SOLIDE ANLAGE IN KLEINES AUTO!

+A -A
Autor
Beitrag
UsDakota
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mrz 2007, 21:43
Hallo!!
Soo.. also ich bin neu hier und bekomme in einigen Wochen mein erstes Auto
Es handelt sich um einen 97er Twingo den ich mit meinem Vater noch soweit fertig machen wollte.
Das Wichtigste ist mir allerdings die Anlage...
Nun brauch ich eure Hilfe.... Da mein finanzieller Spielraum als Schüler relativ klein ist bräuchte ich eine grundsolide Anlage, die mir jetzt nicht den absoluten Spitzensound liefert, aber schon so, dass Musikhören Spaß macht.
Da ich hauptsächlich Hip Hop und R'n'B höre wäre mir ein guter Bass auch ganz wichtig...
Alsoo meine finanzielle Grenze wird sich so auf max. 400Euro belaufen.
Ein Radio hätte ich schon, was auch einen Vorverstärker Cinch Ausgang besitzt.
Nun brauch ich "nur" noch die Anlage.
Wichtig wäre mir auch, dass ich mir nicht den "ganzen" Kofferraum zustelle mit einem Subwoofer, also wäre da meine Frage ob es auch Platzsparende Subwoofer gibt, die ordentlich Leistung bringen??
Dann müsste man wahrscheinlich noch die 10cm Lautsprecher vorne ersetzten, da ich mehrfach gelesen hab, dass diese bei hoher Lautstärke gerne übersteuern.
Und dann bräuchte ich noch Lautsprecher für die Heckablage, damit die Mitfahrer auch etwas mitbekommen von der Musik.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen...
Danke schonmal im vorraus...
MFG Dakota....


[Beitrag von UsDakota am 28. Mrz 2007, 21:57 bearbeitet]
s3v3rin
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2007, 00:58
Sers,
ist zwar unhöflich von mir, aber am besten HIER mal ein bisl Einlesen...
Weitere Fragen werden natürlich beantwortet...

Gruß


[Beitrag von s3v3rin am 29. Mrz 2007, 00:58 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#3 erstellt: 29. Mrz 2007, 08:38
schollehopser
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2007, 09:43
Je nach ausstattung wird es richtig lustig am Twingo...
Hutablage kannste komplett knicken wie es schon erwähnt wurde.
Ich empfehl dir Doorboards mit ordentlichen 16ern darin.
Da gibt es einige gute Composysteme (2-Wege) für um 150 Euro.Peerless Resolution 6 , Carpower Preset-1 gehören schonmal dazu.
Als Endstufe würde ne günstige 4-Kanal für den Anfang gehen... Carpower Hpb604 z.B. (ca 100 Euro)
Subwoofer gibt es einige die kaum, Platz brauchen..
Peerless Resolution 12 braucht geschlossen ca 25 Liter.

Hecksystem ist sinnlos, da von vorne in der regel bein nem kleinen Auto genug herkommt (meine Fondpassagiere beschweren sich derzeit nicht über mangelnde Musik)
zuckerbaecker
Inventar
#5 erstellt: 29. Mrz 2007, 10:47
UsDakota
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Mrz 2007, 14:04
Das mit den Doorboards ist eine gute Idee...
Sollte ich dann die 10er Lautsprecher unter dem Amaturenbrett auch austauschen durch Hochtöner?
Wie müsste ich diese 4 Lautsprecher und den Sub dann anschließen an eine 4 Kanal Endstufe?
Ganz lieb wäre mir ein Sub mit Gehäuse, da ein Einbau in die Reserveradmulde für mich eher nicht in Frage kommt, da ich ungerne auf ein Reserverad verzichten möchte...
Habt ihr eine Empfehlung für einen guten Sub bis maximal 200Euro im Gehäuse?
leoneisen
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mrz 2007, 14:11
vergiss abe nicht das du noch ca. 100€ (kann auch weniger sein) für das dämmen der türen ein planen musst! ansonsten macht es nämlich kein spaß....
schollehopser
Inventar
#8 erstellt: 29. Mrz 2007, 14:21

