Hilfe für Heimkinowahl! oder Selbstbau Budget 3000-5000€

+A -A
Autor
Beitrag
marquzz
Neuling
#1 erstellt: 09. Dez 2011, 18:05
Hallo Leute

Also habe mich gerade mal angemeldet um hier von erfahrenen User ein paar Meinungen einzuholen. Da ich Anfang des neuen Jahres das Dachgeschoss unseres Hauses ausbauen möchte habe ich eine Menge Platz zur Verfügung! Unter anderem soll ein Wohnzimmer entstehen. Größe ca 40qm. Die Grundfläche des Raumes wird recht quadratisch 6x7m ca! Allerdings sind die Seitenwände das Dach, also beginnen die Dachschrägen schon am Boden. Der höchste Punkt des Daches liegt bei 3,70m über dem Fußboden. Im Schnitt würde es quasi wie ein gleichschenkliges Dreieck aussehen. Alle Balken sollen sichbar werden, also quasi ein Mix aus Altbau und Modern

Da ich gern mal eine Film schaue und auch gern Musik höre biete es sich an ein gutes Heimkino einzubauen. Derzeit habe ich ein Teufel System 6 womit ich eigentlich zufrieden bin, welches aber bei den neuen Ausmaßen des Raumes wahrscheinlich zu klein ist.

Ich habe für die Lautsprecher ein Budget von ca 3000-5000 Euro eingeplant! Nun weiß ich nicht was für diese Raumbedingungen geeignet ist, da ich kaum Erahrung habe. Ich kann auch mit einem Selbstbau leben, da mein Onkel Tischlermeister ist, nur fehlt mir da das Fachwissen. Würde es mir jemand erklären, wäre es realisierbar. Ich würde gerne 7.2 oder ertwas in der Art haben, bin aber auch über andere Vorschläge erfreut.

Wenn diese Hirte geklärt sein sollte, bräuchte ich natürlich noch einen AV-Receiver für das alles. Derzeit habe ich einen kleinen Onkyo. Hier würde ich ca 1000-1500 Euro ausgeben. Ich halte von Pioneer eine Menge.

Ich bitte euch jetzt einfach auf meine Frage zu antworten und nicht über Teufel oder sonst was abzulästern oder euch gegenseitig eure Fehler aufzuweisen. Dafür soll der Thread nicht dienen, so wie leider diverse andere

Ich hoffe mir kann jemand helfen. Danke schonmal und ich bin gespannt
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 10. Dez 2011, 02:37
ich hatte hier mal ein Pärchen Laplace XT allerdings als als Regal-LS (geschlossen statt BR) aufgebaut. Das sind schon sehr schöne LS und spielen garantiert auf dem Niveau von Fertig LS >1000€/Paar!

In deinem Fall wäre vielleicht die Pascal besser geeignet. Wenn du selber baust, bzw. die Gehäuse bauen lässt, dann kannst du ja noch an der Form etwas ändern, um die z.B. optimal an die Schrägen anzupassen oder den Center mit den identischen Chassis wie den Rest aufzubauen. Damit liegst du bei 7 identischen LS bei knapp 2000€ für die Technik. Dazu kommt noch das Holz und Lackierung/Furnier. Da dürfte aber bei dem Budget immer noch genug Luft für ein oder zwei vernünftige Subs sein. Wobei ich zumindest für vorne über das Upgrade auf Alu-Front und besserer Spule nachdenken würde.

Beim AVR würde ich dir als Yamaha Fan einen 3067 empfehlen. Den solltest du im Moment so um die 1000€ bekommen und das ist (nicht nur) für Kino (wegen der DSP Programme) wirklich das beste, was du bekommen kannst (meine subjektive Meinung).
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Dez 2011, 12:52
Moin

Den Thread habe ich zufällig gesehen und was Selbstbau lsp. betrifft, so bist Du mMn hier an der falschen Stelle.
Im Surround Thread hat so gut wie keiner Erfahrung damit, dafür gibt es eine andere Unterrubrik hier im Forum.

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=104

Dort kannst Du dann noch einen neuen Thread erstellen und speziell nach den Lsp. und den Subwoofern fragen.
Ich bin jedenfalls der Meinung, das Du mit deinem Budget und dem Onkel die beste Vorraussetzungen für DIY mitbringst.
Mit guter Planung und Sichtung, kannst Du ein genau auf Dich und deinen Raum zugeschnittenes Konzept installieren.
In deinem Fall würde ich sogar über ein aktives System nachdenken und anstatt eines AVR´s eine Vorstufe einsetzen.
Allerdings fehlen für eine bessere Einschätzung jede Menge Infos, insbesondere was den Raum und die Aufteilung betrifft.

Aber wie gesagt, schau mal in die DIY Abteilung und hör Dir bei verschiedenen Selbstbauläden mal ein paar Konzepte an.
Ganz interessant finde ich da z.B. LSV Achenbach und Herrn Wohlgemuth, das sind aber bei weitem nicht die einzigsten.

Wenn Du mehr Infos benötigst, will ich Dir gerne versuchen zu helfen, bei mir steht nämlich selbst ein DIY Lsp. Projekt in 2012 an!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Surroundsysteme für ca. 3000-5000,-?
nero1970 am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  23 Beiträge
Technics SB-5000 Erweiterung im Selbstbau auf 5.1
Beutelrock2010 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  5 Beiträge
Heimkino Planung Budget ca. 3000?
Heimkino259 am 24.08.2017  –  Letzte Antwort am 30.08.2017  –  8 Beiträge
selbstbau: standboxen
becomming-dj am 30.07.2003  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  20 Beiträge
MAGNAT SYMBOL 5000
skydart9 am 10.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  2 Beiträge
Selbstbau Boxen
foxpower am 15.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  6 Beiträge
Wandlautsprecher--Kaufen oder Selbstbau?
sir-round am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  5 Beiträge
Theater 10 für 3000 ?
PaddyMu am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  9 Beiträge
Dali AXS 5000 oder nicht?
mario2410 am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  10 Beiträge
Quadral Surround 5000
00penkat am 25.07.2003  –  Letzte Antwort am 25.07.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.052 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedthorchh2
  • Gesamtzahl an Themen1.418.050
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.999.241

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen