Körperschall-erzeuger

+A -A
Autor
Beitrag
Yamaha(fan)
Stammgast
#1 erstellt: 02. Feb 2006, 20:38
Also ich frag jetzt einfach hir nach!!! was haltet ihr von Körperschall-erzeuger oder wie kann man die noch tunen gibts da möglichkeiten und würdet ihr den nova bass-exciterV 8ohm eine frequenzweiche verpassen?

MFG Yamaha(fan)
Yamaha(fan)
Stammgast
#2 erstellt: 05. Feb 2006, 22:18
hallo weiß keiner was über Körperschall erzeuger??
oder habt ihr kein interessa an diesem thema??

MFG Yamaha(fan)
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 06. Feb 2006, 16:55
Den Begriff verwendet keiner.

http://bsfaq.parodarkis.de

Gruss
Jochen
don.avalon
Stammgast
#4 erstellt: 07. Feb 2006, 17:23
Mich würd bei den BodyShakern mal interessieren, ob man die vllt. einfach an den Speaker B Anschluss hängen kann - bzw. braucht man wirklich ne (aktive) Frequenzweiche?!
Master_J
Moderator
#5 erstellt: 07. Feb 2006, 17:30
Du brauchst eine Weiche, sonst kommen Stimmen aus dem Sofa.

Ein eigener Verstärkerkanal ist alleine schon wegen der Pegelregelung notwendig.

Gruss
Jochen
Peter_Wind
Inventar
#6 erstellt: 07. Feb 2006, 17:31
Vielleicht steht das schon im Link von Master_J
Yamaha(fan)
Stammgast
#7 erstellt: 07. Feb 2006, 19:47
also ich habe den NOVA BASS EXCITER V 8ohm die meinen es ist keine frequenzweiche notwendig für den 8ohm allerdings kommen bei mir stimmen aus dem sofa man hört sie aber nur wenn das hauptlautsprecher paa aus sind!! Meint ihr ich brauche trotzdem eine frequenzweiche?? wenn ja welche ist am besten dafür geegnet??

MFG Yamaha(fan)
don.avalon
Stammgast
#8 erstellt: 07. Feb 2006, 23:50
Nein Peter steht so nicht im Link!

Aber vielen Dank für die Info, Master_J (nach langer Zeit hab ich mal wieder das Vergnügen ^^). Die Befürchtung mit den Stimmen hatte ich auch schon - aber hey, wer hat schon ein sprechendes Sofa?!

Ich werd dann wohl mal nen älteren Verstärker ausm Keller fischen gehen und ne alte Sub Weiche sollte sich da auch finden lassen. Ach ja .. Dann bräucht ich ja noch nen Body Shaker^^.


Danke!
gen_elec
Inventar
#9 erstellt: 08. Feb 2006, 11:25
Die Weiche braucht man auf jeden Fall, damit nicht bei jedem Huster das Sofa vibriert. Der Effekt soll ja nur bei extrem tiefen Dettonationen oder ähnlichem zu spüren sein, damit er sich nicht abnutzt und stets überrascht.
dividi
Inventar
#10 erstellt: 08. Feb 2006, 12:01
das stimmt schlimm wird es wenn der center dann noch auf small steht das fühlt sich dann so an als wenn dein hintern redet
Yamaha(fan)
Stammgast
#11 erstellt: 08. Feb 2006, 13:13
welche frequenzweiche empfehlt ihr mir denn so??
weil das mit dem ständigen vibriren das stimmt es übberrasscht wirklich nicht mehr so dolle!!

MFG Yamaha(fan)
don.avalon
Stammgast
#12 erstellt: 08. Feb 2006, 14:55
Visaton vermut ich mal ist ganz ok.. Aber bau dir doch selbst eine!

Ich mach das jetzt so: Nen alten Stereo Verstärker ausm Keller ausgegraben und via Y-Kabel an den Sub-Ausgang des Yammis gehangen. Da kann ich auch nen passiv-Sub anschliessen :).
gen_elec
Inventar
#13 erstellt: 08. Feb 2006, 15:50
Die dinger haben ja im Prinzip keine Leistungsansprüche, wenn du eine Ac konverter benutzt. kannst du platzsparend komplett eine kleine Car Hifi Endstufe anschließen. Musst halt darauf achten, dass sie einen regelbaren Lowpass Filter hat. Dann hast du auch gleich die Leistungsversorgung sichergestellt.

