Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Erste Monoendstufe

+A -A
Autor
Beitrag
Tobipg
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Nov 2011, 20:47
Hallo zusammen. Ich habe mir vor kurzem 2 Monoblöcke bei Audiocreativ zusammengestellt.

Ich habe nun ein Problem beim Anschluss und hoffe Ihr koennt mir per ferndiagnose etwas weiter helfen.

Aus der Netzplatine habe ich den Gleichrichter ausgelötet und durch einen Brückengleichrichter (shottky dioden) ersetzt.

Der Trafo bringt 2x55V. Diese habe ich auch nach Anschluss messen können. Jetzt habe ich die beiden 0V auf Masse gelegt und die beiden 55V an meinen Gleichrichter.

Beim messen von + nach masse und von - nach masse, messe ich jetzt bei beiden nur noch 26-28V.

Es müsste doch eigentlich 55V x 1,41 = circa 77 V heraus kommen oder? Mache ich was falsch?

Danke für Antworten
Dr.Noise
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2011, 21:08
Hi,

Bei einem Trafo hat man keine 0V da kommt Wechselstrom raus.

Du musst das Ende der ersten sekundär Windung mit dem Anfang der zweiten verbinden.

Wenn der Gleichrichter aus Shottky Dioden ist sollten knapp 77 Volt rauskommen.

55 x 1,41 - 0,6

Die 0,6 Volt ist die Spannung die an den Dioden abfallen,
Shottky Dioden sind meist aus Germanium dabei fallen ca 0,3V beim PN Übergang ab. Bei normalen Dioden um die 0,6.

Gruß, Max
Tobipg
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Nov 2011, 21:17
Ok sry. Falsch formuliert.

Steht so auf dem Blatt.

Red Vsec
Black 0V

Yellow Vsec
Orange 0V

Nun habe ich Black und Orange auf masse gelegt und Red und Yellow an den Gleichrichter. Tja, und am Ausgang wie schon geschrieben nur 28V circa

Shottky Dioden habe ich folgende genommen.
4stck TO220 DSS 16-01A.

Was ich komisch finde ist das es von den erwarteten circa 77 V fast genau die hälfte ist.

Weiss einfach nicht was ich falsch gemacht habe
Dr.Noise
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2011, 21:20
Probier einmal Black von der ersten Windung und Yellow zuverbinden ;D

Gruß, Max
Tobipg
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Nov 2011, 21:22
Waerst du so nett mir das zu erklaeren? Und was kommt an Masse?
Tobipg
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Nov 2011, 21:27
Du hast recht, laut Zeichnung ist es so. Mir sagte nur ein Kollege. Nee das kann nicht du musst die beiden Vsec an den Gleichrichter und die 0V zusammen an Masse.


Also doch genau wie auf der Zeichnung Red und Orange an den Gleichrichter und Black und Yellow zusammen. An Masse?
Dr.Noise
Inventar
#7 erstellt: 10. Nov 2011, 21:34
Jop, so müsste es Klappen da hat sich dein Kollege getäuscht ;D

Gruß, max
Tobipg
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Nov 2011, 21:59
Aber warum bitte?

Erklaere mir das bitte mal.

Ich verbinde die 1 mit der 2ten Wicklung ok. Die dann zusammen an masse?
und die beiden äusseren gehen dann zum gleichrichter.
Tobipg
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Nov 2011, 22:17
Mhm. Muss mich scheinbar bedanken. Jetzt ging die Schutzschaltung an und nach dem schalten wieder aus. Scheint wohl jetzt platt zu sein
Tobipg
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Nov 2011, 22:24
Ich hab gerade nachgeschaut. Hab ne Flinke Sicherung eingebaut gehabt. 250V 4A flink.
War das zu wenig oder hab ich mir jetzt gerade was geschossen?
Dr.Noise
Inventar
#11 erstellt: 10. Nov 2011, 22:43
ist die Sicherung gefallen??

Wie viel VA hat der Trafo??

Und stell mal den schalt plan online dann kann ich dir mehr dazu sagen ;D

Gruß, Max
Tobipg
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Nov 2011, 22:48
So. Gott sei dank. Es funktioniert noch alles.

Verstehe nicht was ich falsch mache.

Laut Zeichnung Sek 1 mit Sek 2 verbinden.

Die verbundenen Sek1,2 sollen dann zusammen an GND
Das gibt doch nen satten Kurzschluss oder nicht?


