Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

TEUFEL oder BOSE

+A -A
Autor
Beitrag
duschan
Neuling
#1 erstellt: 01. Nov 2006, 12:37
Hallo,
Ich bin seit Jahren nutzer von BOSE aber leider nur STEREO.
Jetzt bin ich an eine neue anlage SURROUND interesiert und stehe ich vor eine Frage? Teufel oder BOSE?.

Kann mir jemand weiter helfen.
Danke.
pit1905
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Nov 2006, 14:53

duschan schrieb:
Hallo,
Ich bin seit Jahren nutzer von BOSE aber leider nur STEREO.
Jetzt bin ich an eine neue anlage SURROUND interesiert und stehe ich vor eine Frage? Teufel oder BOSE?.

Kann mir jemand weiter helfen.
Danke.


Für Heimkino natürlich Teufel!

Über Bose spare ich mir jetzt jeglichen Kommentar und verweise mal auf die Suchfunktion
Peter_Wind
Inventar
#3 erstellt: 01. Nov 2006, 14:59
Zu den zwei genannten alternativen: T E U F E L
Zum besseren Verständnis: Wenn schon BOSE dann von Teufel das CONCEPT E Magnum. In der Preisklasse siedele ich technisch/klanglich Bose an. Haste viel Geld gespart.

PS.: hoffentlich habe ich dem Concept E jetzt nicht "weh getan"


[Beitrag von Peter_Wind am 01. Nov 2006, 15:00 bearbeitet]
pit1905
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Nov 2006, 15:06

Peter_Wind schrieb:
Zu den zwei genannten alternativen: T E U F E L
Zum besseren Verständnis: Wenn schon BOSE dann von Teufel das CONCEPT E Magnum. In der Preisklasse siedele ich technisch/klanglich Bose an. Haste viel Geld gespart.

PS.: hoffentlich habe ich dem Concept E jetzt nicht "weh getan"



Oder anders ausgedrückt....was ein 1000€+ Bose Set kann, das schafft auch ein 99€ Concept E
slaxi81
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Nov 2006, 10:55
Diese Meinungen über Bose hört man hier immer wieder. Sie sind meist stark übertrieben und die wenigsten haben ein Bose Set Zuhause gehört.

Zudem kopieren wohl viele Leute einfach die Meinung anderer und haben nicht den blassesten Schimmer das Bose sehr wohl gute Stereolautsprecher bauen kann (z.b 901) oder ein Lifestyle Set doch noch gut klingt jedoch viel zu teuer ist.

Für den Preis eines Bose Sets gibt es ganz klar bessere Lautsprecher. Da hilft aber nur probieren und studieren.

In der Preiskategorie eines Bose Lifestyle (3000-6000€) findest du zahlreiche andere Hersteller die dir im Bereich Heimkino mehr bieten können.

z.B.
Teufel Theater 8, 9 oder 10 + Verstärker
B&W 600er Serie oder CM Serie + Verstärker
Nubert, Heco und wie sie alle heissen.

Vielleicht schaust du dir mal diese Seite an um mehr Hintergrundinformation zu bekommen und "besser" testen zu können. --> HiFi-Aktiv

MfG Slaxi
Housemarke
Stammgast
#6 erstellt: 16. Nov 2006, 16:25
bose ist was fürs auge und nicht fürs ohr...
gibt da sehr wenige ausnahmen...

mfg chris
filius
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Nov 2006, 20:55
Bose ist meistens recht klein und klingt auch so...

ich bin kein Freund des Teufels (soll man das sehen wie man will) aber fast alles ist besser wie das böse wort mit B...
Peter_Wind
Inventar
#8 erstellt: 16. Nov 2006, 21:43
slaci 81 schrieb:

Diese Meinungen über Bose hört man hier immer wieder. Sie sind meist stark übertrieben und die wenigsten haben ein Bose Set Zuhause gehört.

Ja ich habe Bose probegehört, mussten gegen das JBL Surround Set meines Sohnes "antreten". Siehe Profil. Ich gebe zu, die Bose waren viel spritziger in den Höhen. Habe mich lieber bald drei Jahre mit der Übergangslösung Magnat Systema Professional 100 über Wasser gehalten. Die Zeit ist vorbei, WoZi wird ab nächste Woche komplett neu.

Zudem kopieren wohl viele Leute einfach die Meinung anderer und haben nicht den blassesten Schimmer das Bose sehr wohl gute Stereolautsprecher bauen kann (z.b 901)

Und bei den 901, die ich damals - als sie rauskamen - interessant fand, gingen auch schon die Meinungen weit auseinander. Das war die Sereo Zeit.

Für den Preis eines Bose Sets gibt es ganz klar bessere Lautsprecher.

Na also, darum geht es doch. Ich denke, die wenigsten haben Geld zu verschenken, daneben sollte man auf den Frequenzübergang zwischen SUB und Satelitten "ein Auge werfen".

n der Preiskategorie eines Bose Lifestyle (3000-6000€) findest du zahlreiche andere Hersteller die dir im Bereich Heimkino mehr bieten können.

Volle Zustimmung mit der Ergäanzung: für weitaus weniger Geld.
filius
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Nov 2006, 21:56
Der Vater von einem Freund hat sich so ein System von BOSE für 2500€ anstelle seines INFINITY Alpha Systems gekauft. Das Alpha war deutlich besser aber er meinte ich hätte ja keine Ahnung, vielleicht hat er ja recht.

Gegen eine Canton ERGO schlag mich (oder besser ihn...) tot für 300€ das Stück hatte es auf jeden fall keine Chance. Aber ich erinnere mich daran, einmal ein nettes BOSE System mit zwei Lautsprechern gehört zu habe, es war stereo und für die damaligen verhältnisse schon recht gut. Ist aber schon drei jahre her, da war ich noch zwölf und noch nicht so "vielgehört".
powerklempner
Gesperrt
#10 erstellt: 17. Nov 2006, 04:55
Das Thema Bose ist hier wohl der Hit ?! Tut mir ja fürchterlich Leid, aber diese "Pappgurken" für absolut überteuerte Preise sind einfach nur doof. Ich habe mir Systeme von Bose bis 6000 Euro, (was für ein Hohn !!!) angehört und der dämliche Verkäufer hat genauso schwachmatisch gesprochen, wie sich die Bose angehört haben. Nee, wenn mir schon jemand erzählt "Ich habe geile Bose", dann kann ich mein Breitgrinsendes Gesicht nicht mehr unter Kontrolle halten ! Ich selbst bin Teufel Fan, doch gibt es noch zig andere Hersteller, die im Preis- Leistungsverhältnis diese Blechdosen von Bose Lichtjahre in den Wind schießen. An alle Bose Besitzer:
Mein Beileid
powerklempner
Gesperrt
#11 erstellt: 17. Nov 2006, 22:24
Ohje, hab ich jetzt die Bose-Fans verjagt??
Tut mir wirklich Leid
filius
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Nov 2006, 22:31
BOSE wäre ja ganz nett, wenn die eine Null im Preis wegstreichen würden, müsste man sie im Forum auch nicht immer nieder machen.
powerklempner
Gesperrt
#13 erstellt: 17. Nov 2006, 22:50

filius schrieb:
BOSE wäre ja ganz nett, wenn die eine Null im Preis wegstreichen würden, müsste man sie im Forum auch nicht immer nieder machen.


filius, einigen wir uns auf drei Nullen ??
Bose ist nur ein Name, und auch beim wegstreichen von 3 Nullen würde ich diese Dosen nicht im Leben kaufen !!!
Bose kann man einfach nur nieder machen, weil es einfach nur Tinnef ist
filius
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Nov 2006, 22:52
Bleiben wir realistisch bei zwei nullen. So schlecht ist es auch nicht aber ein Creative Labs PC System für 39,00€ schlagen sie nicht.
Blutnebel
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 18. Nov 2006, 15:59
ich muss meinen senf auch noch abgeben. BOSE ist der letzte dreck. ich gebs zu ich hab noch nie eins zuhause gehört aber da wird auch nie eins hinkommen. im laden hab ich die teile schon gehört und mir sind fast augen und ohren rausgefallen. da verkaufen die doch echt
brüllwürfel wie von logitech für 2000 €. ok denkste dir da vll steckt ja mehr dahinter doch siehe da pustekuchen. hören sich auch noch genauso scheiße an (mal von der optik ganz zu schweigen). ich glaube jeder buchstabe von bose kostet auf einem lautsprecher aufgedruckt mindestens 500 € könnts euch ja hochrechnen
powerklempner
Gesperrt
#16 erstellt: 18. Nov 2006, 16:10