Ansonsten gibts das von Buttkicker (teuer)

Hifi Frequenzweichen sind wohl nicht zu bezahlbaren Preisen zu haben.

Kannst aber auch mal bei Studioequipment nachsehen.

Oder einfach am Sub Preout die Trennfrequenz auf 40-60 hz stellen (reicht in der Regel bei Standlautsprechern) und Bodyshaker zwischen den Sub per Chinch schleifen.
Yamaha(fan)
Stammgast
#14 erstellt: 08. Feb 2006, 17:35
Die dinger haben ja im Prinzip keine Leistungsansprüche, wenn du eine Ac konverter benutzt. kannst du platzsparend komplett eine kleine Car Hifi Endstufe anschließen. Musst halt darauf achten, dass sie einen regelbaren Lowpass Filter hat. Dann hast du auch gleich die Leistungsversorgung sichergestellt.



Kannst du mir das noch mal genauer erklären wie ich das dann anschließen muss? und wie oder woher bekomme ich soeinen converter? das ist eine gute idee mit der carhifi endstufe

MFG Yamaha(fan)
gen_elec
Inventar
#15 erstellt: 09. Feb 2006, 11:05
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

So was in der Art meinte ich. Einfach mal bei einem Elektonik Fachhändler vorbeischauen - oder bei Conrad anrufen. Da gibt es bestimmt noch was günstigeres. Allerdings, solltest du berücksichtigen, dass so eine Endstufe ein wenig Leistung benötigt. : )

Sag also am besten im Gepräch wozu du das Netzteil benötigst und wie es zwecks abwärme aufgestellt werden soll.
gen_elec
Inventar
#16 erstellt: 09. Feb 2006, 11:09
Habe gerade mal recherchiert:

Wenn du noch den alten Verstärker weiter nutzen möchtest, könnte dir vielleicht so etwas weiterhelfen?

http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Yamaha(fan)
Stammgast
#17 erstellt: 09. Feb 2006, 13:03
das mit der endstufe ist ja genial . Aber die frequenzweiche hat nur chinch ein bzw. ausgänge wie soll ich denn von meinem verstärker ausgängen da ran gehen und wie sieht es mit dem strom für frequenzweiche aus oder brauch die keinen strom?

MFG Yamaha(fan)

Ach ja! wie viel amp brauch denn so eine endstufe für car hifi?


[Beitrag von Yamaha(fan) am 09. Feb 2006, 13:07 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#18 erstellt: 09. Feb 2006, 13:12
Du hast da was falsch verstanden.

Sub-Pre-Out des Surround-Verstärkers --> Weiche --> Endverstärker --> Körperschallwandler.

Aktive Frequenzweichen brauchen Strom (12 V DC in diesem Fall) und kommen grundsätzlich vor die Endstufe.

Eine Car-Fi-Endstufe würde ich nur verbauen, wenn sie sowieso schon rumliegt.
Extra anschaffen und dann noch ein potentes Netzteil danebenstellen ist nicht so der Bringer...

Gruss
Jochen
Yamaha(fan)
Stammgast
#19 erstellt: 09. Feb 2006, 13:26
ja toll aber ich habe noch einen aktiv subwoofer den wollte ich noch gerne benutzen! also die weiche brauche ich ja nur um mehr bass zu bekommen und das mein sofa aufhört zu labern

MFG Yamaha(fan)

was soll ich sonst machen ich habe noch ein zweites lautsprecher paar also 2x front! und zwei körperschall-erzeuger bzw body shaker!
Master_J
Moderator
#20 erstellt: 09. Feb 2006, 14:05
Yamaha(fan)
Stammgast
#21 erstellt: 09. Feb 2006, 14:19
Ok das sagt alles zumindest fast alles um nochmal auf die sache mit dem strom bei der frequenzweiche! wie speise ich das 12 volt mit rein und wie werden die körperschall erzeuger an der frequenzweiche angeschlossen?

MFG Yamaha(fan)
gen_elec
Inventar
#22 erstellt: 09. Feb 2006, 14:22
... oder an den Preout des Subwoofers. Da wird das Signal ja auch durchgeschliffen.

Wieso eigentlich keine Car Hifi Endstufe? Wegen des Netzteils?
Sind halt von den Maßen und den Halterungen her recht ein/unterbaufähig.

Was würdest du empfehlen? Gibts PA's mit Lowpass?
gen_elec
Inventar
#23 erstellt: 09. Feb 2006, 14:29
Weil ich schon mal dabei bin:

4,95 sind ja eingentlich nicht einmal erwähnenswert, könnte ich sie eigneltich gleich schicken lassen, um sie auszuprobieren. : )

trotzdem hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?

http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=produkt.php&ts=0&p=ODk4OTg5
Master_J
Moderator
#24 erstellt: 09. Feb 2006, 14:29

Yamaha(fan) schrieb:
und wie werden die körperschall erzeuger an der frequenzweiche angeschlossen?

An den Verstärker, der am Ausgang der Frequenzweiche angeschlossen ist.


PA mit Tiefpass ist nicht so üblich.
Die haben eher Hochpässe als Subsonic-Filter drin.
Kannst aber mal beim Thomann etc. suchen.

Car-Fi ist eben für's Auto.
Man kommt (mit/wegen Netzteil) nicht günstiger weg als mit Home-Fi.
Aber die Abmessungs- und Befestigungssache ist natürlich ein Punkt.
Dafür nimmt das Netztei wieder Stellfläche weg.

Gruss
Jochen
Master_J
Moderator
#25 erstellt: 09. Feb 2006, 14:32

gen_elec schrieb:
trotzdem hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?

http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=produkt.php&ts=0&p=ODk4OTg5

Da braucht man eigentlich gar nicht drüber nachzudenken.
Die Teile wurden glaub' zum Einnähen in Kleidung "konstruiert"...

Unter 50 Watt pro Shaker braucht man nach meiner Erfahrung nicht anzufangen.

Gruss
Jochen
Yamaha(fan)
Stammgast
#26 erstellt: 09. Feb 2006, 14:50
Yamaha(fan) schrieb:
und wie werden die körperschall erzeuger an der frequenzweiche angeschlossen?

An den Verstärker, der am Ausgang der Frequenzweiche angeschlossen ist.

Wie ddarf ich das verstehen? der verstärker also mein av-reciver ist der verstärker und da habe ich jetzt ohne frequenzweiche 2 körperschall erzeuger angeschlossen und eigentlich kommt die frequenzweiche doch zwischen den verstärker und körperschall-erzeuger! Ach ja wie bekomme ich strom an die freuenzweiche und wieviel amp braucht eine car hifi endstufe bei 13,8 volt?

MFG Yamaha(fan)


[Beitrag von Yamaha(fan) am 09. Feb 2006, 14:51 bearbeitet]
Yamaha(fan)
Stammgast
#27 erstellt: 09. Feb 2006, 15:20
wie ist das eigentlich bei der carhifi endstufe wie soll die angeschlossen werden und wie ist das mit dem ground modus also ich brauche bei den meisetn endstufen ein signal damit wenn das radio angeht die endstufe mit einschaltet wie ist das bei home hifi?
Master_J
Moderator
#28 erstellt: 09. Feb 2006, 15:30

Yamaha(fan) schrieb:
Wie ddarf ich das verstehen? der verstärker also mein av-reciver ist der verstärker

Er ist der VOR-Verstärker, wenn man es richtig machen will.
Die Shaker haben ihren eigenen Verstärker (Endstufe).


Yamaha(fan) schrieb:
und eigentlich kommt die frequenzweiche doch zwischen den verstärker und körperschall-erzeuger!

Das wäre eine passive Weiche.

Ich wollte jetzt eigentlich nicht beim Urknall anfangen:
http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=30


Yamaha(fan) schrieb:
Ach ja wie bekomme ich strom an die freuenzweiche und wieviel amp braucht eine car hifi endstufe bei 13,8 volt?

I = P / U

Strom würde ich über Kabel drangeben.


Yamaha(fan) schrieb:
wie ist das eigentlich bei der carhifi endstufe wie soll die angeschlossen werden und wie ist das mit dem ground modus also ich brauche bei den meisetn endstufen ein signal damit wenn das radio angeht die endstufe mit einschaltet wie ist das bei home hifi?

