Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


augen auf ich komme ...aaaarg *koppschiddel*

+A -A
Autor
Beitrag
spitzbube
Inventar
#1 erstellt: 16. Feb 2004, 10:28
dieser song lief grad im radio ...mit dem kommentar: singelcharts platz 1 ...mich wundert ja nicht mehr vieles ...aber wie kommt so ein song so hoch? keine gute musik, kein witz, keine aussage, nicht mal ein kleiner part, melodie?wechsel, solo oder etwas was denn song für 10 sekunden interessant machen täte.
mein musikgeschmack ist breit gefächert ...daran liegt es nicht.
subjektive grüsse ...mik
Gnob
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2004, 10:49
hi

tja ist doch genau derselbe hitparadenschrott wie sonst auch, nur ein anderer "Stil"

Gruß
Battlepriest
Stammgast
#3 erstellt: 16. Feb 2004, 12:22
Dann hört Euch mal die alten Sachen von Oomph! an. Die gibt es schon etliche Jahre länger und haben in der Tat bessere Musik gemacht, mit bescheidenem Erfolgt in "Randgruppen". Dass die jetzt auch eine Scheibe vom großen Kuchen haben wollen, nehme ich denen nicht sonderlich übel, sondern gönne es denen von Herzen.
Gnob
Inventar
#4 erstellt: 16. Feb 2004, 12:39

Dass die jetzt auch eine Scheibe vom großen Kuchen haben wollen, nehme ich denen nicht sonderlich übel, sondern gönne es denen von Herzen.


Tja und genau das ist der Grund warum viele gute Bands dahinsiechen... sie werden geil auf ruhm und knete, vernachlässigen aber ihren eigenen Stil und bringen nur noch "music for the masses", schreiben ihre songs(wenn überhaupt noch selber) für Gruppen die so mal nebenbei Musik hören, welche leider die größte Fraktion darstellt. Zum Glück gibt es Ausnahmen die darauf schei**en und ihren wahren Fans treu bleiben. Schaut doch mal in die Vergangenheit was mit den Bands passiert ist die plötzlich Ruhm hatten und im Rampenlicht standen. Bestes Beispiel ist doch Curt Cobain der das alles nicht mehr verkraftet hat...

Aber ich glaube ich komme vom Thema ab

Ich denke das Oomph! bewusst Songs für die Massen machen und sowas verachte ich und werden von mir anstandslos in die Schublade "Edelschrott" gesteckt, zumal ich die noch nie besonders interessant fand...

Gruß
spitzbube
Inventar
#5 erstellt: 16. Feb 2004, 16:20
soso ..ooph! heisen die also (und schon wieder vergessen tu)

ich gönn ja auch jedem sein erfolg ...und sich verkaufen zu können ist ja auch keine schlechte eigenschaft (ich wär froh ich könnt´s) ...es ist ja auch ein echo der konsumenten was so alles platz auf dem markt findet. ok., die medien und meisten sender leisten auch noch ihre beiträge.

*müll* gabs schon immer und wird´s auch immer geben ...aber an und an muss ich halt mal laut mit´m kopp schütteln
Newromancer
Stammgast
#6 erstellt: 16. Feb 2004, 16:54

dieser song lief grad im radio ...mit dem kommentar: singelcharts platz 1 ...mich wundert ja nicht mehr vieles ...aber wie kommt so ein song so hoch? keine gute musik, kein witz, keine aussage, nicht mal ein kleiner part, melodie?wechsel, solo oder etwas was denn song für 10 sekunden interessant machen täte.
mein musikgeschmack ist breit gefächert ...daran liegt es nicht.
subjektive grüsse ...mik :cut


Ach die sind in der hitparade?

Hab'svor kurem mal auf VIVA Plus gesehen und mich voll gewundert ..

