JMLab Chorus 726S

+A -A
Autor
Beitrag
dathvader
Neuling
#1 erstellt: 26. Dez 2004, 16:03
Was sagt Ihr zu diesen Lautsprechern?
audiohobbit
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2004, 17:02
selbst anhören!
Es ist nicht wichtig, was WIR zu den Boxen sagen, sondern was deine Ohren dazu sagen!
plz4711
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Dez 2004, 18:17
Gucken wir uns mal die technischen Daten (www.jmlab.com) an:

3 Wege
1x 2,5cm-Hochtöner
1x 16,5cm-Mitteltöner
2x 16,5cm-Bass

Für meinen subjektiven Geschmack sollte der Mitteltöner kleiner ausfallen - kann aber auch sein, dass er zu höheren Frequenzen eh eine kleinere Abstrahlfläche hat - was dem praktisch gleichkommt.

Die Trennfrequenz zum Hochtöner hin könnte dann auch höher ausfallen (2400 Hz) - tut sie aber merkwürdigerweise nicht.

Der Quotient aus Gewicht (20,3kg) und Oberfläche (1,22m²) = 16,6kg/m² ist durchschnittlich.

Der hohe Wirkungsgrad entlastet den Verstärker, könnte aber auch ein bisschen weniger Tiefbass bedeuten (Nubert setzt z. B. bei kleinen Boxen lieber einen niedrigeren Wirkungsgrad an, um mehr Tiefbass rauszuholen).

Andererseits steht auf der Homepage: 45Hz-... +/-3db, was durchaus seriös klingt ... nur die Sache mit dem Wirkungsgrad will mir nicht so recht aus dem Kopf.

Bliebe noch zu klären:
- ist dieser magnetisch geschirmt (Fernseher in der Nähe?)
- gibt es ein Metallgitter (Katzen, Kinder)
- Service/Garantie?
- Schutzschaltung für Hochtöner vorhanden? (Ich schätze, die sind am empfindlichsten)

Gehört habe ich den Lautsprecher nicht.
Wäre eh bedeutungslos, da Lautsprecherklang immer auch sehr vom Hörraum abhängt (und von meinen Ohren, natürlich) => zu Hause probehören.


[Beitrag von plz4711 am 26. Dez 2004, 19:06 bearbeitet]
F-Secure
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Dez 2004, 11:06

dathvader schrieb:
Was sagt Ihr zu diesen Lautsprechern?


Hi,

ein Lautsprecher der sehr schön ist aber leider für meinen Geschmack nicht so gut klingt wie er da steht und dafür gesorgt hat, dass ich mit JMLab so schnell nicht mehr warm werde.

Mag sein, dass die Electras oder Cobalts besser sind. Die konnte ich bisher leider noch nicht anhören.

Ich finde den Klang der Chorus im allgemeinen zu weich und zu 'englisch'. Für mich klingt es bei Zimmerlautstärke oder darunter einfach zu dumpf, ich kann dem nichts abgewinnen.

Bei der Chorus kommt hinzu, dass der Grundton überbetont ist und Details wenig zur Geltung kommen, was für Heimkino eher schlecht ist. Erst bei hohen Pegeln klingen Stimmen eigentlich ganz gut, zusammen mit Musik werden die oberen Höhen aber sehr spitz, was mit dem restlichen Matsch dann eher nach Disco klingt.

Aber entscheide bitte nicht alleine aufgrund meiner Meinung!

Gruss
F-Secure
plz4711
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Dez 2004, 12:16
Thema Hersteller im allgemeinen:
Schon irgendwie merkwürdig, dass dem Kunden jegliches technische Verständnis abgesprochen wird, wo man doch aus Abstrahl-Diagramm, Fgang, Verzerrungsverhalten, Paargleichheit etc. so einiges rauslesen kann.

Und auch irgendwie merkwürdig, dass div. LS-Hersteller - abgesehen vom Design - klangmäßig nicht einmal innerhalb einer Produktlinie einen einheitlichen "Klangstil" hinkriegen.

Was liest man da bei B&W z. B. von "die ist linear abgestimmt, die nächstgrößere in der Produktlinie zu bassbetont...".
Wissen die Herrschaften Hersteller eigentlich selbst überhaupt, was "gut" ist?

Oder zeugt die Schwankungsbreite innerhalb einer Produktlinie nicht eher von "Hauptsache, 's is was dabei sein, das der Kunde mag"?


[Beitrag von plz4711 am 28. Dez 2004, 15:09 bearbeitet]
pitt
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Dez 2004, 12:46
Hi !

Also ich habe die 715er und die 716 S und hatte sie mehrere Monate als Front bzw. Rear an meinem PIO und war sehr zufrieden mit den Teilen.
Z.Z. laufen sie 716 S an meinem alten Telefunkenverstärker ( meiner Tochter ) und das recht ordentlich !

Die neuen Chorus haben im HT ein Erinnerungsgel dadurch sollen sie recht unempfindlich gegen Eindrücken sein und machen somit ein zusätzliche Schutzgitter überflüssig. Die 715 sind im Klang ausgewogener und flacher als die 716 S. Der Hochtonbereich ist bei den neuen S klarer und der Bass kräftiger geworden ( Gehäuse ist um einiges kräftiger geworden, 2 cm in der Breite ).

Wie schon gesagt, ist halt alles Geschmacksache und man sollte schon Probehören!

Meinen Geschmack treffen die JM Lab jedenfalls, insbesondere im Surroundbereich !

mfg Pitt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wert von JmLab Lautsprechern
Bassdusche am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  4 Beiträge
Was meint ihr zu diesen Lautsprechern ??? Wichtig !!! JBL SCS 20 !!!
BassBooster am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  2 Beiträge
JMLab Chorus 706S oder KEF Q1 als Front?
TobyK am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  6 Beiträge
Was haltet ihr von diesen Lautsprechern??
BFBS1 am 29.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  3 Beiträge
Focal "Chorus S" Serie, was haltet ihr davon?
Robbi-HB am 16.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  3 Beiträge
Alternative: FOCAL JMlab CHORUS SR 800 V
nOerkH am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.02.2012  –  3 Beiträge
JMLab Chorus 710 - welcher Center , welcher SUB?
AlexanderDD am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  5 Beiträge
Was haltet ihr von diesen Lautsprechern? (Preissegment: Magnat Vector Needle...)
BigMischa am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  2 Beiträge
JmLab Electra
Chris_G am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  3271 Beiträge
Was haltet Ihr von diesen Lautsprechern / Herstellern ?
DOORAN am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedBraki_
  • Gesamtzahl an Themen1.386.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.369

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen