Monitor Studio 10mm2

+A -A
Autor
Beitrag
bighope
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2005, 00:53
HAllo,

habe das Lautsprecherkabel Monitor Studio 10mm2 recht günstig
bekommen können.

http://www.in-akusti...tcod=14&lang=d&move=

Jetzt wollte ich wissen ob das überhaupt zu verarbeiten ist an Canton RC-Ls und einem Denon 3805 Reciever der ja relativ kleine Anschlüsse hatt.
Also das Kabel kommt erst daher konnte ich noch nicht selber testen. Zur Zeit ist ein Monitor 4mm2 Kupfer dran, daß aber mind. 14 Jahre alt ist.
Bin gespannt ob man überhaupt irgendeinen Unterschied bemerkt.
Eigentlich wollte ich das Cobra in 6mm2 in silber holen aber davon wurde mir von einem Hififachgeschäft abgeraten wegen der Hochtöner der RC-Ls!??
Was meint Ihr dazu?


Gruß
Bighope


[Beitrag von bighope am 09. Feb 2005, 00:53 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2005, 00:57
10mm²? Ich hoffe mal, daß du z.B. Bananas findest, die einen derart großen Querschnitt aufnehmen! An einen normalen Verstärker passt das jedenfalls nicht mehr!
Aber warum kaufst du auch solche Durchmesser?

Murray
bighope
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Feb 2005, 01:06
Ja denke jetzt auch daß ich es da übertrieben habe.
Leider zu spät.
Oder ist dieses KAbel vielleicht doch irgendwie zu verwenden indem man es vorne irgendwie verdünnt?
Wenn es kommt und es nicht klappt versuche ich es evtl. weiter zu veräussern.
Es ist ja lt. Monitor ein sehr gutes Kabel mit 0,07 Feinstlitzen. Ob das einen Sinn macht kann ich nicht sagen, da ich mich da nicht so auskenne.
Ob mann irgendeinen Unterschied bemerkt zu dem alten 4mm2 das irgendwie mit der Zeit sehr dunkel geworden ist.
Woher kommt denn diese Färbung des Kupfers und hat es irgendeine Auswirkung auf den Klang oder Leiteigenschaften?

Gruß
Bighope
Crazy-Horse
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2005, 01:10
Ohlbach und Co. hat sowei ich gesehen habe Bananas im Programm die bis zu 10mm² aufnehmen können, die wirst du sicher brauchen!
georgy
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2005, 01:12

bighope schrieb:

Woher kommt denn diese Färbung des Kupfers und hat es irgendeine Auswirkung auf den Klang oder Leiteigenschaften?

Gruß
Bighope



Die Färbung des Kupfers entsteht durch Oxidation.
bighope
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Feb 2005, 01:13
Brauche ich unbedingt Bananas oder reicht das reduzieren der Dicke an den Enden damit die Monster geklemmt werden können?
Ist es nicht richtig, daß das direkte klemmen besser ist wegen übergangswiderstand usw.?
Gruß
Bighope
bighope
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Feb 2005, 01:14
Hmm, aber das ist auch in der Mitte des Kabels mit der verfärbung! HAt es nun einen Einfluss auf den Klang oder die Eigenschaften des Kabels?

Bighope
georgy
Inventar
#8 erstellt: 09. Feb 2005, 01:19
Wenn es durchgehend ist hat es schon Einfluß auf den Klang, das ist ergibt auch das was du schon geschrieben hast.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Monitor D kombinieren?
c_u_b_e am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  2 Beiträge
Monitor?!?
MüNcHnEr am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  8 Beiträge
Meine ersten Monitor Audio
hammi.bogart am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.09.2012  –  4 Beiträge
Monitor audio Bx und Rs
kalimero123 am 17.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  14 Beiträge
JBL Studio L Serie
Doria am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.06.2006  –  8 Beiträge
Magnat Supreme Monitor und Yamaha?
Laxx0r am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  2 Beiträge
Monitor Audio vs. Focal
nimrodity am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  3 Beiträge
Dynaudio vs. Monitor Audio @ Denon 3805
DALOO am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  4 Beiträge
Grenzfrequenz Monitor Audio GS 60
Smilymax am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  3 Beiträge
Monitor Audio Radius 270
kingmatze am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedNudelmacher
  • Gesamtzahl an Themen1.380.026
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.351

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen