Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hochwertig klingende Musik?

+A -A
Autor
Beitrag
Audio-Video-Disco
Stammgast
#1 erstellt: 28. Feb 2012, 15:53
Ich bin eher neu auf diesem Gebiet und wollte einmal ein paar Meinungen und Hilfestellungen dazu bekommen.

Frage Nr.1: Ist Mp3 immer schlecht? Ich hab mich ein wenig eingelesen und hab gesehen das Mp3 als komprimiertes Format eher schlechte klangliche Eigenschaften aufweist.
Gibt es da auch Unterschiede? Also "gute" und "schlechte" Mp3's?

Frage Nr.2: Ich habe vom Format .flac gelesen und einmal in Internet danach gesucht.
Mein Musikgeschmack ist eher in Richtung Pop, Rock und ein wenig Electro und DnB. In diesen Bereichen gibt es aber nur wenig Musik im Format .flac habe ich das Gefühl oder teusche ich mich?
Ich sehe hauptsächlich klassische Stücke auf diversen Internetseiten.

Frage Nr.3: Gibt es Formate in denen man fast alle Lieder erhält und die für den Laien nicht viel schlechter klingen als .flac?
Bzw. kann man normale Mp3's irgendwie aufwerten?

Und nun die letzte Frage, ist so eine Aufnahme qualitativ gut oder ist eigentlich alles auf Youtube nicht das non-plus-ultra?

http://www.youtube.com/watch?v=pqDCLF_cr90&feature=related

Vielen Dank im vorhinein !;)
raz86
Stammgast
#2 erstellt: 28. Feb 2012, 16:52
zu 1:
nein mp3 ist nicht immer schlecht, wenns nach blindtests geht sind mp3 dateien die als v0 standard (224kbps variable bitrate) enkodiert wurden nicht von original cd's zu unterscheiden.
je nachdem welche enkodierungsoptionen gewählt wurden bei der herstellung der mp3 datei kann eine mp3 gut oder schlecht sein. einfach gesagt: je mehr bitrate verwendet wurden (desto größer wird die datei) umso besser klingts.

zu 2: wenn die musik nicht anspruchsvoll ist brauch man auch seltener FLAC (welches ein verlustfreier codec ist, d.h. es ist eine 1:1 kopie von der CD die nur besser "gepackt" ist und somit kleiner ist als die cd)
Ich gehe mal davon aus das du nicht ganz legal runter lädst.
Von deinen eigenen CD's kannst du natürlich immer FLAC beim rippen wählen falls das dein gewissen beruhigt.

zu 3: mp3 ab 192kbit ist nicht wirklich zu unterscheiden von FLAC.
genauso verhält es sich bei AAC.
eine mp3 kann man nicht aufwerten.

Youtube ist nur eine notlösung wo man lieder hört um zu wissen ob einem die musik überhaupt gefällt.
Aber: je nachdem in welcher qualität das video hochgeladen wurde und je nachdem in welcher qualität du sie abspielst (zb 720p) kann die qualität brauchbar sein.
Ich persönlich nutze so gut wie nie Youtube.
Audio-Video-Disco
Stammgast
#3 erstellt: 28. Feb 2012, 17:01
Erstmal vielen Dank!
Du hast ja gesagt das Mp3 ab 192kbit nicht wirklich zu unterscheiden ist von FLAC.
Warum dann überhaupt Musik im Flac Format verwenden?
Vielleicht hast du mir das mit deiner Antwort irgendwie mitteilen wollen nur konnte ich es nicht herauslesen.

Bzw. würdest du meinen Videolink als klanglich gut oder eher als schlecht bezeichnen? Oder kann man das nicht pauschal sagen?

Weiters wäre noch interessant wie man festellen wie viel Bitrate verwendet wurde.
Wenn ich mir zum Beispiel ein Lied mit dem Youtube to Mp3 Converter auf den Pc ziehe kann ich das dann irgendwie erfahren oder bekommt man mit solchen Techniken generell nur minderwertige Musik?
Khayman
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2012, 17:21

Audio-Video-Disco schrieb:
Erstmal vielen Dank!
...
Weiters wäre noch interessant wie man festellen wie viel Bitrate verwendet wurde.
...


Die meisten Player (z.B. Winamp) zeigen die verwendete Bitrate an. Selbst die Vorschau im Windows-Explorer zeigt die Bitrate an...
Audio-Video-Disco
Stammgast
#5 erstellt: 28. Feb 2012, 17:31
So leicht geht das also
Und vereinheitlicht kann man sagen das Musik ab 192kbit als klanglich "gut" angesehen wird?
Wenn das so ist hätte ich einige Lieder dabei die in diesen Bereich fallen würden bzw. werde ich dann in Zukunft darauf achten nur mehr hochwertigere Lieder zu downloaden.
Khayman
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2012, 17:40
Die 192kbit sind als Anhaltspunkt schon OK, wobei es grundätzlich abhängig von der Musik ist, welche Bitrate für guten Klang benötigt wird...

