Brauche dringend hilfe!!

+A -A
Autor
Beitrag
Magnat-Eltax
Neuling
#1 erstellt: 10. Aug 2003, 13:01
Hallo

Ich besitze einen Yamaha RX-V530 RDS Receiver..

Nun zu meiner Frage:
Ich will mir neue Frontboxen kaufen.

Ich schwanke zwischen:

-Magnat Vector Needle
-Eltax Symphony 14.3
-Eltax Millennium 500

was haltet ihr von diesen 3 Boxen?
Welche würdet ihr kaufen? Welche hat den besten klang?

Oder würdet ihr mir eher zu Yamaha Boxen raten? Wenn ja warum? Gibt es Yamaha Boxen in der gleichen Preisklasse wie die Vector Needle (200-300€) die besser sind als diese Box?
Hoffe auf hilfe danke!

Gruß
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Aug 2003, 13:08
In dem genannten Budget würde ich mir Kompaktboxen kaufen. Davon hast du dann deutlich mehr Qualität. (Zwar weniger Bass, aber der Rest ist deutlich besser)
Als preisgünstigste Einsteigerbox im Standboxenbereich würde ich aktuell die Wharfedale 8.3 sehen/hören. Bekommst du z.B. bei www.benedictus.de im Shop-Bereich
H-Line
Stammgast
#3 erstellt: 10. Aug 2003, 13:09
Hi, gehe Doch zu Deinem Fachhändler, und höre Dir in Ruhe die LS an und dann entscheidest Du selbst, welche Dir am besten gefallen. Zu den Boxen kann ich Dir nichts sagen, weil ich sie noch nie gehört habe. Aber es gibt bessere Alternativen als Eltax...

H-Line
Magnat-Eltax
Neuling
#4 erstellt: 10. Aug 2003, 13:43
Also für satte 300 oder mehr kann ich mir was bessers kaufen also Wharfedale 8.3 sorry ich hab se zwar net gehört aber für den Preis sind die Daten net grad erfreulich..

Da bleib ich lieber bei Eltax, Magnat oder Yamaha!

Hat noch jemand erfahrungen mit den ganz oben genannten Boxen?

Gruß
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Aug 2003, 13:48
Welche Daten meinst du? Meinst du den durchgestrichenen Preis oder den ehemaligen UVP oder wie bewertest du Daten?

Am besten wir kehren wieder zu PMPO Leistungsangabe zurück. Es mir wirklich egal was du kaufst, nur deine Aussage kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.
(-> Es gibt Firmen die ihre Leistungsangaben nicht beschöningen. Das solltest du nie vergessen....wie es bei den genannten Firmen ist ist mir relativ peng, da einige Angaben schon physikalisch alleine nicht nachvollziehbar sind...)

Sollte es der reduzierte Preis sein. Dann solltest du dir mal die Frage stellen, warum dem so sit? In der Marktwirtschaft erzielt ein Produkt oft (nicht immer) den Preis den es wert ist.....
Magnat-Eltax
Neuling
#6 erstellt: 10. Aug 2003, 15:31
Ich meine einfach die Ohm Zahlen, Maximal Watt, Klirrfaktor, DB, und Hertzzahlen.

Diese sind (wenn ich richtig geschaut hab) bei Magnat und Eltax besser.

Ich will nicht auf andere Boxen ausweichen.