UsDakota schrieb:
Das mit den Doorboards ist eine gute Idee...
Sollte ich dann die 10er Lautsprecher unter dem Amaturenbrett auch austauschen durch Hochtöner?
Wie müsste ich diese 4 Lautsprecher und den Sub dann anschließen an eine 4 Kanal Endstufe?
Ganz lieb wäre mir ein Sub mit Gehäuse, da ein Einbau in die Reserveradmulde für mich eher nicht in Frage kommt, da ich ungerne auf ein Reserverad verzichten möchte...
Habt ihr eine Empfehlung für einen guten Sub bis maximal 200Euro im Gehäuse?


Wenn dann so Linker HT Kanal 1 , rechter HT kanal 2
linker kickbass kanal 3 und rechter Kickbass kanal 4
dazuu noch ne Mono-/2-Kanalstufe für den Bass

Gehäusewoofer für 200 Euro??
Kiste für ca 50 Euro und nen woofer für ca 150 Euro.. dann noch 2 Pack sonofil...
zuckerbaecker
Inventar
#9 erstellt: 29. Mrz 2007, 14:24

UsDakota schrieb:
Sollte ich dann die 10er Lautsprecher unter dem Amaturenbrett auch austauschen durch Hochtöner?
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Ja.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<






Wie müsste ich diese 4 Lautsprecher und den Sub dann anschließen an eine 4 Kanal Endstufe?
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
So: http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=3
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<






Ganz lieb wäre mir ein Sub mit Gehäuse, da ein Einbau in die Reserveradmulde für mich eher nicht in Frage kommt, da ich ungerne auf ein Reserverad verzichten möchte...
Habt ihr eine Empfehlung für einen guten Sub bis maximal 200Euro im Gehäuse?
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Es ist am besten nach Einbau der Stufe und der Lautsprecher bei einem Fachhändler vor dem kauf, mehrere Sub´s IN!! Deinem Auto probezuhören.
Jeder hat einen anderen Geschmack.
Jeder hört anders.

Laß DEINE Ohren entscheiden

Wenn Du Deine PLZ angibst, haben wir vielleicht eine Empfehlung.

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<





UsDakota
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Mrz 2007, 14:27
Ich weiss nicht ob ich zu doof bin, aber ich finde absolut keine Doorboards, die für den Twingo bis 98 sind...
Da ich ja leider einen 97er Twingo bekomme, hat der garkeine Lautsprecher in den Türen...
Es ist ein absolut dämliches Auto zum Einbauen einer Anlage
Aber nur 10er Vorne und ein Sub reicht ja leider auch nicht...
Wisst ihr vielleicht ob es auch Doorboards für den Twingo der Phase 1 gibt?


[Beitrag von UsDakota am 29. Mrz 2007, 14:27 bearbeitet]
leoneisen
Stammgast
#11 erstellt: 29. Mrz 2007, 14:31
selberbauen!!! die fertigen sind meist teurer...
UsDakota
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Mrz 2007, 14:36
Oh ha, das ganze wird wohl doch noch mehr Arbeit als ich gedacht habe
Wird wohl darauf hinauslaufen, dass wir Dooboards und Subgehäuse selber bauen müssen, da alles andere einfach viel zu teuer ist..
Subgehäuse werde wir noch hinbekommen. Mein Vater hat selbst schon Boxen von Visaton gebaut, nur die Doobards werden ne heikle Angelegenheit, da im Twingo alles aus Plastik ist
Und noch was anderes:

Wenn dann so Linker HT Kanal 1 , rechter HT kanal 2
linker kickbass kanal 3 und rechter Kickbass kanal 4
dazuu noch ne Mono-/2-Kanalstufe für den Bass

Kann ich die Hochtöner und die Kickbässe dann an das Radio anschließen (Kenwood mit 4*50Watt) oder brauch ich dafür auch noch ne Endstufe.. Wenn ja wird das ganze schon wieder so teuer...


[Beitrag von UsDakota am 29. Mrz 2007, 14:49 bearbeitet]
hg_thiel
Inventar
#13 erstellt: 29. Mrz 2007, 14:56
Warum so kompliziert ?

mit einer 4 Kanal Endstufe kannst du 2 Hochtöner, 2 Kickbässe und einen Subwoofer betreiben.

http://www.atomic-ibiza.de/howto/frequ.JPG

Da siehste was die Frequenzweiche macht. Hast du jetzt eine 4 Kanal Endstufe und ein Compo System bestehend aus: 2 x Hochtöner, 2 x Weichen und 2 x Kickbässen, hast du noch 2 Kanäle an der 4 Kanal Endstufe frei.

Verstanden ?


P.s.:

http://www.atomic-ibiza.de/howto/index.htm

Mal bitte lesen


[Beitrag von hg_thiel am 29. Mrz 2007, 14:57 bearbeitet]
UsDakota
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Mrz 2007, 15:02
Alles klar
Werde das dann wohl so machen...
Nur noch gucken wie ich das Problem mit den Doorboards hinbekomme, da das bauen solcher eben auch ein gewissen Fachwissen voraussetzt, was bei uns absolut nicht vorhanden ist.
Ohne Doorboard weiss ich nicht wohin mit den Lautsprechern, da der Twingo unter dem Amaturenbrett nur Platz für 10er Lautsprecher hat, zumindest meiner mit Baujahr 97
zuckerbaecker
Inventar
#15 erstellt: 29. Mrz 2007, 15:11

hg_thiel schrieb:
Warum so kompliziert ?

mit einer 4 Kanal Endstufe kannst du 2 Hochtöner, 2 Kickbässe und einen Subwoofer betreiben.




Jetzt bringt doch den Anfängern nicht schon so Quatsch bei.

Es gibt keine "Kickbässe" .

Kickbass ist die Bezeichnung eines gewissen Frequenzspektrums.
Und zwar das, zwischen 80Hz und 400Hz.

Dieser Frequenzbereich wird von einem Tieftöner oder von einem Tiefmitteltöner wiedergegeben, kurz TT oder TMT.

Es gibt Chassis, die speziell dafür gebaut wurden den Kickbassbereich druckvoller wiederzugeben, die wären aber in einem 2-Wege System völlig fehl am Platze.

Also - Schwachfug




Der HT und der TMT kommen in Deinem Fall an eine Frequenzweiche und brauchen demnach nur einen Ausgang der Endstufe




Zum Thema Doorboardbau wirst Du hier fündig
http://www.epicenter.de/carhifi/einbaubeispiele/




und hier der Sub:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-70-1754.html
hg_thiel
Inventar
#16 erstellt: 29. Mrz 2007, 15:37
Ja ja, die Leute stehen aber darauf Im andern Thread hab ich geschrieben was Sache ist. Jezt bin ich es leid und schreibe halt auch Kickbässe
zuckerbaecker
Inventar
#17 erstellt: 29. Mrz 2007, 15:48
...ganz toll
schollehopser
Inventar
#18 erstellt: 29. Mrz 2007, 16:02
Ups hattevorhin überlesen dass du nur einse Stufe verbauen wolltest... sorry...also dann den tipp von hg befolgen..
UsDakota
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Mrz 2007, 19:47
Werde jetzt wohl folgendes System einbauen.. sprengt zwar meinen gesetzten Rahmen aber was tut man nicht alles !!:.
Wurde davon überzeugt auf ein Frontsystem + Sub zu bauen..
Also...

Subwoofer: Helix W10 Competition im Gehäuse 185Euro

2 Wege 16.5cm Lautsprecher für die Doorboards: Helix H 136 Esprit 139Euro

4 Kanal Endstufe: Mac Audio Z 4100 115Euro
und 2 Doorboards für zusammen 100Euro

Macht zusammen 589 Euro inklusive 50 Euro für Zubehör.

Die 10er Lautsprecher unter dem Armaturenbrett werde ich wohl abklemmen, da ich dort keine neuen Lautsprecher mehr einbauen muss, aufgrund des 2 Wege Systems. Die Hochtöner werde ich versuchen in der A Säule oder auf dem Armaturenbrett unter zu bringen.

Was sagt ihr zu dieser Zusammenstellung?
Bei der Endstufe bin ich mir noch nicht schlüssig!


[Beitrag von UsDakota am 29. Mrz 2007, 19:49 bearbeitet]
leoneisen
Stammgast
#20 erstellt: 29. Mrz 2007, 20:00
schon mal nicht schlecht!!!

würde eventuel ne andere stufe nehmen,ich persönlich hab noch nicht so viele gute sachen über mac audio gehört!!!

guck doch nach ner Helix HXA 400MK2,da hättest von allen den gleichen hersteller... allerdings kannst du an der helix "Kein" sub anschließen,da die helix eher für lautsprecher gemacht ist... oder vieleicht ne audison v209,im forum konnte man schon einiges über die stufe in erfahrung bringen...
zuckerbaecker
Inventar
#21 erstellt: 29. Mrz 2007, 20:39
Die Stufe ist der absolute Schwachpunkt.

Ich weiß Du willst es net hören, aber hier musst Du aufsatteln

Würde da auf die Eton EC 500.4 gehen.
http://www.etongmbh.com/

Beim Sub wüsste ich noch ein Preis/Leistungsschnäppchen
http://www.bull-audio.de/Web-Site/ESW-12.html
sthpanzer
Inventar
#22 erstellt: 29. Mrz 2007, 20:49
Für 100Euro bekommt man schon tolle gebrauchte Endstufen !!!!!!!
UsDakota
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Mrz 2007, 20:51
Also das mit dem Sub klingt ja gut. Den würde ich ja für ca. 100Euro bekommen aber die Endstufe kostet 250Euro ..
Aber das würde sich ja fast wieder ausgleichen.

Ist das die bessere Lösung "schlechterer" Sub für bessere Endstufe?

Wo würde denn der Unterschied liegen zwischen der Mac Audio Z 4100 und der Eton EC 500? Ist das ein hörbarer Unterschied oder sicherheitstechnisch ein Unterschied.

Und gibt es für 150Euro eine angemessene 4 Kanal Endstufe für die Helix Lautsprecher und den Helix Sub?

MFG UsDakota
leoneisen
Stammgast
#24 erstellt: 29. Mrz 2007, 20:59
also ohne die stufen gehört zu haben aber ich denke das wäre ein unterschied wie tag und nacht!!!

EDIT: eventuel vieleicht noch ein älteres modell von empahser,die haben auch immer ziemlich gut leistung gehabt...aber so ne eton ist schon nich schlecht


[Beitrag von leoneisen am 29. Mrz 2007, 21:02 bearbeitet]
UsDakota
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 29. Mrz 2007, 21:08
Oh ha...
Na ja ich merk das schon... sonst gäbe es nicht diese krassen Preisunterschiede zwischen den Herstellern. was nix kostet ist halt auch nix...
werde dann wohl zum billigeren Bull Sub greifen und so 200 - 250Euro in die Endstufe investieren.
Habter denn noch ein paar Empfehlungen für gute 4 Kanal Endstufen? Gerne auch unter 200Euro
leoneisen
Stammgast
#26 erstellt: 29. Mrz 2007, 21:17
also subs,gibt es ja nun auch wie sand am meer,da wird sich sicherlich auch noch was besseres für nen kleinen preis finden.... also wenn du 200.250€ für die amp ausgeben möchtest dann kann ich die auf jedenfall die "audio system" endstufen empfehlen... zb eine F4 450...die haben vorallem gebrückt(kanal 3und4)gut leistung,was dem sub zu gute kommt
UsDakota
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Mrz 2007, 22:09

