Alles Bose oder was?

+A -A
Autor
Beitrag
MeistaEDA
Stammgast
#1 erstellt: 07. Mai 2006, 12:36
Hey Leute,

Ich brauche dringend eure Hilfe sonst wird das Wohnzimmer meiner Eltern bald mit Bose bestückt..

Also mein Vater möchte gerne sein Wohnzimmer(40m2) mit neuem Boxen bestücken...er hatte vorher eine Quadral Kombi(2 grosse Standboxen und 3 Satelliten)jetzt stören ihn die grossen Boxen und alles so gut wie unsichtbar werden(oberste Prämisse = deswegen erster Gedanke Bose).

Wir brauchen also ein kompaktes LS System mit rel hohem Wirkungsgrad(40m2)...Preislich denke ich mal alles was zwischen 500 - 1800 € <liegt einfach mal vorschlagen...


Gruß
Crazy-Horse
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2006, 12:42
Monitor Audio, Quad und noch einige andere bieten kleine Sats an, kombiniert mit einem guten AVR und dem passenden Sub + Setup kann es im Heimkino schon spaß machen.

Doch er sollte sich bei einem Händler mal anhören wie sich diese kleinen Sats gegenüber einer ausgewachsenen Regalbox/Standbox schlagen.

Ansonsten erlebt er eine BÖSE Überraschung!
Ultraspace
Stammgast
#3 erstellt: 07. Mai 2006, 12:51
Hi,

Das ja mal wieder eine BÖSE Wortwahl von dir Crazy...

Es gibt sehr viele Klanglich recht hochwertige Minis die vom Klang sehr ausgewogen sind und nicht einem Sägeblatt im oberen Frequenzbereich ähneln.

Selbst habe ich mal das Ultraspace von Heco besessen, das Klanglich aufjedenfall über den Cubes von Amar spielte. Da ich aber aufgrund von Klanglicher Fülle einfach keine Minis mehr haben wollte, bin ich umgestiegen.

Vieleicht bekommst ihn ja nochmal umgestimmt richtung kompakte Regallautsprecher?!

Viele denken, Lautsprecher sind immer noch die Viereckigen, Schwarzen Klötze und wissen überhaupt nicht was es für schöne WAF taugliche Lautsprecher gibt die sich nahtlos in den Abhörraum intiegrieren lassen...

cya Micha


[Beitrag von Ultraspace am 07. Mai 2006, 12:53 bearbeitet]
Herbert
Inventar
#4 erstellt: 07. Mai 2006, 12:58

Also mein Vater möchte gerne sein Wohnzimmer(40m2) mit neuem Boxen bestücken...... erster Gedanke Bose).



Die Bose-Dinger reichen höchstens für eine angemessene Beschallung eines Gäste WC - 40 qm sind zu gross für Bose. Beachte mal die Vorführaufbauten beim Händler, "Sofa mit Brüllwürfeln rum".
Wenn es denn unbedingt Brüllwürfel sein müssen, bietet Teufel mindestens Vergleichbares für 99 Euro.

Gruss
Herbert
Ultraspace
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mai 2006, 12:59
UUUUUpppssss,

die 40qm² hab ich ja mal überhaupt nicht gesehen.... ne wenn er nicht das ganze auf eine Hörzone halbiert wird das so oder so nichts... oder wenn nicht zufriedenstellend.

Cya Micha
MeistaEDA
Stammgast
#6 erstellt: 07. Mai 2006, 14:53
Also vielen Dank für die bisherigen Antworten erstmal,

Das Problem ist halt das die LS echt rel. klein bzw gut versteckbar sein sollen...Die Raumgröße steht dem total gegenüber, das sagte ich ihm auch schon....Naja,

Ich wäre über konkrete Vorschläge echt dankbar weiterhin...
Toni78
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Mai 2006, 04:07

MeistaEDA schrieb:
Also vielen Dank für die bisherigen Antworten erstmal,

Das Problem ist halt das die LS echt rel. klein bzw gut versteckbar sein sollen...Die Raumgröße steht dem total gegenüber, das sagte ich ihm auch schon....Naja,

Ich wäre über konkrete Vorschläge echt dankbar weiterhin...