Erster Gedankengang: das soll oomph sein?
Zweiter Gedankengang: das Lied macht ekeinen Sinn!
Dritter Gedankengang: die hatten schon bessere Stücke.

aber hey! Mir is so ein "Eckstein-Eckstein-Alles-muss-versteckt-sein"-Lied noch hundertausendmal lieber als der Karstingmüll der losträllert sobald man mal den Falschen ( nicht FM4 ) radiosender erwischt oder um 20:15 den TV aufdreht.
Malcolm
Inventar
#7 erstellt: 16. Feb 2004, 16:56
Ich höre seit einigen Jahren gelegentlich mal ein paar "Ooomph"-Platten.
Und "Augen auf" würde ich als mäßige / unterdurchschnittliche Platte titulieren.
Da gefallen mir Stücke wie "das weiße Licht" etc. 1000 mal besser.
Aber was können die dafür dass plötzlich der alle losziehen und gerade diese (bescheidene) Platte kaufen?!?
Ich versteh´s auch nicht! Und ich glaube nicht dass wer immer diesen Kinderreim-Schei* ausgegraben hat davon ausgegangen ist einen Nummer 1 Hit zu landen.....
ist wohl eher eine Ironie des Schicksaals oder so
Mas_Teringo
Inventar
#8 erstellt: 16. Feb 2004, 17:18
Ich mach mich jetzt in Euren Augen mal peinlich:
Ich find das Lied ganz gut.

Ich habe schon früher (noch bevor es Rammstein gab) Oomph! gehört und ja, da waren wesentlich bessere Stücke bei, aber auch schlechtere. Und "Augen auf" gehört für mich einfach in die Mittelklasse Kategorie von Oomph!, welche ich aber durchaus zu schätzen weiss. Ja, es ist ein Kommerz-Hit, aber na und? Ist denn Musik nur toll, wenn sie kaum einer kennt?

Dazu kurzes Off-Topic:
Ich bin früher auch rumgerannt und hab allen erzählt, dass diese Kommerz-Musik doch eh alles Müll ist und nur kleine Randgruppen-Musik wirklich toll.
Irgendwann ist mir dann aber aufgefallen, dass man genau durch diese Überzeugungsversuche die Musik populär gemacht hat und sich prompt wieder eine andere Band suchen musste, da die bisherige ja nun "Kommerz-Scheiss" war.

Ich will nicht sagen, dass wirklich viel Mist im Radio läuft (hör ich eh nur im Auto) - das ist unbestritten so.
Aber nur WEIL es im Radio läuft ist es noch nicht schlecht.
spitzbube
Inventar
#9 erstellt: 16. Feb 2004, 17:29

Ich mach mich jetzt in Euren Augen mal peinlich:
Ich find das Lied ganz gut.
---------------------------------------------
Ich will nicht sagen, dass wirklich viel Mist im Radio läuft (hör ich eh nur im Auto) - das ist unbestritten so.
Aber nur WEIL es im Radio läuft ist es noch nicht schlecht.


find ich nicht das es peinlich ist .... schöööön das es dir gefällt ...und geschmäcker sind eben unterschiedlich. hauptsache man ist sich *treu*

so will ich das auch nicht verstanden haben ...das alles was in den hitparaden-sendern läuft schlecht ist.

ich war nur sehr erstaunt als der radiosprecher sagt: platz 1 der singelcharts
Malcolm
Inventar
#10 erstellt: 16. Feb 2004, 17:37
Aber da gabs jawohl auch schon schlimmere Platz-1-Hits.
Richtig traurig fand ich als Oli P. seine F*"$"& in die Kamera gehalten hat und meine:
Herbert (Grönemeyer), egal wie oft Du "Flugzeuge im Bauch" noch bringst, Du wirst davon niemals so viele Platten verkaufen wie ich".
Und das traurige daran:
Er hat recht.
Und DAS war genau die Art von "Musik" die wirklich nur Leute kaufen die Musik nicht zu schätzen wissen....

