Dämmmatten

+A -A
Autor
Beitrag
DZ_the_best
Inventar
#1 erstellt: 12. Nov 2005, 00:16
Ich benötige ein weiteres mal eure Hilfe.
Meine Vector 77 stehen jeweils in einer Ecke (eine andere Aufstellung ist leider nicht möglich), allerdings mit einem Abstand von mindestens 50cm zu allen Seiten.
Hier ein Bild zur besseren Verständlichkeit:

http://img453.imageshack.us/img453/2735/unbenannt2ne.th.png

Den grün markierten Bereich möchte ich nun gerne dämmen.

Jetzt zu meinen Fragen:
- Wie dick müsste so eine Dämmmatte sein?
- Wo kann man diese günstig kaufen?

PS: Für weitere Tipps und Ratschläge bin ich natürlich offen.

MFG DZ
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2005, 01:09
kommt darauf an, welche Frequenbereiche am meisten stören.

die oberen Frequenzbereiche zu dämmen ist aufjedenfall ratsam, weil dann die Abbildung der Lautsprecher präsziser wird, da weniger frühe Reflexionen.

Nur wenn nun auch tiefe Frequenen stören, dann muss schon was größeres her.

Wenn du mehr als 50cm Platz hast, dann empfehle ich dir das akutisch ideale:

http://www.aixfoam.d...T_ID=14&FUNC_ID=8005

Davon am besten 2 Stück übereinander stellen, kostet zwar 300€, aber dafür hast du ein bedeutend besseres Stereoklangbild


Weitere Optimierung wäre, die Wände daneben noch mit je 2*1m großen Dämmplatten zu versehen, welche min. 10cm dick sind. Solche Dämmplatten kosten dann nur noch "Cents".


Würde dann ungefähr so aussehen:


PS: diese Dinger kannst du in vielen Farben (auch Weiß) kaufen, musst also deine Wände nicht so verunstalten, wie bei mir auf den Bildern ;))


[Beitrag von Poison_Nuke am 12. Nov 2005, 01:10 bearbeitet]
DZ_the_best
Inventar
#3 erstellt: 12. Nov 2005, 02:13


Wenn du mehr als 50cm Platz hast, dann empfehle ich dir das akutisch ideale:

http://www.aixfoam.d...T_ID=14&FUNC_ID=8005


Dadurch wird das Klangbild wahrscheinlich um einiges besser, aber 300€ möchte ich nun wirklich nicht dafür ausgeben.

Müssen die Platten wirklich 10cm dick sein, damit sich eine Verbesserung bemerkbar macht?

MFG DZ
Poison_Nuke
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2005, 09:44
damit der Dämmstoff eine Wirkung haben kann, muss er möglichst nahe am Schnellemaximum der betreffenden Frequenz sein. Denn Dämmstoffe bremsen Wortwortlich die Geschwindigkeit der schwingenden Luftteilchen.

Da nun aber die Schnelle um 90° verschoben ist (also da, wo ein Druckminimum in der Welle ist, ist das Geschwindigkeitsmaximum), und grundsätzlich das Druckmaximum an der Wand ist, muss man also die gewünschte Frequenz nehmen, bis zu der gedämmt werden soll, und rechnen dabei dann Lambda / 4 als Abstand Wand - Dämmungoberseite.

Also, z.B. 100Hz:

344m/s / 100Hz = 3,44m -> Lambda, Wellenlänge der Frequenz

3,44m / 4 = 0,86m -> Abstand des Schnellemaximum von der Wand.

Daran erkennt man gleich, das 100Hz schon extrem schwer zu dämpfen sind. Und aus dieser Rechnung kann man auch ableiten, dass der Eckprisma bis zu 200Hz seine volle Wirkung hat.
Die 10cm Dämmmatten wirken nur noch bis 860Hz im vollen Umfang. Und je dünner das ganze wird, desto geringer ist der Wirkbereich.

Man muss nat. nicht unbedingt den gesamten Abstand mit Dämmung ausfüllen. Sieht man ja am Eckprisma. Denn genau in der Ecke kann man keine Dämmwirkung erzielen.
DZ_the_best
Inventar
#5 erstellt: 12. Nov 2005, 15:16
Dann werde ich wohl erst einmal ohne Dämmung auskommen müssen.
Vielleicht kaufe ich mir später ein paar Eckprismen, aber momentan steht leider nicht genug Geld zur Verfügung.
Trotzdem danke für die Hilfe.

MFG DZ
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe, ich brauche Tipps
Newbie2005Hamburg am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  8 Beiträge
Hilfe/Tipps um meine Heimkinoanlage zu verbessern
smoen6 am 22.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  3 Beiträge
5.1 Aufstellung - Fragen zu 2 Varianten
*Erich_Zann* am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  21 Beiträge
Tipps zur Aufstellung von 5.1 Lautsprechersystem?
benni2702 am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  12 Beiträge
Heimkinobau : Benötige eure Tipps
BlueLemon am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  5 Beiträge
Hilfe bei (blöder) Aufstellung!
Tom_Veitsch am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  2 Beiträge
Tipps zur Aufstellung von Surroundlautsprechern benötigt
Tharsus am 26.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  5 Beiträge
Aufstellung bzw. Abstand bei einem Center-Lautsprecher
Otterbeck am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  3 Beiträge
Magnat Vector 77
Buddelbaby am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.09.2005  –  17 Beiträge
Tipps zur Aufstellung der vorderen Boxen eines 5.1 Systems
supermarioNRW am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedBambobert
  • Gesamtzahl an Themen1.379.846
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.866

Hersteller in diesem Thread Widget schließen