Ground ist Minus des Netzteils.
Einschaltung geht mit einer Brücke von Plus zu Remote.

Home-Fi muss man selbst einschalten oder mittels Master/Slave-Steckdosenleiste automatisieren, wenn kein Trigger dran ist.

Gruss
Jochen
Yamaha(fan)
Stammgast
#29 erstellt: 09. Feb 2006, 16:25
aber meine körperschall erzeuger laufen garnicht über eine endstufe sondern über meinen av reciver am 2ten lautsprecherpaar(lautsprecherpaar B) und ich habe kein plan wie ich dafür noch eine endstufe anschließen kann so das die auch läuft wenn alles andere läuft

MFG Yamaha(fan)
Master_J
Moderator
#30 erstellt: 09. Feb 2006, 16:34
Bevor Du die FAQ gelesen hast, werde ich mir keinen Wolf tippen:

http://bsfaq.parodarkis.de

Gruss
Jochen
Yamaha(fan)
Stammgast
#31 erstellt: 09. Feb 2006, 16:41
Ah ok ich hoffe ich habe es richtig verstanden!?
Also ich habe noch einen alten 5.1 souround versterker, den schließe ich an dem pre out subwoofer ausgangu und am alten verstärker schließe ich dann die bodyschaker an und das selbe wäre dann auch mit der car-hifi endstufe oder ist das jetzt richtig was ich gesagt habe?
sorry das ich so viele fragen stelle aber ich will nichts falsch machen

MFG Yamaha(fan)
Master_J
Moderator
#32 erstellt: 09. Feb 2006, 18:06
Da strecke ich doch gleich mal sämtliche Daumen nach oben. Korrekt.

Gruss
Jochen
Yamaha(fan)
Stammgast
#33 erstellt: 09. Feb 2006, 18:24
und dann kommmen auch 100% alle signal an meinem alten verstärker an wenn ich den an meinem pre out vom sub anschließ? aber dann ist ja noch das prob mit der frequenzweiche! die muss ich dann zwischen neuen bzw hauptverstärker und alten verstärker anschließen oder muss das noch anders laufen?

MFG Yamaha(fan)
Yamaha(fan)
Stammgast
#34 erstellt: 09. Feb 2006, 18:53
Schon gut! ich habe mein alten verstärker an meinem subwoofer angeschlossen und jetzt kommen da nur noch tiefe töne an den angeschlossenen verstärker!
übrigens der verstärker hat 5x50watt rms!

Danke an alle

MFG Yamaha(fan) aber auf die carhifi endstufe komme ich nochmal zurück
Bastl-Wastl
Stammgast
#35 erstellt: 09. Feb 2006, 18:58
Hey How!

Ich hab das Thema letztens auch mal angeregt: http://www.hifi-foru...d=93&thread=2611&z=3

So. Nun zu deiner Weiche.

Wenn du die Trennfrequenz ofter mal ändern möchtest(Für Musik, Film, Spiel, TV...) dann kauf dir ne aktive Car-Weiche vom großen C(wie die in der FAQ) und ein 12V-Netzteil(Ich schätze mal ca. 500mA).

Für eine feste Trennfrequenz kannst du dir eine OP-Schaltung für 3€ bauen und an ein entsprechendes Netzteil(ca. 50mA) hängen.

Hoffe jetzt weist bescheid.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche Tunen ???
harmin4000 am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  8 Beiträge
Was haltet ihr von...
t0X1c am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  108 Beiträge
Was haltet ihr von Klipsch?
Biodiesel am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  19 Beiträge
Was haltet ihr davon???
adiclair am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  5 Beiträge
Was würdet ihr wählen?
Buzzinhomer am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  46 Beiträge
Was haltet ihr von dieser Mordaunt-Kombi?
Burton83 am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  23 Beiträge
Körperschall Woofer Problem für Profis
Nemo30 am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  18 Beiträge
Was haltet ihr davon?
budikaka am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  2 Beiträge
Was haltet ihr von denYamaha Lautsprechern
BMWDaniel am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  11 Beiträge
Was haltet ihr davon????
The_Eleven am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedhochmuth
  • Gesamtzahl an Themen1.386.130
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.541

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen