Magnat Vintage-Serie 4xx, und AV-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
Christian_L.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mai 2004, 18:39
Hallo Forum,

ich möchte mir gerne ein Heimkino-System kaufen und habe mich nach langem überlegen auf ein System von Magnat eingeschossen. Übersicht Vintage-Serie: klick mich

Mein Budget liegt knallhart bei 1.100 Euro Obergrenze. Raumgrößen (Neubau, rechteckig) sind bei 25qm und 35qm, welcher ist noch nicht raus

Standboxen, zwei vorne: Vintage 450 (3-Wege), ca. 460 Euro das Paar.
Regallautsprecher, zwei hinten: Vintage 410 (2-Wege), ca. 210 Euro das Paar.
Center: Vintage Center 4, ca. 130 Euro.
Sub: Alpha 38a, ca. 280 Euro.

Frage 1:
Jetzt habe ich gehört, dass die etwas kleineren Standboxen Vintage 420 (2-Wege, ca. 390 Euro das Paar) für diese Raumgrößen als Frontlautsprecher geeigneter wären, da die 450 zu "heftig" seien -- kann da jemand sein Fachwissen preisgeben? (obwohl ich die 450er schon 'geiler' finde vom Aussehen her, als die 420er)

Frage 2:
Gibt es von Magnat nicht auch Standfüße für die Regallautsprecher 410? Ich habe vor, die Boxen in ca. Ohrhöhe oder einen Tick höher/tiefer (?) anzubringen, jedoch nicht in einem Regal, sondern eben freistehend. Die Inneneinrichtung (Holztisch, Couch, Bürostuhl und ein Metallregal) wird dem Heimkinoset angepasst Oder kann ich da beliebige Hersteller nehmen? Wenn ja, welche sind gut?

Frage 3:
Falls ich Standfüße - siehe Frage 2 - finde, bin ich ja wahrscheinlich schon fast bei den 180 Euro teureren 420 Standboxen. Wäre es dann sinnvoller für hinten auch Standboxen (die 420er) zu nehmen? (hierbei würde ich mich vielleicht doch dazu durchringen können, mein Budget etwas zu übersteigen)

Soviel erstmal zu den Boxen. Alternativen habe ich mir auch überlegt, und bin zu dem Teufel Theater 4 gelangt. Aber preislich ist das eben noch ein Stück mehr. Außerdem präferiere ich doch irgendwie Standboxen Obwohl Nubert mit der Serie 310/330/300/AW880 wohl auch ein tolles System zusammengestellt hat, was um 1.100 Euro liegt.

AV-Receiver:
Diesen brauche ich auch noch Nach anfänglichem Liebäugeln mit dem Denon AVR-1804 (420 Euro), bin ich aber mittlerweile bei Yamaha angekommen. Modell RX-V650 (430 Euro) oder RX-V750 (530 Euro) -- preisliche Obergrenze.

Manch' einer sagt, der Receiver muss nicht so teuer sein. Allerdings vertrete ich momentan die Meinung, dass ich den Receiver länger nutzen werde, als die Boxen. Sagen wir mal, dass ich sehr wahrscheinlich in drei/vier Jahren ein neues (viel teureres ;)) Surroundset kaufen werde, der Receiver tut es dann aber sicherlich immer noch.

Gibt es hier im Forum zu den Receivern eine Meinung? Sind die vielleicht unter-/überqualifiziert für das Set? Gibt es Alternativen?


Herzlichen Dank schonmal für Eure Tipps, Verbesserungsvorschläge, Anregungen!

Ciao
Christian
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Mai 2004, 20:20
Hallo,

den einfach mal drüber nach, das du den Receiver schneller austauschen wirst als normalerweise die Boxen. Beim Receiver wird es neue Logos und Normen mit suggerierten Must-Have Charakter geben...bei den Boxen nicht!

