Faustregel für Rear-Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
shanni
Inventar
#1 erstellt: 20. Mai 2004, 16:17
Gibt es eigentlich irgendeine Faustregel, in welchem
Verhältnis (von der Watt-Leistung her gesehen) Rear-
Lautsprecher zu den Front-Lautsprechern stehen sollten?

Bei den meisten angebotenen Komplett-Sets ist der
Unterschied nämlich nie richtig signifikant.
Ich habe der Quadral-Amun-Frontlautsprecher mit 120 (SINUS)
/170Watt und möchte nun Rear-Lautsprecher.

Schwanke jetzt zur Zeit zwischen den Quadral Platinum
220 (70 Watt Sinus/100Watt) und den Quadral Ascent 250/260
(100 Watt Sinus/150Watt)

Welche würdet ihr empfehlen?
Danke shcon mal für alle antworten :-)
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 20. Mai 2004, 17:59
Reicht es Dir, wenn ich "Watt sind egal" sage?

Gruss
Jochen
shanni
Inventar
#3 erstellt: 20. Mai 2004, 18:09
danke für die schnelle antwort...
das heisst also, zwischen den beiden von mir angebenen
rear-lautsprechern ist von der watt-zahl anscheinend
kein unterschied zu hören.
kennt jemand die beiden modelle?? welche sind denn besser:
platinum oder ascent?
die modellreihen liegen bei quadral eigentlich auf nem
ähnlichen level, doch die ascent rear-lautsprecher sind
100 euro teurer pro stück (vielleicht doch wegen der
höheren wattzahl)

auf jeden fall interessant, das mit der watt-zahl.

aber ein bisschen was ist schon dran oder?
ich hatt nämlich bisher jbl-rears mit grade mal 30 watt
sinus (als übergangslösung). die haben eigentlich so
gut wie keinen ton rausgebracht und bei größerer
lautstärke haben die sogar das klirren angefangen.
*graus*
(aber das wird sich mit den quadral sicher sowieso ändern)
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 20. Mai 2004, 18:15
Mit Quadrals kenne ich mich nicht aus.

Sicher sollte eine gewisse Belastbarkeit auch hinten gegeben sein, damit es nicht rumklirrt.

Aber Dein "keinen Ton rausbringen" hängt wohl eher mit dem Wirkungsgrad zusammen.
Der sagt aus, mit wieviel/wiewenig Watt eine Box schon soundso laut ist.

Liegt der bei den Rears niedriger als bei den Fronts, muss man hinten mehr Leistung/Lautstärke draufgeben.

Gruss
Jochen
Ueli
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2004, 22:19
Hallo shanni

Ich hab nach Stereoplay-Empfehlung für die Rears das nächst kleinere Modell meiner Frontlautsprecher eingesetzt.
Also vorne ein Paar Quadral Titan-V, hinten ein Paar Vulkan V.

Die Wattzahl, spricht Belastbarkeit der Lautsprecher, spielt keine Rolle, da in beiden Fällen kräftige Verstärker gefragt sind.

Gruß
Ueli
Olli70
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Mai 2004, 01:04
Hallo Ueli *lacht*,
ich habe auf deinen Hinweis hin, mal in der aktuellen Stereo-Empfehlung nachgelesen, demnach machen wir es ja eh verkehrt und müssten mal aktuell jeder noch 2 Paar Titanen kaufen, da mit denen ja nichts kompatibel ist *lacht*
Hätte den günstigen Nebeneffekt, das hier allerhand "Regallautsprecher" (ich meine die RC-L und Vulkan und allerhand Center) frei würden, was unseren Bekanntenkreis-Internen Markt sicher wieder stark anregen würde.....

Diese Antwort ist als nich 100% Ernstgemeint zu werten.


Viel Spaß noch,



der Olli
drachenbremser
Stammgast
#7 erstellt: 21. Mai 2004, 09:28
Hallo Ueli/Olli70,

die entscheidende Frage für mich ist noch, ob es für Titan V oder Vulkan V als Rearspeaker auch eine Wandhalterung gibt?


Diese Antwort ist als nich 100% Ernstgemeint zu werten.


Diese Frage auch nicht.
Olli70
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Mai 2004, 17:16
Hallo Drachenbremser,
ich habe da auch schon mal drüber nachgedacht, nämlich als es bei mir und Ueli darum ging, ob wir ein gemeinsames Paar Titanen kaufen und jeder eine als Center nutzt, Sie hätte nicht unter oder auf meinen Rückpro gepasst,
also haben wir seinerzeit ein massives Wandregal diskuttiert...

Ich habe den Gedanken dann aber wieder verworfen, es passte hinten und vorne nicht in meinen Raum, Ueli hatte übrigens die gleichen Probleme, trotz das Er nur ein 36er "Mäusekino" für's Bildschirmmenü nutzt.....

wünsche noch viel Spaß bei dieser Diskussion *lacht*

einen schönen Freitagabend noch,



der Olli
shanni
Inventar
#9 erstellt: 25. Mai 2004, 15:46
...hab gerade die ascent 250 als ausstellungsstück
bei MM für 149,- euro/stück entdeckt.
(das kann ich sicher noch runterhandeln, da ich den
verkäufer kenne und die box sowieso ein auslaufmodell ist)
und da die ja mal 299,- /stück gekostet hat, wäre das
doch ne super gelegenheit zuzuschlagen.

spricht denn irgendetwas gegen ausstellungsstücke bei boxen?
DschingisCane
Stammgast
#10 erstellt: 25. Mai 2004, 16:41
Eigentlich nicht, du solltest halt nen genauen Blick drauf werfen, vorallem mal die Abdeckung runter.


