Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Warum haben Platten aus den 60er so ein merkwürdigen stereo klang ?

+A -A
Autor
Beitrag
LeckerMäulchen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mai 2013, 21:59
Warum haben Platten bzw cd´s zum teil ja auch aus den 60er so ein merkwürdigen stereo klang ?
DasOrti
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mai 2013, 22:22
Heute werden Mono-Signale per Regler in der Stereo-Bühne angeordnet.
Damals hat man direkt 2 Mikrofone zur Aufnahme benutzt.
Für ältere Aufnahmen darf das Stereo-Dreieck auch nicht zu groß sein, also die Bühne "reisst" sonst schneller auseinander.
LeckerMäulchen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Mai 2013, 22:41
Daher also auch nur zb die drums Links zu hören und Rechts die Gitarre ? Wenn die stimme dann "mittig" klingt wurde die dann damals Mono aufgenommen ?
DasOrti
Stammgast
#4 erstellt: 06. Mai 2013, 23:16
Die Anordnung der Instrumente auf der Stereo-Bühne hängt stark vom Geschmack des Tonmeisters ab.
Heute ist diese Ping-Pong Anordnung einfach unüblich.
Wenn man die LS nicht sehen kann (Augen zu reicht) kann ein einzelner LS Instrumente jedoch
glaubhafter in den Raum stellen, da die Raumakustik sich nun real wie bei einer Schallquelle verhält.

Das mit den Mono Aufnahmen war so gemeint, dass zB. der Sänger alleine in einer Schalltoten Kabine
steht und seine Stimme trocken (also ohne Raumeinfluss) aufgenommen wird.
Am Computer kann man den Sänger nun positionieren wo man will und mit Hallprozessoren
einen mehr oder weniger glaubhaften Raum um ihn herum schaffen.
Das gleiche mit Gitarrist, Schlagzeuger, Bass usw.
Mr._Lovegrove
Inventar
#5 erstellt: 08. Mai 2013, 06:13
Die Verteilung in einem Stereopanorama ohne Ping-Pong-Effekt war auch schon Ende der 50er möglich!
Gemacht hat es kaum einer und dies hatte einen kommerziellen Grund (den man heute für fast schon paradox hält):
Man kreierte dieses Ping-Pong Stereo deshalb, damit die Hörer auch überzeugt werden konnten, dass die Aufnahmen Stereo ist. Dies war damals ein herausragendes Merkmal und sollte dem Hörer auch effektiv nahe gebracht werden. Das ging am besten mit der ganz eindeutigen Verteilung der Spuren (links-mitte-rechts).
Außerdem war es technisch einfach zu realisieren und benötigte bei live im Studio entstandenen Stücken kaum Mixing Arbeit.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schlechteste Platten aller Zeiten
darkman71 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2013  –  373 Beiträge
Die lustigsten, peinlichsten oder denkwürdigsten Platten- oder CD-Labelnamen
Torquato am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  27 Beiträge
Klang des Harman Kardon HK 970 Vollverstärkers
capture am 17.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  2 Beiträge
Schlechter Klang bei Franz Ferdinand?
baltasar am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  5 Beiträge
Warum sind viele radiosender so schlecht??
Hitman am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2009  –  37 Beiträge
Klang-Lieder
Counterfeiter am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  47 Beiträge
Lieder mit spürbarem Stereo-Sound
prdx1338 am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2011  –  17 Beiträge
360° Stereo
hellfreezer am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  4 Beiträge
goa/psy platten gesucht.
slave.one am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 20.07.2005  –  2 Beiträge
Pop aus den letzten 5-10 Jahren
Ragnar am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Sony
  • Denon
  • Heco
  • AKG
  • Harman-Kardon
  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedBozz190786
  • Gesamtzahl an Themen1.345.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.930