Suche gute Lautsprecher für 500€

+A -A
Autor
Beitrag
Fatal_Error
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Jan 2006, 04:11
Hallo erst mal

Habe den Pioneer VSX 415.

Daran hängen momentan das Magnat Motion 990 Set und ein Heco Concerto W30A.

Mit dem Heco bin ich sehr zufrieden, ist noch recht neu...
aber die Magnats sind Schrott wie ihr alle wisst.

Daher suche ich 5 neue Lautsprecher, die zusammen nicht mehr als 500€ kosten sollten. (Wäre auch nur mit 2Frontspeakern + Center vorerst zufrieden)

Damit soll sowohl Musik gut klingen als auch Filme

Mein Zimmer hat nur ca 18m²(Geringfügig größer als 4x4m)
Ich höre allerdings gerne laut, also sollten die Lautsprecher schon was hergeben

Vielen Dank für eure Hilfe
hoenhard
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 06. Jan 2006, 12:56
Moin, Moin.

Vielleicht die LE - Serie von Canton.

Front: LE 190 bzw. 109
Center: LE 150 CM bzw. 105 CM

(109 bzw 105 CM sind Vorgängermodelle, aber noch im Handel erhältlich)

Ich selber habe folgende Zusammenstellung:

Front 2x LE 109
Rear 2x LE 103
Center LE 105 CM
Sub Ergo AS 1.2
AV: Yamaha RX-V 640 RDS

Entgegen vieler Meinungen hier im Forum finde ich nicht, dass die Boxen zusammen mit dem Yamaha-Receiver zu hoch klingen. Es ist jedoch Geschmackssache.
pss0805
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jan 2006, 13:29
Ich habe auch den VSX-415 und habe folgende Kombi dran:
Front Heco Vitas 700
Center Heco Krypton Center
Surround Heco Krypton 100
Subwoofer Heco Krypton Sub 20a (2x)

Die Hörfläche ist auch so in etwa 18-20m². Ich bin rundum glücklich damit, top Klang, top Dynamik, alles top. Da sind selbst bei hoher Lautstärke noch mächtig Reserven. Habe insgesamt für alle Lautsprecher inkl. der beiden Subs 503.- Euro. Kann ich dir nur sehr weiterempfehlen! #


MfG
Fatal_Error
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 06. Jan 2006, 13:37
Vielen Dank, diese Canton LEs und Heco Vitas sind wirklich ne Überlegung wert. Sind diese halbwegs gleichwertig?
pss0805
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jan 2006, 13:43
Ich finde die Vitas 700 besser als die LE109, die Optik ist schon ein großer Unterschied, die Vitas sehen schön und elegant aus, die Le wie ein paar viereckige Kindersärge. Die Vitas klingen einfach besser und homogener, nicht so kühl. Deshalb hab ich sie auch gekauft, wollte erst die Le 109, aber habe mich dann doch für die Vitas entschieden. Und um Pegelreserven musst du dir bei den 700ern keine Sorgen machen, ich schaff es nicht einmal mit dem VSX-415 die TT selbst auf Lautstärke -42 und Depeche Mode die TTs mehr als +/-2mm schwingen zu lassen, wenn überhaupt. Da merkt man doch den guten Wirkungsgrad, den ich dir bein 415er auch dringendst empfehlen würde, denn die 80W pro Kanal sind nicht gerade eine Wucht.


MfG
CS-Cinema
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jan 2006, 14:24
Ich würde definitiv die deutlich besser verarbeitete Canton LE 190 nehmen.

Ist auch in der Regel für einen Pioneer AV der bessere Lautsprecher (und auch Hersteller )
Fatal_Error
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 06. Jan 2006, 15:03
Wenn ich mir das jetzt so überlege...