Würde da auf die Eton EC 500.4 gehen.
[url]http://www.etongmbh.com/
[/url]
Hätte die CRAG A400 von ETON auch genug Leistung für Frontsystem + Sub??
Und wäre der Empfehlenswert?


[Beitrag von UsDakota am 29. Mrz 2007, 22:11 bearbeitet]
Cabriolist74
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 29. Mrz 2007, 23:15
Hallo
Da du ja ne sparsame Anlagen haben möchtest/haben mußt.....
Ich habe mir als FS das AIV Green Power Slx 165 gekauft.
Das habe ich bei einem bekannten online-Auktionshaus für 89€ inkl. Versand gekauft. Bin damit sehr zufrieden und hat beim Test in der Auto Hifi Zeitschrift mit "Spitzenklasse" abgeschnitten.
Das betreibe ich zur Zeit nur über das Radio (Sony mit 4*50 Watt)
Mit nem Sub zusammen klingt das schon ordentlich.
UsDakota
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 16. Apr 2007, 19:35
Hab jez gelesen, dass man 165er Lautsprecher mit geringer Bautiefe auch mit Distanzringen in den Türen unterbringen kann. (Ist optisch zwar nicht die optimale Lösung aber ist mir relativ egal )
Hab mir jetzt die Focal Polyglass 165-V Slim ausgesucht aber die sind mit 230Euro verdammt happig.
Kann mir vielleicht jemand ein anderes "flaches" Kompo System empfehlen woran man seinen Spaß hat?

Hab mir jetzt übringens als Endstufe die ESX-SX 4100 ausgesucht für 200Euro... Müsste doch eine ganz gute Wahl sein oder?

MFG Dakota
UsDakota
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 17. Apr 2007, 14:26
Hat keiner was dazu zu sagen??
Heinerich
Inventar
#31 erstellt: 17. Apr 2007, 15:29

UsDakota schrieb:
Hat keiner was dazu zu sagen?? :P


Wenn ich mir so den Ablauf des Gespräches ansehe....

Du hast doch diesen Link bekommen und damit eine recht umfangreiche und gute Grundberatung bekommen!!

Da steht u.a. sinngemäß, dass man, falls nicht so ganz viele €uronies zur Verfügung stehen, halt schrittweise angeschafft werden sollte! Und nun fangen die Kompromisse mit Subwoofer und Endstufe und Türlautsprecher an! Schade!

Ich hab ja selbst einen Sohn in dem "gierigen Alter" und verstehe, dass man möglichst sofort "alles haben will" aber es schadet ja nix, auch mal gelegentlich auf die weisen Alten zu hören.
Warum baust Du nicht -nach Anleitungen im Netz- mit Hilfe des Daddys Doorboards, bedämpfst fein die Türen und hast mit einem Frontsystem ggf. bereits mit Endstufe einen Klang, der sich schon mal richtig "hören lassen kann"!!
Je nach verbautem Frontsystem (z.B. preisgünstig auch das Powerbass ES 6C für 99 statt 179 €) hast Du dann auch schon einen wirklich guten Basseindruck. Dann sparst Du noch ne Weile und schließlich holst Du Dir den richtigen Basstreiber dazu und hast dann wahrscheinlich mehr Spass, als mit Kompromissen!

Zuletzt warst Du bei ca 600 Euro!

Material für Doorboards MDF: ca 50 €
Dämpfungsmaterial Kabel: ca. 80 €
FS Powerbass ES 6C 99 €
Altes Radio verhökern und kleines Eclipse rein: 249 €
Für ca. 160 Euro bisken warten und ne "alte" Audison VR 209 rein.