Blutnebel schrieb:
ich muss meinen senf auch noch abgeben. BOSE ist der letzte dreck. ich gebs zu ich hab noch nie eins zuhause gehört aber da wird auch nie eins hinkommen. im laden hab ich die teile schon gehört und mir sind fast augen und ohren rausgefallen. da verkaufen die doch echt
brüllwürfel wie von logitech für 2000 €. ok denkste dir da vll steckt ja mehr dahinter doch siehe da pustekuchen. hören sich auch noch genauso scheiße an (mal von der optik ganz zu schweigen). ich glaube jeder buchstabe von bose kostet auf einem lautsprecher aufgedruckt mindestens 500 € könnts euch ja hochrechnen :KR



Jupp, so ist es, Bose ist und bleibt Kacke...
filius
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 18. Nov 2006, 17:12
Das sind keine Feststellungen mehr, das sind tatsachen. Wenn BOSE sein zeug für 50€ anbieten würde OK, dann wäre das nicht allzu schlecht aber die hängen einfach zwei nullen an, ein wunder das die noch am Markt sind.
peter2k5
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Nov 2006, 20:41
Wenn schon Teufel, dann ein Ordentliches System und nicht diese Concept E (M) Crap. Wie wärs mit dem Concept G?
filius
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Nov 2006, 21:11
Ich bin bestimmt kein Teufel Fan aber, nimm lieber was von Teufel. Aber wenn schon etwas vernünftiges das geld ist ja offensichtlich da...


[Beitrag von filius am 18. Nov 2006, 21:11 bearbeitet]
bwebster
Neuling
#20 erstellt: 18. Nov 2006, 23:42
Die Meinungen über Bose reichen von "Blechdose" bis "letzter Dreck", also sehr eindeutig.

Ich bin mit meinen Bose 901 in Verbindung mit Luxman L530 und Thorens TD 126 MK III Electronic sehr zufrieden.

Sind Surroundanlagen gegenüber "normalen" Stereoanlagen in Bezug aufs Musik hören soviel besser, wie hier geschrieben wird?
powerklempner
Gesperrt
#21 erstellt: 19. Nov 2006, 03:18

bwebster schrieb:
Die Meinungen über Bose reichen von "Blechdose" bis "letzter Dreck", also sehr eindeutig.

Ich bin mit meinen Bose 901 in Verbindung mit Luxman L530 und Thorens TD 126 MK III Electronic sehr zufrieden.

Sind Surroundanlagen gegenüber "normalen" Stereoanlagen in Bezug aufs Musik hören soviel besser, wie hier geschrieben wird?


Wenn Du mal auf das Forum achten würdest, in dem Du Dich befindest, wird hier über 5.1 Lautsprecher geredet, nicht über Stereolautsprecher. Selbstverständlich kommen im allgemeinen Cinemasysteme mit Stereolautsprechern im Musikbereich nicht mit. Über Stereolautsprecher von Bose kann ich überhaupt nichts sagen, kenne diese überhaupt nicht. Doch kenne ich sehr viele Bose 5.1 Systeme und habe diese auch gehört. Fazit: Tinneff
Peter_Wind
Inventar
#22 erstellt: 19. Nov 2006, 08:42

powerklempner schrieb:
Wenn Du mal auf das Forum achten würdest, in dem Du Dich befindest, wird hier über 5.1 Lautsprecher geredet, nicht über Stereolautsprecher. ...... ich kenn sehr viele Bose 5.1 Systeme und habe diese auch gehört. Fazit: Tinneff

Volle Zustimmung: Es geht um die "BRÜLLWÜRFEL". Auch ich habe vom Surround-System gesprochen.
tommmm1
Neuling
#23 erstellt: 09. Sep 2007, 18:25
Jetzt nochmal sachlich und laiengerecht:
Ich suche nach versteckter Technik mit akzeptabelem Klang, 5.1. + Stereo in 20 qm Raum + Hausbeschallung
Bose 5.1:
- hört sich überzeugend an (ich kenne nicht viele Alternativen auch im Stereomodus)
- bietet mir die Möglichkeit von quasi Inwall LS, indem ich die 4 LS in den Zimmerecken unter der Zimmerdecke anbaue und mit Platten versehen mit LS Grill schräg angebracht verstecke (andere wirklichen Inwall LS haben mich nicht überzeugt, außerdem Einbau viel zu aufwendig)
- den Frontspiker eingebaut hinter Grill im Fernsehmöbel
- der Sub hinter dem Sofa
- Fokussierung über AdaptIQ
- Speicherung der Titel
- Beschallung weiterer Räume mit zusätzlichen Lautsprechern und frei wählbarer LS