Optisch gefallen mir die Vitas 700 (viel) besser.
Vom Preis her sind die Hecos viel günstiger zu haben als die Cantons, der Klang is allerdings bei beiden super.
=> Besseres Preis-Leistungs Verhältnis der Hecos
=> Werde mir vermutlich in Kürze die Heco Vitas 700
zulegen. (Es sei denn es fallen noch jemandem sehr
schlagkräftige Argumente für die Cantons ein)

Vielen vielen Dank für eure Hilfe nochmal
CS-Cinema
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jan 2006, 15:29
Fallen mir bestimmt ein

1. Die Canton LE Serie hat laut Labortests besser abgeschnitten als die Heco Serie.

2. Canton hat einen perfekten Kundendienst! (Weiß ich ais eigener Erfahrung )

3. Canton ist Marktführer im Bereich Standlautsprecher! (und das kommt nicht von ungefähr!)

4. Alle seriösen Fachmagazine (kenne nur zwei "wirklich" gute und das sind die Audio und die Heimkino) bevorzugen die Canton LE vor der Heco Serie.

5. Da kann mir keiner was sagen: Cantons sind eigentlich immer hochwertiger und besser verarbeitet als Hecos. Dafür finde ich auch den relativ geringen Aufpreis gerechtfertigt

Ich selber stand vor 2 Monaten noch vor der Wahl zwischen Cantons Ergo Serie und der Heco Elan Serie... bin echt froh mich für die Ergos entschieden zu haben (das waren schon fast schlaflose Nächte

Hoffe ich konnte euch helfen (überzeugen).

Gruß

CS-Cinema
gamefreak776226
Stammgast
#9 erstellt: 06. Jan 2006, 15:41

1. Die Canton LE Serie hat laut Labortests besser abgeschnitten als die Heco Serie.


Was sagen dir Laborwerte über en wiklichen klang?? Eigentlich nicht viel.


3. Canton ist Marktführer im Bereich Standlautsprecher! (und das kommt nicht von ungefähr!)


Ich denke die sind Marktführer weil ma diese in Jedem Media Markt uns Saturn bekomment und viele Kunden deshalb dazu greifen weil siedie von nicht besonders kompeteten Personal empfohlen bekommen.


4. Alle seriösen Fachmagazine (kenne nur zwei "wirklich" gute und das sind die Audio und die Heimkino) bevorzugen die Canton LE vor der Heco Serie.


Wie es hier mal jemand sehr schon formuliert hat:Beiß nicht die Hand die dich füttert" Also ich denke nicht das diese Magazine Canton an den Karren fahren werden wenn jedes mal Werbung von denen drin ist.

Also ich würde an deiner stelle nur auf dein Gehör hören denn nur du kannst entscheiden was dir besser gefällt.
CS-Cinema
Stammgast
#10 erstellt: 06. Jan 2006, 16:22
Das stimmt so nicht ganz.

Immerhin wird Heco auch von jedem Blödmarkt verkauft!

Immerhin sieht ein Blinder mit nem Krückstock schon, das an einem Canton Lautsprecher hochwertigere Materialien verbaut werden, als an einer vergleichbaren Heco.

Das alle Magazine geschmiert werden halte ich nur für ein Gerücht. Die Audio ist und bleibt das beste Magazin für unser Hobby!

An der Sache mit dem Probehören ist "natürlich" was dran!
Nur wo hat man immer genug Zeit dafür?

Außerdem sind die meisten Proberäume (ob Spezialist oder Blödmarkt) in der Regel immer deutlich größer als der Raum im heimischen Kino, was wieder zu ganz anderen Klanglichen Aspekten führen kann!

Deshalb sag ich ja: CANTON LE (...und freude damit haben!)
pss0805
Stammgast
#11 erstellt: 06. Jan 2006, 16:46

Die Canton LE Serie hat laut Labortests besser abgeschnitten als die Heco Serie


Die Heco Vitas-Serie wurde noch nie mit der Canton Le Serie verglichen!


Immerhin sieht ein Blinder mit nem Krückstock schon, das an einem Canton Lautsprecher hochwertigere Materialien verbaut werden, als an einer vergleichbaren Heco.


Diesen Satz hab ich nicht gelesen! Absoluter Blödsinn! Guck dir die LE 109 an und stell die Vitas 700 daneben. Dann siehst du dass das Blödsinn ist.



