetzt knapp
2 Monate und bin wirklich restlos
zufrieden, der geht so Tief und dabei
ist der so Pegelfest das man schon Angst
bekommt das Einem die Milz reißt
Vor allem hat Mich der Chronos Musikalisch
voll überzeugt ,es geht eben nichts über
Eine große Membranfläche die weniger weit
auslenken muß um hohe Pegel sauber wieder
zugeben ,oder Tiefe.
Also Ich Denke für das Geld gibts im Moment
nichts besseres .

Gruß Hansolo

Ps: Gib Ruhig 100EUR mehr aus wirst es nicht bereuen.
Spock01
Stammgast
#19 erstellt: 28. Jan 2004, 11:28
Hi.

@ Include: Kann mir wirklich nicht vorstellen daß du ihn wirklich an seine Reserven gebracht hast. Das schaffe ich nicht mal annähernd!!

Gruß
Veit
MeThAnOl
Stammgast
#20 erstellt: 28. Jan 2004, 21:23

aber vorher geben die Le109er leider auf.


also das hab ich noch nie hinbekommen , ansonsten kann man die ls ja auf small stellen. das sollte noch mehr pegel bringen, wenn es denn der subwoofer mitmacht.

der chronos muss es sein, ich will mich später nicht wegen nur 100 euro ärgern.....

mfG Nils
Include
Neuling
#21 erstellt: 28. Jan 2004, 23:55
Ach das geht ganz einfach : Man nehme ein großes Haus die richtige Musik und versuche die nachbarn 2 Häuser weiter wach zu machen :P.

Hatte die Le 109 noch nicht auf small laufen bzw nicht lange finde den klang dann nicht so prall

mfg Inc
Hansolo
Stammgast
#22 erstellt: 29. Jan 2004, 10:21
@ MeThAnOI

Gute Entscheidung
Wirst es nicht bereuen ,

Gruß Hansolo


[Beitrag von Hansolo am 29. Jan 2004, 10:22 bearbeitet]
magga2000
Stammgast
#23 erstellt: 29. Jan 2004, 14:18
@include: kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, wie du den as50 an seine grenzen gebracht haben willst. bevor ich das schaffe, stürzen entweder die wände ein, oder ich falle mit herzversagen tot um.

nach ausgiebigem hören bin ich zu der meinung gelangt, dass ich den as50 sc wahrscheinlich nie an seine grenzen treiben werde - dafür spielt er (film und musik) einfach zu brachial...

davon mal abgesehen, kann man mit dem chronos w38 sicherlich nichts falsch machen. der as 50 sollte aber für normalsterbliche, die über normal große hörräume verfügen, mehr als ausreichend sein.

gruß
stephan
JavaBunch
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 02. Feb 2004, 12:24
Wisst ihr eigentlich wie das ist, AR gibt es ja nicht mehr. Wenn der Chronos W 38 mal defekt ist innerhalb der Garantiezeit wer ersetzt den Schaden?
skynetworld
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Apr 2004, 23:14

Wisst ihr eigentlich wie das ist, AR gibt es ja nicht mehr.


Wie, die gibt es nicht mehr ?

Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, wo die doch so extrem gute Produkte hatten


[Beitrag von skynetworld am 22. Apr 2004, 23:14 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 22. Apr 2004, 23:48
Hallo,

AR ist seit letzten April in Deutschland eingestellt.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-35-1414.html

Markus
barfuss007
Stammgast
#27 erstellt: 23. Apr 2004, 12:18
Hmm - ich werde mir auch einen neuen Subwoofer kaufen und habe den Chronos und den 1000er Nubert in die enge Wahl gezogen (FrontLS: JBL Ti10, RearLS: B&W 703). Vor allem im Musikbetrieb sollte mein neuer Subwoofer top sein - leider kann ich die beiden nicht gegeneinander probehören, aber vielleicht kann mir jemand von euch einen Tip geben? Wichtig sind für mich auf jeden Fall eine sehr präzise Basswiederabe ... ich höre häufig SACDs.

