Boxen lose auf Ständer?

+A -A
Autor
Beitrag
laserjupp
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jun 2005, 18:27
Hallo Leutz,
ich habe Canton LE-120 und LE-130 auf den Canton Ständer LS-600 stehen. Die Ständer an sich sind sehr stabil und solide allerdins ist die Auflagefläche relativ klein. Die dabei liegenden kleinen Silikonpöpel habe ich zwar drunter, aber besonders robust finde ich das nicht. Die Auflageplatte hat Bohrungen mit denen man könnte man mit den Boxen verschrauben, aber da packt mich die nackte Angst. Eventuell dringt man bis in den Innenbereich vor, Garantie ist mit Sicherheit auch weg und Löcher in der Neuen Box??? Wie macht Ihr das denn bei Euch? Freuem mich auf Eure guten Ideen.
Vielen Dank schonmal und hoffentlich bis später
Gruß
Stefan
DZ_the_best
Inventar
#2 erstellt: 16. Jun 2005, 21:02
Ich gleube aber es geht nur so.
Vielleicht mal beim Händler oder Canton nachfragen wegen der Garantie. Bei Teufel entfällt die Garantie nicht wenn man versehentlich was kaputt macht.

MFG DZ
Rene66
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Jun 2005, 08:39
Moin Laserjupp,

Eine Möglichkeit wäre, an die Boxen 4 Füßchen aus Klettverschluß anzukleben.
Also..an die Boxen Klett und an den Ständer Verschluß :-)
Das sollte gegen "wegrutschen" genügen.

Rene,

P.s.
Die Daten der LE20 lesen sich vielversprechend.Wie klingen eigentlich die Frequenzen so ab 22KH aufwärts?
Ich konnte sowas mit meinen Ohren noch nie hören.


[Beitrag von Rene66 am 17. Jun 2005, 08:40 bearbeitet]
istef
Inventar
#4 erstellt: 17. Jun 2005, 18:12
also eigentlich tuts den boxen nur gut wenn sie wenig auflagefläche haben, also gut entkoppelt sind. ich habe auch ständer mit löchern, die ich aber nicht nutze. hab meine boxen auch auf diesen silikondingern. wobei meine LS in einem sicheren bereich der wohnung stehen. kein risiko das jemand diese runterwirft.

imho sind die löcher nicht dafür gedacht die boxen anzubohren, sondern um von unten spikes reinzuschrauben. darauf kannst du dann deine (z.b. mit geldstücken geschützten) boxen raufstellen. so hats mir zumindest mein händler gesagt, bzw. wurden meine ständer ja schon mit 4 zusatzt-spikes geliefert. nebst den spikes am sockel natürlich.

istef
edta1m
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jun 2005, 12:12
Auch ich nutzte mit meinen 130er die Silikonpapperl.


Die Daten der LE20 lesen sich vielversprechend.Wie klingen eigentlich die Frequenzen so ab 22KH aufwärts?
Ich konnte sowas mit meinen Ohren noch nie hören.


LE20? Kenne ich nicht. Vermutlich meinst du die 120?

Wofür steht bei dir KH??

Und wie oft konntest du schon einen 21kHz Ton (so du dieses meinst ) hören?
Disqualifiziere dich doch nicht mit dieser Aussage! SACDler (= Benutzer von SACD Playern und ebensolchen Medien) können sehr wohl Frequenzen über 18-20kHz brauchen, musst du nurmal hier nachlesen - z.B. unter Hifi-Wissen etc.
Rene66
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Jun 2005, 17:31
KH sollte natürlich Khz heissen.
Jetzt packen wir aber die Goldwaage wieder weg.
Mir gings nicht darum wer hier was braucht, sondern um die Herstellerangaben der Canton LE 120. Soweit ich weiss ,soll die bis hinauf zu 30 Khz spielen.
Nur leider ...im Idealfall hört der Mensch nur von 20 Hz bis 22 KHz.
Zudem kommt hinzu ,das der "Idealfall" äußerst selten ist.
Denn die meisten Menschen hören lange keine 22Khz mehr. Das gute ist aber ,das man das selbst nicht merkt.
edta1m
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jun 2005, 17:53
[quote]Jetzt packen wir aber die Goldwaage wieder weg.[/quote]

War ja auch nicht ganz ernst gemeint


Nee, jetzt aber mal im ernst:
[quote]Mir gings nicht darum wer hier was braucht, sondern um die Herstellerangaben der Canton LE 120. Soweit ich weiss ,soll die bis hinauf zu 30 Khz spielen.[/quote]
Hab die jetzt zwar nicht nachgemessen, aber dem glaube ich bei Canton jetzt einfach mal.