Alle seriösen Fachmagazine (kenne nur zwei "wirklich" gute und das sind die Audio und die Heimkino) bevorzugen die Canton LE vor der Heco Serie.


Wie gesagt: Keine Ahnung wie du da drauf kommst, absoluter Blödsinn.


Ich selber stand vor 2 Monaten noch vor der Wahl zwischen Cantons Ergo Serie und der Heco Elan Serie... bin echt froh mich für die Ergos entschieden zu haben


Tja, Einbildung ist auch eine Bildung! Hier hast du einen seriösen Test wo leider das Gegenteil eintritt:
http://www.heco-audio.de/PDF/1345179_PDF.pdf


MfG
cucun
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2006, 17:47
ich möchte mal so am rande zu bedenken geben das es noch weitaus mehr modelle gibt als die genannten 2. mein tipp wären die wharfedale diamond 9er.

"ich finde die sind besser als die hecos und cantons die klingen besser und sind besser verarbeitet deshalb stehen die auch net in jedem billig schrott mediamarkt rum "

spass bei seite das alles sind 3 boxen die ne überlegung wert sind welche dir am besten passt musste schon selber rausfinden. die zeit muss man sich nehmen sonst bringts nichts.
pss0805
Stammgast
#13 erstellt: 06. Jan 2006, 17:59
Ich z.B. habe mich für die Vitas entschieden, weil die einfach außergewöhnlich und einzigartig aussehen. Außerdem verspühen diese Ringe etwas von High-End-Flair beim betrachten. Und der Klang ist auch top, besonders die Basswiedergabe.


Ich höre allerdings gerne laut, also sollten die Lautsprecher schon was hergeben

Ich glaube, dass du diesen Satz überlesen hast, was zwangsläufig das Aus für die Diamond 9.x bedeutet. Denn gegen Canton und Heco haben die lautstärkentechnisch null chance. Außerdem ist der Wirkungsgrad zu niedrig für den kleinen Pioneer.


MfG


[Beitrag von pss0805 am 06. Jan 2006, 18:00 bearbeitet]
cucun
Inventar
#14 erstellt: 06. Jan 2006, 18:09
naja ich weiss nicht also ich schaff mit den 9ern solche pegel das es mir mehr als die ohren zerfetzt ich denke die lautstärke wäre nicht das problem. ganz ehrlich die aussage kommt für mich ziehmlich noobig rüber (nicht böse auffassen). das schreibt jeder 2te er will genügent lautstärke jedoch kenne ich keine standlautsprecher mit denen man sich nicht die ohren wegpusten kann.
pss0805
Stammgast
#15 erstellt: 06. Jan 2006, 18:12
Stimmt schon, aber ich denke einfach mal dass er damit meint, dass er Lautsprecher haben möchte die kraftvoll klingen. Und das ist ja nicht gerade Englands Stärke!


MfG
cucun
Inventar
#16 erstellt: 06. Jan 2006, 18:17
naja das sehe ich aber ganz anderst. ich finde die diamond 9er bauen schon bei leisen lautstärken guten bass auf, vorallem präziesen und kein gewummer. wie gesagt geschmacksache das soll er am besten selber rausfinden.

ps: wen es um basslastige pegelorgien geht kann ich noch die jbl nortige (oder wie man das auch immer schreibt) serie in den raum werfen.
Fatal_Error
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 06. Jan 2006, 19:14
Ich tendiere weiterhin zu den Hecos, aber die Diamonds nehme ich auch mal genauer unter die Lupe
Danke für die zahlreichen Infos
Fatal_Error
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 06. Jan 2006, 23:43
Hab mich endgültig für die Heco Vitas 700 entschieden (Freunde von Canton & Wharfedale bitte nicht sauer sein)
Jetzt stellt sich mir die Frage, welcher Center am besten dazu passt

Heco Vitas Center 2
Heco Concerto 13 Center
oder doch der Heco Crypton Center?
Ein anderer?

Thx 4 help
cucun
Inventar
#19 erstellt: 07. Jan 2006, 02:17
hast aber schnell probegehört
Fatal_Error
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 07. Jan 2006, 03:24
Wenn man viel Zeit hat und gute Kontakte, geht das...