Mit einer solchen Zusammenstellung hättest Du schon mal einen sehr feinen Klang und es wäre kaum notwendig unbedingt etwas auszutauschen, sondern später (Weihnachten?) könnte dann gezielt nachgerüstet werden.

Ich weiß, sowas wolltest Du nicht hören, geschrieben habe ich es aber trotzdem!
UsDakota
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 17. Apr 2007, 15:52
Da hast du wohl recht...
Die Sache ist nur, dass ich nicht unmengen von Geld in die Verkleidung des Autos stecken wollte, da ich das Auto wahrscheinlich nicht länger als 2 Jahre fahren werde (bis zum Abi)
Wollte also auch möglichst alle Komponenten in das nächste Auto mitnehmen, und das ist ja bei Dämmmaterial wie auch Dooboards relativ schwer(Heisst nicht, dass ich nicht dämmen werde). Und ob ich da jetzt Doorboards oder Distanzringe nehme, ist ja eigentlich nur ein optischer Kompromiss oder?(Und den hab ich beim Twingo sowieso schon gemacht )
Und Subwoofer: So wie ich das bis jetzt gelesen hab, ist der Helix (ob jetzt der W10 oder W12) sein Geld absolut wert und nicht unbedingt der Kompromiss.
Ich denke mir, dass es mir später leid tun wird 700-800 Euro in einen Subwoofer + Amp gesteckt zu haben, denn irgendwann, denk ich mal werde ich auch noch andere Prioritäten im Leben haben!
Und dann werde ich wohl keine Basskiste mehr im Kofferraum brauchen

Und wenn ich mir den Link nochmal so anschaue, bin ich eigentlich bei allen Komponenten (beim Preis wie auch beim Hersteller) im guten Einsteigersortiment und mehr wollte ich ja eigentlich auch nicht haben!

Hab mir trotzdem zu Herzen genommen was du gesagt hast und werde das bei meiner weiteren Planung noch berücksichtigen! Deswegen danke für deine ausführliche Antwort!

MFG Dakota


[Beitrag von UsDakota am 17. Apr 2007, 16:12 bearbeitet]
UsDakota
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 13. Mai 2007, 16:20
Sooo
Ich begebe mich langsam in die heisse Phase...
Möchte ja alles gut geplant sein...
Habe jetzt noch folgende Fragen!
Zu welcher der beiden Endstufe würdet ihr mir raten?
1.) Phase Evolution RS 4 199 Euro
2.) ESX SX 4100 199Euro
Haben beide ungefähr identische RMS Werte!

2. Frage:
Da ich einen Twingo fahren werde habe ich im Kofferraum ungefähr 60cm in der Tiefe und 90 cm in der Breit an Platz.
Ich habe mich schon ziemlich festgeschossen auf einen Helix Subwoofer, nur weiss ich nicht, ob es ein W10 oder W12 werden soll und wenn ein W12 dann im geschlossenen Gehäuse oder Im BR Gehäuse.Da ich hauptsächlich Hip Hop und R'n'B höre scheint mir ein BR Gehäuse sinnvoller.
Allerdings braucht der wieder mehr Platz -.-
Macht es daher vom Pegel und Tiefgang mehr Sinn einen W10 im BR Gehäuse zu nehmen als einen W12 im Geschlossenen?

Sorry für die verschachtelten Fragen... Ich hoffe ihr steigt noch durch!

MFG Dakota
UsDakota
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 14. Mai 2007, 17:56
Ich weiss, der Post ist nicht leicht zu lesen aber möchte keiner was dazu sagen?

^^
cwolfk
Moderator
#35 erstellt: 14. Mai 2007, 18:20
Die Phase RS4 wird hier oft empfohlen, von der ESX hab ich noch nichts gehört, aber ESX hat auch den Ruf als solides Einsteigermaterial. Optimal wäre für HipHop natürlich der 12er in BR. Vielleicht kannst du das gehäuse selber bauen und so den Platz optimal nutzen, dass es dich nich ganz so stört wie ein fertiger Klotz?!