Ist meine Meinung!
Mas_Teringo
Inventar
#11 erstellt: 17. Feb 2004, 00:40

hauptsache man ist sich *treu*

DAS dürfte kein Problem sein - oder ist extrem schwierig - je nach Betrachtungsweise, denn während des letzten Posts hab ich Bach's Motetten gehört...
2001stardancer
Inventar
#12 erstellt: 17. Feb 2004, 07:04
@malcolm

genau darn kannst du sehen, wie weit diese sogenannten Stars von Gut und Böse entfernt sind.
Oli P. hat mit "Flugzeuge im Bauch" und seinen ???? anderen Hits doch nur so hohe Verkaufszahlen erzielt, weil die Mädels die auf seinen Scheiben gesungen haben 1000% besser waren wie er. Ohne Mädels hat der doch noch nie was gerissen. Hier ein wenig schauspielern, da ein wenig rumträllern und nichts richtig können aber tierisch viel Kohle dafür kassieren
Glücklicherweise haben solche Künstler aber keine Möglichkeit sich wirklich lange zu halten weil sie ein Publikum beträllern, dass seinen Musikgeschmack erst finden muss und noch ungefestigt ist. In 100 Jahren wird man noch Scheiben von Jimi Hendrix, Led Zeppelin, den Doors, The Who usw. hören, aber keiner erinnert sich noch an Oli P.
spitzbube
Inventar
#13 erstellt: 17. Feb 2004, 08:29
[q ....aber keiner erinnert sich noch an Oli P. :prost[/q]

hehe ...sag sowas net zu laut! ..die medien (pro7) konntern mit solchen COMEBACK - shows.
es kommt die befürchtung auf ...solche leutz werden einen auf ewigkeit verfolgen

mik
Malcolm
Inventar
#14 erstellt: 17. Feb 2004, 09:57

weil die Mädels die auf seinen Scheiben gesungen haben 1000% besser waren wie er.



Dem Rest stimme ich zu.
Aber fandest Du die "mädels" da wirklich gut?!?
Ich fand das hat sich nix geschenkt.....
2001stardancer
Inventar
#15 erstellt: 17. Feb 2004, 12:34
@spitzbube
Ich hege immer noch die Hoffnung, dass diese ganzen abgef...ten Shows solchen Möchtegernkünstlern nicht wirklich weiterhelfen und sie genauso schnell wieder verschwinden wie sie bei diesen Shows aufgetaucht sind.

@malcolm
Wirklich gut waren die Mädels auch nicht, nur erheblich besser als Oli P.
Einer Kate Bush, Janis Joplin, Tarja Turunen, Inga Rumpf können die nie und nimmer das Wasser reichen.
Sunking
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Feb 2004, 21:31
Mein "Senf":
-Ja,ich hasse Oli P. auch dafür.
-Ja,ich mag oomph! auch nicht sonderlich bei diesem Song(und ich kenne nur den einen),weil es für mich viel zu sehr nach Rammstein klingt.Gut,vielleicht klangen die immer so,aber das weiss ich net.
-Ja,ich hasse auch diesen ganzen Chartsmist.

ABER:
!!! Als ich "Augen Auf" zum 1.Mal gehört hab,hab ich nicht(wie
sonst immer bei neuen Radiosongs) nach 2 Sekunden gedacht "Gott,ist das sch...",sondern ich habs mir ganz angehört und erst hinterher entschieden,das er mir nicht so gut gefällt.
Und ein RadioSong,der das bei mir schafft,kann nicht sooo grottenschlecht sein...

Was ich sagen will,viele beklagen sich,was im TV und Radio gespielt wird,ist Mist,und wenn dann ne Gruppe mal ein Lied mit mehr als 1 Akkord und 1 Beat rausbringt,schreien gleich alle:"Hey,die Band verkauft sich jetzt aber."
Können wir denn MIT NICHTS ZUFRIEDEN sein???
Seien wir doch froh,das im Radio wenigstens ein bisschen Abwechslung herrscht dadurch.
Ich mochte "Killing Me Softly" damals auch nicht,aber verdammt nochmal,es war wenigstens mal ein Radiosong,der sich
NICHT 100% so anhörte als alle Anderen.
Also ich bin froh über die(kleine)Abwechslung....