Hm, geht schon auch mit kleinen Satellitensystemen (auch mit Bose!), nur sind dann eben 2 Sets erforderlich, heisst einfach die doppelte Menge Lautsprecher im Raum geschickt verteilen (besonders wichtig sind da nat. die Subs). Evtl. ist dann aber eine zusätzliche Endstufe fällig. Das kostet...
BigMischa
Stammgast
#8 erstellt: 08. Mai 2006, 06:51
das mit dem "versteckbar" ist immer so eine sache. ich würde eher dazu übergehen, mich nach system umzusehen, die sich "optisch in das raumdesign integrierend und farblich harmonieren". teufel, nubert und co bieten zum beispiel regallautsprecher mit vielen verschiedenen furnier und frontbespannungs- farben und arten an. da müsste sich eigentlich etwas finden lassen, was sich mit der restlichen farbgebung des raumes verträgt.

ich finde kleine schwarze/weiße brüllwürfel in regalen oder zimmerecken immernoch auffälliger als farblich integrierte regallautsprecher die mehr als dreimal so groß sind.
Crazy-Horse
Inventar
#9 erstellt: 08. Mai 2006, 09:17
Wobei Teufel und Nubert noch Sargoptik anbieten, da gibt es andere Hersteller die morderne Desigs anbieten, Wharfedale, Monitor Audio, KEF und noch einige andere.
BigMischa
Stammgast
#10 erstellt: 08. Mai 2006, 09:26
mir gings jetzt eher um die furnierfarben. aber recht hast du. die wharfedales finde ich persönlich sehr schick.

dass auch sargoptik gut aussehen kann sieht man übrigens bei monitor audio.
couchcoach79
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Mai 2006, 14:47
Stimme BigMischa voll und ganz zu. Brüllwürfel im Regal fallen mehr auf als bündig abschließende Regallautsprecher.
Mal über Einbaulautsprecher nachgedacht? Der Resonanzkasten wird in die Wand eingelassen, keine störenden Kabel mehr und bei weißer Bespannung sieht man überhaupt nix mehr...

Gruß cc


[Beitrag von couchcoach79 am 08. Mai 2006, 14:47 bearbeitet]
Kato_II
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Mai 2006, 15:08

Crazy-Horse schrieb:
Wobei Teufel und Nubert noch Sargoptik anbieten, da gibt es andere Hersteller die morderne Desigs anbieten, Wharfedale, Monitor Audio, KEF und noch einige andere.


Nubert hat mittlerweile dazugelernt und hat gerade eine neue NuLook Reihe am Start. Da gibt es irgendwas bei 6-8 verschiedenen Farben. Eher klassische Ausführungen wie Ahorn, Cremeweiß, Kirsche, Orange... und auch recht schräge - son grün und was weiß ich nicht alles.

Die NuLooks sind wohl auch recht kompakt aber meines Erachtens auch recht teuer. Ich glaube, so 300 Euro pro Stück sind geplant und der passende Sub kostet noch einmal 500 Euro. Da lobe ich mir dann doch meine NuWaves. Obwohl - ich hätte auch nie gedacht, dass ich mir mal NuBoxen ins Haus holen würde - aber nachdem ich letzte Woche ein Paar der neuen silbernen aktiven (!) Nubox CM-1 bestellt habe, musste ich mir heute gleich ein zweites Paar bestellen...
MeistaEDA
Stammgast
#13 erstellt: 10. Mai 2006, 08:39
Bin gerade mal auf einen Hersteller gestossen, der sich Blueroom nennt. Hat wohl eine B&W Vergangenheit...

Wie sieht es denn da mit so einem 5.1er Set aus? Hat da jmd vll Erfahrungen gemacht?


Gruß

www.minipod.com
BigMischa
Stammgast
#14 erstellt: 10. Mai 2006, 09:00
sieht aus wie eine möchtegern mini b&w nautilus...