Aber wenn z.B. auch 128kbit für Dich in Ordnung klingen: So What?
So lange Du für Dich mit der Qualität zufrieden bist ist die Bitrate doch völlig egal
raz86
Stammgast
#7 erstellt: 28. Feb 2012, 17:46
FLAC kann man zb zur archivierung von musik benutzen.
Man weiss ja nie welches kompressionsverfahren demnächst erscheint welches noch besser als mp3 oder aac komprimiert.
Wenn man dann FLAC hat (1:1 kopie) kann man aus den flac dateien problemlos neue dateien erstellen.

Audiophile Goldöhrchen meinen natürlich einen unterschied zwischen guten mp3s und einer FLAC datei rauszuhören. Ist in 99% der Fälle reine einbildung, da sie es nachher im blindtest nicht mehr unterscheiden können.
Die besten sind aber immernoch diejenigen die meinen einen unterschied zwischen FLAC und CD zu hören.
Was _unmöglich_ ist.

wenn du illegal runterlädst brauchst du dir selten sorgen zu machen da meistens mit v0 oder gar 320kbps gearbeitet wird.
Audio-Video-Disco
Stammgast
#8 erstellt: 28. Feb 2012, 18:00
Also zur Archivierung ist FLAC gedacht.
Dann reichen also gute Mp3's völlig aus für einen Einsteiger wie mich

Das von mir angeführte Lied hat z.b. nachdem ich es mir jetzt auf den Rechner gezogen habe eine Bitrate von 320 kbps.
Hört sich ja nach meiner Einschätzung auch gut an.

Nochmals vielen Dank, jetzt hab ich wieder was dazugelernt
Audio-Video-Disco
Stammgast
#9 erstellt: 29. Feb 2012, 15:18
Noch eine letzte Frage dazu da mich das ein wenig stutzig macht.

Verarscht mich mein Player?
Ich nutze das Freeware Programm AIMP zum abspielen meiner Musik.
Jetzt kann ich beim Youtube Converter beim Download der Musik wählen z.b. Lame Standard Quality oder aber auch High Quality True Stereo.

Der Unterschied ist das dass selbe lied mit der "angeblich" hohen Qualität dann 320 kbps hat und das normale 150 kbps und das in hoher Qualität doppelt so viel Speicherplatz benötigt.
Aber kann der Converter das überhaupt beinflussen oder gibt der Player da nur eine scheinbar bessere Qualität an weil er das so vorgekaultet bekommt? Ehrlich gesagt höre ich als "Laie" keinen Unterschied obwohl man da schon einen hören sollte denk ich mir oder nicht?


[Beitrag von Audio-Video-Disco am 29. Feb 2012, 15:20 bearbeitet]
andre11
Inventar
#10 erstellt: 29. Feb 2012, 16:01

Audio-Video-Disco schrieb:
...höre ich ....keinen Unterschied obwohl man da schon einen hören sollte denk ich mir oder nicht?

Nicht zwingend!

Bei der ganzen Frage "welches Kompressionsverfahren ist das Beste" und "hört man Unterschiede zwischen X und Y",
ist das vorrangige Problem das Ausgangsmatereial, und danach die Qualität der Wiedergabekette.

Eine schlechte Aufnahme wird auch mit dem besten Kompressionsverfahren nicht besser.
Genauso wenig kann eine schlechte Anlage Unterschiede zwischen MP3 128 und FLAC einer sehr guten Aufnahme darstellen.
Hautproblem sind hier immer die Lautsprecher als Bindeglied zwischen Strom und Ohr, aber das nur nebenbei.

Welches Kompressionsverfahren für einen selbst das Optimum darstellt, hängt also zu allererst von einem selber ab.

Will ich verlustfrei archivieren, und auch in der Zukunft die bestmöglich Basis haben, nehme ich FLAC.
Hieraus kann ich danach ja alle möglichen Formate erzeugen.

Will ich komfortabel archivieren, auch um ohne Umwege mobile Abspielgeräte zu nutzen, nehme ich MP3 320 KB,
oder die entsprechende variable Bitrate, wenn alle in Frage kommenden Abspieler dieses beherrschen.
Hiermit lässt sich auf den meisten Anlagen eine sehr gute Wiedergabequalität erreichen (sofern die Aufnahme stimmt).


Gruß

André
raz86
Stammgast
#11 erstellt: 29. Feb 2012, 18:03

Audio-Video-Disco schrieb:
Noch eine letzte Frage dazu da mich das ein wenig stutzig macht.

Verarscht mich mein Player?
Ich nutze das Freeware Programm AIMP zum abspielen meiner Musik.
Jetzt kann ich beim Youtube Converter beim Download der Musik wählen z.b. Lame Standard Quality oder aber auch High Quality True Stereo.

Der Unterschied ist das dass selbe lied mit der "angeblich" hohen Qualität dann 320 kbps hat und das normale 150 kbps und das in hoher Qualität doppelt so viel Speicherplatz benötigt.
Aber kann der Converter das überhaupt beinflussen oder gibt der Player da nur eine scheinbar bessere Qualität an weil er das so vorgekaultet bekommt? Ehrlich gesagt höre ich als "Laie" keinen Unterschied obwohl man da schon einen hören sollte denk ich mir oder nicht?



