anlage für seat leon

+A -A
Autor
Beitrag
Mythology
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Jul 2006, 18:01
Hey ho, ich habe mich vor ner weile (da hat ich noch nicht mal ein auto) eingermaßen mit car hifi auseinandergesetzt. So und nu ist es soweit, ich will endlich was verändern an meinem leon.

Allerdings bin ich mit den Lautsprechern relativ zufrieden. Ich muss sagen als Werktröten sind die im Leon ganz brauchbar. Und das Radio und den CD Wechsler möcht ich als HU auch drinn behalten...

Was ich nun möchte: Dachte an eine Stufe und an einen Sub um dem Sound noch etwas kick zu verpassen. Allerdings soll es eher geringen ansprüchen genügen. Mag aber gescheite Marken verwenden, nicht wie Magnat oder Crunch...

Musikrichtung ist Rock, Alternativ, Punk und Metal...
Das Gehäuse für den Sub würde ich gerne selbst bauen.

Preislich würde ich gerne so in dem Segment um 250-300 Euro bleiben für sub und stufe. Soll also nix riesen dolles werden, nennen wir es ein solides Paket.

Desweiteren möchte ich noch die Frage stellen, ob es sinn hat die verbauten Lautspreche an die Stufe anzuschließen!? dann müsste es eben ne 4 Kanal stufe sein. (verbaute lautsprecher sind 4 hochtöner + 4 mitteltöner, die müssten sich dann 2 kanäle teilen und die anderen zwei wären für den sub).

Danke für eure Hilfe!
hg_thiel
Inventar
#2 erstellt: 26. Jul 2006, 18:38
Hmm, ich kann nur immer wieder sagen die Werkslautsprecher auszutauschen.

Bei dir würde ich erstmal ein Frontsystem, eine Endstufe einbauen und die Türen dämmen. Wenn das richtig gemacht ist, brauchst du für die Musikrichtung erstmal kein Sub. Ich sprech da aus Erfahrung siehe Signatur und das knallt richtig. reicht mir total!

Als Frontsystem schlag ich Hertz DSK 165, als Endstufe Audison SRx 2 / µ-dimension GLOW 2075 und so 25 Sinus Live MXM Bitumenmatte vor !
Mythology
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Jul 2006, 21:00
hm also im ernst die lautsprecher sind dadrin nicht so schlecht. nicht vergleichbar mit anderen werktröten. hab das auch mal gelesen, das in seats nicht das schlechteste drinn ist diesbezüglich. das einzige manko, sie kicken halt nicht ganz so dolle. ich würde auch gerne auf ein anderes fs verzichten weil wie gesagt, dann müsst ich die türen dämmen, die arbeit würde ich mir gerne sparen und für die lautsprecher dir drinn sind, reicht der türausbau eben aus, ohne das störende geräusche auftreten...
hg_thiel
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2006, 01:08
Wenn du meinst. Dein Vorgehen ist Müll besonders das du keine Türen dämmen willst. Und was du mal gelesen hast bedeutet nichts. Mal eine normale Anlage gehört ? Dann wärst du anderer Meinung!

Viel Erfolg!
SchallundRauch
Inventar
#5 erstellt: 27. Jul 2006, 03:11
Meine Meinung:

Wenn die "Werkströten" vergleichbar denen im Golf IV sind lass sie drin, wesentlich besser sind andere LS um 100€ auch nicht.

Spar das Geld für ein anderes FS lieber und dämme dafür die Türen, versteif die LS-Aufnamen und gönn den FS eine kleine, feine Endstufe. (Im Biete ist z.Zt. z.B. ein kleine alte Audison LR drin)

Dazu dann ein kleiner 25er oder 30er Sub angetrieben von einer halbwegs Potenten 2-Kanal Endstufe und der Spaß kann beginnen.

Das FS kannst du später immer noch tauschen!

Gruß Ansgar

PS: Meiner Ansicht nach investieren leider viele Leute zu viel Geld in die Komponenten, vernachlässigen aber den Einbau, dabei ist dieser fast wichtiger als die verbauten Komponenten!