[Beitrag von BigMischa am 10. Mai 2006, 09:04 bearbeitet]
DasNarf
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Mai 2006, 10:40
Kleiner Geheimtipp: Wie wärs denn mit diesen hier?

Cabasse IO

Die gibts in schwarz, grau und weiß, und klingen absolut spitze für ihre Größe. Ich hab die Dinger schon gehört und war begeistert. Kostenpunkt: 499,- € pro Stück.

Zusammen mit zwei Subwoofern hat dein Papi damit ein erstklassig klingendes und gut unterzubringendes Soundsystem das auch noch nach was aussieht und das nicht jeder kennt.

Grüße, DasNarf


[Beitrag von DasNarf am 10. Mai 2006, 10:41 bearbeitet]
BigMischa
Stammgast
#16 erstellt: 10. Mai 2006, 11:49
ähm... "499 EUR pro stück(!!!)"???
das wären ja 2500 EUR für fünf satelliten ohne den sub...
das sind ja schön bose-verhältnisse.
DasNarf
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 10. Mai 2006, 12:49

BigMischa schrieb:
ähm... "499 EUR pro stück(!!!)"???
das wären ja 2500 EUR für fünf satelliten ohne den sub...
das sind ja schön bose-verhältnisse.


Ich garantiere dir, selbst eins dieser Dinger klingt schon besser als ein ganzes Bose-Soundsystem.

Wenn du mir nicht glaubst, hör sie dir mal selbst an

Grüße, DasNarf
MeistaEDA
Stammgast
#18 erstellt: 10. Mai 2006, 14:18
Also ich denke mal 500€ Tacken für EINEN sprengt dann doch etwas den Rahmen mit Sub is man bestimmt bei 4000 - 5000€....also das verdreifacht den von mir vorgegebenen Rahmen...

Leider Nein
ramton
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 17. Mai 2006, 04:05
Hallo, selbst auf die Gefahr hin hier Unglaubwürdig zu wirken......Mein Profil: Mehrere Hundert Stunden Professionelle Entwicklung von Lautsprecherboxen. Bin vor ca. 3 Wochen auf ein System von Mivoc gestoßen. Kosten für 5 Sat's und 1 Sub (30erBass, Aktiv) etwa 350 Euro.
Da ich mich, Gott vergelts, eigentlich in weit höheren Preisklassen rumtreibe war ich kaum zu bewegen mir "das"
anzuhören.Hab mich aber breitschlagen lassen und mich lässig arrogant zum Hörtest herabgelassen. Bummmm!
Erste Frage : Wo muss ich bezahlen? Hab das Zeug gekauft.
Klanglich der absolute Hammer, Druck, Auflösung, Sprachverständlichkeit und eine verblüffende Räumlichkeit
haben mich Überzeugt.
Maße der Frontspeaker: ca. 30 x 18 x 20 (HxBxT)
2x Rear ca. 15x10x10
1x Center ca. 15x10x10
Sub Aktiv ca 40x40x40
Preis/Leistung: Genial
Also: Bose, Magnat, Canton, JBL... alles Schick verpackter Elektronikschrott. Einfach mal Mivoc hören !!!
Toni78
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 17. Mai 2006, 05:45

ramton schrieb:
Hallo, selbst auf die Gefahr hin hier Unglaubwürdig zu wirken......Mein Profil: Mehrere Hundert Stunden Professionelle Entwicklung von Lautsprecherboxen. Bin vor ca. 3 Wochen auf ein System von Mivoc gestoßen. Kosten für 5 Sat's und 1 Sub (30erBass, Aktiv) etwa 350 Euro.
Da ich mich, Gott vergelts, eigentlich in weit höheren Preisklassen rumtreibe war ich kaum zu bewegen mir "das"
anzuhören.Hab mich aber breitschlagen lassen und mich lässig arrogant zum Hörtest herabgelassen. Bummmm!
Erste Frage : Wo muss ich bezahlen? Hab das Zeug gekauft.
Klanglich der absolute Hammer, Druck, Auflösung, Sprachverständlichkeit und eine verblüffende Räumlichkeit
haben mich Überzeugt.
Maße der Frontspeaker: ca. 30 x 18 x 20 (HxBxT)
2x Rear ca. 15x10x10
1x Center ca. 15x10x10
Sub Aktiv ca 40x40x40
Preis/Leistung: Genial
Also: Bose, Magnat, Canton, JBL... alles Schick verpackter Elektronikschrott. Einfach mal Mivoc hören !!!