Ich will nur ganz einfach und simpel wissen welche dieser 3 Boxen am besten ist.
das_n
Inventar
#7 erstellt: 10. Aug 2003, 15:59
lol wenn magnat angibt zb 22-24000hz dann heisst das, dass die 22hz so leise sind, dass das keiner mehr hören kann. werte im 20hz bereich schaffst du nur mit großen aktivsubwoofern hörbar rüberzubringen. Nie auf sowas reinfallen. immer darauf achten, dass da sowas wie +-3dB vorstht. ein standlautsprecher (m agnat macht da keine ausnahme) schafft maximal 35hz (+-3dB) (is aber schon nen großer. kompaktboxen liegen so bei 45hz.
eltax ist billigschrott. magnat an der grenze. bei watt zählt nur die rms oder sinus angabe, alles andere kann sich der hersteller ausdenken. ausserdem was willst du mit einer box die angeblich 250W aushält? belastbarkeit sagt fast nichts über die lautstärke aus; da zählt der wirkungsgrad. die meisten lautsprecher schaffen eh nur max 150W ohne zu verzerren.
tux
Stammgast
#8 erstellt: 10. Aug 2003, 16:04
... und mehr als 40 Watt wird dein A/V-Receiver pro Kanal nicht schaffen ... im 2-Kanal-Stereo-Modus dann etwas mehr.
LuckyStrike
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Aug 2003, 16:06
hi also Eltax würde ich auf keinen fall nehmen !! ich hatte mahl die gelegenheit in eine Eltax box rein zu sehen, und was mir da entgegen kahm war nicht gerade schön ! also ich nenne es mahl ''frequenzweichen'' frei auf einen stück presspape verkabelt, lötstellen wie von einem 10 jährigen, pfui ! überall klebereste.
Kauf dir was vernünftiges ! für 339 € bekommst du bei Ebay neue Quadral QLX 180 standboxen, die sind 1000x besser als Eltax !
das_n
Inventar
#10 erstellt: 10. Aug 2003, 16:15
ein verstärker, der 50W abgiebt, spielt nur 3dB leiser als einer, der 100W an die gleiche box abgiebt. doppelte leistung=3dB mehr lautstärke. das ist kaum zu hören.

bei magnat kann man die modelle der vintage-reihe noch nehmen. bei vector wär ich vorsichtig. die sind einfach zu billig. kauf dir lieber nubert nubox 400 dann haste zwar etwas mehr geld ausgegeben, aber da haste quasi ewig was von. und der klang wird nie anfangen dich zu nerven. oder schau dich mal bei teufel oder elac um.


[Beitrag von das_n am 10. Aug 2003, 16:19 bearbeitet]
Interpol
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Aug 2003, 17:24
man sollte nicht verschweigen, dass bei den nuberts immer ein verdammt niedriger wirkungsgrad vorhanden ist.
das_n
Inventar
#12 erstellt: 10. Aug 2003, 19:50
stimmt. wenn er lautstärke+qualität haben will muss er sich wohl bei klipsch umschauen. die ham nen hohen wirkungsgrad.
Magnat-Eltax
Neuling
#13 erstellt: 10. Aug 2003, 20:05
Hallo

Also ich hab ehrlich gesagt keinen Blasen schimmer von was ihr redet!

Ist aber auch egal weil ich mich jetzt schon entschieden hab!

Danke trotzdem!
tux
Stammgast
#14 erstellt: 14. Aug 2003, 11:25
Da du "keinen Blasen schimmer" hast,
solltest du dich vielleicht informieren bevor du dir etwas kaufst ...
Ich tue das jetzt schon seit etwa 3 Monaten, weil Anfang September ne wichtige Kaufentscheidung bei mir ansteht und ich ums Geld garantiert das Beste haben möchte.
Wenn man kein allzu großes Budget hat, hilft nur so viel zu wissen wie möglich um so eine Entscheidung zu treffen, die man dann nicht so leicht bereut.

Die technischen Daten der Boxen hast du dir offenbar angeschaut ...
1. solltest du sie verstehen (insb. der Wirkungsgrad ist wichtig, wenns darum geht wie laut (das willst du ja!!) deine Boxen spielen werden und wie wenig Verstärkerleistung sie dafür brauchen)
2. solltest du sie nicht ganz so ernst nehmen .. Hersteller haben eigene Messmethoden die mit der Praxis nicht viel zu tun haben müssen.


Wofür hast du dich denn schon entschieden?
Hast du dir die Boxen angehört und ggf. miteinander verglichen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet ihr von diesen Lautsprechern? (Preissegment: Magnat Vector Needle...)
BigMischa am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  2 Beiträge
Magnat Vector Needle + Surround Set
eddy81 am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  32 Beiträge
passt Magnat Vector Needle Dipol zu Vector 77?
Poison_Nuke am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V757 welche Boxen?
LyNX-EyED am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  3 Beiträge
Vector Needle
kaick am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  3 Beiträge
Erfahrungen Magnat Vector Needle Standlautsprecher
xenos am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  5 Beiträge
Eltax Symphony 5.1 ?
andreask1 am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  2 Beiträge
Magnat Vector Needle Dipol
am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  2 Beiträge
Teufel Concept S oder Magnat Needle Vector
tjs am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  3 Beiträge
Boxen für Yamaha RX-V659
wissler am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedpietze
  • Gesamtzahl an Themen1.386.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.385

Hersteller in diesem Thread Widget schließen