Frequenzerhöhung auf Fensterseite nicht einseitig elektronisch absenken ?

+A -A
Autor
Beitrag
soundrealist
Gesperrt
#1 erstellt: 28. Apr 2017, 19:29
In diesem Bericht hier http://www.connect.d...rrektur-3067517.html habe ich einen interessanten Passus entdeckt. Zitat:
" Im Beispiel mit Fensterfront und Bücherwand lässt sich eben nur der Direktschall elektronisch beeinflussen und der helle Sound der Scheiben und der klanglich deutlich stumpfere Eindruck der diffusen Bücherrücken nur ansatzweise kompensieren. Man kann eben nicht den Lautsprecher neben dem Glas in den Höhen bedämpfen und den anderen anheben: Das würde die Abbildung zerreißen."

Warum eigentlich nicht ? Warum würde das die Abbildung "zerreißen" ? Equalizer beeinflussen doch die Frequenz im Signal, also Direktschall und somit auch die indirekten Schallanteile gleichermaßen.... Die indirekten Schallanteile wären ohne Direktschall doch erst gar nicht vorhanden.....


[Beitrag von soundrealist am 28. Apr 2017, 19:31 bearbeitet]
quecksel
Inventar
#2 erstellt: 28. Apr 2017, 19:37
Die Lokalisierung geschieht grösstenteils über den Direktschall waehrend der tonale Eindruck vom durschnittlichen Schalldruck gebildet wird. Mit dem Filter drehst du an beidem rum. Das geht vielleicht noch gut wenn du auf beiden Seiten die gleichen Filter anwendest, aber bei einer links-rechts Asymmetrie funktioniert die Ortung quasi gar nicht mehr.
soundrealist
Gesperrt
#3 erstellt: 28. Apr 2017, 20:51
Aber warum lassen sich dann nahezu sämtliche Equalizer kanalgetrennt einstellen ?
quecksel
Inventar
#4 erstellt: 28. Apr 2017, 22:08
Für einige Anwendungen braucht man's eben schon und die mehrkosten sollten sich im Rahmen halten.
soundrealist
Gesperrt
#5 erstellt: 28. Apr 2017, 22:21
Und was für Anwendungen wären das dann, wenn nicht solche wie bei dem Fenster-Beispiel ?
Den Verlust von Ortung möchte ja letztendlich niemand wirklich in Kauf nehmen. Und eine Asymetrie entsteht bei Equalizern mit getrennter Kanaleinstellung leider so gut wie immer.
quecksel
Inventar
#6 erstellt: 28. Apr 2017, 23:28
Aktivlautsprecher, Delays, eingebundener Subwoofer, Ausgleich von Frequenzgangabweichungen der Lautsprecher, etc etc

Wenn du die beide Kanaele gleich einstellst dann kommt auch genau dieselbe Übertragungsfunktion raus. Also auch keine Asymmetrie.
soundrealist
Gesperrt
#7 erstellt: 29. Apr 2017, 06:35
Eine superwertvolle Info, vielen Dank dafür. Ich denke, den meisten ist gar nicht bewusst , daß Kanaldifferenzen bei Geräten bzw. Equipment derart intensiv ausfallen können, daß der Einsatz von kanalgetrennten Equalizern notwendig werden kann. Mich persönlich eingeschlossen.

Die Dinger werden dem Endkunden ja nicht selten als "Raumklangentzerrer" angeboten. Und wenn dann zwei getrennt einstellbare Kanäle vorhanden sind, suggeriert das natürlich auch "wenn es hörraumbedingt links anders klingt als rechts, mach es einfach per Regler passend". Offensichtlich ist es verkaufsfördernd, derartigen Irrtümern erst gar nicht entgegenzutreten.
quecksel
Inventar
#8 erstellt: 29. Apr 2017, 10:17
Kommt auf die Qualitätskontrolle an. Neumann garantiert soweit ich weiß eine Maximaldifferenz von 0,5 dB. Wie das bei anderen Anbietern aussieht weiß ich nicht.

Verkaufsförderung, weiß nicht. Ich sehe die Hersteller da nicht unbedingt in der Pflicht alles haarklein zu diskutieren. Ist ja auch eine Geschmacksfrage.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einseitig geschlossener Rohrresonator
Haltepunkt am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  28 Beiträge
Absenken der Höhen sinnvoll?
matz64 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  6 Beiträge
Reflex Rohr einseitig schliessen? ( Dachschräge )
christianxxx am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  4 Beiträge
Beratung zur Raumakustik meines Arbeitszimmers
chiptune am 03.12.2017  –  Letzte Antwort am 06.12.2017  –  7 Beiträge
Antimode vs. Helmholz-Resonator
Klangfreak am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 20.10.2015  –  10 Beiträge
Kantenabsorber
HerEVoice am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  4 Beiträge
Absorber für schwere Boxen
deaf_flock am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  2 Beiträge
Warum tut Audyssey (MultEQ) das? - Tipps für Verbesserungen?
Anpera am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  14 Beiträge
Die rechte Box soll lauter werden
hydro am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2004  –  6 Beiträge
Audyssey ist alles zu laut
Jan_Cinema am 23.11.2017  –  Letzte Antwort am 15.11.2018  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.894 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedjimon23
  • Gesamtzahl an Themen1.460.723
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.779.601

Hersteller in diesem Thread Widget schließen