Preis sicher zu hoch, aber sagt mir Alternativen, ohne gleich jedes Produkt des Marktes kennen zu müssen!!
golf600
Stammgast
#24 erstellt: 10. Sep 2007, 11:45
Wie kann man nur Teufel mit Bose( Tonne) vergleichen......
Bitte nicht.
Forghorn
Inventar
#25 erstellt: 10. Sep 2007, 20:33
Also es gibt Alternativen zu Bose auch in der Größe.

Beispiel wäre z.B. das Kef 3005.

In der Audio haben sie gerade ein JBL System getestet. Klick

Ansonsten wäre eigentlich nur zu sagen, dass alle Systeme in der Größe nicht das Gelbe vom Ei sind. Gerade nicht wenn man gut Stereo hören will.
tommmm1
Neuling
#26 erstellt: 14. Sep 2007, 19:11
ja wie soll ich denn nun versteckte Technik mit Klang kombinieren?
Inwall LS taugen alle nichts und einen Komfort wie die Bose Anlage hat bisher noch keiner gebotem.
Also welche 5.1 Anlage verknüpft Surroumd mit Stereo und Einbau- bzw. Kleinlautsprechern?
djmuzi
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 14. Sep 2007, 21:52

tommmm1 schrieb:
ja wie soll ich denn nun versteckte Technik mit Klang kombinieren?
Inwall LS taugen alle nichts und einen Komfort wie die Bose Anlage hat bisher noch keiner gebotem.
Also welche 5.1 Anlage verknüpft Surroumd mit Stereo und Einbau- bzw. Kleinlautsprechern?


bose ha-haha-haaa, da bin ich freund davon. Versteckte "Technik" was für Technik?? Eher Schuhkartonklang

Ich habe auch Stereo Bose LS. Die spielt mein Teufel CEM in Grund und Boden, obwohl das CEM für Stereo eher ungenießbar ist.

Da frag ich mich, wie dann bei den Mini-Systemen ein Vergleich mit meinem CEM aussieht? Nebeneinander habe ich die Systeme zwar nicht gehört, aber selbst der optimierte Bose-Klang (Bose 3-2-1) im Media-Markt klang IMHO nach Billigst-Zisch-Bumm-Computerboxen verglichen mit dem Teufel CEM.

Mein Fazit: Wer auf das Bose Logo steht und geld hat, sollte zugreifen, wer Klang haben will, sollte lieber ein wenig vergleichen. Da werden einem die Ohren "aufgehen"

Fir3storm
Inventar
#28 erstellt: 14. Sep 2007, 22:36
Was ich ja lustig finde(traurig trifft's wohl eher ):
Je teurer das Bose Set ist, desto kleiner werden die Brüllwürfel, bei der Lifestyle Serie z.B.
Da stimmt doch was nicht...
tillsn
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 14. Sep 2007, 23:13
Also bei meinem eltern steht im wohnzimmer ein bose surround sytem, weiß nicht genau welches, die boxen sind relativ klein und stylisch ^^ der subwoofer rießig.
Vom Klang war ich damals beeindruckt als ich es zum ersten mal gehört hab. Hat ordentlich power für so kleine boxen...so empfand ich es zumindest.
Außerdem steht da in der Küche noch dieses kompakte Bose Radio, auch da glaubt man nicht das so ein kleines Teil solch einen Sound produziert...
Und zu guter Letzt, im neuen Audi A3 (sowie im alten Model) kann man ein Bose System wählen. Auch das klingt fantastisch (im gegensatz zum original...)

Versteh nicht ganz warum alle auf Bose rumhacken
djmuzi
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 15. Sep 2007, 12:28

tillsn schrieb:
Also bei meinem eltern steht im wohnzimmer ein bose surround sytem, weiß nicht genau welches, die boxen sind relativ klein und stylisch ^^ der subwoofer rießig.
Vom Klang war ich damals beeindruckt als ich es zum ersten mal gehört hab. Hat ordentlich power für so kleine boxen...so empfand ich es zumindest.
Außerdem steht da in der Küche noch dieses kompakte Bose Radio, auch da glaubt man nicht das so ein kleines Teil solch einen Sound produziert...
Und zu guter Letzt, im neuen Audi A3 (sowie im alten Model) kann man ein Bose System wählen. Auch das klingt fantastisch (im gegensatz zum original...)

Versteh nicht ganz warum alle auf Bose rumhacken


scho wieder bose opfer, die ein paar tausender übrig hatten

kann sein dass die bose im auto besser ald die einfachen ls klingen, aber auch hier ist die verbesserung in relation zum preis fraglich. das bose gibt es auch im audi nich umsonst sondern steht mit einem happigen preis in der aufpreisliste. und für diesen preis kannst du dir das auto zum boom car machen
sockendieb
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 17. Sep 2007, 17:26
Hallo duschan,

Pest oder Cholera? Ganz ehrlich, ich würde mich nach einer dritten Alternative umschauen, vorausgesetzt es geht auch ein wenig um Musik.

Und selbst wenn es einfach nur "Bum, bum, bum", "Kreisch", "Aaaahhhhhhhhhh" fürs Action-Heimkino sein soll, gibt's diverse richtig hübsche und kompakte Lautsprecher, die durchaus als tolle Möbelstücke durchgehen, nicht teuer sein müssen und richtig was mit Hifi zu tun haben. Oder hab' ich mit dem Forumsnamen irgendwas in den falschen Hals bekommen?

Freundliche Grüße

sockendieb
HiFlyer99
Stammgast
#32 erstellt: 17. Sep 2007, 17:57
Off-Topic: Habe das Bose-System in meinem Audi. Es ist okay, den Aufpreis war es nicht wirklich wert. Im Vergleich zum BMW System von Harmann Kardon, ähm, ne Klasse schlechter!!

Für den Heimkinobereich ist mein klarer Favorit Teufel!
yooman
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 19. Sep 2007, 06:50
Schau Dir mal InWall-Systeme an.

Wenn das Wohnzimmer eh neu gemacht wird, sind die Dinger schnell eingebaut. Fuer versteckte Systeme musst Du ohnehin Kanaele fraesen und dann schnell noch mal ca. 30X20 cm 10 cm in die Wand setzen ist schnell gemacht.

Ich bin halt ELAC-Fan, es gibt aber auch andere vergleichbare Systeme. Bei ELAC waeren das die IW1230 oder zwei Nummern kleiner die IW1030. Die gehen beide bis 60HZ (-3dB)runter und in Verbindung mit einem brauchbaren SUB und einem ordentlichen Receiver bleibst Du immer noch erheblich unter einem Bose lifestyle und hast echten Klang der auch bei Musik hoechsten Anspruechen genuegt.
R-O-C
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 19. Sep 2007, 07:03
Hallo schau doch mal bei nubert vorbei wie ich gelesen hab möchtest du die boxen deinem raum anpassen so das sie nicht auffallen

Die NuLook Serie wöre was für dich


Die nuLook-Fronten sind zum Start der Serie in 5 Lack-Farbvarianten und 3 Echtholzfurnier-Ausführungen erhältlich. Darüber hinaus kann man bei den Stoffabdeckungen zwischen Schwarz oder Silber wählen. Die Oberflächen der Gehäuse sind in hochwertigem Schleiflack Schwarz oder Weiß ausgeführt. Dieser "Creativ-Baukasten" ermöglicht Ihnen derzeit 32 Designvarianten!


http://www.nubert.de/flashmovies/nkcreator/create-your-nulook.htm
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 19. Sep 2007, 07:23
Yoo, yooman hat recht, Inwallsysteme sind eine sehr gute
(auch klanglich) Lösung. Ich habe neu gebaut und zu spät an so eine Lösung fürs Wohnzimmer gedacht, jetzt ärgere ich mich, beim nächsten mal denke ich dran! Man denke auch an den Frauenfaktor!!!!
Hier ein paar Markenbeispiele für Inwallsysteme:
-Klipsch (gibst sogar mit THX Zertifikat)
-Boston
-Canton
-Sunfire und Velodyne (spezielle Inwall-Subwoofer)
um nur ein paar Beispiele zu nennen. Ich habe als Multiroom
Lautsprecher welche von Klipsch und die klingen echt gut!

