Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Best of böse?

+A -A
Autor
Beitrag
MartyR2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Nov 2013, 01:52
Hallo Forum,

was haltet Ihr von sogenannten "Best of" Alben?
Seid Ihr froh, dass es solche Alben gibt, sie einen guten Überblick
eines Interpreten verschaffen, man nicht lange nach den Highlights suchen
muss oder ... oder fühlt Ihr Euch durch Best Of CDs gegängelt oder
gar entmündigt, man euch Stücke vorgekaut serviert, Ihr nicht Euren
Entdeckerdrang ausleben könnt, um selbst die Einzelalben der
Künstler nach Euren Highlights zu durchforsten?

Ich persönlich bin immer hin und hergerissen - manchmal sind
Best Of Alben vielleicht ganz praktisch, in der Regel hat sich ein
Künstler aber auch was dabei gedacht, bestimmte Stücke auf einer
bestimmten CD zu publizieren - somit eine CD auch "Werk" darstellt.

Was denkt Ihr zu Best Of CDs? Hilfreich und praktisch oder verpönt
und böse?


[Beitrag von MartyR2 am 27. Nov 2013, 01:52 bearbeitet]
MartyR2
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Nov 2013, 18:25
niemand eine Meinung??

Jugel
Inventar
#3 erstellt: 28. Nov 2013, 18:55
In Zeiten der immer weiter sinkenden Preise, in denen oft Zusammenstellungen bzw. Boxen (nur eines von vielen Beispielen: "Original Album Series" von Rino, gibts mittlerweile aber von allen Plattenfirmen) mit mehreren Original-Alben zum Preis einer einzigen Neuerschenung erhältlich sind, machen Best-Of-Geschichten keinen rechten Sinn mehr...

Gruß
Jugel
TKCologne
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2013, 19:22
Bis auf 2 oder 3 CD's habe ich keine Best of. Nicht unbedingt das was ich haben muß. Stelle mir das dann lieber selber zusammen.
Curlew
Stammgast
#5 erstellt: 12. Dez 2013, 03:56

MartyR2 (Beitrag #1) schrieb:

fühlt Ihr Euch durch Best Of CDs gegängelt oder
gar entmündigt, man euch Stücke vorgekaut serviert, Ihr nicht Euren
Entdeckerdrang ausleben könnt, um selbst die Einzelalben der
Künstler nach Euren Highlights zu durchforsten?

Sehe ich schon so. Ich würde es nicht als Gängelei bezeichnen (es zwingt mich ja niemand zum Kauf der CD), aber die Möglichkeit der musikalischen Entdeckungsreise fällt natürlich weg. Dabei sind oft die weniger bekannten Titel eines Künstlers die Besten, jedenfalls für mich. Deshalb bin ich von Best-Of-Alben abgerückt.


MartyR2 (Beitrag #1) schrieb:
in der Regel hat sich ein
Künstler aber auch was dabei gedacht, bestimmte Stücke auf einer
bestimmten CD zu publizieren - somit eine CD auch "Werk" darstellt.

Korrekt, Stichwort: Konzeptalbum. Es gibt so Stücke, die kann und sollte man nicht aus dem Zusammenhang reißen.


MartyR2 (Beitrag #1) schrieb:
Was denkt Ihr zu Best Of CDs? Hilfreich und praktisch oder verpönt
und böse?

Hilfreich und praktisch vielleicht für den Einstieg bei einem Künstler, den man bisher nicht kannte, um einen Überblick zu gewinnen. Verpönt und böse sind sie nicht. Eher unnötig.

Meine Meinung dazu.
AlexG1990
Inventar
#6 erstellt: 12. Dez 2013, 05:40
Ich finde sie ganz gut!

Mir ist bei neuen Alben im eher Mainstream-Bereich (Linkin Park, Sunrise Avenue, Die toten Hosen, Eminem...) schon oft folgendes passiert:
Eine bekannte Single wird ausgekoppelt, die man überall hört. Daraufhin höre ich mir das komplette neue Album an und finde meine 5-6 Lieblingstitel des Albums - kennt jeder. Und jetzt ratet mal, welche Titel später nach und nach als weitere Singles erscheinen ....
Also es scheint doch schon eine relativ einheitliche Meinung zu herrschen, welche die "Top-Titel" sind...

Und die Best-Ofs, die ich bisher gehört habe, enthielten meist ziemlich genau diese Titel von allen bisher erschienenen Alben.

Natürlich lohnt es sich IMMER, ganze Alben zu hören, denn es gibt natürlich immer einige wenige Titel, die sich einem persönlich direkt ins Herz spielen und nicht bekannt werden! Die würden einem sonst "durch die Lappen" gehen...
Ein anderer Grund ganze Alben zu hören: Wenn es ein Album ist, was musikalisch nahtlos ineinandergreift und wie ein Gesamtkonzept daherkommt...

...an sonsten bin ich auch eher der Einzeltitel-Hörer, der sich diese selbst zusammenstellt...natürlich schon lange nicht mehr von Original-CDs... Wobei, einige Originale von Früher existieren noch im Keller und als MP3/AAC/Flac auf Festplatte, natürlich mit korrekt gescannten Covern...


[Beitrag von AlexG1990 am 12. Dez 2013, 05:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Best Of Sound - eigene Test-CD's
pilobulus am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  6 Beiträge
Best of CD's vs. normale Alben --> Tonqualität
Phoenix1412 am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  4 Beiträge
Best of Hip-Hop & RNB
Killerspring am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  24 Beiträge
Die besten "Best of..."
Schili am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.08.2005  –  21 Beiträge
10 best Alben ever!
muchmuch am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  18 Beiträge
Eric Clapton "Best of..."
bothfelder am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  13 Beiträge
Best Song of the 80´s
AMWSales am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  20 Beiträge
Kauft Ihr Limited Editions oder "normale" Alben?
Maekki am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  13 Beiträge
CD Seal-Best of 1991-2004 beschädigt
Schili am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  2 Beiträge
U2: "BEST OF" oder "18 SINGLES"
travis76 am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Sony
  • Denon
  • Heco
  • AKG
  • Harman-Kardon
  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.574