Frage zum Kabelanschluß an Elac Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
BigMic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Apr 2007, 20:15
Grüße!

Ich möchte mich kurz vorstellen, mein Name ist Michael und ich hab mich hier im Forum frisch angemeldet. Ich lese es bereits seit einigen Wochen mit und es hat mir bei 2 von meinen Entscheidungen welche Geräte ich mir wohl gönnen sollte viel geholfen.
Das Ergebnis: Pana Plasma 37PV71F (kommt morgen) und Denon DVD 1930 :). Den neuen Onkyo TXSR505E AV Receiver hab ich blind gekauft, er scheint aber sehr in Ordnung zu sein, ebenso den Elac Subwoofer 111.2ESP (noch nicht ausprobiert).

Nun aber zu meiner Frage: ich verwende seit Jahren ein 5.1 Elac Boxensystem mit 2 Elac 205 Jet als Frontspeaker. Ich weiß eigentlich nicht weshalb, aber ich habe seit jeher die Kabel an den oberen Klemmen (Hochtonbereich) angeschlossen und der Klang ist sehr gut, wie ich das empfinde. Nun habe ich aber gestern oben genannten Subwoofer dazugekauft und nun würde ich gerne wissen, ob es besser wäre das Kabel bei den Frontspeakern auf den Tieftonbereich umzuklemmen, (mal abgesehen vom Subwoofer, ob es vielleicht generell besser ist) bevor ich den Sub in Betrieb nehme und nochmal mit dem Audyssey-Mikro die Boxen kalibriere.

Ich danke schon mal für die Tipps, schönen Abend derweil,
BigMic
_Floh_
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2007, 21:14
Hi,

sind zwischen den Beiden Anschlüssen irgenwelche Verbindungen?
BigMic
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Apr 2007, 21:22

Flo_H schrieb:
Hi,

sind zwischen den Beiden Anschlüssen irgenwelche Verbindungen?


Servus!

Ja, da sind dünne Brücken zwischen den Hoch-und Tieftonklemmen.
_Floh_
Inventar
#4 erstellt: 22. Apr 2007, 21:29
Dann ist es egal, der Strom geht durch die Brücken zu beiden Anschlüssen
BigMic
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Apr 2007, 21:58
Hey, danke für die rasche Antwort, Flo!^^
Da spar ich mir doch ein bissl Arbeit, hehe! Machs gut derweil, schönen Abend noch!
M.
michael67
Inventar
#6 erstellt: 24. Apr 2007, 10:49
Wenn die Brücken etwas dünn sein sollten, könnte man stattdessen ein Stück normales bei Dir vorhandenes Boxenkabel als Brücke verwenden., soll angebelich besser sein. Natürlich nur, wenn das Boxenkabel zu den 'guten' gehört.
_Floh_
Inventar
#7 erstellt: 24. Apr 2007, 14:05

michael67 schrieb:
Wenn die Brücken etwas dünn sein sollten, könnte man stattdessen ein Stück normales bei Dir vorhandenes Boxenkabel als Brücke verwenden., soll angebelich besser sein. Natürlich nur, wenn das Boxenkabel zu den 'guten' gehört.


Was soll dass bringen?
mr_brax
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Apr 2007, 14:46
hallo Flo,

was das bringt?!?!? Eigentlich nur Genugtuung für das gewissen...

Zum einen gibt es keine besser klingenden Kabel sondern nur anders klingende! Und zum zweiten ist es sehr fragwürdig ob man in dieser Region wo Du dich mit deinen LS und Verstärker bewegst überhaut etwas hört.

Gruß
Sven
_Floh_
Inventar
#9 erstellt: 24. Apr 2007, 14:53
Hi,


mr_brax schrieb:
hallo Flo,

was das bringt?!?!? Eigentlich nur Genugtuung für das gewissen...


mir ist schon klar das dass nichts bringt. Nur wollte ich im Bezug auf Michael67´s aussage nachhacken


michael 67 schrieb:
Natürlich nur, wenn das Boxenkabel zu den 'guten' gehört.


-----


mr_brax schrieb:
Zum einen gibt es keine besser klingenden Kabel sondern nur anders klingende! Und zum zweiten ist es sehr fragwürdig ob man in dieser Region wo Du dich mit deinen LS und Verstärker bewegst überhaut etwas hört.


Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass es überhaupt keine Kabel gibt die Klingen!
mr_brax
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Apr 2007, 17:24
hi Flo,
das mit den Kabeln ist so eigentlich richtig, allerdings würde ich auch eine Verkabelung auf 10 Méter mit 0,3mm² auch verzichten...
_Floh_
Inventar
#11 erstellt: 24. Apr 2007, 17:27

mr_brax schrieb:
hi Flo,
das mit den Kabeln ist so eigentlich richtig, allerdings würde ich auch eine Verkabelung auf 10 Méter mit 0,3mm² auch verzichten...


auch wieder war, aber sobald das Kabel aus purem Gold ist, hat der Querschnitt keine Bedeutung mehr!

Nee, 2,5er reichen bis 10m aus, darüber würde ich zu 4ern greifen.
mw83
Inventar
#12 erstellt: 24. Apr 2007, 17:54

auch wieder war, aber sobald das Kabel aus purem Gold ist, hat der Querschnitt keine Bedeutung mehr!


Ich hoffe das wahr nur als Spass gemeint?

Solange der Querschnitt passt ist es egal.

Ob Gold, silber oder kupfer spielt beim reinen Widerstandswert überhaupt keine Rolle, bei 3-5 Stellen rechts hinterm komma macht dies rein meßtechnisch keinen Unterschied.

Klanglich glaube ich auch nicht, zumindest nicht bei bezahlbaren Systemen, das einzige wo es wirklich ne rolle spielt ist im Wunschdenken des Käufers.
_Floh_
Inventar
#13 erstellt: 24. Apr 2007, 18:15

mw83 schrieb:
Ich hoffe das wahr nur als Spass gemeint?


Natürlich war es nur ein Spass . Diesen Smiliey habe ich nicht ganz ohne erkennbaren sinn hinter meinen Beitrag gesetzt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac CC201.2
Roland_sbg am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  11 Beiträge
Elac Center
ede9de am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2005  –  4 Beiträge
Elac 301 - Frage zum Center
holgerr1 am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  4 Beiträge
Frage an die ELAC-Gemeinde
rudimaxx am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  3 Beiträge
Elac-Boxen: Hochtöner kaputt?????????
Honskeh am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2008  –  5 Beiträge
ELAC FS 207.2 - Bass Control
ZX9RLinus am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  2 Beiträge
[Empfehlung] Welche Center und Rear-Boxen von ELAC
lord_clumsy am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  10 Beiträge
Elac CL82 5.1 System Hilfe
DOMMSAU am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.12.2007  –  2 Beiträge
Frage zum Lautsprechersetup am Receiver
laurooon am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  11 Beiträge
DENON AVR-2106 und ELAC 109.2 boxen
Zero-cool02 am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMarcel450
  • Gesamtzahl an Themen1.379.854
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.125

Hersteller in diesem Thread Widget schließen