[quote]Nur leider ...im Idealfall hört der Mensch nur von 20 Hz bis 22 KHz.[/quote]
Dem stimme ich zu, möchte sogar sagen: bis 18kHz, vielleicht noch 20kHz, aber dann ist wirklich Schluss.

AABER: Sinn des Frequenzgangs ist es ja nicht, einen einzelnen Ton wiederzugeben, um ihn für sich zu hören.
So wie ich das verstanden habe (wie gesagt, ein Blick ins Hifi-Wissen hier erklärt es sicher genauer...) gehts hier darum, dass ein Oberton (also überhalb der Hörgrenze) "gepulst" (so nannte der entsprechende Ton-Ing. oder was der war es zumindest...) mit einem weiteren, hörbaren Ton einen neuen, hörbaren Ton ergibt. Ergo klingt z.B. eine Stradivari dann anders als eine normale Geige aufgrund ihrer neuen Töne hervorgerufen durch weitere Obertonschwingungen. Kann nun der Player (SACD) und die Box dieses Phänomen ebenfalls wiedergeben, so stellt dies durch aus eine [u]hörbare[/u] Verbesserung des Tones dar.

(berichtigt mich, wenn ich mich irre, aber ich denke, grob gesagt passts so!?)


[Beitrag von edta1m am 20. Jun 2005, 17:55 bearbeitet]
pericard
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jan 2007, 21:19
Hallo zusammen

Gibts hierzu neue Erkenntnisse?

Kann mir bitte jemand ggf. mitteilen, welche Senkkopf-Schrauben ich benutzen kann, ohne "zuviel" zu zerstören?
(Also Canton LE 130 auf Ständer LS 600)

Ich komme wohl um eine Schraubbefestigung nicht umhin, da sich die Rear-LS im Aktionsradius meiner 18 Monate jungen Tochter befinden.

Danke im voraus für Eure Tips.

MfG

Thomas


[Beitrag von pericard am 18. Jan 2007, 21:19 bearbeitet]
NJ
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Jan 2007, 01:55
Hi,

Ich stand vor demselben Problem als ich die Wandhalter an meine Boxen geschraubt habe.

Erstens muß man herausfinden, wie dick die MDF-Platten sind.
Bei mir waren es immerhin 12 mm. Falls die Schrauben nicht länger sind bohrt man kleine Löcher ungefähr 11 mm tief ins Holz und zieht dann die Schrauben vorsichtig an.

Für längere Schrauben muß man den Tieftöner entfernen und nachschauen was sich auf der anderen Seite befindet.

Wenn du dabei irgenwelche lebenswichtigen Teile zerstörst, geht das normalerweise nicht mehr auf Garantie.

NJ
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Böde Frage: LSP Befestigung auf LSP-Ständer
schoni am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  8 Beiträge
Ständer für Boxen selber bauen
s@tori am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  8 Beiträge
Boxen-Ständer
lukas_ch am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  12 Beiträge
Boxen-Ständer
mathiew am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  3 Beiträge
Ständer für Kompaktboxen
MüNcHnEr am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  7 Beiträge
Center-Lautsprecher Ständer
es am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  6 Beiträge
Wie Rear-LS auf LS-Ständer befestigen?
Der_Captain am 04.04.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  5 Beiträge
Dipol Ständer Marke Eigenbau. Kritik?
2_of_7 am 15.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.10.2003  –  3 Beiträge
Heco Standlautsprecher Magnet lose, defekt?
/Marci/ am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2014  –  10 Beiträge
Mini Ständer oder kleine Erhöhung für kleine Boxen für Schrankwand
Ugeen am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedSchlüpferstürmer_
  • Gesamtzahl an Themen1.379.895
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.950

Hersteller in diesem Thread Widget schließen