Markus
Christian_L.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Mai 2004, 23:22
Guten Abend Markus,

Du willst damit also sagen, dass ein einfacheres Modell, wie z.B. der 450 (für 270 Euro) genügt?

Und was sagt der Fachmann zu meinen Gedanken bezüglich der Boxen?

Gute Nacht erstmal,
Christian
spax_vogel
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Mai 2004, 23:51
jab ....denke auch ...speaker sollten für´s leben sein ...was da noch kommt , wäre "nur" der ein oder andere mehr

receiver technisch sind wir wohl noch mitten drin , was die mehrkanal/technik bietet, wo ständig neue wege geteert werden.....wie zb nen anschluss an´s netzwerk bzw 6/7.1 vieleicht später hintern abputzen.....wer weiss schon wo´s noch hingeht ?!....lööl...unter uns ...von nubert halte ich nix ....hoffentlich liest das kein fan ...*kicha*...denn check lieber bei teufel ein ...mein tip
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Mai 2004, 07:45


Und was sagt der Fachmann zu meinen Gedanken bezüglich der Boxen?


Hallo Christian,

ich mag die Magnat Sachen nicht. Da man da sehr stark differenzieren muss. Sorry, da musst du jemand anderen fragen....

Markus
Windsinger
Gesperrt
#6 erstellt: 30. Mai 2004, 21:39
Habe selbst den DENON AVR-1804,
als Front die Magnat Vintage 420 und als Rears
die Vintage 410.
Bin von dieser Kombi absolut begeistert,
vieleicht kannst Du diese mal irgendwo zur Probe hören.

Gruss

Windsinger
heickmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 31. Mai 2004, 07:54
Also bei dem Budget kannst du eventuell darüber Nachdenken 2 paar 450er , center 4 und nen hECO hORIZON 10a.
kommt bei der richtigen Einkaufsquelle deinem Budget entgegen. Habe die Kombi selber und bin absolut begeistert als AV hängt nen yami 2400 dran. Na ja manch einer sagt Magnat oh neee !!!!!!! Aber in der Preis Leistungsklasse gibt es zu dem Kurs meiner Meinung nach wenig was dem ebenbürtig ist. Aber wie gesagt das ist mein Persönlicher Eindruck

Gruß
Marcus
Malcolm
Inventar
#9 erstellt: 31. Mai 2004, 09:10

Sagen wir mal, dass ich sehr wahrscheinlich in drei/vier Jahren ein neues (viel teureres ) Surroundset kaufen werde, der Receiver tut es dann aber sicherlich immer noch.


Tut er bestimmt nicht! Ich frage mich eher:
Warum mehrfach kaufen?? Brauchts jetzt unbedingt Mehrkanal? Schonmal eine gute!!! Stereoanlage gehört?
Mit einem Stereoverstärker und 2 Stand-Lautsprechern für je ca. 400€ bekommst Du schon einen sehr guten Klang hin- weit jenseits von dem was Magnat bisher jemals konstruiert hat im low und mid Budget.
Ich würde Dir dringed raten mal eine Nacht drüber zu schlafen und Dir eine richtig schöne Stereoanlage vorzustellen. Mit einem Leistungsstarken Receiver und Basspotenten Lautsprechern, mit denen man auch richtig gut Musik hören kann.
Und Filme sind auch nicht schlechter wenn die Stimmen "natürlich " klingen.
Und das beste: Man kann später wunderbar auf vernünftiges Mehrkanal aufrüsten OHNE alle "alten Teile" zu verscherbeln. Ich hab mir damals auch direkt ein "Heco Mythos" Set und einen Kenwood Receiver zugelegt ohne Ahnung zu haben. Im Nachhinein war das ein großer Fehler! Die Ls hab ich jetzt billigst verscherbelt, den Receiver meinen Eltern geschenkt. Auf den Kosten bin ich sitzen geblieten......
Muss Dir ja nicht auch passieren!
Und lass Dir nicht erzählen dass ein Heco Horizon etc. eigentlich total genial klingt usw....
Sowas sagen IMHO nur unerfahrene Hk´ler die noch keine "echt" guten LS gehört haben
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Mai 2004, 11:45
Hallo,

kann mich den Worten von Malcom nur anschliessen!

