Jmlab Cobalt LS: Surround Setup?

+A -A
Autor
Beitrag
fuchs33m
Neuling
#1 erstellt: 18. Dez 2004, 02:04
Hi All,

ich möchte meine Anlage bestehend aus Marantz SR7400 + 2x Jmlab Cobalt 816 auf Surround-Sound erweitern. Primär höre ich heute Musik möchte aber ein gutes Setup für DVD finden.

Ich habe gehört, dass man grundsätzlich mit den LS für Rear und Center bei der gleichen Baureihe eines Herstellers bleiben soll damit die Charakteristik passt. Dazu folgende zwei Fragen in die Runde:
1) Was spricht dafür / dagegen für die Rear-LS die gleichen LS zu nehmen wie die Front-LS?
Meiner Ansicht nach kann es eigentlich für den Klang nur gut sein!?

2) Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht LS von Jmlab zu kombinieren, d.h. Cobalt 816 als Front-LS und die kleineren Brüder (bspw. Jmlab Chorus 705 als Rear-LS)?
Dieser Ansatz wäre mir sowohl vom Kostengesichtspunkt als auch Platzbedarf sehr sympathisch

Danke & Gruß
bigolli
Stammgast
#2 erstellt: 18. Dez 2004, 02:15
tja ich habe vorne und hinten jeweils ein Paar JM LAB Cobalt 816 Jubilee (baugleich mit der Signature).

Warum?

a) günstiger Preis
b) bei kleinen Lautsprechern hätte ich Ständer dazu kaufen müssen, da kamen die Standlautsprecher auch für hinten gleich günstiger
c) insbesondere bei Mehrkanal-SACD ist das Gesamtbild der Musikwiedergabe durch Verwendung gleichgroßer, identischer Lautsprecher harmonischer
d) bin ich der Meinung , große Standlautsprecher ob nun vorne oder hinten eingesetzt haben es leichter aufgrund ihrer Gehäusegroße ein sauberes, fülliges Klangbild zu produzieren (ist aber im ´"nur" Stereobetrieb nichts anderes)

Zum Center: habe erst einen Center (aus Kostengründen) eines anderen Herstellers verwendet, der auch qualitativ hochwertig und gut war aber durch den Austausch gegen einen Center der Cobalt Serie(CC800S) ist bei Musikwiedergabe das Klangbild vorne insgesamt homogener geworden, kann man wirklich raushören. Tja, war ich wieder um eine Erfahrung reicher!

gruss

bigolli


[Beitrag von bigolli am 18. Dez 2004, 02:16 bearbeitet]
frusch
Stammgast
#3 erstellt: 18. Dez 2004, 19:31
Ich betreibe als Surroundkit die Electra Reihe und als Backsurround die Cobalt SR 800, das taugt gut. Ich würde an deiner Stelle sogar etwas größere Speaker ( was halt finanzierbar ist) und die dann als Hauptlautsprecher einsetzen. Die Bässe sind eh viel präziser, wenn man die Surroundboxen und sogar den Center auf klein stellt! Bei dieser Einstellung werden dann die ganz tiefen Töne nur auf die Hauptlautsprecher geleitet und da ist dann natürlich der Klang mit größeren Boxen verbindlicher!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jmlab Cobalt -> Center CC800 + Subwoofer SW800 ?
fuchs33m am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  4 Beiträge
Focal JMLab - Thread
Poison_Nuke am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  3 Beiträge
Cobalt 816 Soder Electra 915.1
fog am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  3 Beiträge
JmLab Electra
Chris_G am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  3271 Beiträge
Aufstellung und JMLAB
mralchemy am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  6 Beiträge
Focal (JmLab) Cinemapro?
Aristipp am 16.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  3 Beiträge
Wert von JmLab Lautsprechern
Bassdusche am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  4 Beiträge
Welches Boxenset? JMlab oder Klipsch
pombaerchen am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  5 Beiträge
7.1 Surround & Back-Surround LS
starmarky am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  3 Beiträge
Wie die Laustärke bei Surround LS einstellen? / Teufel Concept
<-NatAs-> am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedSchlüpferstürmer_
  • Gesamtzahl an Themen1.379.895
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.950

Hersteller in diesem Thread Widget schließen