Center Hochtöner defekt, welchen nehmen?

+A -A
Autor
Beitrag
StephanGuitar
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Sep 2003, 21:12
Hallo erstmal,
1 Beitrag und gleich erste Frage

Bin nach wochenlangem Ärgern über meinen sehr dumpfen Centersound (Center 1, angeblich von IQ. Steht aber nirgends drauf) dem Prob mal nachgegangen. Hochtöner is hin. Habe mal probeweise Teil aus alter Canton Regalbox angelötet und siehe da, alle Tutti.

Jetzt würde ich gerne einen Hochtöner einbauen, der klanglich gut zu meinen Canton 630DC paßt. Dort sitzen 25mm Teile drin. Kann mir jemand ´nen Kauftip geben. Danke schonmal.

Gruß,
Stephan
Andyddc544
Stammgast
#2 erstellt: 20. Sep 2003, 21:59
moin
hallo erst mal
äh warum lässt du nicht den hochtöner von der canton regalbox drinne
StephanGuitar
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Sep 2003, 22:17
Hi,
weil die Canton Regalboxen zwar alt, aber noch in Betrieb sind Die klingen nämlich nach wie vor sehr gut. Müßten so aus den 80ern sein. Sind so kleine Teile in Richtung Ergo 202, bloß 3-Wege.

Stephan
Andyddc544
Stammgast
#4 erstellt: 20. Sep 2003, 22:22
ach so
ich dachte nur weil du schriebst aus alten regallautsprechern ich dachte die oxidieren so auf nem dachboden vor sich hin
aber im ernst passend zu deinen fonums nen hochtöner zu finden hm
ich würde an deiner stelle mal den kaputten hochtöner nehmen und damit mal zu conrad gehen und dort mal schaun ob du nen ähnlichen von visaton bekommst
ansonsten hat der von der canton box richtig in das gehäuse gepasst wenn ja kannste ja auch mal versuchen über die cantonhotline dir so einen zu besorgen aber das wird bestimmt teurer als bei conrad
gruss andyddc544
StephanGuitar
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Sep 2003, 09:46
Hallo Andy,
den Canton Hochtöner habe ich angelötet und provisorisch mit Isolierband am Gehäuse befestigt, um zu testen wie es klingt. Von der Öffnung her paßt er nicht ins Gehäuse.

Die Idee mit Canton ist nicht schlecht. Habe über das Kontaktformular mal ´ne Anfrage gesendet. Mal sehen, was die sagen. Das Schallwandloch müßte ich eh vergrößern, da der Originalhochtöner echt ein "kleiner" Witz ist.

Gruß,
Stephan
Schlappohr
Inventar
#6 erstellt: 27. Sep 2003, 06:15
warum nicht gleich einen center von canton holen?

ist zwar teurer, aber das größte problem ist meiner meinung nach, dass der tweeter zu dem rest des vorhandenen centers passen muß!
heißt, in sachen impedanz zum beispiel, vielleicht ist ne impedanzkorrektur auf der Weiche von dem Center, die dann nicht zu dem neuen tweeter passt...
oder der tweeter ist lauter/leiser als der alte (Pegelanpassung erforderlich).
oder es klingt einfach so nur sch..., weil er klanglich nicht zu den Mittel-Tieftönern des Centers passt. Kann auch passieren...:/
StephanGuitar
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Sep 2003, 20:44
Du mußt ja Geld haben....
Aber ich lass mich ja überzeugen. Komme gerade aus dem Urlaub, noch Geld über und gleich Canton Ergo CM500 bestellt

Ich hatte bei Canton direkt ja noch per E-Mail nachgefragt wg. passendem Hochtöner. Die haben mir für 36 Euro + MwSt + Nachnahme einen Originalhochtöner passend zu meinen Canton Standboxen angeboten. Find ich echt korrekt, toller Service. Habe mich aber jetzt ja anders entschieden.

Ich hatte auch mal Brumm-/Masseprobs bei meinem Canton Sub AS30. Per Telefonat mit dem Service von Canton konnte das Problem behoben werden (einige Schrauben der Hauptplatinenbefestigung fungieren wohl als Masseverbindung zu den Kühlkörpern, einfaches lösen und festes Anziehen der Schrauben behob den Fehler). Canton-Service rules!

thx an Euch für die Hilfe

Stephan
Schlappohr
Inventar
#8 erstellt: 01. Okt 2003, 09:53
ich und geld?!??
ich habs noch nich mal zu 'nem surround system ohne center gebracht....

nee, aber lass dich lieber von dem klang deines neuen centers überzeugen!
mit viel erfahrung mit Frequenzweichen und möglichst vielen messgeräten hättest du auch den einzelnen tweeter anpassen können (obwohl es immer wieder kombinationen gibt, die einfach nicht zusammen passen!), aber stell dir vor, du hättest die 50 euro und viel zeit investiert, und es wär nix bei rausgekommen....

was kostet eigentlich der canton center? nur so aus neugier...

zum canton-service kann ich dir nur zustimmen, die reconen dir sogar alte chassis aus den 80er jahren, wenn du die einschickst!! echt klasse!

gruß
StephanGuitar
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Okt 2003, 10:04
lol, gerade bissl am surfen und genau in dem Moment dein Beitrag
Wenn ich jetzt schreibe wieviel ich bezahle, kommen garantiert gleich wieder 10 Leutz, die das Teil irgendwo in Hintertupfingen für 50 Euronen weniger bekommen
Aber was solls, also 210 Euro incl. Versand bei H&I. Habe mäßig intensiv recherchiert und das war mit Abstand der günstigste Preis für die Box in schwarz. Gerade Mail bekommen das schon versandt wurde *freu, freu*.

