Lautsprecher für Onkyo TX-SR602E

+A -A
Autor
Beitrag
RaftaMan1
Neuling
#1 erstellt: 29. Mai 2006, 16:27
Hallo!

Ich habe mir vor kurzem einen Onkyo TX-SR602E zugelegt, bin aber jetzt völlig überfragt, welche Lautsprecher ich mir zulegen soll. Prinzipiell sind noch 2 Onkyo SC-560 von der Vorgängeranlage (einer Onkyo Integra) übrig. Kann ich die weiterverwenden?

Dann stellt sich auch die Frage, wieviele Lautsprecher ich mir zulegen soll. Ich hab gelesen, dass sich 7.1 in einem rel. kleinem Raum eher nachteilig auswirkt. Außerdem gibt es kaum/keine DVDs mit 7.1 Tonspur, oder?

Ich hätte mit den Canton LEs geliebäugelt. Sind die für meine Anlage zu groß? Kann ich die mit meinen SC-560 vorerst mischen, bis der Geldbeutel sich wieder erholt hat?

Viele Grüße, Christian


[Beitrag von RaftaMan1 am 29. Mai 2006, 17:39 bearbeitet]
Barnie@work
Inventar
#2 erstellt: 29. Mai 2006, 17:18
Hi Christian

Ideal sind alles identische Boxen. Je weiter du dich davon entfernst, desto schlechter das Endergebnis. Machen kannst du im Grunde alles! Ob du damit leben kannst bzw. ob du damit zufrieden bist, kannst nur DU rausfinden indem du es ausprobierst.

Wenn ich von der Preisklasse deines Receivers auf die Preisklasse der Boxen schlissen darf, würde ich die Frage ob 5.1 oder 7.1 in deinem Fall mit 5.1 benatworten. Investiere lieber mehr Geld in etwas bessere Boxen als in mehrere Boxen – Qualität statt Quantität. Um eine präzisere Empfehlung geben zu können, müsstest du deine Frage auch etwas präzisieren: wie gross ist der Raum, was wird gehört Musik, Filme oder beides und wenn beides wo liegt der Schwerpunkt? Wie sieht's mit den Wohnverhältnissen bzw. der Nachbarschaftssituation aus, wie laut hast du vor zu hören?? Willst oder hast du nen Subwoofer??

Grüsse
Barnie
RaftaMan1
Neuling
#3 erstellt: 29. Mai 2006, 17:35
Dass identische Boxen ideal sind, ist mir klar. Auf kurz oder lang werden es wohl 5 bzw. 7 identische Boxen werden, aber da Beamer und LaserDisc/DVD-Player und Verstärker ein ziemlich tiefes Loch in die Haushaltskasse gerissen haben, werde ich wohl Stück für Stück nachrüsten.

Der Raum hat ~25m², Leidwandgröße beträgt etwa 3x2m. Musik:Film ist etwa 50:50, wobei die Lautstärken eher moderat sind (obwohl die Nachbarschaft recht gutmütig ist). Subwoofer ist nicht vorhanden, und steht gaaaaanz hinten auf der Inverstitionsliste.

In welcher Preisklasse (lautsprechertechnisch) muss ich mich denn umsehen, damit ich was zu meinem Verstärker passendes finde? Sind die Cantons zu groß für meinen Onkyo?


[Beitrag von RaftaMan1 am 29. Mai 2006, 17:39 bearbeitet]
Barnie1
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mai 2006, 18:37

In welcher Preisklasse (lautsprechertechnisch) muss ich mich denn umsehen, damit ich was zu meinem Verstärker passendes finde?


Kann man so nicht sagen, du kannst alles mögliche an den Verstärker ranhängen. Ich hab die Preisklasse nur als Orientierungshilfe für die angepeilten LS genommen, mehr nicht.


Sind die Cantons zu groß für meinen Onkyo


Zu gross sind sie nicht, das wollte ich damit nicht sagen.

Wenn du ohne Sub ne Weile auskommen musst, würde ich raten die Fronts so zu wählen, dass man sie einigermassen als "Fullrange" bezeichnen kann d.h. Boxen, die auch tiefe Bassfrequenzen noch ausreichend wiedergeben können. 45-50Hz bei etwa gleichbleibendem Pegel (-3db) sollten sie mindestens schaffen. Das sind in der passiven Hifi-Welt meist recht grosse Standboxen. Die Rears können auch kleiner sein, allerdings wäre es von Vorteil wenn sie wenigstens aus derselben Serie wären und eine identische Mittel-/Hochton Bestückung hätten. So hat man gute Chancen, dass der Klangcharakter unter den Boxen harmoniert.

Die Preisklasse kannst NUR DU bestimmen. Es gibt Leute, die müssen nicht mehr als 100-200eur investieren, um glücklich zu sein, und anderen reichen keine 10'000eur! Ich kann dir nicht sagen, was für dich in Ordnung ist. Früher gabs mal ne Regel "Die Boxen sollten etwa drei mal so viel kosten wie der Verstärker". Heutzutage in Zeiten von Surroundklang und Featuresoverkill kann man das so nicht mehr sagen. Es gibt "da draussen" die wildesten Kombinationen und die Leute sind trotzdem glücklich, und das ist schlussendlich das Ziel der Übung.

Es bleibt dir nichts anderes übrig als in nen Laden zu gehen, ein Paar Boxen (auch aus verschiedenen Preisklassen) miteinander zu vergleichen. Wenn du dann zwei-drei Favoriten hast, wäre es am besten wenn du sie dann nochmal in Ruhe in deinen eigenen vier Wänden untereinander vergleichen könntest. Nur so kannst du feststellen welche Preisklasse deinen Ansprüchen in etwa gerecht wird. Ich kann dir dabei leider nicht helfen. Ich kann dir lediglich meine Eindrücke schildern, die bringen dich aber nicht wirklich weiter, denn es könnte sein, dass du das Ganze wieder total anders empfindst.

Wieviel Geld möchtest du denn ausgeben?
RaftaMan1
Neuling
#5 erstellt: 29. Mai 2006, 19:52
Danke, das ist schon mal sehr hilfreich...

So wie es aussieht, werde ich wohl vorerst meine SC-560 als front behalten und dazu 2x LE110 und 1xLE150CM stellen. Wenn wieder Geld zur Verfügung steht, werden wohl 2x LE170 dazukommen.

Noch mehr Fragen:
- Sollte ich eher den Sub dazukaufen oder lieber die Fronts vergrößern? Ich hab die LE170 (noch) nicht gehört, war aber von den anderen Cantons (LE150, LE130) recht angetan.
- Ist 2xLE170 2xLE110 1x150CM (+sub) für den Verstärker "angemessen"? Wie ich in Deinem Profil sehe, hast Du den großen Bruden von meinem Onkyo und grade in den Rears deutlich mehr investiert...
Barnie1
Stammgast
#6 erstellt: 29. Mai 2006, 20:53

Ist 2xLE170 2xLE110 1x150CM (+sub) für den Verstärker "angemessen"?


Klar! Wie gesagt, wichtig ist, dass man vergleicht.


Wie ich in Deinem Profil sehe, hast Du den großen Bruden von meinem Onkyo und grade in den Rears deutlich mehr investiert...


Ja ich bin insgesamt ne Klasse höher eingestiegen, auch bei den Boxen, weil mich keine Box darunter so richtig zufrieden gestellt hatte. Einzig die Magnat Quantum der 5er Reihe, fand ich nicht übel... Meine Rears, die 700er wollte ich ursprünglich als Fronts stellen, schlussendlich landeten sie aber hinten...


Sollte ich eher den Sub dazukaufen oder lieber die Fronts vergrößern?


Receiver dieser Preisklassen (meiner inbegriffen) geben den 0.1 Sub-Kanal (LFE) in einer 5.0 Konfiguration meist 10db leiser an die Fronts als vorgesehen. Das bedeutet, du kannst bei deinem Receiver nur den vollen LFE "geniessen" wenn ein Subwoofer dran hängt. Früher oder später würde ich bei deinem Receiver unbedingt zu einem Subwoofer raten!

Ich an deiner Stelle würde nen Sub kaufen und dazu kleinere aber bessere Boxen. Wenn das Budget nicht mehr hergibt, würde ich evtl. komplett auf Regalboxen setzen! Z.B. gibt es die Ergo-Vorgängerserien oft zu recht günstigen Preisen als sog. "Ausläufer" zu kaufen. Hier ein Beispielset:

Fronts/Rears: 4 x Canton Ergo 202 (ca. 349eur/Paar bei ebay oder sogar die Ergo 200 für 199eur/Paar)
Center: 1 Canton Ergo 502 CM (ca. 200eur bei ebay)
Sub nach Wahl... z.B. Heco Concerto W30A (230eur bei lostinhifi.de)

Der Haken ist nur, dass dieses Set ohne den Sub nicht wirklich Spass macht. Das bedeutet, du müsstest nen Sub fast gleich mitkaufen... Damit hättest du aber insgesamt einen besseren Klang als mit den LE's - egal wie gross diese wären! Später könntest du dir noch einen zusätzlichen Concerto holen und damit hättest du eine Top-Lösung für relativ kleines Geld. (zweiter Sub ist in erster Linie für eine bessere Bassverteilung im Raum gedacht und nicht aus Pegelgründen! Genug Pegel schafft auch einer alleine...)

Alternative in dem Preisbereich wäre:

Behringer B2031A/2030A - aktive Box mit unschlagbarem P/L-Verhältnis! Die 2031 ist im Pegel und Basswiedergabe (geht bis 50Hz runter!) mit passiven Standboxen dieser Preisklasse vergleichbar obwohl sie selber immer noch eine Regalbox ist!

http://www.thomann.d...01376a6e460&sw=truth

Die Passivvarianten kenne ich nicht...

Grüsse
Barnie


[Beitrag von Barnie1 am 29. Mai 2006, 20:56 bearbeitet]
RaftaMan1
Neuling
#7 erstellt: 29. Mai 2006, 21:20
Was ist denn davon zu halten:

Fronts: 2xErgo603
Rears: 2xErgo601
Center: Ergo500CM
+ Sub

bzw. jeweils die Vorgängerversionen. Würde sich auch insofern sehr gut machen, da ich für die Rears sehr wenig Platz habe.
So wie ich das sehe, müsste das den LEs vorzuziehen sein?

Gruß, Christian


[Beitrag von RaftaMan1 am 29. Mai 2006, 21:28 bearbeitet]
Barnie1
Stammgast
#8 erstellt: 29. Mai 2006, 22:50
ICH würde jede Box aus der Ergo Serie jederzeit jeder Box aus der LE vorziehen! Bevor ich die LE kaufe, würde ich eher wie gesagt die Magnat Quantum nehmen. Das ist aber mein Empfinden! Wie gesagt, es kann sein, dass dir die LE's auch gefallen und du dir das Geld sparen kannst!

Mit diesen "In-Wall" Lautsprechern hab ich überhaupt keine Erfahrung. Gefühlsmässig würde ich wenn es nur irgendwie geht, zu "normalen" Boxen greifen, also in dem Fall zu den 602ern. Wie gesagt, wenn das Budget knapp ist, kannst du getrost auch auf die Vorgängerserie greifen. Ich verfolge die Ergo-Serien nun schon länger und Riesen-Unterschiede, ausser im Preis, gibt es da meist nicht...


[Beitrag von Barnie1 am 29. Mai 2006, 23:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Onkyo TX-SR604
onkyo_604 am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 04.04.2007  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo TX-NR609
stephan-schub am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  2 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo 601
plaything am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  8 Beiträge
Passende Lautsprecher zu Onkyo TX-SR508
Simon.TMZ am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher zum Onkyo TX-SR307 ?
schempi89 am 04.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  2 Beiträge
gutes Surroundsystem für Onkyo TX-SR804E?
Rocky9182 am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  13 Beiträge
Lautsprecher zu Onkyo TX-SR805
mj6 am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  8 Beiträge
Anfänger sucht günstige Lautsprecher (evtl. passend zu Onkyo TX-SR504E)
mbabbel am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  7 Beiträge
Suche neue Lautsprecher für meinen Onkyo 702!!!
Nino_Brown am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  7 Beiträge
Canton Ergo RC-L + Onkyo TX-SR605
ZABEK am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedExpress1500
  • Gesamtzahl an Themen1.379.699
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.924

Hersteller in diesem Thread Widget schließen