Zuviel Bass bei Heco Mythos 500

+A -A
Autor
Beitrag
sleazyi
Stammgast
#1 erstellt: 30. Mrz 2007, 09:01
Hallo,

habe die o.g. original Box also nicht die billig-Serie. Die Lautsprecher stehen ca. 30cm von der Rückwand und Seitenwand entfernt. Es sind Spikes drunter und das Bassrefelxrohr habe ich zugepakct mit Schaumstoff. Betrieben werden die Lautsprecher mit einem Harman & kardon AVR 7300 und im SETUP menüe stehen sie auf Large. Mein Problem ist, die Speaker haben einen Monsterbass. Ich muss den Bass am Receiver auf -6 stellen, damit ich einen angenehmen Klang bekomme. Meine Frage, ist das normal??? Könnte am Receiver irgendetwas falsch eingestellt sein (was ich nicht glaube, da ich das Gerät in einem anderen Raum nochmals mit Nubert Kompaktboxen betreibe und da ist alles TOP) oder sind die Lautsprecher ansich sehr Basslastig.
Maui74
Inventar
#2 erstellt: 30. Mrz 2007, 09:15

sleazyi schrieb:
Die Lautsprecher stehen ca. 30cm von der Rückwand und Seitenwand entfernt.
Hallo!

Mit anderen Worten: in der Ecke. Dies erhöht den Bass. Da können weder die Boxen noch der AVR was für. Die Physik ist schuld!
Einfach die Boxen mal etwas verrücken und darauf achten, dass sie eben nicht gleichweit von Rück- und Seitenwand entfernt stehen. Je weiter sie von einer Wand weggerückt werden, desto geringer fällt die Bassanhebung aus. Falls dies nicht möglich ist oder optisch nicht gewünscht ist, was spricht dagegen, den Bassanteil am AVR herunterzuregeln?

Gruß,
Maui.
sleazyi
Stammgast
#3 erstellt: 30. Mrz 2007, 09:35
Hallo,

habe die Boxen schon weit aus der Ecke geschoben aber der Bass war immer noch Monstermäßig. Eigentlich bin ich ein Purist und lasse alle Klangregler am Receiver auf "Tone Out" damit nichts beeinflusst wird. Also bin ich wirklich gezwungen den Bass runterzuregeln. Was genau tut sich da??? Werden somit auch die Mitten verändert???
zuglufttier
Inventar
#4 erstellt: 30. Mrz 2007, 11:48
Ich tippe darauf, dass die Lautsprecher nicht ganz linear sind und dein Raum akustisch einfach relativ gut ist, wenn die Nuberts, wie du sagst, gut klingen.

Runterregeln ist nie schön, es sei denn, du hast einen richtigen Equalizer aber dazu können dir andere mehr und besseres sagen.

Ich selber hab meine Lautsprecher so 70-80 cm von allen Wänden entfernt stehen und das bringt durchaus einiges. Entweder wohnraumfreundlich oder nicht so toller Klang


[Beitrag von zuglufttier am 30. Mrz 2007, 11:49 bearbeitet]
sleazyi
Stammgast
#5 erstellt: 30. Mrz 2007, 12:14
Mmmhh, nicht ganz linear??? Die Mythos hatten damals eigentlich sehr gut in der AUDIO abgeschnitten!!!
Maui74
Inventar
#6 erstellt: 30. Mrz 2007, 14:03

sleazyi schrieb:
Was genau tut sich da??? Werden somit auch die Mitten verändert???

Hallo!

Zum Einlesen... http://www.nubert.de/downloads/ts_14-20_betrachtungen.pdf

Die Mythos hatten damals eigentlich sehr gut in der AUDIO abgeschnitten!!!

Tja, das passiert, wenn Du Dich auf die Ohren anderer Leute verlässt anstatt Deiner eigenen. Andere Boxen hätten vermutlich dieses Problem in Deinem Hörraum nicht erzeugt!
Auch ohne jetzt besserwisserisch den Finger zu heben, aber ich hoffe, dies wird Dir eine Lehre sein. Es gibt nichts schlimmeres als einfach "auf Verdacht" hin etwas zu kaufen. Bei Zahnbürsten kannst Du Dich auf Tests verlassen, oder bei Olivenöl und Blumendünger, aber nicht bei Lautsprechern. Die klingen in jedem Umfeld anders, und die tollsten Boxen können nach nichts klingen, wenn sie im falschen Raum aufgebaut werden.

Gruß,
Maui.
sleazyi
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mrz 2007, 15:54
So wird es wohl sein, habt Ihr eine Ahnung was ich für das Mythos Surroundset noch verlangen könnte? Zustand wie neu, mit Spikes.
Maui74
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2007, 08:22
Na, na, na! Du wirst doch nicht gleich die Yacht verkaufen, nur weil sie mal nass geworden ist, oder?

Es könnte doch tatsächlich vor allem am Raum liegen, soll heißen: andere Boxen machen vermutlich die gleichen Probleme. Dann wäre es sinnvoller und erfolgsversprechender, die Mängel des Raumes zu beseitigen. Oder, was man noch machen könnte: die Mythos durch einen Subwoofer von den tiefen Tönen befreien. Hätte den Vorteil, dass der Sub anders aufgestellt werden kann/muss als die Front-Lautsprecher und somit schädliche Effekte, die durch ecknahe Aufstellung entstehen, vermieden werden.

Falls wir Dir die Boxen doch madig gemacht haben sollte, dies spukt iBäh gerade aus...

Gruß,
Maui.
sleazyi
Stammgast
#9 erstellt: 31. Mrz 2007, 09:37
Jou, da hast Du recht, irgendiwe hänge ich auch an den Speakern. Wie meinst Du das mit dem Subwoofer??? Den Bass komplett runterregeln oder wie???
zuglufttier
Inventar
#10 erstellt: 31. Mrz 2007, 12:59

sleazyi schrieb:
Jou, da hast Du recht, irgendiwe hänge ich auch an den Speakern. Wie meinst Du das mit dem Subwoofer??? Den Bass komplett runterregeln oder wie???


Er meint, dass du die tiefen Frequenzen von den Hecos, sagen wir mal alles unter 80 Hz, einfach abschneiden kannst. Ab der Frequenz übernimmt dann ein Subwoofer. Den kann man viel besser an den Raum anpassen und macht eventuell weniger Probleme, zumal du den wahrscheinlich auch besser stellen kannst. Allerdings kostet ein ordentlicher Subwoofer auch leicht 400 - 500 Euro

Ich würde mir weder einen Subwoofer holen, noch die Lautsprecher verkaufen, denn so schlecht sind die nicht, glaube ich.
Ich an deiner Stelle würde viel mit den Aufstellungen rumprobieren. An dieser Stelle empfehle ich immer wieder gerne folgenden Link: http://www.tnt-audio.com/casse/waspe.html

Wenn du das alles nach der Methode ausgerichtet hast und die klingen immer noch nicht besser, dann kann man sich überlegen was anderes zu kaufen. Macht aber vorher nur sehr wenig Sinn. Es lohnt sich ein bisschen in die Theorie einzulesen, dann weißt du auch besser, wobei du bei deinen nächsten Lautsprechern achten musst.
Falls du mit dem englisch nicht so gut klar kommst, dann kannst du auch im Forum hier einfach mal nach dem Begriff Stereodreieck suchen, da findest du auch viele Tipps zur Aufstellung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Preis Heco Mythos 5.1
iceman101 am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  5 Beiträge
Heco Mythos 500 Frequenzweiche
Nemesis35 am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  7 Beiträge
HECO MYTHOS 500
WURSCHTELPETER am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  3 Beiträge
zum hkts 11 noch heco mythos?
jennymaus0307 am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  5 Beiträge
Heco Mythos lackieren
feeder6 am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  4 Beiträge
HECO Mythos 500 vs Heco Victa 500, taugen die was??
Moe78 am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  2 Beiträge
Passen HECO Mythos 500 und die HECO Metas 700 zusammen?
der_Morten am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2012  –  2 Beiträge
Heco Mythos
Bravestar0002 am 07.08.2014  –  Letzte Antwort am 22.08.2014  –  3 Beiträge
Mythos 500 !
Belmont am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  2 Beiträge
Heco Mythos 500 - wie gut? Kaufen: ja/nein?
el_pro am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedcatchy84
  • Gesamtzahl an Themen1.386.487
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.406.920

Hersteller in diesem Thread Widget schließen