Kaufbetrug auf der Strasse!

+A -A
Autor
Beitrag
dave007
Neuling
#1 erstellt: 22. Okt 2004, 13:00
Hallo,
hab bei auch schon einiges davon gelesen. Gestern haben mir 2 Typen auf der Strasse 4 Lautsprecher von der angeblichen Marke "BMO" vertickt. Wie ich aber jetzt herausgefunden habe, sind die Dinger fast nix Wert. Was kann ich dagegen machen? Habe noch nicht einmal ein Quittung!
Wie dumm muss man nur sein!
Kann mir da jemand helfen! PLZ!
Zwiper
Stammgast
#2 erstellt: 22. Okt 2004, 13:06
Ich würde sagen da kannst du nichts machen, selber schuld wenn man sich auf der Straße Lautsprecher andrehen lässt.
Sailking99
Inventar
#3 erstellt: 22. Okt 2004, 13:08
Hi,
wenn Du wirklich betrogen worden bist, dann solltest Du unbedingt Anzeige erstatten.
Notfalls gegen Unbekannt.
Auch musst Du aufpassen, dass Du nicht Diebesgut gekauft hast. Dann hättest Du Dich strafbar gemacht.
Solltest Du einfach nur Lautsprecher zu teuer gekauft haben, dann hast Du wahrscheinlich Pech.
Beschreib doch mal die näheren Umstände der Aktion.

Gruß Flo


[Beitrag von Sailking99 am 22. Okt 2004, 13:10 bearbeitet]
georgy
Inventar
#4 erstellt: 22. Okt 2004, 13:09
Wenn du keine Quittung hast wird es schwierig das Geld zurück zu bekommen.
Eine Rechtsberatung kann/darf man hier nicht machen.
Das Thema Boxen frisch vom Laster ist schon ziemlich alt, man braucht nur mal hier oder bei google nach Omni Audio suchen.
http://www.google.de...&meta=cr%3DcountryDE

georgy
Sailking99
Inventar
#5 erstellt: 22. Okt 2004, 13:12

Eine Rechtsberatung kann/darf man hier nicht machen.


Das ist korrekt!
Sollte es um grössere Summen Geld gehen und Du hast irgendwie noch Kontakt zu den "Verkäufern", dann solltest Du Dich jur. bei einem Anwalt beraten lassen.

Gruß Flo
bukowsky
Inventar
#6 erstellt: 22. Okt 2004, 13:20

Sailking99 schrieb:

Auch musst Du aufpassen, dass Du nicht Diebesgut gekauft hast. Dann hättest Du Dich strafbar gemacht.

beim Kauf in gutem Glauben hat er kein Eigentum an der Sache erworben, strafbar macht er sich damit nicht.
Torsten_Adam
Inventar
#7 erstellt: 22. Okt 2004, 13:27

dave007 schrieb:
Hallo,
hab bei auch schon einiges davon gelesen. Gestern haben mir 2 Typen auf der Strasse 4 Lautsprecher von der angeblichen Marke "BMO" vertickt. Wie ich aber jetzt herausgefunden habe, sind die Dinger fast nix Wert. Was kann ich dagegen machen? Habe noch nicht einmal ein Quittung!
Wie dumm muss man nur sein!
Kann mir da jemand helfen! PLZ!
:(



Tja, leider ist diese Masche schon uralt! Du kannst nichts anderes machen als zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Das Geld kannst du in den Wind schreiben, hoffentlich war es nicht so viel. 1996 wollten die Typen ca. 700 DM pro Stück haben, da angeblich (Messeware) der Verkaufswert bei 1500 DM lag.

Schade für diese schlechte Erfahrung die du gemacht hast, aber diese machst du nie wieder!
Sailking99
Inventar
#8 erstellt: 22. Okt 2004, 14:58

beim Kauf in gutem Glauben hat er kein Eigentum an der Sache erworben, strafbar macht er sich damit nicht.

Das ist so nicht richtig. Beim guten Glauben gibt es durchaus enge Kriterien.
Und wenn ihm auf der Strasse etwas angeboten wird (möglw. noch zu einem viel geringerem Preis als üblich), was normalerweise nicht auf der Strasse verkauft wird, muss er hellhörig werden und genau nachfragen. Auf den guten Glauben kann man sich so leicht nicht rausreden. Noch dazu, da der Begriff des guten Glaubens aus dem Zivilrecht kommt und mit dem Strafrecht nichts zu tun hat.

Gruß Flo


[Beitrag von Sailking99 am 23. Okt 2004, 14:04 bearbeitet]
dave007
Neuling
#9 erstellt: 22. Okt 2004, 15:01
Ja, ich weiss dass es naiv denen zu glauben. Die haben mich beim Aussteigen aus dem Auto abgefangen; mich angelabert, bißchen über die Boxen (BMO Perfomance 7.1) erzählt, wie gut die wären und so weiter; meinten sie hätte zu viele von denen geladen. Jo, dann sind wir zur Bank gefahren. Das ging alles das flink. Ohne Quittung hab ich da keine Chance, das weiss ich! Habe eure Threads darüber schon gelesen, habe davor aber noch nie darüber gehört, sonst wüsst ich´s ja besser!
mfg
bukowsky
Inventar
#10 erstellt: 22. Okt 2004, 15:07

Sailking99 schrieb:

beim Kauf in gutem Glauben hat er kein Eigentum an der Sache erworben, strafbar macht er sich damit nicht.

Das ist so nicht richtig. Beim guten Glauben gibt es durchaus enge Kriterien.
Und wenn ihm auf der Strasse etwas angeboten wird (möglw. noch zu einem viel geringerem Preis als üblich), was normalerweise nicht auf der Strasse verkauft wird, muss er hellhörig werden und genau nachfragen. Auf den guten Glauben kann man sich so leicht nicht rausreden.

Gruß Flo


ich will mich mit Dir nicht drüber streiten. Ich habe schlicht eine andere Auffassung. Wenns offensichtlich schräg ist, könnte es sein, dass eine strafrechtliche Verfolgung nicht ohne Konsequenzen bliebe. Ists nicht offensichtlich schräg, dürften Konsequenzen ausbleiben, da er sich nach allem Anschein nicht auf Diebesgut eingelassen hätte.
Eigentum hat er in keinem Fall daran erworben und die Kohle ist futsch.

@dave007
wenn Du direkt beim Geldautomaten warst, haste zwar keinen Beweis, aber möglicherweise ein plausibles Indiz für den Wahrheitsgehalt Deiner Geschichte.
Miccel
Stammgast
#11 erstellt: 22. Okt 2004, 15:22
hi,

haben die die boxen aus einem auto geholt??? wenn ja hast du dir das nummernschild gemerkt??? vieleicht kann mann damit ja etwas anfangen.

Gruß
Michael
das_n
Inventar
#12 erstellt: 22. Okt 2004, 15:32
immerhin gibts zu deinen boxen noch ne homepage: http://www.bmo-sound-systems.com/

vielleicht kriegt man die darüber dran.
Otscho
Stammgast
#13 erstellt: 22. Okt 2004, 17:07
Also die Seite sieht ja echt so aus, als ob die nur zu dem Zweck eingerichtet wurde, einen hohen Verkaufspreis möglichst seriös vorzugaukeln. Wenn also einer der Kaufer mal im Internet recherchiert und auf die Seite stößt, freut er sich noch, weil er ja ein super Schnäppchen gemacht hat.
Ich wurde mit so 'ner Sache auch mal angesprochen. Irgend so ein Lieferwagen hielt einfach so neben mir und einer der Typen drin fragte mich, ob ich Lautsprecher GESCHENKT haben will, weil sein Chef ihm einige einfach so aus dem Lager mitgegeben hat. ich hab sofort dankend abgelehnt, außerdem hätte ich eh keine mit mir rumschleppen können. Ich denke aber, hätte ich mich erst mal darauf eingelassen, dann wär bestimmt folgendes gekommen: "Du, die Dinger sind XXXX Euro wert, ich hab sie ja umsonst bekommen, aber wie wär's wenn du mir nicht 'n bisschen was dafür zahlst, vielleicht 100-200 Euro? Sind ja echte High End Lautsprecher... blablabla." Viele unbedarfte lassen sich wahrscheinlich, nachdem sie anfangs mit dem Geschenk gelockt wurden, dazu überreden, etwas zu zahlen, weil die Dinger ja sooooo viel mehr wert sind.
Allerdings hätte mich schon interessiert, was die mir da andrehen wollten...