Die anderen äusseren Sek1 und Sek2 sollen dann zum gleichrichter


Kennt jemand den Schaltplan der Monoendstufe mit Sanke S8 von Audiocreativ und kann mir helfen?
Dr.Noise
Inventar
#13 erstellt: 10. Nov 2011, 22:51
Nope, durch die Mittelpunkt Anzapfung des Trafos wird eine virtuelle Masse erzeugt ;D

Ach und bei einer Schaltung für Audioverstärker würde ich Träge Sicherungen nehmen da ja kurzzeitig eine Hohe Leistung fließen kann.

Gruß, max


[Beitrag von Dr.Noise am 10. Nov 2011, 22:52 bearbeitet]
Tobipg
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Nov 2011, 22:58
Schaltplan würde ich gerne reinstellen aber es ist verboten. Steht so auf dem Zettel.

Du sagtest wechselspannung. Ok, weiss ich. Aber wenn ich dann die phase und denn null zusammen legen ist das fuer mich nen kurzschluss
Tobipg
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Nov 2011, 23:02
Tobipg
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Nov 2011, 09:35
Morgen. Kann mir keiner helfen?
Denke doch oder? Hier haben doch schon viele selbst Verstärker gebaut...
Tobipg
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Nov 2011, 11:52
So, also ich habe jetzt die end und anfangswicklung auf masse gelegt. Messe gegen Masse jeweils 57V wechsel. Sobald ich jetzt die beiden anderen Sek1 Sek2 an den gleichrichter anschliesse fliegt sofort die sicherung.

Kann mir bitte jemand helfen?
geist4711
Inventar
#18 erstellt: 11. Nov 2011, 12:05
messe mal ob du auch, wenn du beide trafo-wicklungen zusammen misst, 110v hast sonst ist einee der wicklungen verdreht angeschlossen.
sicherungen sollten träge sein, wegen dem einschaltstrom.

baue deine schaltung stückweise auf, also erst nur den trafo -messen-
dann nur mit gleichricter und trafo -messen-
danach mit elkos -messen-

usw usw, so sollte es dann zum schluss funktionieren.

im schaltplan kann ich keinen fehler sehen, sollte also funktionieren.
mfg
robert
cleodor
Stammgast
#19 erstellt: 11. Nov 2011, 12:07
Hast du es auch mal mit dem orginalen Gleichrichter getestet?
cleodor
Stammgast
#20 erstellt: 11. Nov 2011, 12:08
Hast du es auch mal mit dem orginalen Gleichrichter getestet?

Schöne Grüße
Tobipg
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Nov 2011, 12:09
Nee hab ich noch nicht. Kann ich aber mal eben dran löten

Waere denn das ganze vom anschluss her richtig?


[Beitrag von Tobipg am 11. Nov 2011, 12:10 bearbeitet]
Tobipg
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 11. Nov 2011, 12:18
Ok. Habs gerade ausprobiert. Das funktioniert. Ok dann werde ich den Gleichrichter mal überprüfen.

Habe nur schon mehrmals drüber geschaut und nichts falsches entdecken koennen.

Melde mich sobald ich den Fehler gefunden habe wieder.

Erst einmal vielen dank
Tobipg
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Nov 2011, 12:41


[Beitrag von Tobipg am 11. Nov 2011, 12:45 bearbeitet]
Tobipg
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 11. Nov 2011, 13:00
Habe mich entschlossen ersteinmal den Gleichrichter zu nehmen der schon auf der netzplatine drauf ist.

Bezuüglich Anschluss wegen verpolung.
Ich habe jetzt Rot gegen masse und Orange gegen masse jeweils 57V. Ist das so richtig?

der Gleichrichter KBU 8G hat folgende Beschrifstung - AC +
diese ist auf der Netzplatine mit 4 Beinchen angelötet.
Jetzt muss ich ja an die beiden AC klemmen. Muss ich dort auf eine polarität achten? Also wo Rot oder Orange drauf kommt? Normalerweise würde ich sagen es ist wechselspg und dem nach egal.

Den link zum PDF hatte ich ja gepostet. Ist das richtig das ich dann noch von der mitte der Netzplatine auf masse gehe?

Danke für Antworten
cleodor
Stammgast
#25 erstellt: 11. Nov 2011, 15:35
Hi,
setz doch mal ein paar Bilder ein, das macht vieles einfacher
Tobipg
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 11. Nov 2011, 16:00
Wovon möchtest du denn Bilder haben? Der Aufbau ist als PDF vorhanden
Tobipg
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 11. Nov 2011, 16:14
Vorderansicht
Von unten

Netzplatine
Dr.Noise
Inventar
#28 erstellt: 11. Nov 2011, 17:20
Stell doch bitte mal den Link vom Trafo rein.