(Ja, ich weiss - den Nubert kann ich nach Hause bestellen ;-)


[Beitrag von barfuss007 am 23. Apr 2004, 12:19 bearbeitet]
skynetworld
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 23. Apr 2004, 13:52

Hallo,

AR ist seit letzten April in Deutschland eingestellt.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-35-1414.html

Markus


Ja, "nur" in Deutschland. Das hatte ich vorher auch gehört.
Also nicht total pleite oder ?-)
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 23. Apr 2004, 13:59
Hallo,

naja, liess dir doch die anderen Threads einfach durch. Es war auch schon zu Recoton Zeiten nur noch ein Markenname. Die ursprüngliche AR ist schon lange vom Markt weg.

Jetzt ist in den USA halt Audiovox der Rechteinhaber.

Markus
skynetworld
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 23. Apr 2004, 14:14



Die ursprüngliche AR ist schon lange vom Markt weg.






Hi,

ich hab ja schon etliche Threads dazu gelesen, aber das hab ich wohl übersehen.
Warum ist Audiovox denn nicht auch Markeninhaber in Deutschland und seit wann gibt's denn AR in den USA als Firma nicht mehr ?
Wundere mich nur, dass es AR in D dann noch als Firma gab, wenn sie schon längst nicht mehr in den USA existierte.


[Beitrag von skynetworld am 23. Apr 2004, 14:15 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 23. Apr 2004, 14:29
Hallo,

du verdrehst jetzt aber total einiges! Als Marke ist doch AR in USA weiterhin präsent, und bis zum Ende der Recoton waren sie als Marke auch in Deutschland präsent.

Unterscheide bitte Marke und Firma.

Hier hast du was über die Anfänge und eigentlich ist das Ende mit dem Ausstieg des Gründers oftmals einhergehend (nicht immer!!)

http://www.ce.org/publications/hall_of_fame/kloss_h_00.asp

Advent gehört auch zur Audiovox-Gruppe!
Die gesamte Historie kriege ich nicht mehr hin (Es wurde auch hervorragende Elektronik für Europa produziert, die es nie in den USA gegeben hat usw.)

Markus
skynetworld
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 23. Apr 2004, 15:11

Hallo,

du verdrehst jetzt aber total einiges! Als Marke ist doch AR in USA weiterhin präsent, und bis zum Ende der Recoton waren sie als Marke auch in Deutschland präsent.

Unterscheide bitte Marke und Firma.





Wieso verdrehe ich was ?

Ich hab doch nix anderes geschrieben, als Du jetzt.

Und wenn AR Deutschland letzten April pleite gegangen sein soll, weshalb ja diese Diskussionen um Garantie etc. entstanden sind, dann ist es doch normal zu schlussfolgern, dass es eine Firma AR D gab.
Vielleicht hätte man ja besser von AR Rechteinhaber D sprechen sollen.
So ist es zu einem Mißverständnis gekommen.

Marke und Firma kann ich schon auseinander halten.


Danke für die Informationen und den Link
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 23. Apr 2004, 15:14
Hallo,

ja es gab eine AR, welche eine Division von Recoton (also eine Marke!) war. Diese Marke wurde beim Aufkauf nicht mit übernommen.

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat THX S 300 und AR CHRONOS W 38
Wuffel am 15.10.2003  –  Letzte Antwort am 15.10.2003  –  3 Beiträge
AR Chronos 38 vs. Dali Swa 15
Predi am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.03.2004  –  9 Beiträge
Heco Metas vs nuBox vs Canton Chronos
JackTramiel am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  4 Beiträge
Yamaha YST-SW1500 vs. Canton AS 50 SC
JavaBunch am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  15 Beiträge
Denon AVC-A11---AR Chronos w38
Tristar am 31.07.2003  –  Letzte Antwort am 01.08.2003  –  3 Beiträge
Canton As-50 oder Yamaha YST-SW800??
Spock01 am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.11.2003  –  17 Beiträge
JBL Ti 1K + Canton AS 50 Subwoofer
kaefer03 am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  2 Beiträge
CANTON AS 50 SC WICHTIGE FRAGE!!!
Vegeta85 am 07.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  33 Beiträge
Canton vs. Nubert: Was tun?!
nemcom am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  5 Beiträge
Hilfe Heco vs Canton
kultsonic am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.358 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedpankration77
  • Gesamtzahl an Themen1.379.644
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.278.775

Hersteller in diesem Thread Widget schließen