[Beitrag von Otscho am 22. Okt 2004, 17:09 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 22. Okt 2004, 20:01
Hallo,

was ich mich frage, warum ist urplötzlich beim vermeintlichen Superschnäppchen doch noch Geld vorhanden? Denn diese Herren müssen in bar bezahlt werden....

Markus
Mindflayer
Stammgast
#15 erstellt: 22. Okt 2004, 22:35
Nichts gegen dich aber man muss doch schon sehr naiv sein um sowas zu kaufen. Zum Geld, das denke ich, kannst du vergessen. Was mich interessieren würde, wieviel hast du bezahlt ??
ntfs
Stammgast
#16 erstellt: 22. Okt 2004, 23:16
Moin Moin,

oft versuchen diese Jungs auch Ihr Glück bei den
MC Donalds Filialen und stehen da rum.
Fahr mal durch die Gegend und versuch sie abzufangen.
Diese Gruppen grasen so ein "Revier" meist in einer
Woche ab.
Meistens lassen die sich auch direkt auf einen
Geld-zurück Tausch direkt ein, wenn Du denselben
Verkäufer erwischst (um Aufmerksamkeit zu vermeiden).
Reklamationen beim Boxenhersteller etc. fruchten
eigentlich nie.
Käufer finden Sie oft da wo sie Dich gefunden haben,
Lass mich raten: Stadtteil mit relativ gutem Ruf,
Ein- und Zweifamilienhäuser...

Mit freundlichen Grüßen

P.S.: Jetzt weist Du wo die jagen, jetzt kannst
Du sie jagen


[Beitrag von ntfs am 22. Okt 2004, 23:18 bearbeitet]
Sailking99
Inventar
#17 erstellt: 23. Okt 2004, 14:11
Hi,
Du musst halt genau prüfen, ob Du betrogen worden bist, oder einfach nur auf die Verkaufskünste des Verkäufers hereingefallen bist. Hat er "einfach nur besonders geschickt verkauft", dann hast Du keinerlei Ansprüche. Bist Du aber betrogen worde, also mit falschen Angaben gelockt oder war der Preis gut über das Doppelt, als der Wert, dann solltest Du Anzeige erstatten. Nachdem die Jungs das anscheinend öfters machen sollte man erst recht Anzeige erstatten.
Das mit der Hehlerei habe ich hauptsächlich erwähnt, um herauszustellen, dass man bei solchen Sachen immer ganz besonders vorsichtig sein sollte. (Lern- und Warneffekt für alle anderen).
Wenn Du wirklich was gegen die Jungs unternehmen möchtest, würde ich empfehlen zu einem Anwalt zu gehen. Dieser hilft Dir in allen Fragen weiter.

Gruß Flo
bukowsky
Inventar
#18 erstellt: 23. Okt 2004, 14:17
Hallo Sailking99,
hätte er nicht, wie bei allen Haustür- und Versandgeschäften ein Rücktrittsrecht innerhalb von 14 Tagen?
Sailking99
Inventar
#19 erstellt: 23. Okt 2004, 14:21
Ja, wahrscheinlich schon.
Zumindestens, wenn er überrumpelt worden ist (was anzunehmen ist).
Dafür muss er die Jungs aber ersteinmal haben, da er ja sonst nicht vor den Zivilgerichten gegen unbekannt klagen kann.
Wie gesagt. Deshalb mein Tipp: Anwalt fragen.