Lieber vernünftiges Stereo als unvernünftiges Surround um des Surroundswillen.

Markus
SFI
Moderator
#11 erstellt: 31. Mai 2004, 11:56
Hi,

naja wenn es Leute gibt, die ihre DVDs in Stereo gucken! Das Ganze kommt sicherlich auf den Anspruch an. Mein Surroundequipment ist sicherlich "schlechter", als dieses hier und trotzdem bin ich damit zufrieden. Ich denke mit den V450 kann man doch schon sehr gut Musik geniessen auch wenn es natürlich deutlich teurer und auch besser geht.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 31. Mai 2004, 12:20
Hallo,

es gibt einige Musik-DVDs die klingen in PCM-Stereo DEUTLICH besser als in 5.1!!!

Aber wie du schon sagst es kommt auf den Anspruch an!

Markus
Christian_L.
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Jun 2004, 08:09
Hallo zusammen,

vielen Dank erstmal für die unterschiedlichen Meinungen. Das Verhältnis von Film:Musik ist bei mir übrigens 90%:10%.

Ich habe mich nun dazu durchgerungen, vier Standboxen zu kaufen. Allerdings wohl nicht die Kombination 2x450er und 2x420er, sondern vier gleiche. Soll wohl besser sein Unabhängig des Herstellers. Als Subwoofer steht momentan der Magnat Omega 380 auf der Einkaufsliste.


Die Frage, die bleibt, ist:

Nehme ich vier Boxen 450, oder vier Boxen 420? Der Raum hat maximal 20qm und ist rechteckig 5m x 4m. Preislich könnte ich auch die 450er kaufen, aber das muss ja nicht sein, wenn die Boxen nicht zum Raum passen.
Wird der Raum mit den 450er überstrapaziert? Wird der Klang im zu kleinen Raum nicht schlecht durch Überlagung, oder sowas in der Art?

Diese Frage wäre mir noch sehr wichtig

Danke schön für die Hilfe!

Ciao
Christian


[Beitrag von Christian_L. am 01. Jun 2004, 08:10 bearbeitet]
Windsinger
Gesperrt
#14 erstellt: 01. Jun 2004, 15:07
20 m², da reicht ja ein Kofferradio

Ich habe ca. 42 m² zu Verfügung, und als Front
die Magnat Vintage 420 und Rear die Vintage 410,
als Sub den Canton AS 20, ist nicht der Traumsub,
reicht aber für "mich" und bei "meiner" Hörweise
vollkommen aus.

Schöne Grüsse aus Trier

Windsinger
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Vintage Serie untereinander kombinierbar?
RealC am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 18.05.2005  –  22 Beiträge
Magnat Vintage kombinierbar mit Vector Serie?
RealC am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  7 Beiträge
Magnat Vintage Alu
neuesmitglied am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  4 Beiträge
Welcher AV-Receiver ist optimal für Magnat Quantum 700er Serie?
Tille2007 am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  2 Beiträge
Magnat vintage center 5
Rollensatz am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  11 Beiträge
Erfahrungen mit Magnat Vintage ?
Peter_W am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  6 Beiträge
Magnat Vector vs. Vintage
Dani296 am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  16 Beiträge
Magnat Vintage Center 6
Oytschi am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  31 Beiträge
Magnat 500er Serie erweitern
Alaniak am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  7 Beiträge
Magnat Vintage 420 statt Vintage 120 lohnt ?
Mokel001 am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedoetschendoetschen2
  • Gesamtzahl an Themen1.386.621
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.409.585

Hersteller in diesem Thread Widget schließen