Es kommt wie andre11 sagte auf die Aufnahmequalität und qualität der Wiedergabekette an.
Nehmen wir an du rippst ein youtube video. Das youtube video liegt auf dem server in verschiedenen formaten vor. z.B. 360p oder 720p. Das bezieht sich eigentlich auf die videoqualität diese bezeichnung, aber auch die audioqualität wird besser sein bei 720p oder gar 1080p versionen, youtube nutzt dann höhere bitraten beim audio teil.
Allerdings: wenn das ursprüngliche video welches der uploader hochgeladen hat eine schlechte audioqualität hat, dann kann es sein das das auswählen von 720/1080p bei youtube nix bringt, weil eben das ursprungsvideo schon zu schlecht war so das zb die 360 oder 480p schon ausreichen.
Um das vorm rippen zu prüfen: spiel das video ab und schalte durch die optionen. hörst du eine verbesserung bei den höherbitratigen streams dann rippe sie mit hoher qualität.
Audio-Video-Disco
Stammgast
#12 erstellt: 29. Feb 2012, 20:40
Vielen Dank für die Informationen.
Bei den meisten Live-Videos die in höher Qualität verfügbar sind passt auch fast immer die klangliche Qualität.
Meist sind das Teile von einer offiziellen DVD die upgeloadet wurden und auf diesen sollten die Aufnahmen ja gut sein.

Ich werde in der Zukunft auf jeden Fall verstärkt darauf achten den wenn man schon etwas bessere KH hat sollte ja auch die Musik dazu passen
andre11
Inventar
#13 erstellt: 29. Feb 2012, 21:43

Audio-Video-Disco schrieb:
... offiziellen DVD ... auf diesen sollten die Aufnahmen ja gut sein.

Dolby Digital- / AC 3-Ton ist komprimiert und somit verlustbehaftet.
Die typische Datenrate liegt hier in der Regel bei 384 kB (max. 448 kB).
Die Stereo-Spur (L-PCM) hat allerdings CD-Qualität (1411 kB).

Also einfach Ohren auf und keine Bits gezählt!
Audio-Video-Disco
Stammgast
#14 erstellt: 01. Mrz 2012, 18:36
Ja ich werde meine Ohren in Zukunft spitzen
Nur dienen technische Angaben für mich halt immer als Anhaltspunkt weil man gut und schlecht schwer trennen kann finde ich.

Ein Beispiel:
Mein Computer geht solange "schnell" bis ich einen neueren schnelleren habe, meine Kamera macht solange "scharfe" Bilder bis ich eine habe die schärfere macht und ich glaube solange das meine Musik einen "guten" Klang hat bis ich welche habe die besser klingt
andre11
Inventar
#15 erstellt: 01. Mrz 2012, 19:30

Audio-Video-Disco schrieb:
...technische Angaben für mich halt immer als Anhaltspunkt....

Schon mal ein Ansatz, aber leider falsch.

Mein Beispiel:

Mein kleiner Arbeitslaptop mit seinem 1,5 GHz Prozessor arbeitet im Normalbertrieb flüssiger, als der eines Freundes mit einem Dual-Core-Irgendwas.
-> Weil er keinen unnötige Programmballast mit sich rumschleppt.

Meine Digitale Spiegelreflexkamera mit 10 MPixeln macht deutlich bessere Fotos als die Kompakte meiner Frau mit 12 MP.
-> Weil die Optik besser ist.

Ich habe FLAC Dateien mit 24 Bit/96 kHz, die schlechter klingen als ein 128 kB Internetradio-Stream eines meiner Lieblingssender.
-> Weil die Aufnahme völlig miserabel geraten ist.

Fazit:

Ohren auf - JA !
Orientieren an technischen Daten - NEIN !

Einzig das Ergebnis zählt!
Audio-Video-Disco
Stammgast
#16 erstellt: 01. Mrz 2012, 20:16
Werd in Zunkunft mehr auch meine Ohren hören als wie auf technische Daten
Vielen Dank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute AUfnaheme - Schlechte Aufnahmen bei Rockigem
varnhagen am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  4 Beiträge
MP3 oder CD Rippen als FLAC?
-Papercut am 15.06.2016  –  Letzte Antwort am 24.06.2016  –  9 Beiträge
Umwandlung MP3 in FLAC
Wurmholz am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  6 Beiträge
MP3 Schlagzeug
DjMG am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  2 Beiträge
MP3 MP3 MP3 ??
karlox am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  23 Beiträge
CD und mp3
silke441 am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  3 Beiträge
Bessere Qualität als MP3 zum Herunterladen gesucht
51IST31DE am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  3 Beiträge
Geschützte MP3 "entschützen"?
Dieselrocker am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  6 Beiträge
Kubanische Musik gesucht
haschoma am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  5 Beiträge
Gute Musik - und der erste Eindruck
bvolmert am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Chips And More

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedSirHiuc
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.827