[Beitrag von Sunking am 18. Feb 2004, 21:33 bearbeitet]
becky
Stammgast
#17 erstellt: 19. Feb 2004, 07:30
Man nehme etwas Rammstein
noch ein wenig Text ala enemene mu und raus bist du
eine priese lieber den text 100mal wiederholen
und schon ist ein Song fertig bei dem man überlegen muss ob er schlecht oder gut ist
Mir ging es bei dem erstmaligen hören ähnlich wie sunking
aber dann:
Oh Gott ist das schlecht!!!!!!
Vergleich das dochmal mit Pearl Jam, Audioslave u.s.w.
wie hoch is da denn der Anspruch an das was man hört
Der ( nein ich will es noch nicht mal schreiben P.)
darf nicht mit einer E-Gitarre zusammen genannt werden
Sonst kommt aus dem Untergrund die mächtige Rache des ewigen
Ozz(y)
Man sollte sich eher die Frage stellen ob die auswahl an Radioprogrammen über den äter gut ist
(Internetradio bietet ja schon nette Programme an)
Grüße becky
BillBluescreen
Stammgast
#18 erstellt: 19. Feb 2004, 16:57
man is das lied schlecht hab ich mir nur gedacht als ne freundin meinte das unbedingt runterladen zu müssen...
Sunking
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Feb 2004, 19:15
Kurze Anmerkung: Ich redete ausschliesslich von (Funk)Radiomusik
und in dieser Hinsicht ist er nicht sooo schlecht...
Pearl Jam und Audioslave werden wahrscheinlich definitiv nie im
Radio kommen
Battlepriest
Stammgast
#20 erstellt: 19. Feb 2004, 22:07

Pearl Jam und Audioslave werden wahrscheinlich definitiv nie im


na dann wohnst Du nicht im Rockland.
das_n
Inventar
#21 erstellt: 19. Feb 2004, 22:12
ich find den song auch einfach grottenschlecht.........

text arsch
melodie arsch
klang arsch
...alles arsch
Sunking
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Feb 2004, 22:17
Nee,tu ich wohl nicht.Also ich muss beruflich bedingt den ganzen Tag Radio 7 hören(falls das jemand kennt;B.-W. Sender),
und da hör ich den ganzen Tag(wenn ich nicht zwischendurch mal arbeite :-) )meist nur Popmist und bin wie gesagt dankbar für die Abwechslung.Bleibe dabei.
garnixan
Stammgast
#23 erstellt: 08. Mrz 2004, 19:53
Hallo,

natürlich kann man Musik danach beurteilen, ob sie anspruchsvoll ist oder nicht. Mir ist das persönlich als Kriterium zu wenig, weil es eben auch anspruchslose Musik gibt, die trotzdem gefallen bzw. zu einer Stimmung ode Tätigkeit passen kann. Andererseits gibt es ja auch sehr komplexe Stücke, die man sich nicht jeden Tag anhören kann, weil es eine zu hohe Belastung ist oder weil man sie nur neben einer anderen Tätigkeit hören kann.

So lange Musik spaß macht ist es mir egal, wie komplex sie ist. Die neue Scheibe von OOMPH! ist gemessen an den anderen Alben der Band zwar nur unterdurchschnittlich und etwas mehr auf kommerziellen Erfolg getrimmt, aber immer noch unverkennbar OOMPH!