Interessant... vielleicht eine Alternative zu Bose-Miniwürfeln, aber nicht zu einem ausgewachsenem System mit Standlautsprechern.
Ultraspace
Stammgast
#21 erstellt: 17. Mai 2006, 14:17
So denke ich auch, hab auch lange erfahrungen mit Minis gehabt. Bose, Canton, Magnat und die schon um längen besser klingenden Hecos.

Da Heco und Mivoc in einem Verand agieren kann es gut sein das die Erfahrungen und Technologie teilen...

cya Micha
ramton
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 17. Mai 2006, 18:01
Da habt ihr sicherlich Recht. Allerdings solltet ihr euch mal die Kombi mit den Standboxen von Mivoc für sage und schreibe 49.--€ !!!!! das Stück (eigentlich Unglaublich, die 2 16er haben Alukörbe und Polymembrane + 25mm Seidenkalotte, ca. 90 cm hoch, Klasse Verarbeitung)anhören.
Die alleine sind schon im Stereobetrieb ein echtes Highlight. Die 35 cm hohen haben 1 16er + die Kalotte und kosten 35.--€ das Stück. Der Sub kostet ca. 100 Euro.
Rechnet mal nach.
Gruß ramton
Granuba
Inventar
#23 erstellt: 17. Mai 2006, 18:06

die 2 16er haben Alukörbe


Genau genommen einen sehr billigen Blechkorb..... Klanglcih sicherlich nicht wirklich schlecht, aber meilenweit von einer MA oder ähnlichem entfernt.

Harry
Fraggle04
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 17. Mai 2006, 19:07
Hallo,

probier' mal Anthony Gallo!

Schöne Optik, hervorragender Klang, gibt verschiedene Preisklassen.

Besonders für SA-CD und DVD-Audio sind die "Anthony Gallo Due" geeignet.

Einfach mal hören. TOP.

Gruß vom

Fraggle.
MeistaEDA
Stammgast
#25 erstellt: 18. Mai 2006, 09:25
was soll der Anthony Gallo Due Spass denn kosten für ein komplettes 5.1er Set?

Oder mal anders, wo liegt man denn wenn man das günstigste 5.1er Set von Anthony Gallo nimmt?

Gruß
Fraggle04
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 19. Mai 2006, 15:33
Hi,

ein Due-Satellit kostet ca. 750,- EUR, es gibt jedoch auch die kleinen Gallo Micro für ca. 250,- EUR pro Stück. Es gibt zwei Subwoofer für entweder ca. 1.000,- bzw. 1500,- EUR.

Also vom Preis etwas über Deinen Vorstellungen, vielleicht mal Probe hören.

Gruß

Fraggle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose???
joel am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.10.2003  –  5 Beiträge
Bose
zokker800 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  17 Beiträge
Bose
Dave0070 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  17 Beiträge
Bose => Canton
Bullitt am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  5 Beiträge
Bose Double Cubes als Rears?
Thomas28 am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  7 Beiträge
Probleme mit Bose Companion 5
stroemchen am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  4 Beiträge
kaufentscheidung bose- oder jbl nachrüsten
hondosan am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  30 Beiträge
Hilfe ! Bose Acoustimass oder Nachbau ?
xhno am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  96 Beiträge
Teufel oder Bose oder was empfehlt ihr mir
jens0r am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  3 Beiträge
Alles Bipolar oder was? HILFEEEEEEE
Grampman am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedVikingBlacky
  • Gesamtzahl an Themen1.386.675
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.734

Hersteller in diesem Thread Widget schließen