Wenn nie Schindluder mit den Boxen getrieben wurde (bei MM eher Möglich als bei nem klein Händler) muss du dir keine Sorgen machen.

Konsti
shanni
Inventar
#11 erstellt: 25. Mai 2004, 18:08
danke für deine antwort!
hat sich aber mittlerweile erübrigt.

war vorhin im MM und hab da entdeckt, dass die auch
die platinum von quadral haben.
hab dann gleich probegehört und ascent und platinum
verglichen.

jedenfalls klingen die platinum um einiges besser als
die ascent. die ascent sind recht schrill und hören
sich nicht so ausgewogen an, wie die platinum.
werd mir also die zulegen.

aber danke nochmal!
Odiug1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Mai 2004, 00:51
Mhh, sollte ei´gentlich logisch sein. Alle AV Receiver / Verstärker die ich kenne haben auf allen Kanälen die selbe Leistung. Also warum nicht die selben LS für jeden Kanal (ausser Sub ;-) )
Der Vorteil ist, das das Klangbild eines jeden Speakers gleich ist! Ich habe 7x Quadral TSA500, alle Speaker absolut gleich. Wenn Du als Front zwei massige Standlautsprecher hast, dann würde ich auf jeden Fall darauf achten das für Center und Surround die selben Systeme verwendet werden.

Gruß
Guido
shanni
Inventar
#13 erstellt: 16. Jun 2004, 11:03
UPDATE:::

habe nun die platinum120 und platinum base in meinem
zimmer stehen.
meine ängste, dass die im 5kanal-stereo-betrieb zu leise
sein könnten haben sich nicht bestätigt. die sind sogar
eher zu dominant. außerdem haben sie auch wirklich nen
feinen sound.

aber ein kleines problem hab ich noch:
im MM haben sich die teile absolut geil angehört.
so richtig ausgewogener klang über die ganze bandbreite...
im MM standen sie aber frei.

daheim kann ich aufgrund der raumanatomie leider nix
anderes machen, als die dinger wirklich in die ecke zu
quetschen. es geht leider wirklich nicht anders.
naja und nun hab ich natürlich das problem, dass der bass
absolut dominant ist.
kann man da nicht irgendwie abhilfe schaffen?
am receiver will ich natürlich nix am bass verändern,
da der sonst auf allen kanälen verändert wird.

eine box steht auf nem sideboard. die andere auf nem
wandregal. wie könnte man den bass etwas unterbinden?
bin für alle antworten dankbar!
Master_J
Moderator
#14 erstellt: 16. Jun 2004, 11:18
Verstopfe die Bassreflexöffnung mit einem Paar Wollsocken o.ä..

Gruss
Jochen
shanni
Inventar
#15 erstellt: 16. Jun 2004, 14:59
wirklich?
sorry, wegen der nachfrage, aber hätte nicht gedacht,
dass sich das problem so einfach lösen lässt.

hat das denn sonst keine klanglichen unerwünschten
nebeneffekte?? theoretisch nicht, dass kann ich mir auch
vorstellen.
ich stell mir nur grad die ganze sache so strange vor,
wenn ich bedenke, dass dann son sockenzipfel aus meiner
box hinten rausschaut

aber danke jedenfalls schon mal für die antwort!!!!
Master_J
Moderator
#16 erstellt: 16. Jun 2004, 15:22
Geht problemlos.

Der Tiefgang und Bass-Pegel wird etwas reduziert.
Ausserdem wird die Auslenkung leicht erhöht - also mal darauf achten während des ersten Brutalo-Films.

Gruss
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Quadral Aurm und Ascent
Mas_Teringo am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  2 Beiträge
Rearspeaker kaufen - quadral Ascent 260 oder Platinum 120 oder Teufel
sr71 am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  2 Beiträge
Quadral Front Lautsprecher mit Canton Rear+ Center betreiben?!
kampfkaese am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  3 Beiträge
zu empfehlen ? quadral wotan als front, quadral amun als rear ?ax1070 trotzdem weiter nutzen für fr?
magga2000 am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  6 Beiträge
Verhältnis der Front- zu den Centerboxen?
Duji-Buji am 29.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  13 Beiträge
Passen diese Lautsprecher für DENON AVR1312 (ohm,watt)--QUADRAL,Harman
bastaa am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  19 Beiträge
Unterschied von Sinus und RMS ! WICHTIG
Subix am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  6 Beiträge
Rear-Lautsprecher
mralchemy am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  3 Beiträge
Center: Quadral Platinum oder Ascent
Proper am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2008  –  3 Beiträge
Verbesserung bei den Rear Lautsprechern
Snakekick am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmajchii
  • Gesamtzahl an Themen1.380.220
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.290.156

Hersteller in diesem Thread Widget schließen