Was manche Autoren hier also anspruchsvolle Musik bezeichnen ist doch nix anderes, als das, was vor 30 Jahren in der Hitparade zu finden war. Das ist reine Verklärung, wie man sie auch im Radio findet. WDR2 braucht z.B. immer einige Jahre, bis sie Titel spielen. Die Titel gelten dann schon als Klassiker. Trotzdem waren die Titel bei ihrem Erscheinen in den Charts. In den Köpfen der Hörer findet also eine Migration von "Chart-Erfolg" zu "Klassiker" statt. Zudem dauert es ja einige Zeit, bis sich die Hörer an den Sound gewöhnt haben: Zeitgeist halt. Aggressivste Techno-Musik aus den Anfängen der 90er-Jahre kann heute keinen noch so konervativen Hörer schocken. Insofern habe ich Verständnis dafür, daß einige Radiosender mit Rücksicht auf ihre Hörerschaft ein paar Jahre brauchen, um Titel ins Programm aufzunehmen. Mir persönlich ist es vollkommen egal, ob ein Titel mal ein Charterfolg war, so lange er noch immer Spaß macht!

Was die Radiolandschaft in Deutschland angeht, so finde ich ist dies eines der wenigen Dinge, auf die wir stolz sein dürfen. Neben den Hitparandensendern gibt es hervorragende Musik- Reportage- und Hörspielsendungen, für die ich gerne meine Rundfunkgebühren bezahle. Wer behauptet im Radio liefe immer nur das gleiche, hört die falschen Sendungen- bzw. Sender. Heute kommt z.B. um 23.05 Uhr auf WDR3 z.B. das Hörspiel "Der Android", das mit Musik von Kraftwerk unterlegt ist:

http://www.wdr.de/radio/wdr3/highlights_morgen.phtml?navi=weiter&datum_highlight=2004-03-07+15%3A00%3A00

Bess dehmnäx, garnixan
Sunking
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Mrz 2004, 21:41
@Garnixan:
Finde deinen Beitrag gut.Muss aber leider(war ja klar)auch einen Kritikpunkt ansetzen:

- Ich stimme zu,das viele heutige "Klassiker"auch damals in den
Charts waren und auch zu diesen Zeiten gab es sicherlich eine Diskussion wie diese,das es alles nur noch auf Kommerz getrimmt
wird.Aber was wohl auch du zugeben musst:
Damals waren selbst die Songs,die ein Charterfolg waren,um Einiges anspruchsvoller.Dies liegt wohl zum grossen Teil auch daran,das es in den 60ern und Anfang der 70er noch nicht so viel elektrische Musik gab und man zunächst mal ein Instrument spielen können musste,um einen Song zu präsentieren.Aber es war nicht nur das:IMO mussten sich die Leute damals ein bisschen was einfallen lassen,damit das Lied Erfolg hat.Es genügte nicht nur
(Ausnahmen bestätigen die Regel),10 Mal das Wort "Love"oder "I Miss You" oder "You Broke My Heart "zu singen,im Video mit den Titten(falls vorhanden)zu wackeln und schon ist die Nr.1 sicher(Ein Dieter Bohlen wäre damals wohl in der Gosse gelandet).Es gehörte schon etwas mehr dazu.
Man kann sich jetzt darüber streiten,ob entweder den Musikern
die Ideen ausgegangen sind oder die Masse mit der Zeit mit einfallslosen Liedern zufriedener war oder am Ende doch die Plattenfirmen Schuld sind,aber das gehört in einen anderen Thread....

PS:Damit will ich nicht ALLE heutigen Charterfolge fertig machen.Ich stimme zu,das bestimmte Lieder zu einer bestimmten
Stimmung passen und nur anspruchsvolle Musik ist auch nix auf Dauer,da hast du schon Recht.Abwechslung muss sein,wie ich bereits sagte.


[Beitrag von Sunking am 08. Mrz 2004, 21:46 bearbeitet]
Largo
Stammgast
#25 erstellt: 09. Mrz 2004, 08:28


Was die Radiolandschaft in Deutschland angeht, so finde ich ist dies eines der wenigen Dinge, auf die wir stolz sein dürfen. Neben den Hitparandensendern gibt es hervorragende Musik- Reportage- und Hörspielsendungen, für die ich gerne meine Rundfunkgebühren bezahle.