Ich kann dir das so jz nicht sicher sagen aber meiner Meinung nach musst du Black und Yellow auf masse hängen.

Schließ doch einfach beim Trafo mal Den Schwarzen Draht der ersten windung mit dem Gelben Draht zusammen und dann hängst du dein Voltmeter vom roten Kabel zum schwarzen der 2ten windung. Wenn du 110V miest ist es so richtig.

Mach doch mal ein Bild von dem Gleichrichter den du aufgebaut hast.

Gruß, Max
Tobipg
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 11. Nov 2011, 17:50
IMG156
IMG157

Sry das der Gleichrichter jetzt nicht so toll aussieht. Habe drum herum alles unterbrochen damit auch wirklich keine verbindung bestehen kann. Rot und schwarz sollen dann der ausgang zu den Kondis sein.

Link zum Trafo
http://www.audiocreativ.com/DE/pi107014704.htm?categoryId=7

Habe den 1000W 2x55


Schwarz und Gelb habe ich jetzt auf Masse. Diese sollen laut zeichnung zu den Kondis ist richtig oder?

Rot und orange zum Gleichrichter, und danach dann zu den Kondis auf + und -. Richtig?

Gemessen habe ich im moment rot gegen masse und orange gegen masse. Jeweils 57V. Richtig?
Dr.Noise
Inventar
#30 erstellt: 11. Nov 2011, 18:02
Also laut dem Datenblatt gehören schwarz und gelb auf Masse dürfte so also passen ;D

Wenn es sich bei den Kos um die Glättungs Kondensatoren handelt also die Fetten am Ausgang muss einer mit dem Minus Pol auf masse und einer mit dem plus Pol auf masse.

Mies doch noch mal die einzelnen Kabel also Rot und Schwarz quasi über beide Windungen da müssten 110V rauskommen.

Schau mir gleich mal den Gleichrichter an ob ich nen Fehler entdecke.

Gruß, Max
Tobipg
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 11. Nov 2011, 18:13
Rot gegen masse circa 57V
Orange gegen masse circa 57V

Schwarz und Gelb zusammen auf Masse.

Ist doch dann richtig so wie du es sagtest.

Wenn ich jetzt den Originalen Gleichrichter nehme wie auf dem Foto zu sehen, dann muss ich doch

Rot und Orange an AC (egal wie rum richtig?

Und Schwarz und Gelb an masse von den Kondis richtig? (Laut Foto mittig)

Dann haette ich + gegen masse für die eine reihe kondis und die andere reihe kondis geht von - nach masse.

So muesste es stimmen ja?
Dr.Noise
Inventar
#32 erstellt: 11. Nov 2011, 18:31
Hab den Fehler deines Gleichrichters.

So sollte es aussehen:

Untitled-2

Und so sollten die KOs angeschlossen sein:

Untitled-21

Hoffe dir ist jezte alles klar ;D

Ach wie viel WRMS hat den eigentlich deine Endstufe??

Gruß, Max
Tobipg
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 11. Nov 2011, 18:49
Hi also erst einmal vielen Dank für deine Mühe. Und den anderen natürlich auch.

Ich habe mir dazu http://www.audiocreativ.com/DE/pd1454142653.htm?categoryId=1
die S8 Mono endstufe geholt

2x55V 2x77V 450W 290W 4 Ohm 8 Ohm

damit möchte ich dann mit 2 Mono´s meine JBL Ti 250 Jubilee befeuern.
Kenn mich auch ein wenig mit elektrik aus. Hab nur etwas schiss bezüglich kondensatoren. Damals mal was passiert, aber zum Glück gut ausgegangen.
Dehsalb frage ich 10 mal

So. Zur netzplatine. Muss dann so angeschlossen werden richtig? Nur nochmal um sicher zu gehen
IMG154a

Und zum Gleichrichter. Ich erkenne den Fehler nicht
Wo soll der sein? Ist es bei der Rot und Orange egal wo ich an AC gehe? Ich kann anhand des Gleichrichters nichts erkennen. Steht nur AC

IMG156h


[Beitrag von Tobipg am 11. Nov 2011, 19:12 bearbeitet]
Dr.Noise
Inventar
#34 erstellt: 11. Nov 2011, 19:13
Ach wem hats den schon noch keinen KO Gefetzt

Jop der Anschsluss vom oberen bild ist so richtig.

Hier dein Fehler:

Die Versorgungs Kabel gehören anders Angeschlossen.

Untitled-1

Gruß, Max
Tobipg
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 11. Nov 2011, 19:16
Rot und schwarz sind auch hier die Leitungen die zu den Kondis gehen. Also, eigentlich kein Fehler. mhm. Dann muss irgendwo verbindung bestehen.
Egal. Ich nehme jetzt erst einmal die Originalen Gleichrichter und mache die Schaltung weiter. Kann ich wenn alles funktioniert immer noch gegen die Shottky Dioden tauschen.

Sag ist der part mit der Netzplatine denn jetzt so richtig wie eingezeichnet?
Dr.Noise
Inventar
#36 erstellt: 11. Nov 2011, 19:21

Tobipg schrieb:
Rot und schwarz sind auch hier die Leitungen die zu den Kondis gehen. Also, eigentlich kein Fehler. mhm.


Ups sry mein Fehler


Tobipg schrieb:

Sag ist der part mit der Netzplatine denn jetzt so richtig wie eingezeichnet?


Jop das passt so.

Mies doch die Dioden einmal nach vlt hats dir eine davon gefetzt.

Shottky Dioden sind meist aus Germanium sollten also in durchlas Richtung einen Spannungsabfall von ca 0,3V haben.

Gruß, Max
Tobipg
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 11. Nov 2011, 19:26
Hi. Naja mit dem Fehler , is ja net deine schuld. Hatte es dabei geschrieben aber egal. War ja nicht gleich ersichtlich. Durchmessen werde ich dann morgen machen. Für heute ist schluss

Melde mich wieder.

Und danke stormbreaker
Dr.Noise
Inventar
#38 erstellt: 11. Nov 2011, 19:32
Gut dann schreibt man sich morgen

Kein Thema, mach ich doch gerne

Gruß, Max
TheByte
Stammgast
#39 erstellt: 11. Nov 2011, 21:15
Hi,

vielleicht war der neue Gleichrichter ja nicht für die Spannung geeignet?


@stormbreaker:

Ich will ja nicht kleinlich sein, aber:

Shottky Dioden sind meist aus Germanium dabei fallen ca 0,3V beim PN Übergang ab.

und

Shottky Dioden sind meist aus Germanium sollten also in durchlas Richtung einen Spannungsabfall von ca 0,3V haben.

Das ist... so nicht richtig, bzw. falsch.
Auch bei den Schottkys sind wir meistens auf Siliziumbasis.
Die niedrige Flussspannung (die sich bei hohen Strömen übrigens auch gern mal 1V nähert!) erreicht man durch den eben nicht vorhandenen PN-Übergang.
Wenn es einmal hier aufgetaucht wäre, dann wäre es mir ja auch egal gewesen. Kann jedem mal passieren
Aber gleich zwei mal

mfG


[Beitrag von TheByte am 11. Nov 2011, 21:16 bearbeitet]
Dr.Noise
Inventar
#40 erstellt: 11. Nov 2011, 21:50
Sry ist etwas her das ich mich mit shottkys befasst habe.

Hab das noch mal schnell nachgelesen und du hast recht bis 250V wird meist Silizium oder manchmal Galliumarsenid verwendet.

Hatte das Thema vor einiger Zeit in nem Elektronik Kurs und da war nur die Rede von Germanium und Galliumarsenid. Handelte sich bei dem Kurs aber mehr um HF Technik mit kleinen Spannungen. Vielleicht war das der Grund dafür ich weis es aber nicht.

Sry noch mal für meine Falsche Aussage und ein Thx an dich für die Verbesserung.

Hab ich wieder was dazu gelernt

Gruß, Max
Tobipg
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 12. Nov 2011, 11:08
Morgen Jungs. Also vielen vielen dank. Hab gerade bis Kondi´s gemessen. 78V + und 78 -
Bin total happy. Für Euch nix besonderes für mich schon.
Jetzt kurz was anderes. Wollte den verstärker wieder rüber tragen. Dabei so gefreut wie ich mich habe habe ich vergessen lüsterklemmen an + und - zu machen. Kam ans Gehäuse
Kurz erschrocken und dann ... ach ja, du doof. Aufgeladen.
Hab ich mir die dadurch kaputt gemacht? Hatte jetzt nicht nochmal eingeschaltet.

Gleichrichter ist also ein Thema ja

wie schon geschrieben habe ich mir die DSS 16-01A gekauft
und als Brückengleichrichter aufgebaut.
Sind die Jungs dafür nicht geeignet?

Danke für weitere Antworten
Injen
Stammgast
#42 erstellt: 12. Nov 2011, 12:08
Moin!

Wenn ich dich richtig verstehe ist im Abgeschalteten Zustand nen Kurzschluss entstanden ?