Einer meiner Freunde hat zufällig einen gekannt, der doch tatsächlich die Wharfedales hat. Dieser hat mich auch noch dazu gleich eingeladen. (Klar war das jetzt kein richtiger Probehörraum, sondern Alltagseinsatzgebiet)
Wirklich guter Klang...
Die Cantons und Hecos habe ich schon länger mal gehört... Haben iwie alle ihre vor und Nachteile.

Ich tendiere aber nicht zuletzt wegen des Preis-Leistungsverhältnisses zu den Hecos. Diese entsprechen auch von Design und Klang meinen Wünschen am meisten.

Danke für eure Hilfe

Aber bei den Centers bin ich noch nicht weit


[Beitrag von Fatal_Error am 07. Jan 2006, 03:26 bearbeitet]
cucun
Inventar
#21 erstellt: 07. Jan 2006, 03:26
dann bin ich beruhigt. herzlichen glückwunsch zum entscheid. wegen dem center ganz einfach der aus der gleichen serie also der vitas.
Fatal_Error
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 07. Jan 2006, 03:31
Dazu hätte ich auch tendiert. Die aus anderen Serien klingen bisweilen anders als die Vitas, was sich ziemlich störend auf den Hörgenuss auswirken soll.
Wenn z.B. ein Auto von rechts nach links fährt und sich auf dem Center ganz anders anhört...
(Dummes Beispiel,...)
cucun
Inventar
#23 erstellt: 07. Jan 2006, 03:33
das beispiel ist eher für die höhen der hochtöner gedacht wen ein auto von rechts nach links fährt das es nciht eine berg und talfahrt macht
pss0805
Stammgast
#24 erstellt: 07. Jan 2006, 16:08
Also der Krypton Center passt ganz gut dazu, wirkt eigentlich gut geschlossen, das Klangbild vorne.


MfG
Die_Hard
Stammgast
#25 erstellt: 07. Jan 2006, 19:58
Also wenn dir doch der Heco Concerto W30A so sehr zusagt, und das auch vom Design... weshalb probierst du nicht diese Serie zu komplettieren...

Habe hier auch ein KOMPLETTES Heco Concerto SET...

MFG Die Hard
Yamaha(fan)
Stammgast
#26 erstellt: 08. Jan 2006, 23:01
Ich habe mir damals als ich auch nur 500 euro für mein soundsystem zusammen gestellt habe als ziek gesetzt! ich habe mir das Concept M von Teufel lautsprecher geholt ( www.teufel.de )es hat damals 445euro gekostet doch jetzt nur noch 295 euro! es hat einen sehr schönen klang und dazu kannst du es schön laut aufdrehen (103db) ohne das es sich schlecht anhört! alle lautsprecher sind baugleich und haben 70 watt der sub ist aktiv mit 205 watt! in einem 15m² Zimmer geht das richtig gut! besonders im Heimkino bereich! solltest du dir mal anschauen ich bin bis heute begeistert vorallem hast du dann 12 jahre garantie! und einen genialen service!

MFG Yamaha(fan)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Tipps für gute Lautsprecher
puko am 05.08.2007  –  Letzte Antwort am 08.08.2007  –  5 Beiträge
Suche gute Design Lautsprecher .
DJMawa am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  5 Beiträge
Suche Lautsprecher für Heimkino
desty am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  14 Beiträge
suche gute 5.1 lautsprecher
The_Darknight am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  27 Beiträge
suche 5 gleiche kleinstmögliche gute Lautsprecher
zabagad am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  13 Beiträge
Suche gute aktiv PC Lautsprecher
Back-Ground am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  11 Beiträge
Suche günstig gute Lautsprecher. Hilfe
Satino am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  5 Beiträge
gute lautsprecher für wenig geld!
mr.holle am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  3 Beiträge
Suche Empfehlung für Lautsprecher-Boxen
Lima10 am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  14 Beiträge
Suche Surround System für 500?
Kasi_NB am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedStippel
  • Gesamtzahl an Themen1.379.946
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.864

Hersteller in diesem Thread Widget schließen