Gruß Flo
georgy
Inventar
#20 erstellt: 23. Okt 2004, 14:39
Ja, hat man.
Dafür braucht man aber einen Kaufbeleg.

georgy
anon123
Inventar
#21 erstellt: 23. Okt 2004, 15:01
Hallo,

schlimme Sache das ist. Vielleicht hilft das hier
http://f50.parsimony.net/forum200389/messages/1.htm
noch ein Stückchen weiter. Ich habe aber keine Ahnung, ob das "Stereomarkt-Forum" (http://f50.parsimony.net/forum200389/index.htm) irgendwie vertrauenswürdig ist, wie unser Forum . Speaking of which:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-39-510.html,
http://hifi-forum.de...&thread=4095&z=last,
http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-528-5.html (12. Aug 2003, 15:57),
http://www.hifi-forum.net/viewthread-30-528-3.html (Sep 19. 2003, 12:26)
Und hier http://www.bmo-sound-systems.com/pdf/order.pdf kann man sich ein Bestellformular von dem Laden runterladen. Wenigestens steht dort als Firma:
genac-general acoustics GmbH
Postfach 3510
22828 Norderstedt

In der Stereo 11/2001 gab es einen Bericht über diese Billig-LS, dort ging's um die Empire Audio H.Q.D.12, die Stereo allemal als "passable Billigbox", bei denen ein Preis von DM 400 angemessen wäre, bezeichnete ( ). Laut Stereo soll es sich übrigens um ein Haustürgeschäft handeln, bei dem man ein einwöchiges Rückgaberecht hat. Vielleicht hilft aucn noch diese Seite weiter: http://finanzen.freepage.de/empireaudio/

Disclaimer: Das sind nur ein paar Informationen, die ich auf die Schnelle zusammengesucht habe. Für deren Inhalt kann ich natürlich keinerlei Gewähr übernehmen, geschweige denn eine "Rechtsberatung" geben.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 23. Okt 2004, 15:02 bearbeitet]
kalia
Inventar
#22 erstellt: 24. Okt 2004, 16:45

dave007 schrieb:
Ja, ich weiss dass es naiv denen zu glauben. Die haben mich beim Aussteigen aus dem Auto abgefangen; mich angelabert, bißchen über die Boxen (BMO Perfomance 7.1) erzählt, wie gut die wären und so weiter; meinten sie hätte zu viele von denen geladen. Jo, dann sind wir zur Bank gefahren. Das ging alles das flink. Ohne Quittung hab ich da keine Chance, das weiss ich! Habe eure Threads darüber schon gelesen, habe davor aber noch nie darüber gehört, sonst wüsst ich´s ja besser!
mfg


Ich versteh die Reaktionen hier nicht so ganz...
"meinten sie hätte zu viele von denen geladen."

Das heisst doch auf deutsch...die Lautsprecher "fallen" vom Laster...oder etwa nicht ?
Das heisst, selbst wenn das so wäre (und gerade wenn es Hochwertige wären)...das ist natürlich nicht legal, insofern eine "geschickte" Aussage der Betrüger

In diesem Fall würde ich das als "Lernen aus Fehlern" verbuchen....so ärgerlich es auch ist

Gruss
Lia


[Beitrag von kalia am 24. Okt 2004, 16:50 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#23 erstellt: 24. Okt 2004, 17:06
Und selbst wenn sie wenn es ein reglärer Straßenverkauf gewesen wäre: Wer gibt den bitte mir nix/dir nix 1000 Euronen auf der Straße aus? Ich würde ja schon bei 50 Euro (sehr) mißtrauisch werden! Nutzt euer Umtauschrecht, betrogen im eigentlichen Sinne wurdet ihr ja nicht! Falls sie euch die Geschichte mit dem "Vom Laster gefallen" erzählt haben, habt ihr eh das Problem, euch eventuell bei einer Anzeige selber ins Bein zu schießen...

Murray
deathsc0ut
Stammgast
#24 erstellt: 24. Okt 2004, 17:09
Hallo,
die Frage ist aber auch, warum die LS so sch§"/ klingen. Denn wenn die Boxen wirklich von BMO sind (was ja eine qualitativ recht gute Firma zu sein scheint, nach dem was ich auf der hp gelesen hab), müssten sie ja eigentlich nicht dermaßen schlecht sein. Vielleicht sind die Teile auch billige Imitate ?!