Das sollte nicht so wild sein. Dabei entlädt sich der Kondensatorblock nur mit Schall und Rauch. Sofern keine Netzspannung dran war kannst du damit nicht den Gleichrichter oder was anderes schrotten. (sofern dein Kabel nicht auf der Verstärkerplatine rumgewandert ist)

Kleiner Tipp am Rande:
Wenn du über Messwerte schreibst, dann sag immer wo. Nicht 55V an Orange sondern 55V wechsel zwischen Orange und X. Das spart viel Zeit...Spannung existiert ja normalerweise nicht einfach so an einem Punkt gegen nix.

Gruß Manuel

PS: Pass auf dass du nich bei draufgehst
Dr.Noise
Inventar
#43 erstellt: 12. Nov 2011, 13:42
Wie schon gesagt haben sich da nur die KOs entladen dürfte also nicht so wild sein.

So und wegen dem Gleichrichter mies doch einmal jede Diode einzeln durch. Dafür gibt es auf dem Messgerät einen Dioden Test.

Die Dioden an sich sollten passen.

Gruß, max
Tobipg
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 12. Nov 2011, 14:47
Nochmals danke für alles.

Ja werde versuchen mich besser auszudrücken.
Werde ein Foto einstellen sobald der erste Mono fertig ist.

Dioden werde ich nochmals messen. Gebe Info sobald ich was habe
Dr.Noise
Inventar
#45 erstellt: 12. Nov 2011, 16:50
Gut dann viel Spaß und Erfolg dabei ;D

Gruß, Max
Tobipg
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 12. Nov 2011, 19:17
So der erste Monoblock ist fertig. Es ist nichts besonderes, aber trotzdem möchte ich euch teilhaben lassen. Immer hin ist das mein erster Verstärker Bau. Morgen wird eingeschalten

IMG158

IMG161
cleodor
Stammgast
#47 erstellt: 12. Nov 2011, 23:16
Na das sieht doch mal toll aus!

Kannst du noch ein Bild von oben machen?
Und am besten noch ein paar Detail bilder...
ich schau gerne bilder...
schöne grüße
Dr.Noise
Inventar
#48 erstellt: 13. Nov 2011, 09:53
Sieht wirklich gut aus

Würde mich auch noch über ein paar Fotos freuen.

Gruß, Max
Tobipg
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 13. Nov 2011, 10:13
Hi. Werde ich tun. Leider, da ich nicht vorher wusste wie verdrahtet wird hatte ich die Bauteile nach besten Gewissen angeordnet. Dadurch ist leider die schöne verdrahtung auf der strecke geblieben. Haette es gerne sauberer gehabt. Für Tips und verbesserungen.... schiesst los!
Foto folgt
Tobipg
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 13. Nov 2011, 10:25
So. Hier die Fotos. Die Rückwand ist noch nicht richtig befestigt. Also, mir fehlt noch der Test (evtl heute) eine Abdeckung, und vorne kommt noch eine leichte Beschriftung. Nicht viel. Ganz schlicht soll er aussehen


IMG165a

IMG168a

IMG170a
Dr.Noise
Inventar
#51 erstellt: 13. Nov 2011, 13:00
Ich würde mit dem Netzteil und den COs etwas nach links rücken. Ich achte bei so etwas immer darauf das die Kabel so kurz wie möglich sind.

Und Kühlpaste hast eh bei jedem Übergang von Kük aufs Blech getan oder??

Gruß, Max
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Dioden / Gleichrichter
Evilscut am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  5 Beiträge
Problem mit Gleichrichter/Trafo
:tom: am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  8 Beiträge
Problem mit Trafo anschluss
FireD am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 07.06.2012  –  3 Beiträge
Höhere Spannung nach Gleichrichter
Jonny_der_Depp am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  14 Beiträge
Gleichrichter: Benötigte Sperrspannung der Dioden?
Dominique am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  18 Beiträge
3-poligen Gleichrichter anschließen
BASSINVADER am 22.11.2013  –  Letzte Antwort am 22.11.2013  –  6 Beiträge
Monoendstufe
Spiceman am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  19 Beiträge
Cinchbuchse Masse auf Anschluss Terminal
jumbo125 am 08.03.2017  –  Letzte Antwort am 10.03.2017  –  5 Beiträge
12v gleichrichter
stivi am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  25 Beiträge
Masse bei CMOY - was wohin?
whiteride am 02.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2008  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedchristerserri
  • Gesamtzahl an Themen1.386.276
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.063

Hersteller in diesem Thread Widget schließen