Naja, klar gibt es anspruchsvolle Kultursendungen, aber die richten sich (nach meinem Empfinden) nur an maximal 10% der potentiellen Radio-hörerschaft. Leider dominiert der hirnlose Mainstream Einheitsbrei, der seinen Beitrag zur Volksverdummung leistet (z.B. Blitzmelder).

Analog zu Frankreich könnten wir hier in Deutschland soetwas wie eine Kulturquote oder Anspruchsquote gebrauchen (wie immer das in der Praxis auch aussähe).
twulf
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 11. Mrz 2004, 10:27
Moin,

"Augen auf ich komme" ist ne richtig geile Rock nummer zum wachwerden morgens früh im Auto.
Wenn man so manchen AC/DC Song übersetzt, komt da textmäßig auch nicht mehr rüber - aber zum abrocken doch genau das richtige...
Sunking
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 11. Mrz 2004, 21:08
Genau das ist die Einstellung,wie man an so einen Song rangehen
muss,Twulf.
fuz386
Stammgast
#28 erstellt: 20. Mrz 2004, 19:16
Also mir persönlich gefällt "Augen auf..." nicht wirklich, doch muss ich einigen meiner Vorgänger recht geben: Eine Abwechslung im sonst so eintönigen Britney und Robbie Radioprogramm ist er alle mal.

Auch eignet sich dieser "Hit" perfekt für lustige lange Samstag abende *gg*
Da ich Diskopartys nicht so umbedingt haben muss, aber trotzdem gerne mal fort gehe, bin ich meistens in einem kleinen Lokal in unserem Ort.
Und wenn der Roberto (der Chef :-)) diese Lied auflegt, und das ganze Lokal zum mitsingen anfängt und Spaß hat...einfach nur mehr toll

Das heißt jetzt nicht dass wir dort im Vollrausch die Hitparade rauf und runter singen, ganz im Gegenteil!
Ich möchte damit nur sagen, dass "Augen auf..." meiner Meinung nach toll zum mitsingen und feiern ist, aber sonst...
Ich bleibe dabei, der Song gefällt mir nicht besonders und unter der Woche werde ich ihn auch nicht hören

Danke dass ich meine Meinung kundgeben durfte, schönen Abend allerseites, mfg euer Fuz386
djofly
Inventar
#29 erstellt: 23. Mrz 2004, 16:30
Dafür ist der Rest des Albums gut! Augen Auf ist der einzoge Song, der mir nicht gefällt.

Aber man muß es mal so sehen: Anscheinden sind die Leute (endlich) übersätigt von dem ganzen Cover- und Casting-Müll, so dass man mal wieder "richtige" Musik kauft. Vor zwei Jahren hätten Oomph das mit dem Lied nie überhaupt vorne in die Charts geschafft. Aber heute scheinen sich die Leute auch mal wieder bei den Nischenbands umzusehen. Und Oomph gibt es ja nun schon seit 10 Jahren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Abgesang auf die CD
strgaltdel am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  51 Beiträge
Wer zwingt uns die "Musik" im Radio und Tv auf?
BASSINVADER am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  30 Beiträge
ich stelle mal ein behaubtung auf !!
Stullen-Andy am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  34 Beiträge
Neue Robbie auf Vinyl ?
Exilzebra am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  3 Beiträge
Mucke auf einmal langweilig
mamü am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  11 Beiträge
Disco auf DVD
Kay* am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  6 Beiträge
Evita auf Vinyl!
am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  3 Beiträge
Singkonzert auf DVD / Blueray
DAT60 am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  2 Beiträge
Vom Receiver auf den Computer???
Mikie-Joe am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  2 Beiträge
Musikvideos auf VHS oder DVD
XxYZ am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Sony
  • Marantz
  • Heco
  • AKG
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitglied~Analogianer~
  • Gesamtzahl an Themen1.346.019
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.550