[Beitrag von SchallundRauch am 27. Jul 2006, 03:14 bearbeitet]
da-muddi
Stammgast
#6 erstellt: 27. Jul 2006, 11:01

PS: Meiner Ansicht nach investieren leider viele Leute zu viel Geld in die Komponenten, vernachlässigen aber den Einbau, dabei ist dieser fast wichtiger als die verbauten Komponenten!

da kann ich nur zustimmen.
wenn du die werkströten drin lassen willst und sie dir zu wenig kicken, wirst du sehn was es bringt die türen zu dämmen und die aufnahmen zu versteifen. das klingt dann wie neue ls. kick wird enorm besser und es wird sauberer klingen bei hoher lautstärke. die mühe solltest du dir machen.
Mythology
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Jul 2006, 20:38
hm also anscheinend muss ich wirklich dämmen... dann kann ich auch vorne gleich neue Lautsprecher einbauen, wenn ich mir die Arbeit schon mache... also schlagt mal ne Kombi vor bestehen aus fs und amp für sagen wir um die 300 euro für oben genannte musikrichtungen!
driepsy
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jul 2006, 21:07
Also ne 4 Kanal, Sub und Fs für 650€ jetzt oder das ganze ohne Subwoofer.
Wenn du die Werks-Ls an ne Stufe anschliesst geht schon viel mehr und du kannst sie vom Bass befreien

Tendierst du eher zu einem geschlossenen oder Reflex Gehäuse?
Mythology
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Jul 2006, 04:35
Nein also wenn es ein neues Frontsystem sein soll, dann erst mal ohne Sub. Hätte das wohl besser betonen sollen. Dementsprechend benötige ich dann eben Lautsprecher die im Bassbereich(natürlich kein tief Bass) ein bisschen was her machen.
A-Abraxas
Inventar
#10 erstellt: 28. Jul 2006, 04:50
Hallo,

SchallundRauch schrieb:
Wenn die "Werkströten" vergleichbar denen im Golf IV sind lass sie drin, wesentlich besser sind andere LS um 100€ auch nicht.

Spar das Geld für ein anderes FS lieber und dämme dafür die Türen, versteif die LS-Aufnamen und gönn den FS eine kleine, feine Endstufe. (Im Biete ist z.Zt. z.B. ein kleine alte Audison LR drin)

Dazu dann ein kleiner 25er oder 30er Sub angetrieben von einer halbwegs Potenten 2-Kanal Endstufe und der Spaß kann beginnen.

Das FS kannst du später immer noch tauschen!

Gruß Ansgar

PS: Meiner Ansicht nach investieren leider viele Leute zu viel Geld in die Komponenten, vernachlässigen aber den Einbau, dabei ist dieser fast wichtiger als die verbauten Komponenten!

volle Zustimmung !

Eine klanglich gute Endstufe kann den Serienlautsprechern derartig "auf die Beine helfen", dass es immer wieder erstaunlich ist. Wenn dann noch der Einbau stimmt - stabile LS-Aufnahmen und Türdämmung - dann sind sie NICHT wiederzuerkennen.

Die beiden Sachen (Einbau und Endstufe für vorne) sollten das Erste sein !

Dann kannst Du später immer noch das FS tauschen und einen Sub samt eigenem Verstärker dazu nehmen.
Der Tausch des FS lohnt erst bei einem wirklich besseren System so richtig, ganz wichtig dabei ist die (passive)Frequenzweiche !

Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage Seat Leon 1M
Dr._Pinto am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  3 Beiträge
Komplette Anlage für Seat Leon
-=Benji=- am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 27.07.2008  –  3 Beiträge
Frontsystem für Seat Leon
otzmann am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  5 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher Seat Leon
PepeBerlin am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  3 Beiträge
Neues sys für Seat leon
pr1nZ am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  6 Beiträge
Seat Leon 1M (Kaufberatung)
Glucagon am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  9 Beiträge
SEAT Leon=> Carhifi einbau!
Ghost_DS am 06.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  19 Beiträge
Seat Leon Subwoofer nachrüsten
knefel am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  17 Beiträge
Seat Leon Anlagen
LordNicon am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  9 Beiträge
Seat Leon ST (5F)
XboxX am 27.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedBieranha_
  • Gesamtzahl an Themen1.535.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.145

Hersteller in diesem Thread Widget schließen