Nochmal zur Anpassung des Hochtöners. Ich wundere mich auch, das der momentan eingebaute Cantonhochtöner so gut paßt. Geben die Hersteller sich bei ihren Boxen wirklich soviel Mühe bei der Anpassung Hoch-, Mittel-, Tieftöner? Eigentlich wird das Rad da doch auch nicht mehr neu erfunden, oder?

Gruß,
Stephan
Schlappohr
Inventar
#10 erstellt: 03. Okt 2003, 00:51
nein, das rad wird nicht neu erfunden.
aber es muß halt immer ein bißchen zusammenpassen. die mühe, die sich die hersteller dabei geben, spiegelt sich eigentlich direkt im preis nieder. das ergebnis ist dann leider eher zufällig *lol*.
bei guten high-end-boxen zb. wird jeder Lautsprecher EINZELN gemessen und gegebenfalls die weiche angepasst...

manchmal passt es auch ohne aufwand ganz prima, zb. bei diversen yamaha-standboxen. da ist nur ein kondensator und eine spule drin, und es klingt gut (laut test...).

auf jeden fall haben die meisten hochtöner weiß gott nicht so einen glatten frequenzverlauf, wie uns die diagramme oft weiß machen wollen. und bei jedem modell sieht er wieder ein bißchen anders aus. dazu kommen noch zahlreiche andere faktoren. (allein ob du ferrofluid drin hast oder nicht, ändert frequenzgang, ausschwingverhalten, belastbarkeit etc...) die hersteller wissen das und umschiffen die 'klippen', indem sie halt nur bestimmte chassis kombinieren oder zb. irgendwelche hochtöner erst ab einer bestimmten frequenz einsetzen. da wird dann schon 'mal gemessen', bevor ein produkt in serienfertigung geht.

aber beim basteln kann man schnell irgendwelche bösen peaks, überlagerungen etc. drin haben...

problem ist halt auch, das ein, zwei dB zuviel/zuwenig an irgendeiner stelle im mittel(hoch)tonbereich (stimmen!)sofort unangenehm auffallen können, weil das ohr da sehr empfindlich ist.
einen tieftöner kann man oft mit befriedigendem ergebnis einfach nach theoretischer gehäuse/weichenberechnung aufbauen.


[Beitrag von Schlappohr am 03. Okt 2003, 00:56 bearbeitet]
StephanGuitar
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Okt 2003, 09:32
jep, versteh ich. Klingt auch irgendwie logisch. Ich könnte mir nur eben vorstellen, das die meisten Hersteller einfach ihre Standardteile nehme, ins Regal greifen und so die "neue" Serie produzieren, ohne Chassis und Gehäuse noch per Elektronik aneinander anzupassen.
Leider hat man hier ja nicht immer den direkten Vergleich.

Von Canton weiß ich, das die mal für den Billigmarkt (immer noch?!) eine abgespekte Version ihrer Boxen hergestellt haben. Die hatten dann eine etwas andere Bzeichnung. Mir fällt der Name jetzt nicht ein. Die Boxen sahen bis auf die Maße exakt aus wie die normale Serie. Die Chassis waren aber andere und die bekannte DC-Schaltung fehlte.
Wäre schon interessant die Teile mal im Direktvergleich zu hören.

Gruß,
Stephan

PS
Achja, habe gestern noch meinen Canton Ergo CM 500 bekommen. Habe gerade gemerkt, das ich ja eigentlich 5 Jahre lang gar kein korrektes Heimkino hatte Jetzt muß ich alle DVD´s nochmal am Stück gucken. Geilen Sound macht das Teil. Aber ganz schöner Brocken. Da war wieder einiges an Diskussionsarbeit nötig, hehe.


[Beitrag von StephanGuitar am 03. Okt 2003, 09:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Infinity Center nehmen?
Dauzi am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  12 Beiträge
hochtöner schon wieder defekt!
rossoneri am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  10 Beiträge
Welchen Canton Center nehmen zu LE 190
Straight_Six am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  17 Beiträge
Hochtöner defekt?
[Co] am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  4 Beiträge
Center Defekt? Magnat Vector 213
Ph03n1xX am 26.10.2016  –  Letzte Antwort am 27.10.2016  –  14 Beiträge
Welchen Center - Hersteller unabhängig?
Schnufix am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  2 Beiträge
Center defekt?
JohnKramer am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  2 Beiträge
Welchen Center??
tjelmer am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  11 Beiträge
Welchen Center?
ToLu am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  5 Beiträge
welchen Center
soonii am 23.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVandi13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.751

Hersteller in diesem Thread Widget schließen