Canton LE 107 und Ergo 900 in einem System?

+A -A
Autor
Beitrag
theleguan
Neuling
#1 erstellt: 28. Jan 2005, 16:17
Hallo alle zusammen

Trotz meiner Suche hier im Forum, bin ich „für mich“ zu keinem Resultat gekommen, ob diese beiden Boxen-Serien klanglich in einem System zueinander passen.

Ich betreibe schon ca. 2,5 Jahre die Conton LE 107 als Front-Lautsprechern in einem 5.1 System (Center ist ein LE 105) und Rear 2 ca. 8 Jahre alte Infinity Regallautsprecher (von meinem alten Stereo System). Nun beabsichtige ich die Infinity´s aus dem System zu nehmen, da diese klanglich nicht wirkliche gut zu den Canton passen. (Bei Filmen fällt das nicht so auf, aber bei Musik schon :cut)

Ich habe mir das so vorgestellt, dass ich zunächst die LE 107 als Rear verwende will und ich mir die "neu" Ergo 900 als Front´s aufstelle.

Verstärker ist ein Pioneer 511. Die Ergo 900 habe ich mir schon mal angehört, jedoch nicht mit den 107ern zusammen. Welches auch nicht so einfach möglich ist, höchsten wenn der Berg zum Propheten kommt; sprich ich meine LE 107 rumschleppen würde.
Also meine Frage... Hat jemand schon mal Erfahrung mit der Kombination gemacht? oder ist grundsätzlich davon abzuraten, da so etwas raus kommt, was ich schon habe (Canton Infinity Kombination).... dann kann ich mir das schleppen sparen was ich auch eigentlich will...

Ich sage mal danke im vorab.
das_n
Inventar
#2 erstellt: 28. Jan 2005, 16:26
also generell sind dich die canton-systeme schon recht ähnlich, aber trotzdem ist der klagcharakter denke ich etwas anders. die ergo-serie hat ja kein einziges chassis, was auch bei den le´s verbaut ist.

ich denke, da hilft nur anhören und ausprobieren.


reicht dir klanglich vielleicht nicht auch zwei weitere 107er (oder 170er), was homogenitätstechnisch sicher optimal wäre, oder nen paar 109 (190) ?
botika77
Inventar
#3 erstellt: 28. Jan 2005, 17:18
also ich bin gegenteiliger meinung
habe mir sowohl die le 107,109 als auch die ergo 700,900,1200 und rc-l angehört

für mich ist die le serie zu schrill und kühl, aber ganz ok fürs heimkino

die ergo´s klingen viel weicher, wobei die 700 im ggsatz zur 900 schon deutlich unauffälliger ist - die 1200 ist wieder ein grosses stück besser als die 900, aber letztendlich hab ich mich für die rc-l entschieden hab sie im august für 850euro das paar gekauft, eben zu einem schleuderpreis

das sind aber alle subjektive ansichten
theleguan
Neuling
#4 erstellt: 29. Jan 2005, 19:51
Das mit den rc-l hatte ich mir auch schon überlegt, jedoch hätte ich keine Möglichkeit das „Soundmodul“ anzuschließen.
Ich wollte mir halt nicht die 190er anschaffen, da ich vorhatte, das ganze irgendwann komplett mit der Ergo Serie zu bestücken, nach dem ich mir einen leistungsstärkeren Verstärker zugelegt habe. Jedoch wird ja jeder verstehen können, dass solche Investitionen (für ein Hobby) ja auch keine Pappenstiel sind, und sich so über einen längeren Zeitraum verteilen. Ich hatte mir z. B. auch erst den Sub nach ca. 1 Jahr zugelegt.

Als Übergangslösung, auch wenn es ein Jahr sein sollte, wir die Kombination Le und Ergo sicherlich besser sein als die jetzige Lösung.
botika77
Inventar
#5 erstellt: 29. Jan 2005, 19:55
das ist klar dass dies ein teures hobby ist, ich habe nach einem jahr noch immer ein 3.0 system und möchte weiter ausbauen - aber das geld fehlt eben
theleguan
Neuling
#6 erstellt: 02. Feb 2005, 00:35
So nun stehen bei mir die Ergo 900 als front und meine alten le 107 als rear, und ich muss sagen, dass es sich (oh Wunder) deutlich besser anhört. Die Kombination ist eigentlich recht ok finde ich. Was mir jedoch stark aufgefallen ist, dass, wie ich auch schon wusste, die le 107 recht bassbetont ist, was mir nicht immer gefallen hat. Die Ergo 900 ist eine andere Qualität, welches mir zwar vom Probehören bewusst war, jedoch erst so deutlich nach längerem hören bei mir aufgefallen ist, kein verglich zu den le 107 im Stereo Betrieb.
Die le 105 als center passt recht gut in das System, ist zwar nicht perfekt, habe aber durchaus schlimmeres erwartet.
Was mir aufgefallen ist, dass meine Verstärker nun sein am Limit erreicht hat. Die 80W je Kanal sind für die Ergo 900 definitiv zu wenig. Irgendwann wird sich die Gelegenheit geben auch hier mal ein Upgrade zu machen. Da mir Pioneer vom klang her sehr gut gefällt, könnte der vsx 1014 in Frage kommen.

Nun die Umrüstung hat sich aus meiner Sicht voll gelohnt :D.
So long...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton LE 107 + Canton Ergo 500 CM
EraserMacki am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  2 Beiträge
canton le 107
jmes am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 11.10.2003  –  2 Beiträge
Trennung Canton Ergo 900 DC und Canton Sub 600
Sandman7773 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  4 Beiträge
Canton Ergo 900
DrWhy am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  3 Beiträge
Rauschen der Stimmwiedergabe bei Canton LE 107
EraserMacki am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  4 Beiträge
Canton LE 107 oder 109
meisinger am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  3 Beiträge
Canton LE 107 sehr bassschwach
MalNeFrage am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  4 Beiträge
canton le 107 oder kef q3 ????
slopea am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  3 Beiträge
Canton Ergo-Center zum LE-Set
golf600 am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  2 Beiträge
Problem mit Canton LE 107
Darkjever am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.358 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedwq9ill
  • Gesamtzahl an Themen1.379.660
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.055

Hersteller in diesem Thread Widget schließen