MfG
deathsc0ut
Granuba
Inventar
#25 erstellt: 24. Okt 2004, 17:10

deathsc0ut schrieb:
Hallo,
die Frage ist aber auch, warum die LS so sch§"/ klingen. Denn wenn die Boxen wirklich von BMO sind (was ja eine qualitativ recht gute Firma zu sein scheint, nach dem was ich auf der hp gelesen hab), müssten sie ja eigentlich nicht dermaßen schlecht sein. Vielleicht sind die Teile auch billige Imitate ?!

MfG
deathsc0ut


Fällt dir auf der Seite nicht auf, das es nur ein Produkt gibt und man nichts weiter anklicken kann? Das ist eine reine Fake-Seite für Käufer, die evtl. mal nach den LS googeln sollten...

Murray
georgy
Inventar
#26 erstellt: 24. Okt 2004, 17:40
Wenn man keinen Goldesel zu Hause hat, dann lässt man so einen Kauf lieber sein.
Viele Leute achten beim Kauf darauf, wieviel sie sparen können und nicht, ob's das jeweilige Teil auch wert ist.

Eine Homepage besagt nichts über die Seriösität eines Anbieters.

georgy
das_n
Inventar
#27 erstellt: 24. Okt 2004, 19:07

Murray schrieb:

deathsc0ut schrieb:
Hallo,
die Frage ist aber auch, warum die LS so sch§"/ klingen. Denn wenn die Boxen wirklich von BMO sind (was ja eine qualitativ recht gute Firma zu sein scheint, nach dem was ich auf der hp gelesen hab), müssten sie ja eigentlich nicht dermaßen schlecht sein. Vielleicht sind die Teile auch billige Imitate ?!

MfG
deathsc0ut


Fällt dir auf der Seite nicht auf, das es nur ein Produkt gibt und man nichts weiter anklicken kann? Das ist eine reine Fake-Seite für Käufer, die evtl. mal nach den LS googeln sollten...

Murray


seh ich auch so. die seite kann jeder in einer stunde zusammenhauen.
US
Inventar
#28 erstellt: 25. Okt 2004, 14:04

lia schrieb:

dave007 schrieb:
Ja, ich weiss dass es naiv denen zu glauben. Die haben mich beim Aussteigen aus dem Auto abgefangen; mich angelabert, bißchen über die Boxen (BMO Perfomance 7.1) erzählt, wie gut die wären und so weiter; meinten sie hätte zu viele von denen geladen. Jo, dann sind wir zur Bank gefahren. Das ging alles das flink. Ohne Quittung hab ich da keine Chance, das weiss ich! Habe eure Threads darüber schon gelesen, habe davor aber noch nie darüber gehört, sonst wüsst ich´s ja besser!
mfg


Ich versteh die Reaktionen hier nicht so ganz...
"meinten sie hätte zu viele von denen geladen."

Das heisst doch auf deutsch...die Lautsprecher "fallen" vom Laster...oder etwa nicht ?
Das heisst, selbst wenn das so wäre (und gerade wenn es Hochwertige wären)...das ist natürlich nicht legal, insofern eine "geschickte" Aussage der Betrüger

In diesem Fall würde ich das als "Lernen aus Fehlern" verbuchen....so ärgerlich es auch ist

Gruss
Lia



Gleiches ist mir vor Jahren auch mal auf einem Uni-Parkplatz pasiert. Sie meinten, sie hätten in der Uni eine LS-Anlage istalliert, wobei der Lieferant ihnen zu viele LS aufgeladen hätte. Daraufhin entwickelte sich eine rege Diskussion. Der Lieferant wäre angeblich zu weit entfernt, um ihm die überzähligen Lautsprecher wieder zurückzugeben. Aufwand/Nutzen stünden in keinem Verhältnis

Ganz offensichtlich ist es in diesem Falle doch so, daß man sich auf ein krummes Geschäft einlässt, wenn man die Teile abnimmt. Ob die Geschichte stimmt, oder ob es sich um Diebesgut handelt; in jedem Fall handelt es sich um nicht rechtmässig erworbene Ware.