GlennFresh
djofly
Inventar
#36 erstellt: 19. Sep 2007, 07:30
Zu Bose empfehle ich folgenden Bericht
http://www.intellexual.net/bose.html

Dieses Kompaktradio von denen hat doch selbst bei Stiftung Warentest mies abgeschnitten.

Und ich habe schon in diversen Audis Bose Systeme gehört (A4 Kombi, A4 Cabrio, A6 Kombi, neuer TT): Klangen alle nicht so pralle für das Geld. Vor allem klangen die Standard-System im direkten Vergleich (hatten mal 2x A6 als Dienstwagen, einmal mit und einmal ohne Bose, gleiches Bj.) besser

Der typische Bose Sound versucht den nicht vorhandenen Tiefbass durch übermäßigen Kickbassbereich wegzuschummeln. Außerdem sind die Höhen oben rum beschnitten. Klingt im ersten Moment gut, im direkten Vergleich miserabel. Hifi ist was anderes.
Ich denke für das Geld bekommt man echte Top-Systeme von anderen Herstellern.

Und In-Wall gibt es z.B. auch bei Canton!
rrunner
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 19. Sep 2007, 13:05
tja leute, ich war mal in der branche und habe trotzdem seit über 7 jahren die bose acoustimass 15. hat mich damals etwa 1.500,--€ gekostet und ich habe mich bis heute noch nicht satt gehört. mich faszinierte das homogene klangbild von 5 völlig identen systemen und natürlich das styling. natürlich gibt es heute besseres ums selbe geld, aber sehen die dinger in einem gestylten wohnzimmer auch so gut aus?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 19. Sep 2007, 13:13
Styling oder besser Aussehen ist Geschmacksache, aber wenn man 5 gleiche und bestens verarbeitete Satelitten
(nicht die Plastikbomben von Bose!) haben möchte,
die noch dazu einfach Klasse aussehen
(natürlich Geschmacksache), so empfehle ich mal das Cabasse Eole 5.1 System anzuschauen oder noch besser anzuhören!
Das beste aber zum Schluss:
Klanglich liegen Welten zwischen Bose und Cabasse, auch preislich!

GlennFresh
Fir3storm
Inventar
#39 erstellt: 19. Sep 2007, 13:23
Die Sub/Sat Systeme von Bose klingen einfach nur grauenvoll.
Die sticht sogar das 150€ CEM von Teufel aufgrund des kräftigeren Subs locker aus.

Und eine vernünftige Verarbeitung ist bei Plastik Boxen auch nicht grade schwer.
Rainer_B.
Inventar
#40 erstellt: 19. Sep 2007, 13:26

rrunner schrieb:
tja leute, ich war mal in der branche und habe trotzdem seit über 7 jahren die bose acoustimass 15. hat mich damals etwa 1.500,--€ gekostet und ich habe mich bis heute noch nicht satt gehört. mich faszinierte das homogene klangbild von 5 völlig identen systemen und natürlich das styling. natürlich gibt es heute besseres ums selbe geld, aber sehen die dinger in einem gestylten wohnzimmer auch so gut aus?


Besser als diese Plastikwürfel? Das sollte nicht schwer sein.

Rainer
djmuzi
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 19. Sep 2007, 13:28

GlennFresh schrieb:
Styling oder besser Aussehen ist Geschmacksache, aber wenn man 5 gleiche und bestens verarbeitete Satelitten
(nicht die Plastikbomben von Bose!) haben möchte,
die noch dazu einfach Klasse aussehen
(natürlich Geschmacksache), so empfehle ich mal das Cabasse Eole 5.1 System anzuschauen oder noch besser anzuhören!
Das beste aber zum Schluss:
Klanglich liegen Welten zwischen Bose und Cabasse, auch preislich!

GlennFresh


cabasse gibbet hier nicht nur franz. seiten bei google gefunden.

aber man braucht sich nur mal ein teufel concept e magnum anzuhören und dann in den mediamarkt gehen und ein (optimiertes) bose system (accoustimass oder 3-2-1) sich anzuhören. da kann ich aus eigener erfahrung sagen:

Bose hat verloren, so ein gedröhne ohne tiefgang und die fehlenden höhen (das cem hat zwar bissl zu viel davon) bekommt man auch mit. und da kann mir kein verkäufer erzählen, dass ein 3-2-1 surround liefert
Rainer_B.
Inventar
#42 erstellt: 19. Sep 2007, 13:32
Google, pahhhh

Cabasse auf deutsch

Immer wieder zu empfehlen:
Steve Ekblads HiFi Links

Rainer
djmuzi
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 19. Sep 2007, 13:38

Rainer_B. schrieb:
Google, pahhhh

Cabasse auf deutsch

Immer wieder zu empfehlen:
Steve Ekblads HiFi Links

Rainer


die Atlantis hat mich schon immer beeindruckt. 180 kilo HAMMER....
rrunner
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 19. Sep 2007, 13:40

GlennFresh schrieb:
Styling oder besser Aussehen ist Geschmacksache, aber wenn man 5 gleiche und bestens verarbeitete Satelitten
(nicht die Plastikbomben von Bose!) haben möchte,
die noch dazu einfach Klasse aussehen
(natürlich Geschmacksache), so empfehle ich mal das Cabasse Eole 5.1 System anzuschauen oder noch besser anzuhören!
Das beste aber zum Schluss:
Klanglich liegen Welten zwischen Bose und Cabasse, auch preislich!

GlennFresh


gab es die schon 2000? und ich habe mal den preis ergoogelt, da liegen keine welten dazwischen, die sind nämlich in etwa gleich teuer!
hast du schon einen direkten A/B vergleich gehört? das mit den welten dazwischen glaube ich nicht so ganz, vor allem sind boxen noch immer geschmackssache ....
die bose sind unaufdringlich, du kannst stundenlang zuhören, ohne dass es dich nervt - vor allem überkommt mich nie das gefühl an den klangreglern herumzudrehen zu müssen - auch ein untrügliches zeichen welches für akzeptable boxen spricht!

was für bose spricht

1. grösse
2. design
3. homogenes klangbild
4. akustisch unaufdringlich

was gegen bose spricht

der preis - ums selbe geld gibt es heute etwas besseren klang - ob der auch besser aussieht liegt im auge des betrachters? allerdings bose derat in den dreck zu treten ist absolut unseriös, denn so schlecht klingen die wirklich nicht und ich habe mich lange genug mit boxenbau und entwicklung herumgeplagt!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 19. Sep 2007, 14:02
Zu Deinen Fragen,
ja die gibt es schon länger, ich spreche aber von der neusten Version, die noch besser klingt!
Preis: ca. 850€ inkl. 4 Originalstands, je nach Verhandlungsgeschick! Farben: weiß, schwarz und silber!
Ich habe schon A/B gehört, deswegen hat mein Geschäftspartner genau dieses Set zu Hause und der ist restlos begeistert! Und jetzt kommts, (kein Witz!) der war Bose Fan und wollte sein vorhandenes Bose System 2.1 aufrüsten, ich habe Ihn aber vor dem größten Fehler seines Lebens bewahrt und er hat es bis heute nicht bereut!

GlennFresh

P.s.
Wenn Dynamik, Sprizigkeit und Pegelfestigkeit ein Nachteil
für andere Systeme gegenüber Bose ist, okay! Die genannten Vorteile von Bose besitzen die meisten Systeme heute sowieso
schon!
gambale54
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 19. Sep 2007, 14:25
also zu Bose:

ich habe mal in meiner spätpubertierenden Phase eine 901 gehabt. Die hingen mit ihren neun Breitbändern oft in discos rum und ich hatte keine Ahnung. Fand die Dinger damals optisch cool.., weil sie auch was vertrugen
Dann verglich ich sie mit einer ESS AMT 4 und da klangen die 901 trotz des EQ so g r a u e n v o l l schlecht daneben, das man sie getrost als größeres Kofferradio bezeichnen konnte. Mein Kumpel hatten dann später ne 501 ,auch so ein Diffusstrahler. Da hatte ich begriffen das Bose nur Scheiße baut und das ganze nur cooles Markteting ist. Acousticmass habe ich dann später zufällig gehört, auch absolut grauenhaft. Wie man damit Musik hören kann, ist mir schleierhaft!!!??? Bose ist für mich für alle Zeiten gestorben, die können machen, was sie wollen, das ist kein Hersteller von anspruchsvollen Lautsprechern. Wenn ich das hier so lese, scheint sich das bis zum heutigen Tag nicht geändert zu haben. Aber die Kundschaft will halt betrogen und desinformiert werden. BOse würde ich mir noch nicht mal ins Klo hängen

