Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Digital Remastered oder Original?

+A -A
Autor
Beitrag
The_Todd
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 24. Nov 2008, 19:01
Hallo

ich habe nun schon in einigen Fräds darüber gelesen, dass speziell bei den Dire Straits die neue digital überarbeitete Version nicht der Ursprünglichen vorzuziehen ist. Kann man nun pauschal sagen, dass man von derartigen "remastered" Cd's eher die Finger lassen sollte? Beispielweise auch von den Ausgaben Miles Davis'?
Würde mich ernsthaft über Antworten freuen, da ich nicht doppelt Geld ausgeben möchte.

Gruß
Max
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2008, 23:07
Ein gewisses Maß an Vorsicht ist bei Remasters aus etwa den letzten 10 Jahren tatsächlich nicht unangebracht, weil dann doch gern mal lauter gemastert wird und mit etwas Pech die Dynamik teilweise auf der Strecke bleibt. Skeptisch wäre ich v.a. bei Remasters von Platten, deren Erstveröffentlichung auf CD ab etwa 1989 datiert. (Es sei denn, dort waren seinerzeit die etwas merkwürdigen Klangvorstellungen der frühen 90er - V-förmiger EQ läßt grüßen - eingeflossen. Unangenehm finde ich auch die Toto IV, die Höhen fressen einem die Ohren ab.)

Bei der Brothers in Arms sind wohl beide Versionen nicht wirklich optimal. Die erste Ausgabe leidet etwas unter 80er-Jahre-Krankheiten wie etwas dünnem Sound, die Remaster-Version ist dafür deutlich lauter und bügelt immer noch nicht alle Fehler aus (es handelt sich wohl um kein "richtiges" Remaster direkt vom Masterband). Wobei auch die letztere eigentlich gar nicht so schlecht dasteht, Foobar2k bescheinigt in Sachen Replaygain einen Album Gain von -4,1 dB - die alte Ausgabe hat aber auch +3,2 dB und dürfte mit das leiseste sein, was ich hier so habe.

Ein anderes eher durchwachsenes Remaster ist die '97er Version von Kate Bush - Hounds of Love. Nicht nur, daß eine Trackgrenze falsch gesetzt ist, nein, beim ohnehin recht lauten "Running Up That Hill" (alt -5,0 dB, neu -8,3 dB) fällt auch teilweise die Songdynamik dem Limiter/Kompressor zum Opfer. (Es gibt bis dato auch kein anderes Album von ihr remastered, ist m.E. bei den meisten auch nicht wirklich nötig.)

Gut im grünen Bereich ist die Pink Floyd - Wish You Were Here, ein Remaster aus den frühen 90ern. (Album Gain -3,5 dB.) Auch an der Talk Talk - Spirit of Eden (vom Masterband) habe ich nicht wirklich etwas auszusetzen, ist sauber gemacht (wenn Begrenzung, dann entweder Bandsättigung oder Softlimiter, kein Clipping; Album Gain -6,2 dB).

Bei King Crimson - In The Court Of The Crimson King (Original Master Edition) weiß ich noch nicht so ganz, was ich davon halten soll. Album Gain -5,2 dB, sieht erst einmal nicht so dramatisch aus, aber bei vergleichsweise dynamischem Prog-Material erscheint mir die Aussteuerung so niedrig nicht. Hier könnte aber wieder die Bandsättigung die lauten Stellen "gezähmt" haben, diese klingen jedenfalls recht "analog" verzerrt. War halt Ende der 60er, da wird man sicher noch etwas höher ausgesteuert haben. Die Ausgabe als HDCD darf übrigens eher als Werbegag angesehen werden, die wirklich interessanten Funktionen (bes. Peak-Extension) werden gar nicht genutzt.

Besser sieht es in Sachen HDCD bei Joni Mitchell - Blue aus, hier wird tatsächlich die Peak-Extension verwendet. Die holt hier maximal 2,8 dB raus. (Ja, es gibt Software für die HDCD-Dekodierung.) Einen Unterschied mit und ohne HDCD-Dekodierung vermochte ich auch an den kritischen Stellen nur mit Mühe auszumachen (der verwendete reversible Softlimiter für die Peaks ist schon nicht schlecht), aber im ABX-Vergleich gelang die Zuordnung dann doch recht zuverlässig (8/8).

Die Remasters der ersten Alben von Peter Gabriel sind nicht schlecht. Zielpegel waren offenbar -14 dBFS (I, III, Album Gain je etwa -6 dB) bis -16 dBFS (IV, Album Gain etwa -4,4 dB). Vertragen hätten sie der Clipping-Statistik nach jeweils noch ein paar dB weniger, sonst klingt es aber gut. (Clipping ist nicht ganz korrekt, bei Amplitude 0,99irgendwas kommt der Brickwall-Limiter ins Spiel.)

Noch was ärgerliches: Dido - No Angel zeigte sich 1999 vorbildlich produziert - dann wurde die Platte schon Ende 2000 neu aufgelegt, und diese Version (die ich hier habe) ist deutlich lauter und nicht gerade arm an Clipping.


[Beitrag von audiophilanthrop am 27. Nov 2008, 23:58 bearbeitet]
The_Todd
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Nov 2008, 18:14
Hy Stephan

danke vorweg für deine wirklich ausführliche und hilfreiche Antwort.
So genau hatte ich mich mit dem Thema Aufnahmen noch gar nicht beschäftigt.Schon interessant, was für krasse Unterschiede es dabei gibt.

Werde mir einfach die Remastered-Version von BiA holen und selber mal genauer hinhören.Da viele der Blues und Jazz Sachen, die ich gern höre, eher in der Mitte des Jahrhunderts anzusiedeln sind, kann ich dort also getrost zur "aufbereiteten" Ausführung greifen.

HDCD sind im Moment leider noch nicht drin, da dafür noch der passende Abdreher fehlt.(meiner frisst nur gängige Compacts.)


Gut, nochmals danke und
beste Grüße

MAX
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Remastered: Exzellent oder *******?
1975DCS am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  4 Beiträge
Georg Danzer Remastered
sonykenner am 24.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  3 Beiträge
Them - Again (remastered)
fabinho85 am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  2 Beiträge
VAN HALEN - remastered
MC_Weissbier am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  8 Beiträge
Vollenweider Remastered lohnesnswert ?
stanko3 am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  2 Beiträge
Eric Serra - remastered
AndreKuhr am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  2 Beiträge
PCM oder DOLBY DIGITAL ?
Wallyveli am 19.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  8 Beiträge
Uriah Heep Remastered CD`s?
Failed am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  2 Beiträge
Was ist besser? Original oder Cover?
J0Ka am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  229 Beiträge
CD's noch im Schrank sammeln oder lieber digital ?
Ghostdriver73 am 03.08.2013  –  Letzte Antwort am 16.08.2013  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Sony
  • Denon
  • Heco
  • AKG
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedHans-Joachim123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.551
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.898