MfG
UsDakota
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 14. Mai 2007, 18:37
Ich glaube, mir das Gehäuse selber zu bauen, kommt eher nicht in Frage...
Etwas zu viel Aufwand
Wäre es denn dann sinnvoller einen W12 im geschlossen Gehäuse zu nehmen, als einen W10 im BR?
cwolfk
Moderator
#37 erstellt: 14. Mai 2007, 18:46
Kann man blind nicht sagen, Probehören!
UsDakota
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 14. Mai 2007, 18:50
Hmmmm.. ist nur die Frage wo man das kann.
Der Car Akustik hier "favorisiert" hauptsächlich Ground Zero und hat kein Helix im Sortiment und irgendwie auch nicht gerade Kompetent!
Hab ihn zuerst nach einem 16er Compo System gefragt. Wollte er mir auch sofort verkaufen weil das "super geil" sein sollte. Dann hatter nachgerechnet und kam bei Amp + FS + Sub + Einbau auf über 750Euro. Da mein Preismaximum aber bei 600 liegt hat er mir ohne zu zögern ein Eton 10cm Compo angedreht was auch "super geil" klingen sollte (Mag sein). Aber keinerlei Rat davon, dass man sich die Komponenten vielleicht nach und nach kaufen sollte.
Na ja kaufe jetzt definitiv selber und baue auch selber ein. Hilfe gibts hier im Forum ja genug
Machte alles so den Eindruck, dass er die Brocken auf denen er sitzt loswerden muss und das möglichst schnell.

MFG Dakota


[Beitrag von UsDakota am 14. Mai 2007, 19:02 bearbeitet]
schollehopser
Inventar
#39 erstellt: 14. Mai 2007, 19:23
würde eher nen anderen woofer nehmen, aber das müsstest du probehören.. würd da mal nen OmnesAudio SW12.01PC in 35 Litern BR empfehlen...
UsDakota
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 14. Mai 2007, 19:29
Hast du vielleicht ein paar links zu diesem Sub?
Irgendwie finde ich dazu nichts. Zumindest keinen Händler der diesen Sub führt!

MFG Dakota
schollehopser
Inventar
#41 erstellt: 14. Mai 2007, 20:15
klar.. hier der link zum Vertrieb: OmnesAudio SW12.01PC
UsDakota
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 14. Mai 2007, 20:33
Gibts den auch schon innem fertigen Gehäuse?
Würde ungerne selber bauen
cwolfk
Moderator
#43 erstellt: 14. Mai 2007, 20:36
Ja, gibt´s! Auch wenn´s nicht ganz optimal ist (etwas kleines Reflexrohr). Müsste alles HIER zu finden sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mini Anlage für kleines Auto
FordFiesta98 am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  10 Beiträge
Anfänger sucht solide Hifi-Anlage
Jam_fe am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  10 Beiträge
Solide HU bis 300?
cliodriver am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  16 Beiträge
Anlage für kleines Budget in Ford Fiesta
FleaFly am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  16 Beiträge
Suche solide Headunit!
BJ_ice am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  10 Beiträge
Kaufberatung - (sehr) günstig aber solide
NickName3 am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.07.2005  –  14 Beiträge
Soundsystem für kleines Auto
Atomix am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  38 Beiträge
Gute, solide , aeltere Subwoofer Endstufe
DVD84 am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  8 Beiträge
Bisschien Musi für mein kleines Auto ^^
Heartlyfier am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  3 Beiträge
Eigenes Auto => neue Anlage
Little8588 am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  19 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBen73
  • Gesamtzahl an Themen1.420.482
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.045.584

Hersteller in diesem Thread Widget schließen