Gruß
rrunner
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 19. Sep 2007, 14:25

GlennFresh schrieb:

Wenn Dynamik, Sprizigkeit und Pegelfestigkeit ein Nachteil
für andere Systeme gegenüber Bose ist, okay!


es gibt verschiedenste konsumenten mit den unterschiedlichsten akustischen ansprüchen.

mal überspitzt gezeichnet:

der technikfreak - er dreht alle regler auf maximum, grelle höhen und bässe welche eine mittlerem erdbeben gleichen bringen ihn in hellste verzückung.

der klassik fan - er dreht alles zurück, liebt den eher verhaltenen klang. er weiss wie ein klavier klingt, wie eine geige kommt. mit grellen höhen und überzogenen bässen kann er absolut nix anfangen.

auf einem hochwertigen hornlautsprecher kommt jedes blasinstrument dass einem einer abgeht, aber ein klavier? eine geige? usw., usw... die bose schaffen eine halbwegs krätsche irgendwo dazwischen. man kann sich alles damit anhören, man gerät dabei zwar nicht in verzücken, aber man hegt auch keinen groll. die bose ist ein durchaus brauchbarer allround- speaker, das er reichlich überzahlt ist streite ich nicht ab.
rrunner
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 19. Sep 2007, 14:28

gambale54 schrieb:
also zu Bose:

ich habe mal in meiner spätpubertierenden Phase eine 901 gehabt.


falsch aufgestellt kamen die grauenhaft - richtig paziert jedoch wirklich genial! bei der box musste der raum einfach und der verstärker stimmen - eine heikle sache!


[Beitrag von rrunner am 19. Sep 2007, 14:33 bearbeitet]
taubeOhren
Inventar
#49 erstellt: 19. Sep 2007, 14:30
Hi ...



die bose schaffen eine halbwegs krätsche irgendwo dazwischen. man kann sich alles damit anhören, man gerät dabei zwar nicht in verzücken, aber man hegt auch keinen groll. die bose ist ein durchaus brauchbarer allround- speaker,



... es gibt ihn noch , den Bose-Anhänger



taubeOhren
rrunner
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 19. Sep 2007, 14:38

taubeOhren schrieb:

... es gibt ihn noch , den Bose-Anhänger

taubeOhren


das ist hier wie eine religion, man sollte das ganze schon ein wenig nüchtener betrachten!
gambale54
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 19. Sep 2007, 14:43
Hallo RR,

nee die Probleme der 901 waren schon gravierender. Das Grundproblem der 901 war, das man ein Breitbandsystem mittels EQ oben und unten vergewaltigt.Eine 901 konnte z.B. weder Percussion oder Schlagzeugbecken authentisch noch eine Bass-Drum um mal die Polarität aufzuzeigen. Neben dem dem Heil-Air Motian Transformer der ESS trat das brutal zu Tage!!!! Die Breitbänder funktionieren nur vernünftig in ihrem eigentlichen Arbeitsbereich des Grundtons,das ganze Spectrum können sie nicht naturgetreu übertagen und das ist eben kein Hifi, wahrlich nicht... Solltest du die 901 neben einer preislich vergleichbaren Standbox gehört haben, kannst du sie komplett vergessen... ich weiß wovon ich spreche.....

Ich habe die 901 zusätzlich mal neben einer Magnepan gehört, die im Hochtonbereich auch nicht gerade überzeugen kann, aber selbst die war neben der 901 noch ne Perle..

Gruß
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
teufel oder bose
snk am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  5 Beiträge
Teufel oder Bose?
Hubert123 am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  15 Beiträge
Bose oder Teufel für heimkino?
Hubert123 am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  19 Beiträge
Bose oder Teufel für Imac ?
Psychowitcher am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  7 Beiträge
Vergleich Bose / Teufel
Denon am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  13 Beiträge
Teufel und Bose Nachbauten!
Der_Fremde am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  8 Beiträge
Laie benötigt Profihilfe - Bose, Teufel oder Nubert?
Manu* am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  18 Beiträge
Bose???
joel am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.10.2003  –  5 Beiträge
Bose
zokker800 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  17 Beiträge
Teufel oder Bose oder was empfehlt ihr mir
jens0r am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.716