Mein Mitleid hält sich daher in Grenzen. Vielleicht das nächste mal etwas weniger raffgierig sein und nachdenken. Bewahrt vor Schaden und schon die Allgemeinheit.

Gruß, Uwe
deathsc0ut
Stammgast
#29 erstellt: 25. Okt 2004, 14:50
Hallo,
hab gerade auch nochmal etwas im Web gestöbert und bin auf diese HP gestoßen:
http://www.hifish.de/deutsch/boerse.php3

Da wollen auch Leute die BMO Teile für teures Geld an den Mann bringen - dort ist den Leuten aber auch schon der Betrug aufgefallen.

MfG
deathsc0ut

P.S.: Hier noch ein interessanter Artikel:
http://online.wdr.de/online/news/lautsprecherdruecker/index.phtml


[Beitrag von deathsc0ut am 25. Okt 2004, 15:09 bearbeitet]
-HawK-
Stammgast
#31 erstellt: 12. Dez 2004, 02:07
Ja Josch, wenn man solch intelligente pubertäre Kraftausdrücke
gebraucht ist es sicher weit her mit der Intelligenz

Und zu:

ich würde mich über die eigene dummheit ärgern und vielleicht mal einen drogenentzug.


Naja, anscheinend selbst noch nicht genug geärgert? Der
Drogenentzug auch nicht wirklich geholfen?
Denon
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 12. Dez 2004, 02:36

-HawK- schrieb:
Ja Josch, wenn man solch intelligente pubertäre Kraftausdrücke
gebraucht ist es sicher weit her mit der Intelligenz

Und zu:

ich würde mich über die eigene dummheit ärgern und vielleicht mal einen drogenentzug.


Naja, anscheinend selbst noch nicht genug geärgert? Der
Drogenentzug auch nicht wirklich geholfen?


richtig !

Und ausredem wenn man tatsächlich 1000 Euro für diese Billigboxen ausgibt dann sollte man mal auch andere Boxen inbetracht ziehen ! Ich darf garnicht drüber nachdenken :für das Geld hätte man richtig gute LS gekriegt
vikingus1
Neuling
#33 erstellt: 23. Jan 2005, 00:22
Hallo alle,

bin kein kenner, und beginne mein abenteuer mit musik. nun habe schon alle treads über bmo´s gelesen. letztens habe ich für diese bmo´s 100euro (war auch erstaunt, dass sie bei ebay für 80-90 gingen) aufgelegt (vom freund, der die auf der strasse gekauft hat). kann jmd der echte wert von diesen boxen schätzen? will auch wissen, was das wert ist. dazu beim ebay habe einen harman/kardon avr 100 ersteigert. passt? oder soll ich mich nach neuen boxen umschauen? bin sehr danbar.

gruß

PS. ich kann auch paar fotos (vergoldete anschlüsse, holz, usw.)von meinen machen und Euch zeigen.


[Beitrag von vikingus1 am 23. Jan 2005, 09:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mitsubishi auf der IFA?
speaker-music am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher auf der Terasse
Rondeo am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  6 Beiträge
Lautsprechermontage auf der Wand
Majo74 am 05.09.2013  –  Letzte Antwort am 05.09.2013  –  7 Beiträge
Teufel Adresse?
Gladiator6 am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  10 Beiträge
LCD auf CENTER auf GLAS
CriZ_CroZ am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  5 Beiträge
auf der suche nach den richtigen boxen..
crixxx am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  3 Beiträge
Auf der Suche nach neuem Boxensystem
capser am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  3 Beiträge
Samsung HT-TKX715 schwach auf der Brust
Der_Kay am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 20.02.2009  –  2 Beiträge
Dolby Atmos Lautsprecher auf der Schrankwand?
Yeti3 am 18.12.2016  –  Letzte Antwort am 19.12.2016  –  10 Beiträge
Auf Centersuche
Knöck am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVandi13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.740

Hersteller in diesem Thread Widget schließen