Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fernsteuern via analoger Telefonleitung?

+A -A
Autor
Beitrag
detegg
Administrator
#1 erstellt: 30. Nov 2010, 02:29
Moin,

wir haben ein Ferienhäuschen mit Elektrospeicherheizung. Wir möchten diese Heizung bei Bedarf "ferngesteuert" ein- bzw. ausschalten.
Benötigt wird nur ein einfacher Niederspannungs-Schaltkontakt ON/OFF oder ein irgendwie geeigneter Signalausgang. Bedienung via analogem Telefonanschluss/Wählverbindung per Terminal oder Telefon.

Vorhanden: Devolo MikroLink 56k Industriemodem --> Datenblatt

Nebenbedingung: ... wird im Ferienhaus am Installationsort im Flur schon mal recht kalt (0°C)

Hat jemand eine möglichst einfache Idee/einen Tipp für mich?

;-) Detlef


[Beitrag von detegg am 30. Nov 2010, 03:37 bearbeitet]
Kay*
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2010, 04:05
keine Lösung, aber ...

per DTMF kannste alles steuern (vgl. Abfrage eines Anrufbeantworters),
das eigentliche Problem dürfte sein, dass nicht jeder Anruf
zum Hochschalten der Heizung führen sollte,
sprich, du brauchst auf der einen Seite eine Gegenstelle,
die nach Sendung eines definierten DTMF-Signals die Heizung steuert (DTMF-Decoder).

mal Elektor fragen?
; 1989; 9; 16; DTMF Decoder; Telefon Frequenzwahl zum FernSteuern mit M957
; 1992; 10; 26; DTMF-Dekoder für Compuboard; Frequenzwahlverfahren (mit 8870 decodiert)
; 1993; 7; 9; Telefon-Fernschaltgerät; Fernwirken mit DTMF-Signalen M8870, 8031
; 1997; 6; 37; Einhefter Elektor Extra: Mikrocontroller; u.a. Programmenr f. serielle EEPROMs,
PIC-Programmer, DTMF Decod
; 2002; 3; 32; DTMF-Kodeschloss; Mikrofon, DTMF Decoder CM8870
; 2002; 3; 39; Datenblatt; DTMF Empfänger CM8870/70C
; 2002; 5; 10; Nachlese; Speed-o-Meter aus 3/02, ser. Schnittstelle unter Windows aus 3/02,
DTMF-Kodeschloss aus 3/02
; 2003; 10; 56; Telefon-Fernschalter; für DTMF-Telefone, mit MT8870, PIC16F84, Layout
; 2005; 11; 50; Schalten mit DTMF-Tönen; Fernbedienung übers Mobiltelefon, Sprachspeicherchip, PIC
; 2006; 4; 69; Entwicklungstipps; Handy-Codeschloss - DTMF Wähltoene zur Code Eingabe


[Beitrag von Kay* am 30. Nov 2010, 04:12 bearbeitet]
Hmeck
Inventar
#3 erstellt: 30. Nov 2010, 11:26
Jetzt mal ganz blöd: Und wenn man sich einen einfachen alten Anrufbeantworter holt, den per Fernabfrage aktiviert und irgendwie ein Signal herausfummelt, welches dann die Heizung?

Gegen Fehlschaltungen könnte man kann ja z.B. als 1. Anruf einen 20 sec 1000Hz Ton aufspielen, und nur dieser triggert das Heizungsrelais - (Da muss einer schon ordentlich pfeifen können ...) - würde dann ganz ohne Fummelei im Gerät gehen, nur ein NF-Filter, Trigger, Relais.

Ob man ein stand-alone-Modem, ohne Computer im Hintergrund irgendwie aktiveren und "anrufen" kann? Scheint mir unwahrscheinlich.

Grüße, Hmeck
Kay*
Inventar
#4 erstellt: 30. Nov 2010, 16:32

Ob man ein stand-alone-Modem, ohne Computer im Hintergrund irgendwie aktiveren und "anrufen" kann? Scheint mir unwahrscheinlich.


ich hatte mal ein Modem mit Schaltausgang, welches dann den
PC eingschaltet hat, um Faxe entgegenzunehmen.

Genauso gibt's Modem mit FAX-Speicher, die auch völlig autonom
arbeiten.

Letzlich sollte der Detlef mal sein Problem konkretisieren.

Mir würde ein Atmel-Board mit LAN von Pollin in den Sinn
kommen. Dieses könnte die Heizung bedienen und sogar
Rückmeldungen (Temp) senden.
On
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Nov 2010, 18:27
Hallo,

mit einem alten AB wäre es ideal. Per Code läßt sich die Fernhörkontrolle einschalten, wobei ein Lämpchen blinkt. Dieses würde dann die Heizung einschalten. Wenn die Heizung an ist, kann ein Pfeifton erzeugt werden, sodaß man die Kontrolle hat. Zur Sicherheit könnte man einen Timer nachschalten, sodaß die Hzg. nicht länger als nötig an bleibt.

Grüße
On
detegg
Administrator
#6 erstellt: 30. Nov 2010, 22:21
Moin Männers,

... und danke für eure Antworten!

Ich fasse mal zusammen ...

# das stand-alone Modem sollte zumindest den Anruf annehmen, auf ein Command der Peripherie warten und nach definierter Zeit den Anruf "wegschmeißen". Also wäre irgendein Anruf identifizierbar.
# um einen Anruf individuell als "Schaltaufruf" zu identifizieren, brauchts so was wie einen DTMF-Decoder und einen entsprechenden Zusatzcode.
# um die Annahme und das Ausführen des Schaltvorganges zu verifizieren, brauchts zwingend eine Rückmeldung.
# ein Temperaturfühler bzw. ein externer, abgesetzter Alarm-Meldekontakt mit Rückruffunktion wäre schön

Nach etwas Recherche - so was gibt es, wie eigentlich zu erwarten, für ca. 150€ Straßenpreis als Fertiggerät. Da fange ich das Basteln nicht an, nach 2 Jahren habe ich die Investition raus. Die Sache mit den "0°C" muss ich halt ausprobieren ...

Wenn ihr ein MFV-Telefon habt - mal 02355 927917 anwählen. Da hängt ein Testgerät in der Leitung, die Bedienung schafft sogar meine Frau!

Vielen Dank!
Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ICEpower Verstärker - Bauvorschläge, Tipps & Tricks etc.
TPA3123 oder TAS5630 wo kaufen?
Ambilight nachrüstbar?
Suche Treiber IC
PAM8610 Knacken im Lautsprecher
Stereosignal per Lastwiderstände zu Monosignal zusammenführen
Verstärkermodul
DIY Aktiv Subwoofer Heimkino/Musik
Dringend ! bitte Vergleichstyp 2sc2061
Neuer Kopfhörerverstärker: Planungsphase

Anzeige

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Benq
  • Marantz
  • Denon
  • Bose
  • Onkyo
  • Canton
  • Rotel
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder745.997 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedwolfgang_wassernicht
  • Gesamtzahl an Themen1.225.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.588.270